Galaxy Tab: iPad-Konkurrent verkauft sich gut

Tablet-PC Seit etwas mehr als einem Monat ist Samsungs Tablet-PC Galaxy Tab erhältlich. Jetzt gab der koreanische Hersteller die ersten Verkaufszahlen bekannt. Demnach ging das Gerät mit Android als Betriebssystem bereits über 600.000 über die Ladentheke. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist auch das einzige Android Tablet das dem iPad einiger maßen gewachsen ist... Alles andere ist schnell produzierter scheiß "bis jetzt", weil jeder ein Stück von Apples Tablet Kuchen ab haben möchte. Ich gönne es dem Galaxy Tab auch wenn es mir persönlich zu klein für ein Tablet und zu groß für ein Smartphone ist ;-) Aber schön, dass es wenigstens ein weiterer hersteller gepackt hat. Jetzt bin ich gespannt auf dem PlayTab (oder wie die es nennen) von RIM.
 
@FlowPX2: Also ich persönlich finde das Archos 101 wirklich sehr gut. Schneller Prozessor, aktuelles Android und massenweise Schnittstellen. Ich hatte es bereits in der Hand und die Bedienung läuft sehr flott und die Bedienung ist wie von Android gewohnt sehr angenehm. Es gibt bereits sehr gute Tablets, nur im Marketing ist Apple eben voraus. http://goo.gl/CUK46
 
@web189: Wie ist denn die Akkulaufzeit? Interessiert mich wirklich.
 
@Big_Berny: Leider konnte ich keinen Dauertest durchführen. Laut Herstellerangaben schafft es 10 Stunden beim surfen. 36 bei Musikvidergabe und 7 bei Videowiedergabe.
 
@web189: Kann das Teil Bluettoth mit A2DP - also um mein Auto mit dem Ding zu koppeln und Audio übers Auto auszugeben. . ? Das Teil sieht echt klasse aus - für 299.- ein Klasse Gerät meine ich.
 
@Healey: Die Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Ich hatte leider nur 1 Stunde mit dem Gerät im Büro. Aber mich hat der erste Eindruck überzeugt. Eigentlich ist es auch gar nicht schwer, ein gutes Tablet zu entwickeln. Viele Schnittstellen, kein Atom, Android (mit Store) und ein gutes Display. Bei diesem Gerät ist alles vorhanden.
 
Ich glaube es verkauft sich auch nur gut, weil es mit einem mobilfunkvertrag subventioniert wird. ansonsten ist das gerät, so gut es auch ist, viel zu teuer. leider
 
@hausratte: wir verkaufen das Teil besser als das iPad, wird von uns bisher aber nur ohne Vertrag angeboten. Da keine Nachfrage danach besteht.
 
@hausratte: Und der Mobilfunkvertrag wäre kostenlos?
 
Ich habe seit einiger Zeit ein iPad und habe neulich das Galaxy Tab angetestet. Ich muss sagen, dass einem sofort auffällt, dass der Bildschirm bedeutend schlechter ist und das Gerät nicht so flüssig reagiert. Alles ist irgendwie nicht ganz so harmonisch. Außerdem ist der Preis zu hoch. Der Bildschirm ist für ein Tablet auch nicht gerade groß genug.
 
@coolbobby: Das ist mir auch schon bei den Android Geräten aufgefallen. Ich finde das Samsung Tab nicht schlecht, aber zu teuer und bin ich mit meine iPad im Moment zufrieden.
 
@coolbobby: iPad mit "nix drann" haben - nicht mal 'n usb-anschluss oder memory-card-slot- und dann beim galaxy tab von hohem preis (der vlt. 100 euro überm iPad liegt) reden... lachhaft.
 
@coolbobby: Wozu braucht ein Tablet einen USB-Anschluss? Es hat auch kein DVD-Laufwerk. Doof oder? ;-)
 
Eines wurde im Schlussabsatz vergessen. Selbst wenn andere Hersteller auf den Markt preschen, steht doch immer noch die Frage im Raum, wieviele wollen von einem Netbook oder Notebook tatsächlich auf ein restriktives Touch-Gerät umsteigen? KO-Kriterium ist für mich hier die Software. Warum soll ich zb. für eine Pad Plattform wieder neue Software anschaffen, wenn doch die benötigte Software hier im Schrank liegt?die is bezahlt, sie schreit danach verwendet zu werden... und solange kein Grabbelbrett Anbieter das Potential erkennt, dem Kunden tatsächlich freie Hand zu lassen, anstatt ihn an einen restriktiven Store zu binden, wirds bei mir nix mit so nem Gerät, noch dazu sieht die app Auswahl bei dem Galaxy Tab sehr dürftig aus. Hoffen wir nur, dass sich das ändert. Sonst ist der Zug abgefahren, bevor er überhaupt auf Touren kam...
 
@Rikibu: wir haben seit einer Woche das Hanvon Tablet in der Firma stehen - und auch schon einige verkauft. Das ist bisher das einzige Windows-Tablet (ausser dem FuSi von ano 2002) das ich in Händen hatte. Mir gefällt daran das es Windows hat. Auch die Leistung ist OK - und die Hersteller haben Mitgedacht. Aber die Software ist auf Chinesisch, schlechtem englisch, oder unlesbarem Deutsch. Was mich soweit nicht stört. Mich stört, das trotz eingebautem Lüfter das Ding einfiert, und einfach zu schwer ist. Vor allem stört mich, das Hanvon nur eine normale 2,5" HDD eingebaut hat - anstatt einer SSD
 
@Spector Gunship: obs da Updates gibt wegen der Sprache? was kostet der Spaß?
 
@Rikibu: Wohl wahr. Tablett-PCs, auf denen man installieren kann, was will, gibt es eigentlich schon seit Jahren. Leider sind die immer noch eher teuer.
 
@Rikibu: Du sprichst deine Windows Software an!? Viel Spaß beim Arbeiten, Nutzen und Bedienen von Software die zu 100% auf Tastatur und Maus ausgelegt ist!!! Ein App-Store ist die Zukunft! Und es gibt viel Software für umme. Die Werbung stört nicht sehr! Und für wenig Geld kannst Du dir sehr gute Apps kaufen!
 
Das Ding ist für die mickrige grösse und nicht Tablet-optimierte OS einfach unverschämt teuer. Wären schon mehrere Mitbewerber mit eine vernünftige Qualität auf dem Markt, würd das Ding höchstens 300,-Euro kosten und so werden die ersten Käufer gnadenlos über den Tisch gezogen. Nicht mit mir..wer warten kann ist klar im Vorteil..in dem Fall zahlt sich Geduld echt aus..
 
@joe200575: Absolute Zustimmung, genau den Eindruck hatte ich von dem Gerät. Das Userinterface wirkt weder professionell noch ausgereift.
 
@joe200575: Meine Hoffnung stützt sich ja immer noch auf ein Windows basiertes Gerät, sodass man sein gewohntes Umfeld nicht verlassen muss und seine bisherige Software weiter nutzen kann. Aber da Microsoft zu feige ist, hier nen Vorstoß zu wagen, werde ich auch warten. ob ich allerdings zum Beginn der Windows 8 Ära noch Verwendung für so ein Gerät hätte, ist die große Frage. Ein neues Gerät ist aufgrund meiner 4 Jahres-Austausch-Zyklen in Kürze Pflicht, und wenn die nicht wollen, dann ham sie halt gnadenlos Pech gehabt.
 
@joe200575: Ich kann deine Meinung nicht ganz teilen. Hattest Du das Pad längerfristig im Einsatz oder nur beim Probieren im Blödelmarkt? Ich habe das Gerät seit 3 Wochen dauerhaft im Einsatz. Die Bedienung ist bis auf wenige Ausnahmen sehr flüssig. Die Größe kann zwar mit dem iPad nicht mithalten, wird im Gegensatz aber auch beim längeren in der Hand halten nicht schwer. Filme werden sehr farbgetreu dargestellt, gute Programme massenhaft vorhanden. Auch finde ich den Preis durchaus gerechtfertigt. Ein aktuelles Smartphone kostet durchaus auch seine 500,-€ aufwärts und das Pad ist wesentlich größer als ein normales Smartphone und bietet einen entsprechenden Mehrwert.
 
@Cykes: Der Unterschied ist das du bei einem vernünftigen Smartphone wie dem HTC Desire hauptsächlich die mobilität mit modernster Technik auf kleinstem Raum bezahlst. Je kleiner bzw bessere Technik desto teurer. Der Screen ist ebenfalls nicht optimal im Vergleich zum Amoled Technik. Das du mit dem OS klarkommst ist ja in Ordnung, aber es ist nunmal nicht für diese Geräteklasse optimiert, es funktioniert lediglich befriedigend. Aber gerade bei einem so hohen Preis erwarte ich absolute Perfektion was Bedienung und Technik angeht. Alleine schon deshalb weil leider Gottes das I-Pad immer noch besser ist und ich bin wahrlich kein Apple Fan. Hab das Galaxy Pad übrigens mal für ne halbe Std im Mediamarkt ausprobiert, ist wie gesagt ok, aber hat mich nicht vom Hocker gehauen. Für den Preis von 300,-Euro sicherlich eine überlegung wert aber so ist es zu teuer..
 
@joe200575: Zum Thema Display: Es wird immer Displays geben, die sich besser eignen würden als das aktuell verbaute. Das trifft sowohl auf das Galaxy zu als auch auf das iPad. Die Entwicklung geht nun mal stetig weiter. Die meisten Programme für Android sind so programmiert das sie die eigenen Programmfenster an das jeweilige Display anpassen. Das Pad ist auch nicht auf Mobilität getrimmt. Ich konnte das iPad auch ausgiebig testen und konnte in der Bedienung auch keinen großen Unterschied feststellen. Zumindest keinen der in der Praxis wirklich relevant ist. Es gibt kein Gerät welches in der Bedienung perfekt ist.
 
@joe200575: ..wer warten kann ist klar im Vorteil.. jo, ich kaufs mir dann in 2 jahren dann ist es zwar ein bisserl alt aber billig ;-)
 
Ich versteh halt nicht, warum das Galaxy S (super Teil übrigens) kein Fotolicht hat, das TABLET schon...
 
Zu kleine, zu teuer,lahm. = Abzocke. Alle meckern über Apple, aber was die Konkurrenz da hinlegt ist auch nicht viel besser. Ja ja... multischrott und USB... Toll. Ich warte erst mal auf die zweite Generation des Ipads und ich bin mir sicher das sich die Konkurrenz erneut blamieren wird. Schade eigentlich...
 
@Sesamstrassentier: Du kannst sehr sachlich und verständlich argumentieren....
 
@Sesamstrassentier: Kannst du deine Aussage auch mit passenden Argumenten stützen oder willst du einfach nur rummotzen?
 
@Sesamstrassentier: So ungern ich Dir Recht gebe... Satz 1 stimmt 100%, das Ding wird ja schon ziemlich lange dermaßen gehyped (oder wie sagt man das...) wie man es sonst nur von einer speziellen Firma kennt.
 
@Sesamstrassentier: hui, da ist aber mal jemand stinkig, nur weil apple mal eine gute konkurenz bekommt! :D vielleicht übst du noch mal sachlichkeit und argumentation, bevor du hier so ein hohles bashing ablässt!
@rallef: also bis jetzt hab ich noch keine firma gesehen, die so dermassen gehyped wird wie apple! da finde ich die werbung um das galaxy tab aber sehr harmlos gegen. und der rest ist wie bei apple: gute verkaufszahlen bestätigen eben, das das galaxy tab ein sehr gutes tab ist. punkt!
 
Ohne Konkurrenz kein mampf... häää Innovation ;)
 
Kann ich nicht Bestätigen
 
Ich hätte ja Lust auf ein Tablett, was auch wirklich ein Tablett-PC ist und nicht bloss ein besserer eBookreader.
 
@Kirill: und wo ist jetzt dein Problem? Dann kauf dir doch ein Tablet-PC...
 
Konnte das Tab etwas antesten. Bin selber Ipad Besitzer, seitdem es das Ipad gibt. Selbst das Galaxy Tab kommt da immernoch nicht ran. Es läuft lange nicht so "geschmeidig" wie das Ipad und das nachdem das Ipad schon so "alt" ist und ca. dasselbe kostet. Die Konkurrenz schafft es atm einfach nicht an Apple anzuschließen und das Ipad 2 steht auch schon vor der Tür... Ich würde gerne anderen Firmen Erfolg wünschen, aber so wird das nichts... :(
 
naja nicht so der hit, kommt ans ipad nicht ran, aber netter versuch
 
Ich find das Ding gut. Handliche Größe, hat alles was man braucht, inklusive 3G und könnte mein Handy ersetzen, welches ich eh zu 99% zum Surfen und 1% zum Phonen nutze, und das in der Regel mit Bluetooth Headset.
 
Ich versteh immer noch nicht warum man sowas nun unbedingt braucht. Aber gut, muss jeder selbst wissen. Ich bin nur mal gespannt wann bei den Tablets der "Netbookeffekt" eintritt.
 
@DennisMoore: Der Konsum von Multimedia vielleicht. Das bequeme Surfen im Internet auf der Couch?
 
@Beobachter247: ... na ja - für mich gehört zum bequemen Surfen immer noch ein ausreichend großer Bildschirm. Und was den allgemeinen Konsum von Multimedia angeht, bin ich geneigt, den Tablets wenigstens eine gute Funktion als Fotoalbum der Neuzeit zu bescheinigen. Doch alle anderen Funktionen werden von meiner stationären Multimedia-Ecke deutlich besser abgedeckt ...
 
@Beobachter247: Ja, mag sein dass das viele damit machen. Aber warum macht man es dann nicht gleich richtig und baut z.B. auch nen IR-Sender rein damit man sie z.B. auf dem Couchtisch als Multi-Fernbedienung plus digitale TV-Zeitschrift hinlegen könnte. Vielleicht sogar in der TV-Zeitschrift direkt umschalten oder Timer für Sendungen setzen. Das wär was.
 
Ich finde das Galaxy Tab auch ziemlich interessant und bin auch HTC Desire benutzer jedoch muss ich sagen das Apple den Vorteil hat das die Hard- und Software aufeinander abgestimmt ist und sie haben ein paar echt gute Patente.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte