Wikileaks: Nächste große Veröffentlichung kommt

Internet & Webdienste Die Whistleblower-Plattform Wikileaks bereitet sich derzeit auf ihre nächste große Veröffentlichung vor. Diese soll vom Umfang her alles Dagewesene in den Schatten stellen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
oha, da will sich jemand wohl für einen internationalen Haftbefehl rächen...es ist leider von einer guten Info und Aufdecker-Seite zu eiem Privatkrieg-Seite zwischen Julian und dem US Milität geworden. Irgend was deutsches oder nationales wird gar nicht mehr geleaked...
 
@Sam Fisher: Selbst wenn es so sein sollte, gibt es denke ich bei dem Amis am meisten zu "entrümpeln" -> Gut so!
 
@Necabo: Also da wäre ich mir nicht so sicher. Sie sind die Großmacht und daher freuen sich viele wenn man deren dreckige Wäsche wäscht. Aber das heißt noch lange nicht das es bei uns weniger gäbe. Ehrlich gesagt würde mich das auch mehr interessieren.
 
@TobiTobsen: ja, ich habe ja nicht gesagt das es total schlecht ist, aber unsere Bundesregierung verarscht und auch gewalltig und da hört man gar nichts...
 
@Necabo: Wenn man so denkt, ist man kein bisschen besser wie die bösen Ammis, find ich !
 
@Necabo: Erst einmal vor der eigenen tür kehren.Besser so!
 
Das "Sex"-Video von Clinton und Monica. :-D
 
Beweise dafür, dass der 11. September von den Amis inszeniert wurde? BÄM!
 
@blisss: Ich glaube eher solche Infos sind in der "Lebensversicherung" enthalten. Oder aber der angebliche Klimawandel.
 
@DonElTomato: http://goo.gl/APTYF bitte schön
 
@Siniox: Sehr reißerisch. Ist nicht unbedingt eine Quelle des Gegenbeweises mehr eine Quelle verärgerter Menschen. Zu behaupten unser co2 Ausstoß würde keinen Einfluss auf unsere Umwelt nehmen ist schon recht naiv. Da sind so viele Faktoren das man so etwas nicht einfach mit einem Wissenschaftlichen Papier abtun kann.
 
@gibbons: "Zu behaupten unser co2 Ausstoß würde keinen Einfluss auf unsere Umwelt nehmen ist schon recht naiv." Die Pflanzen produzieren mehr CO2 als der Mensch jemals produzieren kann. in den Meeren ist gerade mal weniger al 1% CO2 enthalten. Der Nord -/ sowie Südpol beginnt sich zu regenerieren. Wir steuern momentan auf eine kleine Eiszeit zu die es laut der NAO (link unten) schön öfter gegeben hat. Schau dir den Link an und vergleiche mal die roten peaks der vergangenden 60 jahre und die der letzten 10. Also ich sehe da alles. Nur keine erderwärmung! In den Medien ist genau diese Statistik nur bis 2007 aufgeführt und die zeigt nunmal das derzeitige maximum der temperaturen (in den letzten jahren) am Nordpol. Doch man sollte auch mal die Statistik weiterführend offenlegen. Es gibt keinen Klimawandel. Es gibt nur den Willen eine CO2-Steuer durchzuboxen um nahezu alles zu versteuern zu können. Im extremstfall auch das Atmen. NAO: http://tiny.cc/jruhk
 
@Blubb-blubb: Und das soll jetzt ein Argument für weiteren co2 Ausstoß durch die Industrie sein?
 
@gibbons: Nein. Ein Argument das es keine Klimaerwärmung gibt!
 
@Blubb-blubb: Eine Klimaerwärmung gibt es... Die entsteht aber aus den verschiedensten Gründen. Die Frage ist, ob wie mit unser Zutun dem was gutes tun. In 100 Jahren Menschliche Industrie hat mehr verändert als je zuvor.
 
@Blubb-blubb: ähhm ja "Pflanzen produzieren mehr CO2", das ist mir neu das Pflanzen CO2 produzieren, dachte immer sie Binden den Kohlenstoff und "erzeugen" O2
 
@glumada: jap, war mein fehler. tschuldige. @gibbons: Schau dir doch einfach mal den Link zum temperaturverlauf an. http://tiny.cc/jruhk In den 50ern bis 70ern war es relativ kalt. Ab den 70er bis ende 90ern war es sehr sehr mild. gerade die Jahre zwischen 1990 bis 2003. Danach klimatisiert es sich wieder und es kommt vereinzelt mal zu hohen peaks wie 1999 und 2000. besonderes Augenmerk allerdings sollten wir auf 2009 und 2010 legen. Wir erinnern uns an den letzten Winter. Wenn man bedenkt wie das Jahr 2010 verlaufen ist, ist es ein klarer Trend. Der Wetterfrosch würde es gestörte Zirkulation nennen. Die Westdrift und Zirkulation die normalerweise dafür zuständig ist das wir wärme bekommen, ist in diesem jahr seit März 2010 zum erliegen gekommen. Ebenso ist der Golfstrom zu 30% schwächer als "normal". Was heißt schon normal ^^
 
@blisss: BÄM? Dies würde letztendlich auch nichts ändern. Oder glaubst du, das da irgendwer irgendwelche Konsequenzen den USA androht? Sanktionen vielleicht? Vll. ein Einfuhrverbot von US-Gütern? Mich langweilt das Thema regelrecht. Interessant wären Veröffentlichungen von evtl. geplanten Aktionen, wo man auch noch was verhindern könnte.
 
@gibbons: Also wenn es wahr wäre, und es dann rauskommen würde, dann würde die USA bis in Ihre Grundfeste erschüttert werden. National gesehen wäre es eine Katastrophe.
 
@gibbons: Doch mich als Halbami würde es meine Meinung ändern gegenn über meinen Heimat, weil bisher hört sich das alles nur nach verrückten an die Alufolie auf dem Kopf tragen.
 
@blisss: Dann wird er aber recht fix, von der Bild Fläche verschwinden.
 
Ich finde WikiLeaks eines der besten Projekte im Internet, die es gibt. Gebe nen Tipp zum neuen Leak ab: 9/11
 
@Necabo: Ich wünschte es wäre so, dann haben sich die vielen Jahre an Informationsarbeit, etc...gelohnt. Mein momentaner Herzenswunsch!
 
der zweite tweet zum thema, scheint zwar ebenso wenig vielsagend, aber trotzdem vielversprechend ;)
"The coming months will see a new world, where global history is redefined."
 
@DiNozzo: Das wirkt etwas arg dick aufgetragen. Aber wer weiß, vielleicht ist der naechste Leak ja wirklich eine richtig große Sache. Ich faende es schoen.
 
@Valfar: Find ich auch, etwas so darzustellen, zeugt eher von nem großen ego. Wenn sie sich aber so sicher sind, dann bin ich auch mal gespannt was da rauskommt, "Global history is redefined" ist doch etwas übertrieben.. was könnte so "vergangenheitsverändernd" sein?
 
@Marxus: 9/11 was an Inside Job
 
@DiNozzo: Vielleicht stellt Assange auch nur seine Beatles-Plattensammlung ins Netz *g*
 
Falsche Strategie. Statt ~3 Millionen Dokumente auf einmal zu veröffentlichen, sollten die lieber nur die brisantesten nach und nach herausgeben. Klasse statt Masse. So liest sich das doch kein Mensch durch.
 
@eN-t: Ja.. das Team von Wikileaks aber eben auch nicht um die tollen Szenen raus zu suchen.
 
@Mudder: Na, und dann heißt es wieder " da wurde Zensiert " oder ähnlich. Dann doch lieber alles.
 
@eN-t: Wirklich brisantes hat Wikileak bisher noch nie aufgedeckt. Nur bestätigt was bisher so, oder so bekannt, oder vermutet worden ist. Das Meiste davon, ist kaum wert es zu erwähnen, oder zu lesen. Darum spielt es auch keine Rolle wie viel Dokumente veröffentlicht werden. Nur für diejenigen die jetzt schon wieder eine Verschwörungstheorie in meinem Beitrag sehen wollen. Ich kritisiere nicht das Vorgehen von Wikileaks, sondern schreibe nur was Fakt ist. Was mich interessieren würde, wie viele Leute haben eigentlich bisher überhaupt schon ein Dokument gelesen und reden nicht einfach das nach was bezüglich Wikileak die Medien darüber schreiben? Denn genau dieser Faktor ist für mich von vielen sehr widersprüchlich, einerseits kritisieren sie die Medien, dass sie von den Politiker vereinnahmt worden sind und anderseits, glauben sie uneingeschränkt das was ihnen die Medien vorsetzen!
 
@eN-t: Das wuerde dem zweck von Wikileaks widersprechen. Wikileaks bekommt Material zugeschickt, damit es veroeffentlicht wird. Dieses Material soll moeglichst nicht bearbeitet werden (was aber natuerlich manchmal sein muss. Die Afghanistan und Irakdokumente mussten gesichtet und ggf. bearbeitet werden um niemanden in gefahr zu bringen). Die Oeffentlichkeit soll sich ihr eigenes Bild machen koennen. Gefilterte Informationen gibt es schon genug. Wikileaks soll ungefilterte Informationen liefern.
 
@Valfar: Wenn ein Mensch nur eine Minute pro Seite braucht um sie zu lesen (wahrscheinlich braucht man 3 Minuten und mehr), dann wäre er ca. 38 Tage (bzw. 104 Tage) und Nächte damit beschäftigt, ohne zu Essen, Schlafen oder sonst was. Dir reine Menge an Information ist ein Widerspruch an sich was die freie Information anbelangt. Denn kaum einer wird sich die Mühe machen alles zu lesen und erst noch sachlich richtig einzuordnen. Was wiederum in ein Absurdum führt und dem menschlichen Verhalten sowie Verständnis widerspricht und dem Sinn von Wikileak.
 
Ist überhaupt schon jemand von euch auf http://wikileaks.org/ gewesen? Wohl nicht! Denn dort sind alle Seiten nicht nur nach Datum, sondern auch nach Themengebiet durchsuchbar.
 
@Rumulus: Das kein Einzelner 400.000 Irakdokumente anguckt ist klar, aber das ist auch nicht notwendig. Jeder kann es tun, wenn er moechte. Das ist das Wichtige. Man kann sich auch ueber den Spiegel oder sonst ein Medium darueber informieren. Die Informationen sind dann zwar gefiltert, aber man hat sich dann freiwillig dafuer entschieden dieses Medium zu nutzen. Wenn allerdings wikileaks von vornerein filtern wuerde gaebe es keine Wahlmoeglichkeit mehr. Dann wuerde wikileaks eine ganz andere Rolle einnehmen.
 
Die werden 100% beweisen, dass 09/11 von den Amis inszeniert wurde. was ich persönlich auch glaube.
 
@hausratte: Schaut man sich mal ALLE Dokus über den 9/11 an, brauch man keine Beweise dafür, dass es Inszeniert wurde. ( Meine Meinung )
 
@the_fate: Sehe ich auch so. Wenn man sich eingehender mit 9/11 befasst ist klar, dass die Verschwoerungstheorien mehr Loecher haben als Kaese und dass die gar nicht stimmen koennen.
 
@Valfar: Ich finde es ziemlich erschreckend, wie viele Leute an diese lächerliche Verschwörungstheorie glauben. Bis heute ist sich die seriöse Wissenschaft einig, dass es keine Hinweise gibt. Einzig die üblich Verdächtigen, die mit derartigem Kram ihr Geld verdienen, verbreiten solch einen Mist. Jedes Argument wurde 1000fach wiederlegt, doch solch eine Verschwörung ist natürlich interessanter als die langweilige Wahrheit.
 
@web189: Es bringt nichts sich darüber aufzuregen! Wer darin eine Verschwörung sehen will, den kann man auch nicht mit Fakten überzeugen, denn wie man ja oft sehen konnte, werden objektiven Leuten schnell unterstellt, dass sie ein Teil der Verschwörung sind. Ich nehme hier nur das Beispiel Maichael Jackson, dass er noch leben soll. Obwohl heute schon längst bekannt ist, dass es ein Fake von einer Zeitung war und der Beweis uneingeschränkt erbracht worden ist, gibt es immer noch Seiten und Leute die genau diese Bilder als Beweis für das erbringen, dass Jackson noch am Leben sein soll!
 
@web189: Das ist inszeniert - aber nicht von der US Regierung. Das war der noch immer in Argentinien lebende Adolf (121 Jahre alt) der zusammen mit Elvis, Ufos aus Area 51 geklaut hat um von Bielefeld aus die aus China stammenden Hacker zu bombardieren, welche sich in den Inka-Pyramiden verschanzt haben um den Weltuntergang 2012 zu organisieren. Da aber über dem Hauptquartier von Scientology in LA der Kompass verrückt gespielt hat, haben sie sich verflogen und sind anschließend über dem Bermuda-Dreieck mit iranischen Stealth-Jägern zusammen gestoßen, wodurch sie leider in New York "unglücklich" abgestürzt sind.
 
@web189: Nun drängt sich mir die Frage auf, wer ist die seriöse Wissenschaft? Die US-Regierung oder die, die die US-Regierung beauftragt hat? Deren Geheimdienste? Oder das, was sich der Axel Springer Verlag zusammen gereimt hat? Nicht das ich dir unrecht geben möchte, aber eine seriöse Wissenschaft gibt es nicht. Denn das Ergebnis ist immer genau das, für welches du bezahlt hast.
 
@gibbons: Ganz so schlimm wie du es in deinem letzten Satz schreibst ist es nicht. Es ist oft so, keine Frage. Aber es gibt auch viele Wissenschaftler, Historiker, Gutachter etc. die objektiv arbeiten und mit einem offenen Ziel an eine Sache ran gehen.
 
@Valfar: Nur wird denen am aller wenigsten Beachtung geschenkt. Weil sie sich von der klaren (bezahlten) Masse unterschieden und damit als Verschwörungstheoretiker abgestempelt werden. Je nach dem wie Empfindlich die Thematik ist, werden solche Menschen auch mal beseitigt... Für die aller Meisten ist das dann eine Schlagzeile auf Seite drei: Prof. Dr. der Naturwissenschaft xyz ist am Donnerstag Morgen tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Todesursache: Herzinfarkt.
 
@gibbons: Naja, als "seriöse" Quelle bezeichne ich studierte Wissenschaftler die bereits vor dem fraglichen Ereignis Experten auf ihrem Gebiet (in diesem Fall Ingeneurswesen, Physik ect) gewesen sind. Außerdem darf seriöse Wissenschaft nicht von dem Ergebnis ihrer Studie profitieren. Leute, die Bücher mit Verschwörungstheorien veröffentlichen sind also von vornherein disqualifiziert. Das sind für mich die grundlegenden Kriterien für seriöse Wissenschaft. Und was dann bleibt, ist im Hinblick auf den 9.11. zu 99% die Aussage "Es gibt keinen Grund zu Annahme, das Ganze sei Inszeniert". Insofern kann man schon ganz gut trennen, da bei solchen Ereignissen immer eine Menge Leute Geld verdienen wollen und auf die Schnelle ein paar Bücher mit schwer widerlegbaren, als Fakten dargestellte Vermutungen veröffentlichen.
 
@web189: Ich finde es ziemlich erschreckend, wie viele Leute an diese lächerliche Inzenierung der Amisglauben. Bis heute ist sich die seriöse Wissenschaft einig, dass es zahlreiche Hinweise gibt. Einzig die üblich Verdächtigen, die mit derartigem Kram ihr Geld verdienen, verbreiten solch einen Mist. Jedes Argument wurde 1000fach wiederlegt, doch das aufgetischte Märchen ist natürlich einfacher zu glauben als die komplizierte Wahrheit. -- Was jetzt? Es steht Aussage gegen Aussage. Wer von uns hat recht?
 
@DonElTomato: Lies dir bitte meinen obigen Post durch und zeige mir dann eine Quelle, die den genannten Kriterien entspricht. Das sollte schon schwer genug sein, allerdings nicht unmöglich. Daraufhin kann ich dich mit gegenteiligen Darstellungen bewerfen, die ebenfalls den grundlegenden Qualitätskriterien genügen. Da keiner von uns das nötige Wissen besitzt, können wir diesen "Streit" nur anhand von möglichst seriösen Quellen austragen. Und diese sind ganz klar auf meiner Seite. Die Befürworter solcher Theorien diskutieren oftmals auf dem Niveau von Kreationisten, die um jeden Preis die Evolutionstheorie widerlegen wollen. Das Kommentarsystem von Winfuture ist allerdings kaum geeignet für eine solche Diskussion.
 
@Mudder: [+], kleiner fehler nur es waren nicht Inka, sondern Maya
 
@web189: Uums mal zu erwähnen: Es gibt für mich genau eine plausible "Verschwörungstheorie". Und zwar, dass die Abstürze und einschläge ECHT waren! Aber wer sagt nicht, dass irgendwer irgendwen angeheuert hat das zu tun. Man kann jetzt vl sagen ich sehe nur das schlechte im menschen aber es ist nunmal so: Menschen mit Macht sind gefährliche Menschen. Menschen haben schon immer versucht irgendetwas zu rechtfertigen um etwas "legal" zu erreichen was sie wollen. Lug, trug und Verschwörung kannten Menschen seit sie entstanden sind und haben das ganze im laufe der Zeit "perfektioniert". Könige, Adelige um mal die denk ich schuldigsten zu erwähnen.. Es gab damals viele skrupellose menschen die über leichen gingen um zu bekommen was sie wollten. Und ich stell mir die frage: Warum sollte das heute anders sein? Was natürlich nicht heißt dass ich jetzt glaube dass das ganze wirklich inszeniert war. Ich halte mir jedoch den weg für eine zweite wahrheit offen. -- Aber das beste is immernoch der "teufelskopf" im rauch xD was hab ich lachen müssen :D Ob sie die Türme gesprengt haben, kann ich nicht beurteilen, bin kein Statiker o.ä., ich weiß nur dasses eine Implosion war. Und wenn halt weiter oben was wegbricht, wird der turm wohl kaum auf die seite fallen, sorry leute, Newtons apfel ist auch nicht waagrecht vom baum weggefallen sondern nach unten...^^ @Mudder: LOL :D
 
@web189: Auch Dir rate ich die Seite www.ae911truth.org - hier melden sich über 1300 Experten, also Professoren, Ingenieure, etc...die sicher kein Interesse daran haben daraus Profit zu ziehen! Ich frag mich wie man so blind durch die Welt gehen kann? Themenwechsel um Dir mal vielleicht die Augen zu öffnen: Irakkrieg war der Kriegsgrund die Massenvernichtungswaffen - 7 Jahre lang gesucht, 1,3 Millionen Menschen getötet und wo bitte sind die Massenvernichtungswaffen? Hast Du Angst Deine Meinung zu ändern weil es Dein Weltbild zerstören könnte? Das ist eine ernstgemeinte Frage.
 
@Slave: Ich will keinesfalls behaupten, dass die USA eine weiße Weste haben. Ich bin mir ebenso sicher, dass Menschenleben den Verantwortlichen kaum etwas bedeuten. Ich halte mein Weltbild für recht realistisch. Die Gründe für den Irakkrieg sind recht offensichtlich und ich denke niemand, der klar bei Verstand ist würde diese Gründe für gerechtfertigt halten. Dennoch halte ich es für sehr weit hergeholt, von hier einen Bogen zum Irakkrieg zu spannen. Die USA führen seit Jahrzehnten derartige Kriege und müssen sicher nicht auf solche Mittel zurückgreifen. Was den 11.September betrifft, so gehe ich maximal von grober Fahrlässigkeit der Behörden aus. Die Seite, die du gepostet hast, betreibt selbst einen Internetshop. Von daher besitzen die Seitenbetreiber bewiesenermaßen ein finanzielles Interesse. Wenn wir darüber diskutieren wollen, dann bitte auf nicht auf Basis irgendwelcher Webseiten mit Social-Network-Integration. Es gibt genügend seriöse Quellen, auf die man sich berufen kann. Dort findet man in der Regel auch Details zu technischen Zusammenhängen und eine Liste von Namen der Autoren. Hinter "verifizierte Experten" kann sich erst einmal alles verbergen. Die meisten Argumente werden bereits auf Wikipedia widerlegt. Auch wenn Wikipedia in diesem Fall keine verlässliche Quelle ist, so sprechen doch die verlinkten Nachweise für sich. Obwohl auch einige fragwürdige Autoren verlinkt sind, halte ich einen Teil der dort verlinkten Dokumente für seriös. Dabei handelt es sich schlicht um Forschungsergebnisse, ganz ohne BlingBling und Facebook.
 
@web189; @valvar; @Tomar: Ist schon schwer hier sich einig zu werden. Wenn mir jemand allerdings beweisen kann, das physikalische Gesetze in diesem Fall nicht greifen, dann bin ich überzeugt.
 
@Slave: Ehrliche Frage: Glaubst du tatsächlich, du bist in der Lage über die physikalischen Vorgänge während des besagten Vorfalls urteilen zu können? Selbst wenn du eines der notwendigen Fächer studiert hättest, würde das bei weitem nicht ausreichen. Solche Vorgänge sind ein komplexes Zusammenspiel unterschiedlichster Faktoren, nicht umsonst werden ExpertenTEAMS gebildet, um so etwas zu beurteilen. Es geht nicht darum, einfache Formeln aus dem Physikunterricht anzuwenden. Für jede Regel gibt es Ausnahmefälle. Und wenn du nicht 100%ig über alle(!) Faktoren und Vorgänge bescheid weißt, dann hast du weder das Wissen noch die Möglichkeit die vorherrschende Meinung anzuzweifeln. Diskussionen über Verschwörungstheorien kann man wenn überhaupt nur auf Basis von Expertenmeinungen und Berichten Dritter führen. Auf fachlicher (in diesem Fall physikalischer und chemischer) Ebene artet es sehr schnell Stammtischgerede aus.
 
@web189: Ich glaub so genau muss man Physik nicht studiert haben um zu wissen das Feuer kein Beton pulverisiert. Und wenn man jetzt sagt, ja das kommt von dem immensen Druck durch den Teil von oben drüber, dann stimmt das nicht. Da der Beton oben schon pulverisiert war, bevor ein Druckverhältniss zustande kommen konnte. Zudem Gebäude 7 (jaaa wie immer)...Feuer hat noch nie auch nur ein Gebäude zum Einsturz gebracht und an diesem Tag gleich drei. Jetzt vor kurzem hat wieder ein Hochhaus lichterloh gebrannt...weder pulverisiert noch geschmolzener Stahl. Zudem waren die Flammen beim WTC sehr geringer Hitze. Stahl hätte nicht schmelzen können...erkennt man ganz gut an der orangefarbenen Flamme.
 
@Slave: Ohne mich in die Physikdebatte einzumischen (wie gesagt, auf dieser Ebene halte ich Diskussionen aus den genannten Gründen für sinnlos): Denkst du wirklich, die amerikanischen Geheimdienste arbeiten derart amateurhaft, dass jemand von einem anderen Kontinent mit lückenhaftem Physikwissen ihre Manipulation nachweisen kann? Das wäre wirklich naiv.
 
@web189: Ich bezieh mich auf die Studien von Wissenschaftlern, Professoren, Ingenieuren, Architekten, etc...die werden wohl genug Ahnung haben. Oder meinst Du nicht? Diese sind übrigens verifiziert. Aber erklär Dir doch mal selbst, wie Gebäude 7 einfach so komplett ohne Flugzeug in sich selbst zusammen stürzen kann. Oder mach mal das Experiment und leg Stahlbeton in einen Hochofen...bin mal gespannt ob dieser pulverisiert. Will Dich damit nicht auf die Schippe nehmen, ich mein das Ernst...
 
@Slave: Wir drehen uns im Kreis. Welche Wissenschaftler sind in wie fern verifiziert? Namen, Veröffentlichungen und Bildungsweg. Mehr möchte ich gar nicht. "Da sind irgendwo ganz intelligente Leute, ich habs selbst überprüft!" ist erst Mal ne Aussage, die es zu beweisen gilt. Und Stahlbeton im Hochofen ist etwas extrem vereinfacht, findest du nicht? Aus genau diesem Grund möchte ich nicht auf fachlicher Ebene diskutieren. Es werden in jedem Fall 90% der relevanten Umstände und Faktoren außen vor gelassen. Bleiben wir lieber bei den seriösen Ingenieure und Architekten, die selbstständig Untersuchungen angestellt und dokumentiert haben. Ihre Veröffentlichungen würde ich mir gern ansehen, damit ich die Seriosität beurteilen und in ein Verhältnis zur Gegenfraktion setzen kann. Dort wimmelt es nämlich gerade zu von fachlichen Veröffentlichungen zu diesem Thema (und vor allem durch Quellen belegte Fakten).
 
@web189: Ja aber denen welche die offzielle Theorie untersucht haben glaubst Du blind? Wo sind da die Quellen? Hast Du da nachgeforscht? Warum, und das ist meistens so, das alle nach den Quellen schreien wenn man der Verschwöhrungstheorie glauben schenkt. Keiner aber die Quellen zeigt, die die offizielle Theorie stützt. Mir ist mitlerweile eigentlich egal ob jemand der offiziellen Theorie glaubt oder der VT - die Wahrheit wird schon ans Licht kommen. Was die Verifikation angeht: http://www2.ae911truth.org/signpetition.php Such Dir jemanden raus...die meisten sogar mit Bild.
 
@Valfar: Physik ist Fakt und physikalisch ist es nicht möglich Gebäude auf Grund von Feuer im freien Fall in sich zusammen sacken zu lassen. Und wenn Du so viel Ahnung hast, was Du leider nicht hast (ohne Dich persönlich anzugreifen), dann glaub wenigstens Experten: www.ae911truth.org. Wenn Du mir Gegenbeweise bringst, die nicht schon widerlegt sind, dann glaub ich Dir sofort. Andernfalls solltest Du vielleicht mal Dein Weltbild etwas zurecht rücken.
 
@the_fate: Mhh es gibt aber auch Dokus von Ami kritischen Produzenten und Fachleuten die bestätigen dass es keine Inzinierung war!
 
@Alle Skeptiker: Wer noch nicht an eine Verschwörung glaubt, sollte sich mal fragen warum die Leute in der Regierung von Amerika so Angst haben wenn Wikileaks neue Fakten auf den Tisch legt. Assange hat Angst um sein Leben, Wikileaks wird mit allen Mitteln bekämpft. Warum denn nur? Leute die man mit diesen Fakten nicht mehr stutzig machen kann, sind wahrscheinlich einfach nur zu faul richtig und ich meine richtig zu recherchieren. Oder haben eben Angst das Ihr Weltbild zerstört wird...
 
@Slave: Wer sagt denn das die Angst haben. Wikileaks ist Hochverat vom feinsten. Und die sogenannten Beweise, wer sagt denn dass diese wirklich absolut unverfällscht und ohne jegliche Bewertung durch Wikileaks veröffentlicht werden? Hey, wach auf. Mit der heutigen Technik kannst du alles manipulieren ohne das es jemand merkt. Ich will damit nicht sagen das die USA eine absolut reine Weste haben, davon bin ich weit ab. Nur Wikileaks hat auch ein starkes Interesse an Spenden und Aumerksamkeit. Somit haben auch die ein Motiv fakten überzogen darzustellen oder gar zu manipulieren. Und selbst wenn die Fakten stimmen haben diese beim gemeinen Mob halt nichts zu suchen. Es hat schon einen Grund warum es Gesetze gibt in denen ein normaler ungelernter Bürger nicht Recht sprechen darf. Selbst ein Richter MUSS!!! sich belastende und auch ENTLASTENDE Beweise anhören. Wikileaks liefert leider nur die belastenden Beweise. Somit sind sie nicht mehr Objektiv.
 
@Slave: Das was du als Fakten ansiehst sind fuer mich keine. Wir haben da anscheinend einfach sehr unterschiedliche Ansprueche. So kann eine Diskussion zu keinem sinnvollen Ergebnis kommen. Da bleibt uns nur uebrig, die Meinung des Anderen zu aktzeptieren.
 
@all: Est ist witzig zu lesen wie sich alles im Kreis dreht. Jeder will unbedingt Recht haben. Jeder zitiert irgendwelche "Experten". Jeder bezieht sein Wissen aus seriösen Quellen und jeder hat natürlich Ahnung von allem. Ich persönlich bin offen für Verschwörungstheorien. Warum eigentlich Verschwörungstheorien? Genau, es geht darum jede andere Meinung als die Mainstream-Meinung im Keim zu ersticken. Daher nenne ich es eher eine "andere Sichtweise der Dinge". Wer nicht bereit ist eine andere Meinung zu tolerieren hat sich bereits vor der Diskussion disqualifiziert. Ich zwinge niemanden an irgendwas zu glauben. Für mich ist Fakt, dass sich das Thema 9/11 nicht so abgespielt hat wie es uns die Massenmedien eintrichtern wollen. Was das im Detail bedeutet kann ich nicht zu 100% sagen. In beide Richtungen wird schwachsinnig argumentiert. Da ist die Theorie, dass es keine Flugzeuge gab sowie das Teufels-Gesicht im Qualm. Auf der anderen Seite wird ein Weltbild was auf "warum sollte mich die Regierung anlügen?" oder "schlechte Menschen gibt es doch gar nicht" basiert propagiert. Das Blöde ist nur das Internet. Das ist einigen Regierungen ein ziemlicher Dorn im Auge. Das erinnert mich an ein Zitat eines Philosophen (glaube ich) das lautet: "Menschen, esst Scheiße! Millionen von Fliegen können nicht irren". Damit beende ich diesen Kommentar. Gute Nacht!
 
Das werden 100%ig Dokumente, Emails etc. die beweisen, dass es die Illuminaten tatsaechlich gibt.
 
@Valfar: ........Bloss nicht!!! An wen soll ich denn dann meinen Keller vermieten?;)
 
@sowas!: Muslemisten gibt es genug. Irgendwo müssen die VHS-Kameras ja gelagert werden.
 
Die werden 100% mit millionen Dokumenten beweisen, das Kachelmann wirklich unschuldig ist!
 
@sowas!: Aber Kachelmann hat gelogen indem er sagte, dass Danone Actimel gesund macht. Wer einmal luegt...
 
@Valfar: ..Touche!;)
 
@sowas!: Was ist ein Fliessenleger im Knast? Ein Kachelmann :D
 
"Any fool can be honest,
for it is only what he knows.
A wise man is aware of
when to share the truth."
 
Aliens... Aliens.. Aliens... *daumendrück* :D
 
@Slurp: Aber dann bitte mit Bildern ^^
 
Meine Güte ... Wo sind Websperren wenn man sie mal braucht? Es müßte mal ne gemeinsame, internationale Aktion geben um diese Plattform ein für alle Mal zu schließen.
 
sicher infos über das stargateprogramm :D
 
Wikileaks ist der größte Hochverat aller Zeiten. Nun möchte ich diesen Satz natürlich nicht einfach so stehen lassen sondern auch begründen. 1. Es ist Stimmungsmache, ganz einfach aus dem einen Grund da die Seite sehr einseitig berichtet. 2. Die Seite ist gefährdet durch diese Stimmungsmache auch Soldaten die ihren Job gut und richtig machen. Es gibt mit Sicherheit vorfälle in jedem millitärischen Konflikt die aufgeklärt werden müssen, das ist wohl richtig... aber halt nicht reißerisch, nicht einseitig, und schon gar nicht in so einer breiten öffentlichkeit. Fehlverhalten muss bestraft werden, aber dann duch die zuständigen Behörden, Ämter oder was auch immer, nicht durch den gemeinen Mob.
 
Solch Kommentare kommen bei "Stille-Post" heraus. Groben Unsinn verbreiten aber selbst nie wenigstens ein Dokument angesehen haben...
 
@knoxyz: Serbstverständlich habe ich mir schon einiges auf Wikileaks durchgelesen und angesehen. Aber nur weil es modern ist Wikileaks toll zufinden kann ich mir doch wohl eine eigene Meinung bilden. Im übrigen würde mich da schon mal interessieren warum du da anderer Meinung bist.
 
1) http://preview.tinyurl.com/3283zl6 Es wird nicht nur über die "bösen Soldaten" berichtet, sondern über jegliche Ereignisart. Der Link führt beispielsweise zu 20.000 Berichte ohne Kampfhandlung - auch Hilfseinsätze. Zeig mich bitte nur einen einzigen Bericht der "reißerisch" ist, und du kannst mich evtl. überzeugen. ___________
2) Ist von dir zwar nett gemeint, aber wir möchten selbst entscheiden, worüber wir uns informieren.
 
Wikileaks wird am lautesten bisher bei? Nehmen wir den Apache Hubschrauber als Beispiel an, der geschnitten Video war nicht sehr Neutral, die volle Länge ohne Hintergrundwissen. http://goo.gl/m6A1K ; ja die berichten auf der eine Seite über jegliche Ereignisart, nur was wird gehyped? zu den 20000 Berichte haben die sich plötzlich Zeit geommen, warum? und das ist Allgemein ein Problem hinter Wikileaks, die Masse weiss nicht auf was Sie achten sollen, aber die Masse kann sich komischeweise eine Meinung 2 minuten nach dem Wikileaks was released, bilden? (Übringens ich auch) Siehe einfach hier rein bei Winfuture wenn es um Wikileaks geht und allgemein USA, in der Schule war es nicht besser. Die meisten Kinder können solche Informationen nicht richtig bearbeiten aber haben schon eine Meinung, woher? Da ist aber net Wikileaks schuld, das ist eine Weltweite Phänomen. Sry wegen meine beschissene Rechtschreibung und Grammatik, ich hoffe ihr versteht in etwa was ich meine.
 
@knoxyz: Aber dieses selbst informieren, was grundsätzlich ja richtig und gut ist, birgt auch ein großes Problem. Es gibt zwar Berichte die nicht negativ sind, aber sie handeln dann halt auch nicht von Kampfhandlungen oder ähnlichem. Was mir allerdings am meisten Sorgen macht, viele hier meinen sie lesen Wikileaks weil sie das Weltbild kritisch unter die Lupe nehmen, aber komischerweise nimmt keiner von ihnen Wikileaks kritisch unter die Lupe. Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, die USA hat keine reine Weste, das ist halt fakt. Nur mal ehrlich, willst du dir anmuten zu beurteilen, auf der Grundlage einer relativ windigen Seite wie Wikileaks, wo die fFlecken auf der Weste wirklich zu suchen sind?
 
@Tomarr: Soldaten die Ihren Job gut machen, wissen das man nicht für eine Lüge kämpft und schon gar nicht unschuldige Zivilisten tötet. Lieber Hochverrat als Mord und Totschlag...zudem ist es nie falsch eine zweite Meinung zu hören. Ein Bild macht man sich dann selbst, aber bei der heutigen Nachrichtenberichterstattung und den Lügen im TV ist mir Wikileaks tausend Mal lieber als Pro7 und Co..
 
@Slave: Moment mal. Wikileaks zeigt jetzt zum Beispiel ein Video wo ein Soldat jemanden irrtümlich tötet. Es stellt sich heraus die Person war gar keine Gefahr. Dieser Vorfall muss untersucht werden, der Soldat gegebenfalls bestraft werden, das ist gar keine Frage. Aber was passiert jetzt im Irak oder Afghanistan, wenn die das dort sehen? Richtig, alle Amerikaner sind Mörder, Soldaten sowieso, also tötet sie alle. Eine ganz logische und menschliche Reaktion. Rache war schon immer eine der höchsten Emotionen. Nur in diesem Fall trifft es dann in 99% der Fälle halt Soldaten die damit gar nichts zu tun haben. Soldaten die ihren Beruf und ihre Aufgabe ernst nehmen heißen ein solches Verhalten ja nicht für gut, unschuldige zu töten. Dazu muss man aber auch wissen das es in einem Konflickt immer unschuldige treffen kann, deswegen muss der Täter angehört und entsprechend verurteilt werden. Aber sowas funktioniert nicht mit Videos die einfach mal so ins Internet gestellt werden, ohne das vorweg gezeigt wird was voran gegangen ist, ohne die Befehle zu kennen die die Soldaten erhalten haben, denn der Fehler kann ja schon viel weiter oben passiert sein. Oder was auch immer. Das geht halt nicht und ist schlicht und ergreifen falsch.
 
Schön zu sehen, dass du dich informiert hast und nicht nur etwas nachplapperst. Aber vielleicht ist deine Meinung dennoch ein wenig zu radikal, weil du bisher ziemlich oft von "alle/keine" (schwarz/weiß) schreibst.
 
Egal was es sein wird - das Ganze wird wieder ein Kracher werden und einige schön bloßstellen. Es sind bestimmt schon einige am zittern
 
Das projekt ist echt das beste was man mit dem Internet anfangen kann. Über ein anderes Medium wäre das nie möglich gewesen. Welcher TV Sender hätte schon wovon berichtet ? Das wurde nur im TV gezeigt weil 1000de Leute Mails geschrieben haben, dass die Sender es tun sollen. Und es eh schon fast jeder kannte. Ich werd gleich mal Spenden.

edit: Rofl Mao wieso geht das bei Paypal nicht mit Lastschrift. Muss ich erst geld aufs konto packen damit das geht. das mache ich sonst nie so und geht trotzdem immer
 
Nachtrag zu oben, da es inhaltlich aber nicht ganz passt kommt ein eigener kommentar:

Die Dokumente die veröffentlicht werden, sind sicher welche die belegen dass Herr Assange die beiden Damen vergewaltigt hat. [NICHT ERNSTNEHMEN]
 
Ich wette, dass die meisten Kommentatoren hier die vielen Leaks kaum gelesen haben bzw. nichts verstanden haben, aber trotzdem alles abstreiten und auch glauben, dass Assange Frauen vergewaltigt hat. Wenn man darüber diskutieren möchte, dann sollte man die wichtigen Leaks sorgfältig durchlesen und darüber nachdenken. Aber die meisten hier sind doch eh zu faul für so was, aber reden trotzdem darüber.
 
neue infos vom duke *g*
 
@stadtschreiber: :D
 
Dokumente die Beweisen, dass Justin Bieber wirklich ein Junge ist und Talent hat *höhst unwahrscheinlich* oder der Drehplan zur Mondlandung???
 
Ich halte ja auch nicht viel von Verschwörungstheorien, aber es gibt zwei Dinge die mich bei 9/11 stutzig machen.
1: Der quasi perfekte Zusammenfall der Türme (möglicherweise Zufall).
2: Die Terroristen waren in den Flugzeugen deutlich zahlenunterlegen und laut allen Berichten nur mit Teppichmesser bewaffnet.
Schaut euch bei Wikipedia mal die einzelnen Flugzeuge an. Dort sind die Passagier-Besatzungs- und Terroristenzahlen mit angegeben. Komischerweise wurden in der Maschine mit den wenigstens Passagieren die Terroristen überwältigt und die Maschine stürzte (trotz überwältigter T.) ab.
Ich mag nicht wirklich glauben dass sich so viele patriotische Amerikaner von ein paar Terroristen mit Messerchen einschüchtern lassen.
Möglich ist allerdings das man zu spät merkte was da läuft und nicht mit einem gezielten Absturz, sondern "nur" einer Entführung rechnete.
Mir ist es aber auch suspekt dass die Zwillingstürme perfekt getroffen wurden während man das Pentagon nur von vorne ankratzte.

Hoffentlich wird die große Ankündigung nicht sowas wie zuletzt die Nummer von Apple ;-)
 
@TheCrow77: Die türme sind von oben nach unten gefallen(Erdanziehungskraft) weiß nicht wieso das perfekt sein soll...Die 2. Frage hast du schon selbst beantwortet. Die leute dachte das ding fliegt bisschen umher bis die talis ihre million aufm konto haben und fertig. dann noch der punkt den sie bei rtl2 immer zeigen, wenn was passiert fühlt sich keiner angesprochen sich einzumischen, bis man direkt angesprochen wird. und außerdem konnten die vielleicht auch nicht ins cokpit gucken, was ist wenn die piloten tot sind und man dann noch die 2 entführer umhaut, dann kann keiner das flugzeug fliegen und alle sagen speater du bist schuld (im himmel)..
 
@wolle_berlin:
Wenn das mit der Erdanziehungskraft so leicht wäre, wozu gibt es Sprengexperten die von so einem Bilderbuchzusammenfall träumen und sich für sowas teils monatelang vorbereiten müssen? So ein sauberer Zusammenfall ist durchaus nicht üblich, was man auch selbst im kleinen testen kann. Aber wie gesagt, das kann Zufall sein.
Ähm, also es gäbe da noch den Funk, den Autopiloten und irgendeiner würde wohl versuchen können das Ding nach Anleitung runterzubringen. Natürlich nicht so einfach wie in den tollen Filmen, aber mir wäre das tausend mal lieber als einfach so in eine Gebäude zu krachen.
Was eure Expertendiskussion betrifft. Zu jeder Expertenmeinung gibt es eine Expertenmeinung die das Gegenteil behauptet. Warum? Es soll keiner merken das manche sogenannten Experten überflüssig sind und man muss Gründe liefern damit weiter Fördergelder fliesen.
Ist euch mal aufgefallen wie oft einst bewiesene Dinge im laufe der Jahre revidiert wurden? Naja ok, das ist ein völlig anderes Thema, sorry.
Der/die Minusklicker möge doch lieber sachlich diskutieren, wenn er/sie es kann. Ich versuche wenigstens das was ich schreibe sachlich zu begründen, was man hier nicht von jedem behaupten kann.
 
@TheCrow77: Ja wie gesagt in dem momet ist einfach der Schock groß und keiner hätte gedacht das die ins WTC brettern und sich damit selbst killen. Ich hab mir schon unendlich viele Filme angeguckt und dachte auch lange Bush und so haben da mit gemacht. Aber langsam bin ich weg von dem gedanken. anders als bei WW1 WW2 und vietnam. Wobei die cia davon wusste das sowas kommen wird, aber aufgrund einer gesetzes lücke es nicht ans FBI vermitteln konnte. das wurde mit dem Patriot act geändert. osama hat sein sateliten telefon ja in den USA gekauft und somit konnten die amis schön mit hören. wie alt ww2, als die japaner pearl habor angegriffen haben, das haben die amis ja mit vielen aktionen provoziert und die wussten schon vorher wann und wo der anschlag statt findet, aber haben nix unternommen weil sie so in die krieg einsteigen konnten. wäre das nicht passiert wäre die geschichte ganz ganz anders verlaufen. im kampf gegen den kommunismus haben die amis echt ALLES gemacht
 
@TheCrow77: Aber wenn es kein Zufall war aber Absicht, warum haben die es nicht absichtlich Zufällig fallen gelassen? Versteht ihr was ich meine?
 
@TheCrow77: Wär auch nicht das erste Mal, wenn ein Staat ein Terroranschlag auf eigenem Boden durchführte. Die NATO (Gladio) hat es während den 60er-80er Jahre ständig gemacht. Aber die meisten Menschen vergessen so was halt bzw. wollen es einfach nicht glauben. Sollen die ruhig weiter in ihrer heilen Welt leben. Der 9/11 war doch eh ein Inside Job. Und der Irakkrieg war eh schon lange geplant. Afghanistan hat man doch einfach nur so genommen, um die Machtposition in diesem Gebiet zu demonstrieren und zu stärken. Davor hat Afghanistan doch keinen Menschen interessiert. Die heutige Zeit ist ja ein Kampf um fossile Rohstoffe, da war Irak schon deswegen lange im Blick. Und mit der Lüge ''Massenvernichtungswaffen'' (haben ja auch schon viele vergessen) konnte man ja schön einmarschieren. Zusätzlich hat man damit noch die Machtposition weiter gestärkt (wegen Iran, Russland und China). Die Banken- bzw. Finanzkrise war/ ist genau so ein Inside Job. Da passt auch gut die Doku ''Inside Job'' von 2010, von Charles Ferguson, der für Oscar nominiert wurde + verschiedene internationale Preise gewonnen hat (keine Verschwörungspreise).
 
viel glück wikileaks! bleibt drann so muß das sein! die konditionierung der menschen durch das system zerschlagen!
 
Evlis lebt ?
 
@Navigator: Elvis lebt. Er riecht nur schlecht.
 
Ich sage, die haben nen Releasedate für den Duke!
 
@ichmagcomputer: Hast du die letzten Monate hinter'm Mond gelebt? Mittlerweile kennt das Releasedate für den Duke so ziemlich jeder... :-D Der Spruch zieht nicht mehr... ;-)
 
Hmm. 7 mal so viele Dokumente. Kann ja dann nur die endgültige Fassung von ACTA sein.
 
Ich tippe auf 2. Weltkrieg
 
Das die Amis die größte Drecksbande sind, ist doch schon lange klar ....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles