OnLive stellt Spielkonsole für 100 US-Dollar vor

Weitere Konsolen Ab 2. Dezember dieses Jahres wollen die Betreiber des Cloud-Gaming-Dienstes 'OnLive' ihre hauseigene Konsole zum Verkauf anbieten. Den getroffenen Ankündigungen zufolge wird dieses Gerät rund 100 US-Dollar kosten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und das funktioniert? O_o
 
@Talk_to_Me: Wäre interessant zu wissen, welche "Mindestbandbreite" man haben muss.
 
@XMenMatrix: Vor allem bei nem großen TFT und dann mit allen 5 Spielern in möglichst guter Auflösung! 6, 16 Mbit? Was könnte da realistisch sein?
 
@Nelson2k3: was hat denn die anzahl an spielern hier fuer ne bedeutung? das einzige was interessant ist, was das rechenzentrum hat. der rest laeuft sicherlich nach verfuegbarer bandbreite ab. muss ja nur das bild ebertragen werden, in die andere richtung halt die contorler singnale. aufloesung ist bei allen sachen standard, nicht mehr nicht weniger.
 
@Talk_to_Me: Es funktioniert, lad einfach die software runter. Es ist etwas lag vorhanden wegen der entfernung zum Rechencenter, aber ansonsten scheints gut zu funktionieren.
 
Da ist ein kleiner Fehler im Text: Man kann nicht 4 weitere Kontroller anschließen, sondern insgesammt nur 4 stk ;)
 
@Rhanon: Der Fehler ist jetzt behoben. Vielen Dank. :)
 
Ja es funktioniert. Einfach mal googeln! Hab gelesen , dass man für HD gaming ca. 5 mbit braucht.
Link :http://www.gamestar.de/hardware/specials/1954822/onlive_spielen_per_videostream.html
 
@blackdevil4589: THX für den Gamestar Link! Im vergleich dazu ist der Winfuture Artikel doch echt Mist! Sorry ist aber so!
 
@blackdevil4589: 720p schein vorerst maximum zu sein. Die Videoqualität ist leider etwas verschwommen, aber testet es doch selber aus man kann jedes Spiel 20 minuten lang antesten.
 
Weiß jemand wo die Server stehen? Denn auch wenn man die benötigte Bandbreite hat stell ich mir das mit den Pingzeiten nicht so optimal vor. Steuersignale hin -> Berechnung -> HD Stream zurück. Und das wo manche Gamer schon bei den TFT-Monitoren um jede Millisekunde kämpfen.
 
@unknowen: Deswegen sollen ja alle Länder mit Rechenzentren übersät werden, damit die Daten nicht soviele Knoten passieren müssen und somit die Latenz steigt! Mit der Einführung von IPv6 könnte doch durch die MTU Path Discovery und auch noch Zeit gewonnen werden, weil weniger Pakete fragmentiert werden, oder?
 
@malfunction: Von dem was ich bisher feststellen konnte, müssten die Pingzeiten nur minimal höher sein, vorrausgesetzt natürlich das Rechencenter steht in der nähe. Es dürfte aber eigentlich kaum laggen, da ich selbst von Deutschland aus nur eine kleine verzögerung verspüre.
 
@malfunction: "...damit die Daten nicht soviele Knoten passieren müssen und somit die Latenz steigt!..." /Klugsch***-Modus an - Sinkt wäre hier der richtige Passus. /Klugsch***-Modus aus ;o) Aber generell gehen meine Gedanken auch in diese Richtung. Allerdings bezweifel ich, dass die Technik bereits flächendeckend so weit ist, um das ganze lukrativ zu betreiben. Ich bin z.B. Online-Spieler und lege Wert auf geringe Ping-Zeiten. Alles über 100ms ist für mich uninteressant und scheidet somit aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies mit dem hier vorgestellten System machbar ist. Da belasse ich es lieber bei der lokalen Berechnung der Spieldaten und sende/empfange lediglich Steuerbefehle.
 
irgendwie ähnelt der Controller von OnLive den von der xbox360.
 
Leute, lasst euch nicht verarschen, dass kann niemals funktionieren. Es ist ja nicht mal möglich den Spiele-Rechner im Spielzimmer stehen zu haben und dann per Gigabit das ganze in Echtzeit ohne Lag und ohne Qualitätsverlust ins Wohnzimmer zum Laptop zu streamen. Warum sollte das also funktionieren!?! Oder kennt jemand ne Lösung mit der das vom Spielzimmer ins Wohnzimmer geht?! Natürlich wird das in niedriger Auflösung und mit wenigen FPS und schlechter Steuerung gerade so gehen, aber wer will das schon? Wenn man miese Qualität will kann man ja grad PS3 oder 360 zocken. Da steht: "als würde das jeweilige Videospiel auf einem lokalen Hochleistungsrechner laufen" also muss mal mindestens echtes Full-HD mit min. 4x AA und 16x AF und PhysX @min 60FPS drin sein. Wenn ein Rechner das nicht packt kann man ihn NICHT als Hochleistungsrechner bezeichnen, dann ist es nur ne lahme Gurke.
 
@frickler: *Sign* Allerdings finde ich es ein wenig übertrieben, PS3 und X360 als Lieferanten mieser Qualität zu bezeichnen. Viel schlimmer finde ich, dass sich alles immer mehr in Richtung Konsole entwickelt. Der PC war seit jeher der treibende Motor in Sachen Technik/Grafikqualität und schlägt auch heute noch die aktuellen Konsolen diesbezüglich. Full-HD, FSAA, AF & Co. sind da gute Argumente, um auch weiterhin auf die lokale Berechnung von Spielen zu setzen. Aber wer weiß, wie sich alles in den nächsten Jahren entwickelt.
 
@tommy1977: Die beiden Konsolen liefern meist nur 720p in DX9-ähnlicher Qualität, ohne AA und ohne PhysX. Das ist etwa das was ein PC aus dem Jahre 2006 leistet. Ne 8800 GTS reichte ja damals problemlos aus um Crysis mit o.g. Einschränkungen zu spielen. Seit dem hat sich aber sehr viel getan im PC-Bereich, die Qualität ist deutlich besser geworden. Bei den Konsolen hingegen gab es prinzipbedingt keine Verbesserung. Ja, Konsolen wie PS3 und 360 sind mies
 
@frickler: Da gebe ich dir vergleichsbezogen auch Recht und ich zocke fast nur am PC in Full-HD. Allerdings verstehe ich unter mieser Grafik etwas anderes als die der aktuellen Konsolen. Diese ist lediglich qualitativ limitiert, was mir auch nicht passt, da ich gern die Möglichkeiten aktueller PC-Hardware ausreize.
 
@frickler: Da gebe ich dir vergleichsbezogen auch Recht und ich zocke fast nur am PC in Full-HD. Allerdings verstehe ich unter mieser Grafik etwas anderes als die der aktuellen Konsolen. Diese ist lediglich qualitativ limitiert, was mir auch nicht passt, da ich gern die Möglichkeiten aktueller PC-Hardware ausreize.
 
Das wird auf jeden Fall interessant! (Hab ich aber schon letztes Jahr bei der ankündigung gesagt!) Ihr könnt euch bei ONLIVE ja mal anmelden und das Zugangsprogramm runterladen! Bei mir läuft das recht gut und vermittelt einen Eindruck wie das von statten geht.
Ich werde mir das Teil auf jeden fall anschaffen, auch wenn es nur zum Demos anzocken herhalten sollte. Die sind umsonst und dann sofort verfügbar.
 
Wie erst Gamestreaming... dann Steamclone und jetzt doch wieder Gamestreaming? entscheidet euch mal^^
 
"We have detected a high latency connection to the internet that will result in poor responsiveness." FAIL System und das mit 16 Mbit
 
So weit ich weiss braucht man für Full HD VDSL das heißt ab 25Mbit Leitung aufwärts. Also nix mit 16 Mbit.
 
@knuddchen: Stimmt nicht. Ich hab ne 16k Leitung von der Telekom und kann mit VLC die ÖR in HD sehen.
 
@frickler: Wie stellst du das an (ÖR in HD)? Kostenfrei? Komfortabel? Danke im Voraus!
 
@eN-t: hier ist ne Anleitung: http://www.early-adopter.info/2010/02/t-home-entertain-hdtv-auch-per-dsl-empfangen-so-gehts/ Du musst dafür aber am Gigabit-Netz der Telekom angeschlossen sein. Ins ATM-Netz speisen die das IPTV nicht ein. Ab 16+ bist du am Gigabit-Netz. Das ganze ist nicht kostenfrei, da du ja für deinen Internetanschluss und für die GEZ bezahlst, aber weitere Kosten kommen keine auf einen zu. Ob das ganze komfortabel ist musst du selbst beurteilen: ich hab ne Playlist mit den Sendern und klicke die einfach nur an. Natürlich muss ich, wenn ich es auf dem Fernseher sehen will, noch das HDMI-Kabel in den Laptop stecken und am TV den HDMI-Eingang anwählen.
 
@frickler: Schade, ich habe einen Versatel-Anschluss über 6Mbit/s. Viel mehr geht nicht, 16MBit/s kamen nicht an. Und da gibt es keine Möglichkeit, wenigstens ARD, ZDF und evtl. einige andere ÖR in HD zu genießen? Streams?
 
@eN-t: Kann ich dir nicht sagen
 
@frickler: Trotzdem danke. Jemand anders? ^^
 
@knuddchen: 5Mbit reichen im Normalfall völlig aus, um ein komprimiertes HD-Signal zu empfangen. Glaube nicht, dass man auf einem normalen Billig-Flat aus dem MediaMarkt einen grossen Unterschied zu einem unkomprimierten Signal feststellen kann.
 
@Figumari: Media-Markt ist nicht billig!
 
@frickler: Endlich mal einer, der es verstanden hat! ;o)
 
@frickler: Endlich mal einer, der es verstanden hat! ;o)
 
@frickler: ich hab auch eine 16.000er Leitung bei der Telekom und kann kein HD sehen, da HD erst mit VDSL möglich ist.
 
@knuddchen: stimmt einfach nicht, die Telekom erlaubt es mit dem Mediareceiver erst ab der 25k Leitung aber mit VLC am Rechner geht es trotzdem mit 16k
 
@frickler: hier ist ne Anleitung: http://www.early-adopter.info/2010/02/t-home-entertain-hdtv-auch-per-dsl-empfangen-so-gehts/

Hab mich aber in einem Punkt geirrt: ist kein FULL HD, sondern nur 720p wobei 720p ja fast die gleiche Datenrate hat wie 1080i. Das müsste also eigentlich auch gehen.
 
@frickler: ah danke dir :D ja Full HD gibts nur mit dem VDSL.
 
@knuddchen: auch mit VDSL gibt es kein Full-HD, da die ÖR nur in 720p senden
 
Gut, der Einstieg ist gut. Nur sollten die auch Mäuse unterstützen, Shooter mit Gamepad zu spielen ist ein selten grässlicher Graus.
 
@Kirill: Dann schließt du eben eine Tastatur und Maus an.
 
@Medice: Du weisst also genau, das das unerstützt wird?
 
Man kann OnLive auch von Deutschland aus testen. Habe ich auch vorhin getan, es scheint etwas zu laggen wegen der entfernung zum Rechencenter aber ansonsten scheint es sehr gut zu funktionieren.

Probiert's einfach selber mal aus, einfach die software runterladen und die games 20minuten lang kostenlos antesten.
 
Permanent Online sein, selbst für Solospiele? Nö. Ausserdem will ich meine Games in der Packung zu Hause haben. Genauso wie meine Savegames. Dazu sehe ich keine Möglichkeit für die Moddingscene. Aber da es immer Leute geben wird die für PC entwickeln, werden mir die Spiele nicht ausgehen. Ich finde Onlive scheisse
 
@Nasty Surprise: Du must es doch nicht nutzen, aber nur weil du es "scheisse" findest kannst du es ja nicht anderen verbieten. Der Aspekt das du Spiele 20 minuten lang kostenlos ausporbieren kannst oder etwa die Spiele ausleihen kannst finde ich genial, vorallem da du so auch auf einem stink normalen Netbook spiele zocken kannst, die sonst nur auf dem Desktop laufen.
 
@Medice: Ich habe nicht geschrieben daß ich es jemanden verbieten will. Ich habe lediglich die Gründe aufgeführt weshalb Onlive nicht für mich in Frage kommt! Von mir aus kann jeder wie er will diesen Dienst nutzen.
 
@Nasty Surprise: Vor allem freue ich mich darauf, wie alle die das jetzt super finden, ganz laut zu jammern anfangen, wenn Onlive entscheidet, dass ihr Lieblingsspiel nicht mehr angeboten wird - aber das gezahlte Geld natürlich nicht zurückerstattet wird...
 
Ich habe Onlive gerade auf meinem schwachbrüstigen Laptop installiert und muss sagen, dass es ohne Probleme sofort funktioniert hat. Die Grafik (ich habe einfach mal Alien vs. Predator gestartet) ist super flüssig und wäre so auf diesem Laptop (mit IBM Grafikchip) nicht möglich! Allerdings ist die Eingabeverzögerung über WiFi bei schätzungsweise 1-2 Zehntelsekunden, was deutlich nervt - ich werde das ganze aber nochmal über eine LAN-Verbindung testen, hier soll der Lag wesentlich geringer sein. Ich kann nur jedem empfehlen, Onlive erst einmal zu testen, bevor man es ungesehen verdammt. Der 1a Vorteil ist das Konsolenfeeling: Keinerlei Installation, Treiberprobleme oder Inkompatibilität! Letztendlich muss es jeder selbst entscheiden, ich finde das Konzept IM PRINZIP gut.
 
Warum funzt Onlive den jetzt von Deutschland aus ? Melden sich nicht genug Leute an in den USA ? Habs gerade mal selber ausprobiert und muss sagen das ich begeistert bin. Wenn die Rechnenzentren erstmal in Deutschland stehen, wird man kaum einen Lag spüren.
 
Kann ich bei meine Leitung vergessen...
 
sorry, ist zum scheitern verurteilt, nach dem jetzigen stand. wenn irgendwann mal jeder 100mbit leitungen haben sollte, dann könnte es anders sein.
 
@hausratte: Du hast es nicht einmal getestet. Funktioniert sogar mit 6MBit/s bereits jetzt ziemlich gut, trotz Serverstandort USA oder so. Hauptsache meckern.
 
Die "Hörchen" am Controller sind mir zu klein. Der ganze Controller wirkt unhandlich. Hat etwas Ähnlichkeit mit dem Xbox (1) Controller. Ist bestimmt noch verbesserungswürdig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles