Google will Schnäppchen-Plattform Groupon kaufen

Wirtschaft & Firmen Ohne konkrete Quellen zu nennen berichtet der Technologie-Blog 'AllThingsD', dass der US-amerikanische Internetkonzern Google Interesse an dem Online-Schnäppchenanbieter Groupon haben soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich war letztens zufällig auf dieser seite ich dachte es wäre beschiss :D
 
@pHo3n!x: War auch schon mal auf der Seite, finde die total schlecht. Wenn man erst mal diesen penetranten Layer, der einem sofort zur Eingabe der E-Mail-Adresse auffordert, durch Refresh weggekriegt hat (lässt sich nicht schließen), kommt man auf eine Website, die mit Text und Infos überfüllt ist. Gibt wirklich besseres für Schnäppchenjäger.
 
@Hennel: kannst auch einfach unten bei "Bereits angemeldet?" die Aufforderung weg bekommen.
 
@pHo3n!x: Ne, GroupOn ist super. Da gibt es jeden Tag 1 bis 3 regionale Deals und die kommen in den größeren Städten eigentlich immer zustande. Mit den Deals spart man 50 - 80% und da gabs bei uns noch keine Probleme mit. Das sind auch viele ausgefallene Sachen die da angeboten werden z.B. viel Erlebnisgastronomie und unter den Anbietern sind auch viele bekannte / seriöse Unternehmen.
 
@pHo3n!x: Hab schon paar mal bei Groupon gekauft. Wirklich nicht schlecht der laden. Genauso wie Dailydeal auch. ;)
Erst letztens für die KFz Versicherung einen 55 Euro Gutschein für 15 Euro gekauft, den man über Finance-scout24 einlösen konnte wenn man dort eine Kfz Versicherung abschließt. Da ich dort sowieso meine Wunschversicherung gefunden hatte, nahm ich die effektiven 40 Euro Ersparnis gerne mit. ;)
 
Was darf Google denn noch alles aufkaufen?
 
@buyer-sebastian: Opel und die Landesbank.
 
@buyer-sebastian: bild.de und den restlichen axel!
 
@Nelson2k3: Von mir aus den Axel Schweiß!
 
War ganz zu Beginn eine gute Seite. Starbucks und McDonalds Gutscheine usw. Aber inzw. nur noch Wellness und Beauty Mist..
 
@DasFragezeichen: Tja, weil Weiber halt nen Haufen Geld für son Scheiß ausgeben >:<
 
vor zwei Jahren gegründet / und es ist nur eine Webseite (für Schnäppchen-Angebote) / und die soll 3 Mrd. - in Zahlen: 3 000 000 000$ Wert sein??? / Das ist doch alles nur krank!
 
@Unbekannter Nr.1: Man sollte denken daß man von einem solch wertvollen Dienst schon einmal gehört haben müßte. Ich vermute mal eher einen Schreibfehler in der Quelle, als daß die wirklich so viel wert sein könnten.
 
@Johnny Cache: Halte die Zahl auch für falsch. Facebook ist zwischen 10 und 15 Milliarden wert und um einiges größer.
 
@Hennel: Nö, sind inzwischen 41Milliarden: http://winfuture.de/news,59537.html
 
@Hennel: Laut einer news der letzten wochen soll facebook in privatbörsen mit etwa 41 Mrd gehandelt werden... (wenn mich meine erinnerung nicht trügt)
 
@Marxus: Rate mal, was wieselding gepostet hat ^^
 
@DasFragezeichen: Ach mist :/ das kommt davon wenn man alle news aufmacht und eine nach der andren liest xD da war der kommentar noch nicht da ^^ @Novanic: Muss ich zustimmen. Bin selbst bei "ClubSale", die auch jedes wochenende schnäppchen bestimmter Marken reinstellen. Um die richtig hübschen Sachen abzusahnen muss man jedoch recht flink sein, auch wenns um die richtige Schuhgröße geht. Also für alle dies nicht glauben wollen: ja, sowas gibts und es ist ohne irgendwelche versteckten kosten verbunden, is halt toll, wenn man schuhe um 120 um 60 bekommt, und das bei Original Markenware :)
 
@Hennel: Und dabei ist Facebook noch nichtmal kostendeckend... Dafür ist das ganz schön viel Geld. :-)
 
@Hennel: Denke nicht, dass die Zahl falsch ist. Laut Wikipedia hat irgendeine russische Firma 135 Mio für 5% gezahlt. Hochgerechnet ergibt das 2,7 Mrd. Ebenfalls laut Wikipedia hat Yahoo vor einiger Zeit schon mal 3 Mrd. geboten. Diese Summen sind wohl krank, aber anscheinend nicht erfunden. Da war Youtube mit einem Kaufpreis von 1 Mrd. ja ein richtiges Schnäppchen für Google.
 
@Unbekannter Nr.1: Bei dem Wert handelt es sich mit Sicherheit nicht um einen Schreibfehler, sonst wäre es auch ein Schreibfehler, dass Google sich dafür interessiert. ;-) Die Idee dahinter ist auf jedenfall gut und es funktioniert auch richtig gut. Ich dachte auch GroupOn wäre noch ein Geheimtipp. Die Angebote sind aber wirklich gut und für die Unternehmen ist das eine gute Werbe-Plattform. Bei den Anbietern scheint GroupOn sehr beliebt zu sein, zumindest setzen hier in Hamburg viele bekannte, seriöse Unternehmen auf GroupOn. Die Deals werden täglich pro Stadt von mehreren tausend Usern gekauft, läuft also scheinbar ganz gut, auch wenn es noch nicht so wahnsinnig bekannt ist. Liegt wohl daran, dass viele noch skeptisch sind und nicht glauben dass es wirklich funktioniert. :-) Achja: GroupOn hat ca. 73.000 Fans auf Facebook. Das ist doch schonmal ne Hausnummer. :-) Dazu kommen dann noch die Likes für die einzelnen GroupOn-Filialen (jede Großstadt und viele Länder haben eigene GroupOn-Seiten).
 
Bei dem Namen Google bekommt man in letzter Zeit nur noch Pickel.
 
lol ich habe zuerst gelesen Winfuture will Schnäppchen-Plattform Groupon kaufen
 
Also ich finde die Idee mit dem Sparbon nicht schlecht. Ich gehe selbst aber lieber auf http://www.sparbon.de/
 
kaum melde ich mich ikrgent wo an, schon wird es später von Google aufgekauft...
 
@AliCologne: Die verfolgen dich ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter