Gerücht um feste iPhone-SIM beunruhigt Mobilfunker

Wirtschaft & Firmen Die Gerüchte um eine fest verbaute SIM-Karte in den zukünftigen iPhone-Modellen des Computer-Herstellers Apple haben die Mobilfunkbetreiber in Aufregung versetzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gottseidank rückt der Mobilfunkbetreiber weiter in den Hintergrund.

Nichts war/ist nerviger als für ein Gerät sich permanent mit zwei Parteien auseinandersetzen zu müssen.
 
@tobias.reichert: Sehe ich anders. Wenn ich jahrelang bei meinem Provider bin, wechsele ich nur aus guten Gründen. Ein iPhone ist aus meiner Sicht kein guter Grund.
 
@Alter Sack: Dem kann ich nur zustimmen, ich bin schon seit 15 Jahren immer bei einem und dem selben Anbieter. Der Grund hierfür ist der absolut spitzenmässige Kundenservice. Das ist zumindest meine Erfahrung. Mittlerweile habe ich aufgrund meiner langfristigen Bindung sogar einige Vorteile gegenüber den Providerhoppern. Alle zwei Jahre ein neues subventioniertes Handy der aktuellen Generation ohne wenn und aber. Und das ganze ohne angefressenen Apfel.
 
@onlineoffline: Alleine alle 2 jahre ein neues gerät ohne wenn und aber ja natürlich das bekommst du aber auch ohne wenn und aber wenn du alle 2 jahre wechselst ;).Verstehe deinen vorteil da nicht.Und mit nur einem mobile phone gebe ich mich zb schon lange nicht mehr zufrieden!Da wechsle ich gerne alle 2 jahre wenn ich da noch einiges an mehrwert bekomme natürlich zu einem mobile phone versteht sich.Die letzten 6 jahre lasse ich mich nicht mehr abspeisen mit "nur" einem mobile phone.Ok ich wechsel dann alle 2 jahre aber stört mich nicht wirklich solange ich den vorteil habe.
 
@onlineoffline: gut für dich....ich bin seit 11 jahren bei meinem anbieter mit 3 verträgen...ich bekomm seit 3 jahren keine subventionierten geräte, frei sms sind auch nicht mehr drin, ich hab für nen internet tarif mit ermäßigung gebettelt und nicht bekommen. wechseln ist aber nicht drin weil ich die festnetznummern brauche. ^-^ ist aber auch nur jammern auf hohem niveau. eine karte hat frei minuten, eine homezone krieg ich für 2€ und das andere ist nen minuten paketgeworden. sagen wirs mal so... wenn man bei denen premium kunde ist dannrufen die einen auch mal im monat an um zu erkundigen wie es einem geht und so... kenntman von zeiten als das geschäft noch brummte
 
@DerTürke: handy, fest und homezone nummer lassen sich doch allesamt von einem zum anderen anbieter portieren?! nicht dass ich dir deinen provider ausreden will aber die rufnummer kann doch kein grund sein dort zu bleiben wo du bist?! die kannst du ja mitnehmen?!
 
@onlineoffline: Das ist wirklich kein Vorteil. Neues Handybekommst du immer bei 2 Jahren Vertrag. Es ist sogar so, dass die SUbventionierung bei Neuabschluss immer höher ausfällt als bei Verlängerung. aher lohnt es sich immer,zu küündigen und alls neu abzuschließen!! Ggfs. dann die Nummer portieren wenn gewünscht. Also das was du machst ist ein wenig einfacher, aber dafür verschenkst du Geld.
 
@onlineoffline: "ich bin schon seit 15 Jahren immer bei einem und dem selben Anbieter. Der Grund hierfür ist der absolut spitzenmässige Kundenservice." - Tja... Gut funktionierende Produkte und ein spitzenmässiger Kundenservice könnten aber auch gerade der Grund dafür sein, warum sich Kunden dafür entscheiden, beim iPhone zu bleiben und stattdessen bei Bedarf eher mal den Mobilfunkanbieter zu wechseln.
 
@Alter Sack: Ich bin auch seit vielen Jahren bei meinem Provider und bin trotzdem froh wenn ich mit denen nichts zu tun hab.

Wenn ich schon sehe, wie Updates bei Android verteilt werden bzw. nicht verteilt werden, weil der Netzbetreiber nicht aus dem Quark kommt, krieg ich immer das kalte Kotzen.
 
@Alter Sack: Du sollst auch nicht den Provider wechseln. Gerüchten zu Folge will Apple eine Universal-SIM verbauen, die Providerprofile kannst du dann über iTunes auf die Sim-Karte laden. So haben es einige Mac-News-Seiten berichtet...
 
Hmm, und was macht man dann, wenn man das Handy mit einer anderen SIM / Vertrag / Nummer nutzen will?
 
@eAndy: was anständiges kaufen.
 
@eAndy:

Früher hat man die SIM gewechselt, heute das iPhone, erinnert mich an Einweg Handy :D
 
@eAndy: Sich keine Knebel Verträge andrehen lassen, oder Geräte wo man gezwungen wird das zu tun was der Hersteller will. Apple Produkte ansich gut, keine Frage, aber die Politik der Firma Apple ist lächerlich und ein Grund wieso ich nie ein Produkt kaufen würde von denen. Verstehe auch nicht wieso so viele sich das antun.
 
@eAndy: Der Sinn dieser Fest verbauten SIM ist einfach nur, das man das Produkt umbuchen kann. Du musst die Karte nicht wechseln, Anbiterwechsel ist weiterhin möglich und auch gewollt.
 
@ThreeM: Ich hab mal was von einer Programmierbaren SIM Karte gelesen. Das würde etwas Sinn machen. Aber immer noch einfacher ist alte Sim raus neue rein. Vor allem im Ausland...
 
@Nelson2k3: Das stimmt, keine Frage. Aber es bringt auch vorteile. Weniger Plastik, weniger Mechanik, platzgewinn. Davon hat der Konsument zwar nix aber i merhin ;)
 
@eAndy: wie schon geschrieben wurde kannst du da ohne probleme den provider wechseln...problematisch ist aber z.B. ne temporäre karte im ausland zu nutzen
 
dann klaut auch keiner mehr ein iPhone..
 
was macht man dann wenn man das handy wiederverkaufen will ? oder so ein gerät gebraucht kauft? und auf ein mal rufen einen 1000 leute an die man nicht mal kennt, die nicht wissen das das handy einen neuen besitzer hat
 
@ruhacker: ihr habt das System der integrierten Sims nicht verstanden!

Schau dir mal C!G!'s Post an! (unten)
 
@ruhacker: Du kannst doch jederzeit den Anbieter wechseln. Der klebt ja dann nicht beim iPhone Verkauf fest.
 
haha "preiswerte iPhones" - wird es wohl nie geben ;)
 
@malfunction: Wüsste nicht, wo das iPhone so extrem teuer wäre. Auch im Vergleich zu anderen Top-Smartphones ist das iPhone nicht unbedingt teurer.
 
@malfunction: Mobilfunkverträge werden schon lagen nicht mehr subventioniert! Man bekommt einen sehr nachteiligen Kredit! Kann man es sich leisten ein Handy bar zu bezahlen ist es nicht nur vom Tarif und den Folgekosten güsntiger, sondern auch das Gerät selbst!
 
@spongebobgaypants: So allgemein würd ich das nicht sagen. Mit etwas suchen findet man auch noch gute Angebote die nicht nur nen schlechten Kredit darstellen, zumindest wenn man nicht nur Handiys betrachtet. Ich hab mir vor 2 Jahren nen Vertrag abgeschlossen zu dem ne PS3, mit 2 Spielen und 2 Controllern dazu gab. 70 Euro Anzahlung, 6 Monate keine Grundgebühr, 30 Freiminuten ins Festnetz und nach den 6 Monaten 10 Euro/Monat. Zugegeben, die Minuten und SMS-Preise sind extrem im vergleich zu anderen Anbietern, da ich das Teil aber lediglich als Festnetz-ersatz nutz merk ich davon nix.
Vertrag kostet mich 250 Euro in 2 Jahren, das PS3-Paket kostete damals bei Amazon 450 Euro. Und bevor jetzt wieder einige meckern, das ganze wurde vom Betreiber selbst als günstige möglichkeit an ne PS3 zu kommen verkauft, vorrausgesetzt man nutzt das Teil nicht übermäßig ;) Gab damals auch diverse Handys zur Auswahl, da sah es von den kosten her aber ähnlich aus, hatte mich lediglich für die PS3 entschieden.
 
@KaMpFKeKz: wenn ich einen Mobilfunkvertrag abschließe, dann um ein Telefon zu bekommen und damit zu telefonieren und nicht um mir eine Playstation zu besorgen um zu spielen. Günstig telefonieren kann man damit immer noch nicht. Diese Mach-ein-Mobilfunkvertrag-mit 2-Karten-und-bekomme-eine-Playstation-Laptop-Flachfernseher-whatever-dazu sind halt für Leute die sich so ein Geräte nicht leisten können und dann die Karte zerschnippeln. Mobilfunkverträge sind teurer geworden! Um 2000 rum, hat man jedes Handy inklusive niedriger Grundgebühr hinterher geschmissen bekommen. Jetzt zahlt man selbst für popel Geräte 20€ Grundgebühr!
 
Gab es nicht mal erst vor kurzem eine News dazu, dass diese eine festeingebaute SIM nicht nur an einem Mobilfunkanbieter "festklammert" sondern man sich trotzdem entscheiden kann, bei welchem Anbieter man sein möchte? Hier geht es meines Wissens nur darum, dass die SIM eben schon integriert ist und es nichts mehr zum Auswechseln gibt. Die Wahl über den Anbieter bleibt aber weiterhin... korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.
 
@C!G!: So ist es!
 
@C!G!: Wenn ich über die Grenze geh und mir dort eine eigens für das Land eine Nummer " Kaufe " und die haben keinen Programm um die Programmierbare SIM zu beschreiben, dann schaust du halt blöd. Oder Anbieter wechsle, muss man Handy abgeben damit sie die SIM beschreiben können, nein danke. Da bin ich mit meiner Anonymen PrePaid Karte vom Türken nebenan besser dran.
 
Ob die Sim Karte fest ist oder nicht ist doch egal wenn ich über iTunes schnell den Provider wechseln kann und so mehrerer Verträge nutzen kann ist das doch super für Leute die viel im Ausland sind. Vielleicht kann man auch am iPhone direkt die Sim ändern.
 
@Cereal: Über Itunes, so wird es wohl leider laufen ... Richtig Sinnvoll wird es erst, wenn ich das am Telefon umstellen kann. Aber so wie ich Apple kenne wird das wohl nicht ganz so einfach sein.
 
@Cereal: Ich finde das bei weitem komplizierter. Denn ich kann mir nicht vorstellen dass es bequemer oder einfacher sein soll immer auf iTunes angewiesen zu sein. Es kann doch nichts einfacheres geben als die eine Sim-Karte rauszunehemen und die andere reinzustecken. und dann wieder anschalten. Ist doch nicht so schwer. Warum muss man immer alles verkomplizieren und das als "bessere Lösung" den Menschen unterjublen. iTunes ist ja auch nicht einfacher. Es dient ja nur zur Kontrolle des Anwenders. Oder ist jemand von euch zu blöd um Musik von der Festplatte auf das Handy (alternativ Speicherkarte) zu ziehen indem er zwei Fenster im Betriebssystem öffnet und per drag and drop die Musik raufkopiert? Demnächst muss man dann noch iTunes installieren und einen Account machen um seine E-Mails zu lesen. Das geht einfacher. Ich hab hier verschiedene Prepaid-Karten für unterschiedliche Länder. Wenn ich die dann nicht mehr benutzen könnte nur weil ich auf iTunes angewiesen bin ist das alles andere aber nicht praktisch und/oder gut. Ausserdem wäre man dann immer drauf angewiesen nen Laptop oder Netbook mit iTunes rumzuschleppen nur damit man bei einer Reise durch drei Länder jedesmal die "Karte" wechseln kann. Wer denkt sich sone Scheisse aus? Abiturienten oder Ingenieure die nur theoretisch was drauf haben aber nicht mal ne Schaube in die Wand bekommen?
 
So gut das iPhone auch immer ist: Die Produkt-Politik von Apple sollte definitiv eingebremst werden.
 
@TurboV6: Integrierte SIM's sind voll toll! Kannst übers Menü deinen Anbieter und Tarife ändern. Außerdem wird das Handy noch kleiner!
Sehe keine Nachteile! Außerdem wäre so die Benutzung mehrer Nummern/Sims gleichzeitig noch einfacher!
 
@malfunction: ?? .... der einzige Unschied: beim einem Handy kann man die SIM wechseln. Bei anderen nicht. Mehrere SIMs? Hast Du nicht verstanden, dass mit der festen SIM bedeuted?
 
@malfunction: sehe mehr Nachteile.
Ich möchte die Möglichkeit haben einfach mal kurz die Sim zu wechseln, ohne direkt den Anbieter hinzu zu ziehen.
 
@malfunction: Du glaubst doch wohl nicht dass dich apple das ohne iTunes machen lässt. Mal kurz die andere SIM-Karte reinstecken und SMS checken geht dann nicht mehr. Dann must du mindestens erst mal nach hause fahren Rechner an machen, iTunes starten SIM-Codes eingeben und eventuell rebooten. Da finde ich SIM raus und die neue rein viel einfacher.
 
Bin mir sicher, dass die festen Sims kommen. Glaube aber, dass die Teile erstmal vorwiegend in die macbooks eingebaut werden. Das würde Sinn machen.
 
Bei dem Bilder der "festen Sim" handelt es sich wahrscheinlich um einen Fake. Wenn das aber nicht der Fall ist, dann ist es ziemlich sicher für Verizon in Amerika. Die machen das wohl bei vielen oder allen Geräten mit der festen Sim, "die wollen das so". Hat also erstmal, allem anschein nach, nichts mit Apple-Politik zu tun. Wenn dann mit Verizon-Politik, soweit ich gelesen habe. Aber ist egal...hauptsache Apple bashen! :)
 
Richtig so! Eine feste SIM würde ich für gut befinden. Handy kaufen und vom gewünschten Anbieter freischalten lassen. Wo ist das Problem? Und ein oller Einschub, der verdrecken kann, sowie ein Jonglieren mit mehreren SIM-Karten gehören der Vergangenheit an. Besonderer Wunsch für die SIM-Jonglierer: über einen speziellen Code müsste man sich ruckzuck an einen anderen Anbieter anmelden könnte.
 
@tk69: jup das wär ein traum.. wenn dann noch automatisch die rufnummer portiert würde wäre das noch cooler ;)
 
Soll Apple halt machen, mir gefällt es nicht, deswegen kaufe ich es nicht. Aber bei der mehrheit werden Sie wohl erfolgt haben und darum geht es.
 
Wenn Appel das macht sind die iPhones bald von der Welt verschwunden. Könnte mir schlimmeres vorstellen.
 
@Xiu: Cool, endlich mehr Platz für gute Geräte!
 
ich fänds praktisch vor allem wenn mehrere mobil anbieter auf einer sim draufwären .. z.b. für grenzgänger , reisende usw . die mobilfunkbranche hat nur angst das ihnen die kunden weglaufen bzw. das sie dann keine 24monats verträge mehr unters volk bekommen. so wie sich derzeit alle mobilfunkanbieter reisen das iphone verkaufen zu dürfen denke ich nicht das sie das boykotieren werden bzw. können
 
iPhone 5.
Das ändert alles. Wieder einmal.
 
Zur Info: Mit einer integrierten SIM kann der Kunde beim ersten "Einstöpseln" des Geräts an iTunes entscheiden, welchen Anbieter er möchte, nichts weiter! Die Anbieter haben halt Angst, weil es dadurch um vieles einfacher wird, einen anderen Anbieter zu wählen, oder Ihn zu wechseln. Ob ein Provider zu einem reinen Erfüllungsgehilfen würde, ist seit den 90er Jahren eh schon klar. Leider sitzen halt immer noch Leute in solchen Gremien, welche sogar den ganz grossen Run auf Telefonzellen und Auto Telefone miterlebt hatten ;) Aber die Welt hat sich verändert!
 
Warum schließen die Leute hier nur Fesselverträge ab, wo der Vorteil für den Kunden nicht sichtbar ist. Ich telefoniere viel und habe eine Prepaid-Karte drin. Die muss ich zwar aufladen, aber ich kann trotzdem Internet-Flat mit dem Smartphone nutzen, ohne einen Sklaven-Fesselvertrag abschließen zu müssen. Und preiswert ist es auch. Mit einer Aufladung von 25 Euro kann ich 3 Monate quatschen bis der Akku qualmt oder die Internet-Flat nutzen. Und zwar in jedes Netz - egal ob Mobil oder Festnetz...
 
@coolboys: Ist halt so eine Sache... Mit einem Vertrag gibt es die Möglichkeit das Handy in Raten abzuzahlen, ob es sich Lohnt ist eine andere Frage.
 
@Jimie: die möglichkeit gibt es auch ohne vertrag ... zumindest beim "sauerstoff-provider"
 
@McNoise: Ja, aber nur bei dem, vllt. kommen die anderen Anbieter auch mit der selben Möglichkeit.
 
Noch mehr Abzocke von Apple, wird das irgewann ein Ende haben?
 
Was bildet sich Apple eigentlich auf ihr kleines Telefon ein?! HALLOOO!!! Es ist nur ein Telefon!!! Hat man als Kunde eigentlich noch Rechte? Aber schon klar: Man will Mobilfunklemminge aus uns machen, die via iTunes gegängelt werden, keine Möpse mehr auf den Displays sehen dürfen und nun sollen wir mit monströsen Verträgen an ein Telefon gekoppelt werden. Ach und natürlich: Verkaufen kann man sein Gerät dann natürlich auch nicht mehr. Wie praktisch, denn jedes iPhone was gebraucht verkauft wird macht ja bei Apple keinen Umsatz mehr. Statt sich über StreetView aufzuregen, sollte die Politik sich mal mit solchen Geschäftspraktiken beschäftigen!
 
@interactive1: Aus der Sicht von Apple und den Aktionären ist dieses vorgehen sehr sinnvoll. Für jeden Vertragswechsel über iTunes bekommt Apple eine Provision, die sicherlich nicht schlecht aussehen wird. Es wurden vorher natürlich nur bestimmte Partner-Anbieter selektiert, mit Spezialverträgen, die sich an die Konditionen von Apple halten müssen, weil sie sonst keinen Platz im iTarifshop erhalten hätten. Hier könnte vielleicht ein Ansatzpunkt für die Wettbewerbsbehörden der EU vorhanden sein.
 
Also ich habe auch seit Jahren einen bestimmten Provider mit dem kann man zufrieden sein. Das Mobilgerät was ich benutze hat mit der sim von meinem Provider zu laufen oder gar nicht-so einfach ist das
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles