Schweden: Wikileaks-Gründer soll wohl in U-Haft

Recht, Politik & EU Die Staatsanwaltschaft Stockholm nimmt die Ermittlungen gegen den Wikileaks-Sprecher Julian Assange, den zwei Frauen wegen Vergewaltigung anzeigten, wieder auf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm. Also wenn ein Typ um sein Leben fürchtet, geheime Dokumente publiziert etc. dann vergewaltigt er sicher nicht mal nebenbei 2 Frauen. Irgendwie abstrus das Ganze.
 
@GordonFlash: Hast du den chat zwischen Ihm und Daniel gelesen? Egal wie gut seine Plattform ist, er selbst ist ein arrogantes Arschloch. Egal was er für arbeit leistet.
 
@Sam Fisher: Und was hat das damit zu tun?
Er ist arrogant, ja nun.... sind wohl mehrere Menschen.
Daraus zu schlussfolgern es könnte wirklich was dran sein, halte ich für gewagt.
 
@ichmagcomputer: An die Sexeskapadenl von Carl Gustaf hätte auch niemand gedacht, es sind, egal was sie für Positionen bekleiden alles nur Menschen.
 
@Barney: Ich wollte Herrn Assange auch keinesfalls in Schutz nehmen, bin viel zu weit entfernt von der Sache als dass ich mir nen Urteil erlauben könnte. Ich fands nur absurd ihn als schuldig zu bekennen weil er "arrogant sei".
 
@ichmagcomputer: es ging mir nicht darum dassdu ihn in Schutz nehmen wolltes, wollte nur damit sagen dass viele in gehobenen Positionen die uns sagen was man darf und was nicht es noch schlimmer treiben.
 
@Barney: Das steht ausser Frage :).
 
er ist arrogant.. was ist das bitte für eine stupide feststellung? dümmer kann man seinen neid auch nicht darlegen! er taucht unter, nun wird ein haftbefehl mit einer undurchsichtigen begründung aus dem hut gezaubert - das system übt nun eben noch mehr psychologischen/politischen druck auf ihn aus!
 
@Sam Fisher: Hast du nicht den Chatlog gelesen den ich mit Assange hatte? Hatte ich auf WinFuture gepostet. Da war er ganz lieb wir haben sogar geknuddelt. Warum beachtet meinen Chatlog niemand? Finds witzig dass du über Assange urteilst (also über seine Persönlichkeit) wegen einem kleinen Ausschnit eines unverfizierten Chatlogs mit jemandem über den wir nix wissen und schon garnicht über die genauen Hintergründe des Gesprächs. Assange hat wie man sieht andere Probleme als den deutschen Pressesprecher zu tätscheln der in der Welt rumrennt und sich auf die Fahne schreibt wie cool er ist weil er bei Wikileaks mitmacht und beim CCC mit Details rumprahlt die möglicherweise Assanges Sicherheit gefährden. Assange hat schätze ich mal wichtigeres zu tun als sich um Kindereien und Höflichkeitsfloskeln in Chats zu kümmern um Leute mit Aufmerksamkeitsdefiziten zu bedienen. Dass nur mal als Gegenhypothese zu einem nichtssagendem Chatlog.
 
@lutschboy: Sehe ich genauso wie du. Hab nie verstanden wie Assange dadruch als arrogant abgestämpelt werden kann. Er startet solch ein Projekt mit vollem Einsatz, riskiert praktisch seine Freiheit dafür, steht im Mittelpunkt von Ermittlungen des US Geheimdienstes und muss sich dann vom deutschen Pressesprecher anhören, wie er ohne Absprache über kritische interne Sachverhalte mit Außenstehenden redet und dabei sogar um anonymität bittet. Ich kann Assanges Reaktionen in dem Chatlog vollstens nachvollziehen und kann es nur begrüßen das Daniel ausgestiegen ist. Sojemanden der den Ernst der Sache nicht wahrnimmt und auf seine Kindereien besteht, ist für solch ein Projekt nur eine Behinderung.
 
@lutschboy: Wenn ich mir beide in Interviews so ansehe, Domscheit-Berg und Assange, kommt mir eher Domscheit-Berg arrogant vor und Assange sympathisch. Auch in der Art, wie sich Assange bewegt, kann ich mir schwer vorstellen, dass er ein arroganter Idiot ist. Wissen kann ich es natürlich nicht, aber das ist mein Eindruck. Wo hattest du denn einen Chatlog gepostet? Gibts da einen Link?
 
@jaja_klar: Ach, dass war nur Scheiß um denen die aufgrund des Chatlogs Assange beurteilen aufzuzeigen dass jeder Depp einfach irgendeinen Chat erfinden kann, bzw verändern oder aus dem Zusammenhang nehmen etc. ^^
 
@lutschboy: hätt mich auch arg gewundert :)
 
@lutschboy: jetzt hab ich gerade noch mal Interviews mit dem Herrn Domscheit-Berg angeschaut, der ist ja eigentlich auch ganz sympathisch. Nun bin ich verwirrt. Vielleicht sind da nur zwei starke Persönlichkeiten aufeinander getroffen...
 
@GordonFlash: Oder vlt. doch ? Weil er sein Leben nicht auf die Kette kriegt? Wir werden die Wahrheit nie erfahren..
 
@GordonFlash: Triebe sind meist unlogisch. Wenn ich er wäre, würde ich auch gleich schreien, alles Komplott. Viele glauben es.
 
@GordonFlash: Ganz große Aussage, echt, du solltest sein Anwalt werden, oder einer sein. Immer wenn ich sowas lese denke ich an den Kinderschänder, der Ehrenamtlich für den Kindergarten arbeitet. Wenn der dann erwischt oder angeklagt wird, sagen viele:" Der doch nicht, der konnte doch immer so "gut" mit Kindern"! "Der war immer so nett und hat sich ganz rührend um die Kinder gekümmert."! "Mein Nachbar, der war immer so freundlich und hilfsbereit, hat mir immer den Einkauf hochgetragen, jetzt soll er seine Frau erschlagen haben"!? Täter haben meistens ein normales Leben, oder sind manchmal auch sehr sozial aktiv in ihrer Umgebung. Es gibt sogar welche die ihren Status ausnutzen, wer verdächtigt schon jemanden der so tolle Dienste an der Menschheit geleistet hat, das wird doch keiner glauben wenn er erwischt wird, wie z.B. DU.
 
@moremax: hallo? Ich habe nicht gesagt, dass der Typ ein netter Mensch ist. Nur die Geschichte passt hinten und vorne nicht - und wieso die zeitliche Nähe von diesen Vorwürfen zum generellen Versuch, seiner habhaft zu werden? Come down...
 
Ge*ickt eingeschädelt meine Herren vom Mossad, CIA oder gar BND ?
 
@Navigator: Stimmt die haben weibliche Top(less) Modells äh Agenten angeheuert die ihn nun wg. sex. Belästigung angezeigt haben.

Warum soll er es nicht getan haben? Nur weil er WikiLeaks gegründet hat? Persilschein?
 
@chris193: Es ist schon ein krasser zufall das alles ausgerechnet jetzt, wo so viele brisante nachrichten bei wikileaks veröffentlicht wurden, losgetreten wurde, ich meine, die geheimdienste habe keine hemmungen unschuldige menschen einzusperren und zu foltern, da ist so eine unterstellung ein kinderspiel, es besteht aber immer noch die möglichkeit das er es doch getan hat.
 
@Navigator: Ist doch ganz klar das die USA dahinter zu vermuten sind um einen unliebsamen vom veröffentlichen ihrer Schandtaten zu hindern. Ist doch wirklich schön mal geheimes zu lesen und zu sehen wie Menschenrechte und Würde anderer mit Füßen getreten werden.
 
@Navigator: Die CIA hatte noch nie Skrupel
 
@Golum1289: Welch große Aussage, der KGB hatte wohl welche, oder wie!?
 
@moremax: Welch große Aussage, wen interessiert bei diesem Artikel der KGB oder der FSB ?
 
@ephemunch: Es interessiert insoweit, wenn man hier aus der Luft greift und schreibt: "Der CIA hatte noch nie Skrupel", hatte den schon mal irgend ein Geheimdienst Skrupel?! Vollpfosten die zu beschäftigt sind sich ihre "Wahrheit" im Inet zu schnitzen.
 
@Navigator: Meiner Meinung nach hängt das Schicksal von Wikileaks nicht an diesem einen Mann. Ob er nun verurteilt wird, oder nicht wird Wikileaks nichts anhaben. Und ob er eswar oder nicht, hat die Staatsanwaltschaft zu klären.
 
@TobiTobsen: Aber was ist, wenn die Staatsanwaltschaft befangen ist und man dagegen nichts machen kann ? Sein Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis wurde ja einfach so abgelehnt. Denkst du da noch wirklich, dass da die Staatsanwaltschaft nicht dem Druck einer Großmacht nachgeben wird ?
 
@chris193: Die beste Methode ist einen psychisch fertig zu machen. Indem man die Person mit Klagen überhäuft und ihm unterstellt er hätte dies und das gemacht. Siehe in Russland welche für Demokratie kämpfen, die angeblich wegen Korruptionsverdacht angeklagt wurden. Oder in Deutschland Selim Sürmeli den man auch fertig machen wollte mit irgendwelchen Klagen. Auch unterstellt man solchen Personen dann sie wären psychisch krank und würden sich alles einbilden. Also sollte man sie nicht ernst nehmen bzw. einsperren.
 
Scheinbar schaut ihr alle zuviel TV...
Der Kachelmann war bestimmt auch Opfer von Geheimdiensten.
Der Türk damals auch.

Es ist durchaus möglich, dass der Typ dies getan hat. Ich würde es ihm zutrauen.

@re4: Das ist aber nicht Russland. Der kommt (max., wenn überhaupt) in U-Haft weil er sich der Befragung entzogen hat.
Selber Schuld. Wenn du nun Folterszenen hinein interpretierst, dann schliesse dich am besten seiner Regenbogentruppe an.
 
@chris193: Egal wie es ausgeht, der Mann verliert an Ruf.
Siehst du doch beim Türk, sofern ich richtig informiert bin war an den Vorwürfen NIE was dran und dennoch ist der Mann nun eine gescheiterte Existenz.
 
Immer wieder dasselbe auf der Welt, Nobelpreisträger werden eingesperrt, Leute, die die Wahrheit ans Licht bringen wollen, verleugnet.
Er ist bestimmt unschuldig und wegen Vergewaltigungsvorwürfen würde kein Gericht der Welt einen internationalen Haftbefehl ausstellen.
Da steht ein politischer Druck hinter, dass Pentagon lässt grüßen.
 
Er ist sicher nicht der erste der auf so eine art und weise zum schweigen gebracht wird...
 
Falls es wahr sein sollte, dann in den Knast mit dem! Auf jedenfall hätte er dann vielen einen Gefallen mit getan. Aber ich hab eher die Vermutung, dass da einfach dunkle Mächte im spiel sind...
 
So wie es die letzten Newsmeldungen darlegen braucht Assange dringend Hilfe. Krankhafter Verfolgungswahn ist eine große Belastung fuer den Betroffenen und wer auch immer seine Freunde sind (wenn er ueberhaupt noch welche hat), sie sollten einschreiten. Von selbst wird sich das problem nicht loesen, sondern nur noch schlimmer werden.
 
@Valfar: Am trollen was ?
 
@ephemunch: Warum? Sich um andere Sorgen zu machen hat doch nichts mit trollen zu tun.
 
@Valfar: Du machst dich nicht Sorgen. Du unterstellst ihm er sei krank und würde sich das einbilden, aber ignorierst wichtige Fakten, die dagegen sprechen. Also tue nicht so auf einen Menschenfreund. Bist bestimmt einer der Letzten, der sich um andere Sorgen machen würde.
 
@ephemunch: Krank zu sein ist kein Zeichen von Schwaeche. Das du das so siehst ist schade. Fakt ist, dass in Newsmeldungen immer wieder die Rede davon ist, dass Assange sich verfolgt fuehlt, dass er teilweise sogar um sein Leben fuerchtet. Das deutet auf krankhaften Verfolgungswahn hin und soetwas sollte behandelt werden. Das wuerde seine Lebensqualitaet deutlich erhoehen. So zu tun, als waere so ein Verhalten normal ist absurd.
 
@Valfar: Weißt du was ? Ich ignoriere dich einfach jetzt. Eine Diskussion mit einem Troll ist sinnlos. Merkst nicht mal durch die negativen Bewertungen was du für ein Schwachsinn schreibst. Abgesehen davon habe ich nichts gegen psychisch kranke Menschen, aber du kapierst es einfach nicht bzw. willst es nicht kapieren, dass der Mann nicht krank ist. Geh weiter spielen und lebe in deiner Traumwelt.
 
@ephemunch: Es kann natuerlich gut sein, dass meine Einschaetzung falsch ist und das ganze nur eine Marketingstrategie ist. Aber das ist auch nur eine Vermutung von dir. Du wirst vermutlich deine Informationen auch nur aus diversen Newsmeldungen beziehen und nicht persoenlich involviert sein. Das du direkt aggressiv wirst wenn jemand anderer Meinung ist als du spricht nicht fuer dich.
 
@Valfar: Warum schließt du aus, dass der Mann aus gutem Grunde um sein Leben fürchtet?
 
@jaja_klar: Auschließen kann man das nicht, aber es ist recht unwahrscheinlich. Es gibt einfach keinen Grund dafuer. Das bedeutet nicht, dass nicht auch grundlos Leute umgebracht werden, aber um jemanden ueber laengere Zeit zu verfolgen und dann umzubringen braucht es einen Grund. Die Theorien, dass es sich entweder um eine Marketingstrategie handelt oder er krank ist sind da plausibler. Und da ich tendenziell eher an das gute im Menschen glaube favorisiere ich die Krankheit. Denn dann wuerde da kein boeser Wille hinter stecken.
 
@Valfar: Wie wäre es mit dem Grund, dass er Staatsgeheimnisse der Öffentlichkeit zugänglich macht, die mit allen Mitteln unter Verschluss gehalten werden. Traust du Geheimdiensten nicht zu, dass sie unangenehme Leute einfach beseitigen, damit Interessen gewahrt werden?
 
@Valfar: Sry aber so einen Schwachsinn hab ich hier schon lange nicht mehr gelesen. Ich will mir nicht erlauben hier zu sagen "Er wars" oder "Er wars nicht" aber ist es für dich so unvorstellbar, dass ein Mann der Staatsgeheimnisse der Öffentlichkeit preisgibt von Geheimdiensten beseitigt wird?
 
@jaja_klar: Was denn fuer Staatsgehemnisse? Ich gebe zu, dass ich nicht staendig auf wikileaks nach gucke, aber soweit ich das mitbekommen habe gab es schon laenger keine brisanten Leaks mehr. Zudem arbeitet nicht nur Assange fuer wikileaks. Es wuerde gar keinen Sinn machen ihn zu beseitigen, da sich dadurch nichts aendert. Assange weiß nichts was nicht auch andere wissen und er besitzt nichts was nicht auch andere besitzen.
 
@ichmagcomputer: So etwas waere fuer mich durchaus vorstellbar. Da Assange soetwas aber nicht macht spielt das hier keine Rolle.
 
@Valfar: Naja, z.B. die Enthüllungen über den Irak-Krieg. Das halte ich schon für brisantes Material, siehst ja, wie sich die Amis aufgeführt haben deswegen. Vielleicht ändert sich doch was, wenn Assange um die Ecke gebracht wird, dann ist das vielleicht zur Abschreckung für die Whistleblower. Vielleicht es unabsehbar, was passieren würde. Aber das wäre auch ein Grund, dass es einfach gemacht wird. Ich denke schon, dass Assange als Symbolfigur einer gewissen Gefährdung ausgesetzt ist. Und wenn es nur ein fanatischer Patriot ist, der mit ihm ein Problem hat und was unüberlegtes macht.
 
@jaja_klar: Die Irakdokumente waren, soweit ich weiß, nur von der Geheimhaltungsstufe "Secret". Neue Erkenntnisse haben sie nicht gebracht und waren deshalb in meinen Augen nicht brisant.
 
klingt für mich schon irgendwie nach verschwörung..
 
Ob Wikileaks dazu belastende Fotos oder Dokumente hat? ... ^^
 
@DennisMoore: Die Wahrheit istdass er nur belastendes Material gegen Carl Gustaf sammeln wollte.
 
..ich finds richtig-der kerl ist nach meiner meinung eine gefahr für leib und leben anderer. er hetzt die gruppe der moslems und andere zusätzlich gegen us-truppen auf. sicher ist ein krieg schmutzig-keine frage, aber nder hat kein recht geheimdokumente zu veröffentlichen!
also macht nicht einen auf "wahrheitsliebend", ihr regt euch doch schon auf wenn eure ex dinge über euch ausplaudert-)) wenn ich bei der cia wäre würde folgendes eintreffen: der kerl geht in u-haft (was jetzt auch kommt) und dann wird er zufällig morgens mit einem schnürsenkel um den hals hängend vorgefunden...so wirds auch kommen-vergesst nicht meine worte! das wars dann mit wekleaks und gilt als "omen" für alle nachahmer. es ist noch garnicht abzuschätzen was der mit der enthüllung von dem geheimmaterial angerichtet hat, egal ob man dies auf den ersten blick als moralisch "toll" findet oder nicht. jedenfalls wird er dafür denke ich morgens in seiner zelle baumeln...wie man das auch immer moralisch bewerten möchte!
 
@alles toll: Du vergleichst die Liebesgeschichten der Ex mit Geheimdokumenten von irgendwelchen Regierungen, die beweisen, dass Folter akzeptiert und angewendet wurden + zivile Opfer einfach sinnlos in Kauf genommen wurden ? Wer nimmt dich jetzt noch ernst ? Außerdem hetzt er nicht, sondern die westliche Welt hat mit der Hetze erst angefangen und salonfähig gemacht (heute mag doch so gut wie niemand in der westlichen Welt Moslems)... indem man in jedem Moslem einen möglichen Terroristen sieht. Kein Wunder, dass dann ständig irgendwelche fanatischen Islamisten durchdrehen und sich in die Luft sprengen (wie du mir, so ich dir). Zusätzlich noch: Der Irak- und Afghanistankrieg sind die aktuellen großen Kriege und die werden halt im Moment behandelt von Wikileaks. Würde woanders ein großer Krieg ausbrechen, dann würden die darüber berichten bzw. Dokumente veröffentlichen. Und zu deiner Moral. Kein Mensch interessiert sich doch wirklich für die Moral.
 
@ephemunch: Nur gut dass im World Trade Center oder der U-Bahn von London keine Zivilisten waren obwohl dieses Kriegsgebiete sind.
 
@Barney: Nur gut, dass schon in den 60ern-80ern NATO Organisationen (z.B. GLADIO) terroristische Anschläge verursacht haben (z.B. Oktoberfestanschlag in den 80ern) und damit auch Zivilisten gestorben sind + diese Taten dann anderen Gruppen unterstellt wurden und falsche Menschen dafür verhaftet wurden. Und ob du es glaubst oder nicht, dass ist keine Verschwörungstheorie, denn einige der damaligen Geheimakten sind heute nicht mehr geheim. Verstehen ? Und du glaubst jetzt auch bestimmt, dass die angeblichen Terroristen noch nach Deutschland fahren und im November ein Anschlag planen, obwohl es hier durch die Medien herumposaunt wurde ? Die angeblichen Terroristen sind ja auch so blöd und können natürlich auch nie vernünftige Bomben bauen, die nie explodieren + in letzter Sekunde gefunden werden. Passt ja auch perfekt jetzt zur Vorratsdatenspeicherungsdebatte .
 
@alles toll: ... sorry - selten so einen Bullshit gelesen wie von dir ...
 
@alles toll: Glaubst du den Mist selber den du hier verbreitest?
 
juchuuu, vielleicht gibts dann endlich mal das passwort für die berühmte "insurance.aes256" ;)
 
@towatai: Die liegt jedenfalls immer bereit auf meiner externen Festplatte
 
..der hat noch glück....der bush hätte ihm eine drone geschickt...hängt ihn...hängt ihn höher!!!
 
Er wird bald sicherlich als Psychopat und Serienvergewaltiger dargestellt und begeht dann rein zufällig Selbstmord. Das ist eine reine Verleumdungskampagne und sie scheint bei vielen bereits zu funktionieren. Auch wenn nichts dran ist, bleibt doch ein übler Nachgeschmack und da er der Gründer von WL ist, ist auch diese Plattform mit involviert. Wacht auf !!!
 
Ist er jetzt eigentlich Gründer oder nur Sprecher? dachte solche Informationen wie Namen der Gründer werden bei Wikileaks aus Schutzgründen geheim gehalten?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles