Apple-Mitbegründer: Android macht das Rennen

Handys & Smartphones Steve Wozniak, der zusammen mit Steve Jobs im Jahr 1976 das Unternehmen Apple gegründet hat, sprach jetzt in einem Interview mit der niederländischen Zeitung 'De Telegraaf' über das iPhone und dessen Konkurrenten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und unter Insidern wird Meego der heimliche Gewinner :)
 
@Morku90: MeeGo und WebOS von diesen beiden hört man nur immer sehr viel nur sieht man praktisch kein geräte mit diesem OS.... obwohl ich letztens nen durcker mit WebOS gesehen habe :D.
 
@-Revolution-: Leider ja. Aber das ist auch in meinen Augen ein Vorteil, dass die ganze Kraft auf diese wenigen Geräte liegt. Immer wenn von Maemo die Rede ist, ist automatisch ganz klar vom N900 die Rede. Alles ist für dieses Gerät optimiert und jeder der sich intensiv mit dem N900 schon beschäftigt hat, weiß es sehr zu schätzen :)
 
@Morku90: Der war gut. Meeh...eher wird Microsofts 7er (oder dann 8er, 9er ect.) der heimliche Gewinner bei den Smartphones.
 
@Morku90[o1]: Genau so ein heimlicher (Insider-)Gewinner wie im Desktop-Bereich Linux, d.h., Marktanteil bedeutungslos.
 
Hätte ich auch sagen können ;)
 
@Rodriguez: Immerhin begründert er seine Aussagen und knallt die nicht so spekulativ auf den Tisch wie mancher Analyst. Egal ob das nun relativ offensichtlich ist oder nicht. Aber vor allem bei Nokia muss ich ihm absolut recht geben!
 
@Apolllon: Mal im Ernst. Um wissen zu können was sich Zahlenmäßig durchsetzt, muss man sich doch die Situation nur mal aus der Sicht der Hersteller angucken. Denn das iphone oder Windows Phone 7 bedienen nur das obere Segment. Android spielt dort zwar auch mit, aber eben auch darunter. Weil es für die Hersteller optimal ist. Sie nehmen es für wenig Geld, können es anpassen um ihre Geräte hervorzuheben und sie können es für 150€ anbieten. In der Masse haben WinPhone und das iphone da keine Chance. Ob das für den Android User im oberen Segment gut ist, ist wiederum eine ganz andere Frage ;)
 
@Rodriguez: Ich bezweifle nicht im geringsten, dass Android sich kurz- bis mittelfristig an die Spitze setzen wird. Langfristig wird die Fragmentierung wohl ein heftiges Problem werden, aber das ist ein anderes Thema. Meine Aussage zu der Meinung von Analysten war eigentlich eher allgemeiner Natur...einfach mal was behaupten und viel Kohle dafür kassieren, ohne Gründe zu nennen.
 
wenn man so dick ist sollte man zu fuss gehen.
 
@hausratte: deinen Kommentar durch die Edit-Funktion ins Gegenteil zu verkehren, weil du negative Bewertungen bekommen hast, finde ich nicht gut.
 
@Matico: Sag niemals wieder etwas gegen den Wizard of Woz, der Mann ist genial. Auch wenn ich kein Applefan bin, im Bereich des Phreakens hat der Mensch in kürzester Zeit neue Welten der Technik geöffnet. So ist erst durch das Phreaken Systemsicherheit zu einem Schlagwort geworden. Und ich geh jetz mal ein paar Cap'n Crunch Cornflakes essen :)
 
@qa729: hey, ich sag doch gar nix gegen ihn. bin selbst nicht mega schlank und dann auch noch ein freund des apfels. aber ihr müsst meinen humor nicht teilen, schon ok :)
 
@Matico: Ich schlag mal die alten Formen des Usenets vor: Immer ein ":)" hinter ironische Aussagen, damit man sie schneller erkennen kann :)
 
@Matico: Vielleicht ist das ja auch nur eine Gehhilfe? :D
 
@Matico: Der Mann ist zwar fett aber sonst top-fit. Ist beim US "Dancing with Stars" angetreten und recht weit gekommen...das soll mal der schmächtige Steve nachmachen. Und der Griff der da im Foto gegen seinen Ranzen drückt ist der von einem Segway-Roller den nutzt er nämlich "sportlich"... http://tinyurl.com/2uym9xq
 
@movieking:
FETT?!?!?!
Das ist doch nicht fett.
Der verdient halt gut und kann sich regelmäßige Mahlzeiten leisten :D.
 
Wow.. wusste gar nicht das von Apple auch mal was sympathisches kommt.
 
@Mudder: er ist (Soweit ich weiß) nicht mehr bei Apple... hat also "Vernunft angenommen".
 
@asd: jo genau, ich denks mir auch immer alles was ich mir net leisten kann ist halt einfach scheisse ;-)
 
@Greengoose: ich hab 3 androide hier, das vierte kommt. ein iPhone (oder 2) könnte ich mir leisten. Dennoch mag ich kein Apple :-P
 
Wenn ich das richtig verstehe ist die iOS doch an Hardware gekoppelt ... Android eben nicht.
Von daher ist es nicht erstaunlich, dass sich das so entwickeln wird.

Warum aber Android seiner Sicht im Vergleich mit den anderen nicht-hardwaregebundenen die Nase vorne hat ... das fehlt mir irgendwie ...
 
@JoePhi: Android hat einen zeitlichen Vorsprung, es ist kostenlos und es gibt mehr Apps als bei den anderen nicht hardwaregebundenen Alternativen. Ich denke daher auch dass android erst mal das Rennen macht. Sollte es Patentklagen hageln oder sollten es mehr apps für die alternativen geben kann sich das aber längerfristig wieder ändern.
 
@JoePhi: "Android eben nicht" ,ich denke das du das android vom Samsung Galaxy nicht auf einem HTC installieren kannst, also auch gebunden an die hardware ...
 
sag ich ja.. apple hat schon immer innovationen auf den markt gebracht.. hat aber nur kurzzeitig etwas gebracht.. zb die bedienung eines pcs mit maus und tastatur.. innovativ.. touch os .. innovativ ...
 
@-adrian-: Wieso kurzzeitig? Die Umsätze waren doch nie größer als zur Zeit.
 
@Rodriguez: naja in der geschichte gesehen .. kurzzeitig .. das kann auch gerne mal 2 jahre dauern. weiss net genau wie lang es gedauert hat bis apple von windows damals ueberholt wurde und hinten dran geblieben ist
 
@-adrian-: Was aber keinen Einfluß auf Apple nimmt. Wenn Apple 15 Mio. iPhone 4 im Quartal verkauft und Android 20, dann ist es für Apple doch trotzdem besser, als wenn sie 5 Mio verkaufen und Android nur 2. Es war ja nie so das Apple interesse an einem besonders hohen Marktanteil gehabt hätte. Dann würden sie OSX und iOS freigeben. Brauchen sie aber nicht, sie machen ja trotzdem genau so viel Gewinn wie die anderen oder sogar mehr. Egal wie der Marktanteil ist.
 
@Rodriguez: In den 90ern hat apple sein betriebssystem freigegeben und es gab legale Apple Macintosh Klone mit System 7. Apple hatte also durchaus Interesse an einem hohen Marktanteil. Das war nur zu spät. Zu diesem Zeitpunkt war Windows schon etabliert. Jetzt wird es ähnlich laufen. Wenn sie ihr iphone-betriebssystem nicht freigeben werden sie überholt.
Ob von android, webos, meego oder winmob spielt für apple keine grosse Rolle.
 
@-adrian-:
Die Annahme basiert auf dem Irrglauben, dass hohe Marktanteile gleichbedeutet mit höheren Gewinnen sind. Das kann so sein, muss aber nicht. Apple bedient traditionelle eher kleine Marktsegmente mit wesentlich höheren Margen und macht dadurch mittlerweile mehr Umsatz als Microsoft. Auch wenn das iPhone "nur" zweiter ist, macht Apple mit dem einen Gerät vermutlich mehr Gewinn als alle anderen Hersteller mit ihrer Vielzahl an Geräten. Für Apple als gewinnorientiertes Unternehmen lohnt sich das, wie man an den anhaltenden Rekordwerten sieht und für die Kunden muss daraus auch nicht zwangsläufig ein Nachteil entstehen.
 
@GlennTemp: naja.. warum osx und ios nicht freigegeben ist kann ich dir sagen .. wenn du das auf irgendwas anderes portiest wirste viel viel viel arbeit haben das zum laufen zu bringen ...
das apple produkte baut die nicht auf die breite masse ausgelegt sind.. sieht man ja schon am preis..aber wo findet man denn heute imacs oder so stehen? also es ist wirklci hsehr sehr sehr selten wenn ich mal an einem vorbei gehe .. und ich denke aehnlich wird es in wenigen jahren mit dem iphone sein..
 
@-adrian-:
iMacs vielleicht nicht, aber warst du mal an einer deutschen Uni? Der Mac-Anteil hat (basierend auf meinen eigenen Beobachtungen) in den letzten Jahren rasant zugenommen. Vor 5 Jahren waren in einen Hörsaal mit 500 Mann Kapazität und ca 20 Rechnern vielleicht 2 Macs. Heute liegt der Anteil zwischen ein 1/3 und 1/2 Macbooks. Weiße Kopfhörer und iPhones gibts auch wie Sand am Meer. D.h. Markentechnisch hat Apple sehr große Anteile und muss sich nicht hinter Dell und Co verstecken.
 
@GlennTemp: Kurzfristig gesehen lohnt sich das für apple, aber spätestens wenn es für die anderen betriebssysteme mehr apps gibt werden einige kunden abwandern.
 
@-adrian-: Wobei die Maus nicht von apple erfunden wurde, sondern von Telefunken bzw, Xerox. Das war nur kein kommerzieller erfolg weil zu teuer.
 
"das Iphone hat nur sehr wenige Schwachstellen" Aber dafür eine gaaanz große, nämlich die fehlende Offenheit und die Bevormundung der User! Und genau das ist es wieso sich ja auch Android durchsetzen wird!
 
@Desperados: Und genau das ist es auch, warum Android im oberen Markt schlechter wird und immer mehr zum Billig-Massenmarktsystem wird. Freuen kann sich nur Google. Der User garantiert nicht.
 
@Desperados: Wenn Bevormund der User ist das ich keine weiteren 500 Furz- und Taschenlampenapps und Schmudelprogramme im App Store finde, dann kann ich mit Bevormundung sehr gut leben. Ausserdem kann man ja einen Jailbreak machen.
 
@alh6666[re:2]: Android lässt jedem die Freiheit, passende Apps selbst zu selektieren. MfG
 
@Desperados: Das Argument mit der Offenheit habe ich noch nie verstanden. In welcher Weise spielt es für den Anwender denn überhaupt eine Rolle, ob etwas offen ist oder nicht. Wenn ich an die Allgemeinheit der Anwender denke, kommt es mir sogar als Vorteil vor, wenn alles darauf ausgelegt ist das man es einfach, ohne weiteres und ohne viele Gedanken benutzen kann. Das geht von Benutzerfreundlichkeit bis hin zum Jugendschutz. Abgesehen davon ist Google genauso ein "geschlossenes" Unternehmen wie Apple. Das iPhone hat mittlerweile den größten Anteil am Umsatz des Unternehmens, ebenso wie Google sein Umsatz hauptsächlich mit der Werbung und damit mit AdSense macht. AdSense ist ebenso geschlossen, die Webseiten müssen von Google freigegeben werden damit sie Werbung schalten dürfen. Pornografie wird dort auch ausgeschlossen. Alles im Prinzip sehr ähnlich mit dem iPhone und den Apps. Von daher sehe ich das als normale Wirtschaft an. Ein Unternehmen muss eben gewisse Dinge reglementieren und darin sehe ich nichts negatives.
 
@WeeZer: Wenn du als anwender z.B. flash benutzen möchtest aber apple was gegen flash hat kannst du eben kein flash nutzen. Bei einem offenen system lädst du dir eben flash herunter und installierst es. So ein offenes betriebssystem hat schon seinen praktischen nutzen.
 
@chrisrohde: Was machst du denn wenn du einen Screenshot machen willst und der Hersteller seines Systems hat's nicht vorgesehen? Es gibt ein geschlossenes System, da geht das ganz einfach von Haua aus ;)
 
@Desperados:
Die Hypothese: "Android ist frei, deswegen setzt es sich durch" ist sehr fragwürdig. Linux ist auch frei und wenn Marktdurchsetzung von Freiheit abhängig wär, müsste man annehmen, dass sich Linux auch durchsetzt. Dem ist aber offenbar nicht so, also muss es an anderen Dingen liegen, wie z.B. an der Tatsache, dass für Hardwarehersteller wenig Kosten anfallen und dass es bisher keine (zeitgemäße) Alternative gab zwischen Android oder eigenes System entwickeln (mit hohen Entwicklungskosten). Mittlerweile gibts ja noch Windows Phone 7, also 3 Alternativen für die Hersteller (Windows, Android oder was eigenes, Meego, Symbian usw.). Der Preis ist denke ich eh das entscheidene Argument: billige Smartphones führen dazu, dass mehr Kunden sich welche kaufen können und da bietet sich Android an, da es eben billig ist. Abgesehen von IT-Profis und Geeks ist es für die meisten vollkommen egal, ob der Android store jetzt auf dem Blatt freier ist oder sie ihren eigenen Kernel kompilieren können. Für normale Menschen zählt die Frage, kann das Telefon das, was ich damit machen will und nicht jeder will eben seine Torrents unterwegs verwalten usw., sondern eben auch mal skypen etc. (was bis vor kurzem auf Grund der fehlenden Skype App im Android store, trotz der Freiheit gar nicht möglich war und somit eine Einschränkung für den Nutzer darstellt). D.h. die Diskussion offen vs. geschlossen ist eine Diskussion von Fachidioten, hat aber für die meisten Menschen überhaupt keine Bedeutung, da für sie keine Nachteile entstehen müssen.
 
@GlennTemp: [re:4] das ist mit abstand das sinnvollste posting das ich in diesem forum bis heute gelesen hab. dafür gäbe ich dir +100 wenn ich könnte ...
 
@Desperados:Ach darum muss ich auch ein Script ausführen, um es frei zu machen (Jailbreak)!? ;) kaufe erst einmal ein Android Telefon, dann sehen wir weiter "lach"
 
@Desperados: Dafür hat Android kaum Chancen im Patentkrieg und google weiss schon sehr viel über einen und das ist dann wieder die chance für meego, winmob oder webos.
 
Warum schauen eigentlich alle immer auf die Stückzahlen und die Marktführerschaft in diesem Bereich? Was hat Nokia denn von seiner aktuellen "Marktführerschaft"? Was habe ich als User davon wenn mein Produkt "Marktführer" ist? Apple und das iPhone muss doch gar keine Stückzahlen-Marktführerschaft haben! Mercedes oder Audi haben auch keine Stückzahlen Marktführerschaft im Auto-Bereich. Dort gibt es so etwas Monopolartiges wie das PC OS von MS ja auch gar nicht! Apple will ein abgestimmtes und klar abgegrenztes Paket an Funktionen anbieten, was deren Meinung nach am besten funktioniert und dieses Produkt mit Gewinn in ausreichender Stückzahl verkaufen. Wenn man sich die derzeitige Gewinnverteilung am Markt anschaut haben sie damit absolut ins Schwarze getroffen! Apple wird auch nie ein "Mini-iPhone" rausbingen nur um eine größere Massen zu erreichen und evtl. in einen Preiskampf mit weniger Features einsteigen. Das ist nicht die Marke dafür. Apple will sich als Luxusmarke platzieren, die runde Produkte anbietet und auf die sich der Benutzer verlassen kann. Solange das gelingt sehe ich da keinen Handlungsbedarf.
 
@Givarus[o9]: Apple = Luxusmarke?! Ist sehr weit hergeholt.
 
@kruemel0204: Apple bietet im Hochpreissegment an, das ist Fakt. Natürlich schreibst Du jetzt wieder was von Apple bietet keine Leistung für den Preis. Aber darüber brauchen wir nicht diskutieren, weil das zu nix führen wird.
 
@kruemel0204: apple ist teuer, hat ein schönes design, hat ein gutes image, Luxusmarke passt schon irgendwie
 
Allgemein: Viele Glauben, dass Smartphones gross rauskommen... Ich denke einfach: Solange diese Art von Telefonen in Russland & Co. teurer sind, werden die meisten Leute bei Telefonen mit einer physikalischen Tastatur bleiben. Auch sind die Abos viel zu teuer! Wer kann sich schon ausserhalb von Zentral-Europa ein Monats-Abo von 15+ Euro leisten? bei einem Monatslohn von 350-500 Euro? Wir leben halt immer noch in einem "Paradies"! ps: Ein gut bezahlter Informatiker mit abgeschlossenem Studium bekommt in Tschechien einen Monatslohn von 650-800 Euro.
 
@AlexKeller: Auch wenn viele smartphones ein touchscreen haben gibt es smartphones mit tastatur oder tastatur und touchscreen. Nicht das touchscreen ist ausschlaggebendm sondern dass man programme/apps darauf laufen lassen kann. Ausserdem werden smartphones ähnlich wie gie grösseren computer immer billiger und für immer mehr leute erschwinglich.
 
ich denke Symbian wird hier das Rennen machen *g*
 
Das wird hier wahrscheinlich gelöscht und auch nicht in der News berichtigt aber Neowin berichtet, dass Woz falsch zitiert wurde:

"He did loosely say that Android will probably become more popular, but adding that Android is going "to be a lot like Windows... I'm not trying to put Android down, but I'm not suggesting it's better than iOS by any stretch of the imagination. But it can get greater marketshare and still be crappy."

Wozniak also mentions how "Almost every app I have is better on the iPhone." Clearly he still believes in Apple full-heartedly and wasn't too happy about being misquoted on such a huge issue as that."
 
@tobias.reichert: Nein, es wird nicht gelöscht, sondern in wenigen Sekunden als Hinweis eingesendet.
 
@tobias.reichert: Keine Ahnung warum du denkst, dass dein Kommentar gelöscht werden sollte, jedenfalls habe ich heute eine News darüber geschrieben, dass Wozniak falsch zitiert wurde, siehe http://winfuture.de/news,59633.html
 
Die Produkt philosophie von Apple macht die Produkte zu dem was sie sind. Daher pfeift Apple auf Stückzahlen. Android und iOS bedienen völlig unterschiedliche Gruppen, daher wird Apple auch weiterhin sehr erfolgreich sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles