Cloud-Dienste sind praktisch für Brute-Force-Angriffe

Hacker Der deutsche Hacker Thomas Roth hat demonstriert, dass Brute-Force-Angriffe auf Verschlüsselungen durch die aktuell durchstartenden Cloud-Angebote für jedermann preiswert umsetzbar sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wow... da wär ja "NIEMAND" drauf gekommen. natürlich ist sowas möglich, ist ja die Basis von "Cloud" Computing, dass man Leistung und Speicher im Internet hat ohne noch einen extrem leistungsfähigen Tower zu haben... (wenn net gar in Zukunft nur noch en Monitor mit Inet Zugang, alles andere macht dann die "cloud")
 
@Thomynator: das hab ich schon gegen 2000 rum prophezeit, und langsam kommen die die damals lachten aus dem staunen nicht mehr raus.
 
Diese 'News' verstehe ich irgendwie nicht. Ist dieser Vorgang nicht absolut logisch, wenn man einfach mal die Definition von 'Cloud-Computing' anschaut?

Interessanter wäre ein Artikel darüber, dass es eine Möglichkeit gibt so etwas zu verhindern ...
 
@JoePhi: Meiner Meinung nach besteht der Nachrichtenwert dieser Nachricht nicht darin das sich eine Cloud zum berechnen komplexerer Probleme eignet, sondern dass nun, milde ausgedrückt, jeder Depp sich einen Cluster anmieten kann und damit eben Passwörter bist sechs Stellen berechnen lassen kann. Das war eben lange Zeit nicht möglich...
 
verdammt es besteht auch die moeglichkeit mit rechner clustern verschiedene komplexe vorgaenge wie proetinspaltung zu berechnen .. wenn man das mal frueher gewusst haette
 
@-adrian-: Bei Proteinfaltung liefern Menschen oft bessere Ergebnisse, stand letztens in irgendeinem Heiseartikel.
 
Wow. Ich hätte mir das ganze teuerer vorgestellt. Aber ein einstelliger Dollarbetrag für ein Passwort ist mal günstig.
 
@Kirill: Naja, 6 Stellen sind ja auch alles andere als sicher.
 
Leider wurde auch nicht angegeben, welche Buchstaben getestet wurden. (a-zA-Z0-9 währ ja nicht viel)
 
Gibts so eine News nun alle drei Monate?
 
cloud ?? ich denke das ding heisst skynet ^^ :)
 
@HurryBE: naja von der Cloud zum Sky isses ja auch nur ein Katzensprung.
 
@Krupp: Na ja, die Katze bräuchte immer noch eine ganze Menge Sprit für diesen Sprung...;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!