UK: Blogger wegen Terror-Vorwurf festgenommen

Recht, Politik & EU Die britische Polizei hat einen 23-jährigen Blogger wegen eines seiner Beiträge verhaftet. Sie stützte sich dabei auf die Anti-Terror-Gesetze des Landes. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Briten haben schon fast so einen an der Waffel wie die Amis...
 
@EinEcki: Wieso fast?
 
@EinEcki: du die wollen sich nur gegenseitig toppen. Aber ist ja schon "witzig" dass dermaßen Blogs zensiert werden... und das im Namen der Terrorbeämpfung. Wie schon vor ca 200Jahren ein schlauer Ami erkannte "Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt wird am Ende beides verlieren"
 
@EinEcki: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm wie man sieht.. Natürlich schimpft man da zuerst über den verfaulten Apfel als den Kranken Stamm :) Sehr böser post :/ aber ich wollte nur den gedankengang loslassen ^^ find den gut xD
 
@Marxus: ja schließlich gibt es in USA 42,8 Millionen Deutschamerikaner also (15% der Einwanderer) und Briten nur 22%, welches Stamm meinst du also?
 
@EinEcki: Bezieht sich aber nur auf die Regierung, welche den Amis bis zu den Mandeln in den allerwertesten kriecht.
 
@fudda: Eigentlich war das ne anspielung da drauf, dass die heutigen Amerikaner auch mal Engländer waren. Wie dem auch sei, kann ich mich o1 nicht anschließen, kenne durchs zocken genug Amerikaner und die die ich kenne haben etwas mehr in der Birne als die Amis immer dargestellt werden. Was wir immer zu sehen und zu hören bekommen durch die Medien, sind halt die rausgepickten schwarzen schafe aus der Masse. Aber sowas, findet man überall.. Integrationstest TV Total auf youtube kann ich dazu nur empfehlen. Und Politiker schließe ich hier mal aus.. Die scheinen ja teilweise eh überall gleich Hohl zu sein mit ihren aussagen.
 
@Marxus: Bin auf ne internationale Schule gegangen und die Amis die da waren sind zum großteil hart abgekackt im Vergleich zu den Europäern. Ausserdem ist das ein trugschluss, das die heutigen Amis alle Briten waren. Viele Iren, Italiener auch dabei und eigentlich aus aller Welt. Noch dazu sind Latinos auch keine all zu kleine Minderheit mehr da drüben. Fakt ist, das man hier in der 5 Klasse Dinge lernt welche im Highschool Abschlussjahr drankommen bei denen.
 
@fudda: Meinte auch eher von Weltanschauungen und sowas o.o
 
@fudda: Ehrlich, krass was lernen die Ammis in Highschool?
 
@SpeedFleX: Das Hitler der König vom Land Europa mit Hauptstadt Deutschland war und die USA hingeflogen sind und ihm in den Hintern getreten haben. Der Rest ist US Bürgerkrieg über 5 Jahre Geschitsunterricht hinweg.
 
@fudda: Ahhhhh krass wo ich aufgewachsen bin hatten die wohl andere Schulstandards, naja kleine unterschiede zwischen Internationale und Amerikanische Schulen.
 
Haben die im UK keine Informationsfreiheit, oder würden die Deutschen Behörden auch mit solch einem Vorwurf durchkommen?
 
@Mister-X: heutzutage ist alles im namen der terrorbekämpfung möglich
 
@Morc: wir neigen heutzutage auch zur Pauschalisierung, was? :)
 
@FenFire: So unrecht hat der Morc nicht. Wo man schaut Terroristen, der heutige Tag ist der beste Beweis, einfach mal Nachrichten schauen ;-)
 
@Mister-X: Sie hatte, dann kamen neue Gesetze und jetzt muss man aufpassen was man sagt, sonst ist man ruck zuck Terrorist.
 
@FlatFlow: wenn einen jemand so geistig unter Druck setzt wie der Staat einen in seinem Denken... das man Angst haben muss frei zu Denken... dann ist das in meinen augen eine terroristische Handlung... Aber ja: Freiheit ist immer nur des anderen Denken.
 
@Mister-X: Da die ganzen Parlamentssitzungen in Deutschland jederzeit abrufbar sind, könnte jeder selbst das Video anschauen und sich rausschreiben, wer wann für was abgestimmt hat. Wie transparent die Demokratie in Großbritannien umgesetzt wird weiß ich nicht, aber ich nehme einfach mal an, daß diese Informationen von jedermann durch legale Mittel und Wege herausgefunden werden könnten. Da ist jemand durch den Mordversuch wohl etwas übereifrig gewesen, und hat leider nicht ganz zu ende recherchiert.
 
Müsste man dann nicht auch im namen der "sicherheit" google (maps / streetview usw.) verbieten? Ich meien ey da kann ich doch gleich schauen, in welchem busch ich die bombe hinpacke usw. .... - - - Es ist echt lächerlich und traurig zugleich was auf dieser welt abgeht! *kopfschüttel*
 
@zaska0: Macht man doch. man nennt es halt dort Privatsphäre
 
naja Problem ist heutzutage nur Leute die anderer Meinung sind wie die Blödzeitung.....sind eben Terroristen und werden als solche verfolgt....gab schon unzählig Sf Filme zwischen 80er und 90er Jahre und nun ist Realität.....also immer schön Maul halten und niemals eigene Meinung haben....
 
imo ghörn die auf der liste vor gericht wenn man die hintergründe von irak-krieg bedenkt €dit: halt oasch das die gerichte für die "gleiche seite" arbeiten
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.