Forscher lässt sich Kamera in den Hinterkopf setzen

Forschung & Wissenschaft Der an der Universität von New York (NYU) tätige Professor Wafaa Bilal wird die Welt innerhalb des nächsten Jahres aus einer ungewöhnlichen Perspektive dokumentieren. Er lässt sich eine Kamera in seinen Hinterkopf setzen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da braucht jetzt aber keiner meher über Streetview meckern vieleicht hat er ha nen Vertrag bei Google :P. Bezüglich des Artikels "trägt den Titel "The 3rd I" (Das dritte Ich)." ich bin mir sehr sicher das mit I nicht Ich gemeint ist sondern das es ein Englisches Wortspiel für Auge ist...
 
@-Revolution-: Ich hab die Übersetzung mit "Auge" mal dazugeschrieben, ist immer schwierig bei solchen Kunstbegriffen. Grundsätzlich hast du natürlich Recht, er meint damit sicherlich (auch) das Auge.
 
@xylen: ich denke das ist bewusst so gewaehlt um interpretationsspielraum zu lassen .. sonst haetten sie ja eye geschrieben
 
@-Revolution-: ob das die forschung nun weiterbringt...
wahrscheinlich will der kerl nur aufmerksamkeit und das alle ihn für verrückt halten (-;
 
@-Revolution-: Warum setzt er sich nicht einfach eine Mütze mit Kamera auf?
 
@F98: Da könnten ja alle sagen, bitte nehm die Mütze ab. So geht das nicht so einfach :)
 
die gattin freut sich sicher jetzt schon auf die minütige veröffentlichung intimer momente...
 
okay... ist mal was anderes aber klingt irgendwie suspekt. na mal schaun was dabei so sinnhaftes??? rauskommt... außer klagen von ungewollt abgelichteten personen :D
 
@Thomynator: Naja, wenn der Herr Professor nach Deutschland kommen sollte, dann kannst du davon ausgehen, dass es Klagen regnen wird, wenn sich Leute auf Fotos wiedererkennen.
 
@seaman: Reicht ja schon, wenn deren Häuser drauf zu sehen sind.
 
"sondern auch die Interaktionen mit den Studenten" ... vor allem die, die hinter ihm stehen und Blödsinn machen. :D
 
@tomsan: wir reden hier von studenten .. die machen keinen bloedsinn.. die beschaeftigen sich ledliglich mit trivialen dingen
 
@-adrian-: bspw. mit WoW oder surfen im Netz oder oder oder :D
 
@-adrian-: ...schlafen in der Vorlesung zB. :) Und wenn nicht gerade ein überfüllter Lehrsaal gefilmt wird, dann halt die Tafel in Nahaufnahme, wenn er sich mal zur Masse dreht ;)
 
@tomsan: Oder von seinem nackten berhaarten (?) Hintern, wenn er sich vom Spiegel im Bad abwendet!
 
wenn er meint das zu machen, soll er es in gottes namen machen^^
 
hoffentlich guckt er beim käckern nicht an die Decke
 
@Nahasapee24: sauber :o)
 
@Nahasapee24: naja... solang an der Decke KEIN Spiegel ist mag das noch gehen^^
 
@Thomynator: Erst denken, dann schreiben :-DDD
 
@Nahasapee24: Aber immer doch, es soll doch alles dokumentiert werden.
 
@Nahasapee24: der muss ein ziemlich langweiliges sexualleben haben;)
 
Interessant wäre auch gewsen, wenn die Kamera in die andere Richtung gefilmt hätte. Mal so n denkendes Hirn beim Arbeiten sehen wär toll.
 
@Mister-X: Also wenn sich dein Hirn beim denken bewegt, solltest du dir mal Gedanken machen...oder äh...ne lieber nicht.
 
Fällt für mich unter die Rubrik: Dinge die die Welt nicht braucht.
 
@John Doe2009: in der tat, ein typisches kunstprojekt halt. JA ich bin kunstmuffel (=offizielles outing)!! wer zahlt solchen schwachsinn überhaup`t? da kann ich nur sagen: -.-
 
Ich persönlich finde es nicht gut, den menschlichen Körper quasi "updaten" zu lassen. Vor allem wenn, wie in diesem Fall, keine langfristigen Vorteile für die Wissenschaft gewonnen werden können! Aber da Forschung sowie Technologie ihre Fortschritte in vielen Bereichen in Siebenmeilenstiefeln machen, wird auch für beide Bereiche das Thema Biotechnologie greifbar und somit interessanter als noch vor zirka 10 Jahren! Aber klar: vom Cyborg sind wir Gott sei Dank noch weit entfernt :-) Es bräuchte schon nur Änderungen in den Menschenrechten für viele "Projekte" die die Forscher für die Zukunft haben...
 
@Bixu: Ich finde den Grundgedanken sehr interessant. Ich habe mich schon oft dabei erwischt, wie ich mir einige Computerfunktionen im Reallife gewünscht habe. Screenshots wären klasse, ich bräuchte mir nichts mehr abschreiben. Immer und überall verfügbares Voice-Recording würde mündlichen Abmachungen eine völlig neue Bedeutung geben. Prinzipiell finde ich die Vorstellung vom technisch verbesserten Menschen sehr interessant.
 
@Bixu: Ne wir sind schon Cyborgs, wenn du dich im Auto setzt bist du schon einen Cyborg, wenn einer eine Brille benutzt ist er schon ein Cyborg, Ich freue mich auf solche Entwicklungen und bin auch deshalb ein untersützer von Transhumanism. Warum nicht sich Upgraden lassen, wir machen es ja schon.
 
@SpeedFleX: Biotechnologie bedeutet ungefähr dass Lebewesen und elektronische Bauteile UNTRENNBAR verbunden werden. Die Verbindungen die du meinst, können jederzeit wieder "gelöst" werden.
 
@Bixu: Vielleicht wäre es sinnvoller gewesen, wenn er sich mit ein paar Mb seine Hirnkapazität hätte verdoppeln lassen!
 
Problematisch sehe ich auch den Zeitunterschied von 8 Stunden zwischen NY und Katar. Wenn die Menschen dort Nachmittags ins Museum gehen, dann sehen sie nur Bilder von seinem Kopfkissen. o.O
 
@DOSv2.0: Oder von der geilen Freundin, welche ihm nackt den Rücken massiert :D
 
@Fallen][Angel: Oder seinem Freund. ^^
 
@DOSv2.0: Seine Freundin trägt doch bestimmt eine Burka, da sieht man nicht viel :D
 
Werden ja sicher super Bilder, immerhin dreh ich mich immer um, wenn ich vor mir was spannendes sehe!
 
@ouzo: Dafür sind dann die spannenden Dinge zu sehen, die du selbst normalerweise nicht siehst.
 
Er arbeitet bestimmt für Google *g*
 
na sowas, als ich auf der winfuture startseite den titel dieses artikels lies, dachte ich das die bildinformationen an sein gehirn weitergeleitet werden :)
 
@flipidus: DANN hätte es immerhin noch einen Nutzen. Da kann ja Chuck Norris kaum mithalten, mit seinen 2 Augen... pfff...
 
Da muss er sich aber regelmäßig die Haare schneiden lassen.
 
Dann wird man ihn nie beim Sex sehen können :) Entweder liegt sein Kopf auf dem Kissen, oder er ist der Frau abgewandt...
 
@citrix: Vielleicht ist sein Hinterkopf auch dem männlichen Partner zugewandt
 
@web189: omg :D
 
@web189: Der ist echt hart :D
 
Hoffentlich hüpft der gute Mann nicht Nackisch im Badezimmer rum^^
 
Das ist die Idee,
N KameraPiercing....
macht sich glaub ich nur ungut bei IntimPiercings ^^"
 
"The 3rd I" ???
Da hat Apple doch bestimmt was mit zu tun xD "Das ändert alles. Wieder einmal" XDD
 
Hoffen wir nur, dass dieser Mensch keine Scheiße im Kopf hat... :-D
 
@Rikibu: Die Kamera ist doch ausserhalb
 
Tut das nicht weh?
 
juhu ein kunstprojekt......dachte erst es ging um forschung!! läßt sich kamera IN den hinterkopf einsetzen, ist doch mißverständlich, nicht? tja, toll....wiedermal ein kunstprojekt ;)
 
@brnd: Ich bin mir nicht ganz sicher, warum / ob es gelöscht wurde, deshalb nochmals: Bei dem Typ kann man reinen Gewissens sagen, der hats im Kopf bzw. in der Birne!
 
Solange der nicht mit seinen Studentinnen vögelt, sollte es wohl kein Problem sein.
 
@Kirill: Also ich weiß nicht, wenn ich "vögel" dann sieht mein Hinterkopf die Wand oder das Kopfkissen und nicht das Mädel ;).
 
@sebastian2: Denke doch mal ein paar Schritte weiter. Mir fällt so einiges ein, wobei die andere Person im Blick der Kamera wäre.
 
@Kirill: Aber wehe wehe, wenn Du das "innen" streichst und dafür "en" setzt. Dann wirds kritisch!
 
Ok, die Kamera ist im Kopf... wo aber befindet sich der Rest, der für die Übertragung verantwortlich ist? Und wie ist das so verkabelt?! ...
 
@skore: Telepathie !?
 
Wieviel Affen mußten wohl qualvoll sterben bevor ein Hirn sowas veranstaltet?????
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles