Twitter-App für iPhone mit Push-Benachrichtigungen

Apple iOS Die Entwickler von Twitter haben in der letzten Nacht eine neue Version ihrer offiziellen App für das iPhone veröffentlicht. Damit liefern sie die Möglichkeit, über neue Erwähnungen und Direktnachrichten per Push-Benachrichtigung informiert zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
in dem moment wo eine app laeuft .. was hat das dann mit push zu tun? wenn mein pidgeon mir bei nachrichten aus meinen contact liste nen popup bringt.. is das dann auch push?
 
@-adrian-: Die Push-Benachrichtigungen bekommst du auch dann, wenn die App nicht läuft.
 
@xylen: muss sie ja wohl, wenn auch im Hintergrund. @-adrian-: Pigeon nutz ich auch, nettes Teil :)
 
@glowhand: Nein. Muss sie eben nicht! Google mal nach Push-Benachrichtigungen, dann weißt du, wie das funktioniert!
 
@-adrian-: bin mir nicht ganz sicher, aber scheinbar verstehst du push nicht??!

pollen: auf dem weg in den urlaub wenn die kinder dauernd fragen "sind wir schon da".
Push: wenn du angekommen bist sagst du ihnen, dass ihr da seid!

somit lässt sich ein bisschen was an akku sparen, wenn das handy nicht dauernd den server nerven muss
 
@Pseudex: ich weiss schon wie push funktioniert.. aber in dem moment wo die applikation mit dem server verbunden ist ... oder? genauso wenig is die msg von meinem pigeon push.. oder? waer ja das gleiche prinzip nur in anderer form
 
@-adrian-: Eben nicht. Du must dir das anders Vorstellen. Die App ist zu (von mir aus Pidgin) dann schickt der Server an deinen Rechner ein Packet an deinen Rechner. Das Windows erkennt das eine Info vorliegt und zeigt sie an (die App läuft immer noch nicht). Wenn du jetzt auf Anzeigen etc. klickst geht die App erst auf. Die App selbst läuft erst wenn du sie wirklich auf machst vorher Handelt das BS die Anzeige und verarbeitung.
 
Bei der Twitter App handelt es sich nicht um eine Push-Benachrichtung, sondern um eine Poll-Benachrichtung! Der Twitter-Server sendet keine Informationen an die Clients, sondern die Clients rufen in einem bestimmten Intervall die Informationen ab. Im Falle der Twitter App läuft halt im Hintergrund ein Timer, welcher permanent alle Listen (Timeline, Mentions, Direct Messages, etc.) updatet und im Falle eines Treffers eine Benachrichtung an den User gibt. Würde es sich um echte Push-Benachrichtigungen handeln, würde der Client sich mit dem Server verbinden und irgendwann vom Server eine Nachricht erhalten, die der Client dann auswertet und direkt an den User weiter gibt.
 
@sushilange: Das ist blödsinn. Das würde gegen das ganze Prinzip der Pushbenachrichtigung auf dem iOS laufen. Und würde auch geräten wie das 3G dann garnicht funktionieren da es dort kein MultiTasking giebt. UNd selbst beim MultiTasking ist sowas nicht erlaubt.
 
@MysticEmpires: Was hat das mit dem iPhone zu tun? Absolut NICHTS. Meine Aussage ist zu 100% korrekt und hat nichts mit Blödsinn zu tun. Informiere dich mal bitte, was Push und was Poll ist!
 
@sushilange: Du erwähnst die hier erwähnte Twitter-App und damit hat es was mit dem iPhone zutun. Und beim iPhone besteht eine konstante Verbindung zum Nofification-Server und über diese wird die Nachricht ans iPhone geschickt. Also ein "Push" da das iPhone nicht nachfragt ob etwas da ist sondern die Info bekommt wenn der Server sie verschickt. Siehe auch : http://goo.gl/MIjAv
 
@MysticEmpires: Noch mal: Twitter bietet keinen Push-Service, sondern nur Poll! Egal ob auf dem iPhone oder sonst irgendwo. Ich habe das technische mit dem Timer, etc. oben bereits erklärt. Was du meinst, ist die allgemeine Umsetzung auf dem iPhone, die daraus am Ende Push macht. Nichtsdestotrotz gibt es bei Twitter nicht, wie z.B. bei Exchange einen Push-Service. Twitter wird dieses neue Feature ja nun auch demnächst bei WP7 und Android einbauen. Dort ist dieser Schwachsinn wie bei Apple nicht notwendig, sodass es genau so umgesetzt werden wird, wie ich es oben beschrieben habe.
 
@sushilange: Du solltest dich einfach mal Informieren. Die Aussage "Bei der Twitter App handelt es sich nicht um eine Push-Benachrichtung, sondern um eine Poll-Benachrichtung!" ist einfach Falsch. Twitter als Dienst/Webservice selbst mag keinen Push anbieten. Jedoch die App tut es. Das Telefon Poll nicht sondern erhält nur einen Push benachrichtigung und dasher ist wie schon erwähnt deine Aussage falsch!
 
@MysticEmpires: Und wie zur Hölle soll die App n Push bieten, wenn der Server das nicht zulässt? Dann läuft die Anwendung sehr wohl und fragt ständig ab.
 
@MysticEmpires: Das Poll passiert halt eben auf dem Apple-Server. Dennoch bietet Twitter kein Push. Wie das iPhone die Nachricht dem User nun übermittelt oder anzeigt, ist mir völlig egal. Ob der Client nun auf dem Handy oder auf dem Apple Server ständig per Timer ein Poll macht, ist im Endeffekt das gleiche, zumal wie erwähnt bei WP7 und Android dieser Timer mit dem Poll direkt auf dem Gerät stattfinden wird. Beim iPhone ist es halt dann auf nem Server ausgelagert.
 
@BajK511: Die App hat mit dem ganze garnichts zutun. Der Appel Server schickt an Push Nachricht ans iPhone. Um das ganze zu testen. Kill mal alle Processe. Jetzt lass die per Twitter ne Nachricht zu kommen. Du wirst sehen das du einen Nachricht bekommst ohne das die App läuft. Das liegt daran das wie gesagt die BS die Nachricht ausgiebt und erst wenn du es willst die App gestartet wird. Und nein auch das BS fragt nicht ständig ab. Der Appel sever schickt über die oben erwähnte Verbindung eine "Push" nachricht wenn etwas anliegt und das wird dir dann angezeigt.
 
@sushilange: Ob Twitter an Appel Pusht oder Pollt ist mir nicht bekannt und auch vollkommen egal. Da das jeder selbst bestimmen kann der so einen Service bittet. Und noch mal zu deiner Aussage : "Bei der Twitter App handelt es sich nicht um eine Push-Benachrichtung, sondern um eine Poll-Benachrichtung!" wie du grade selbst bestädigt hast ist es eben nicht der Fall. Wie Win-7 oder Android das handeln ist bei eine News zu eine iOs App sowieso nebensächlich.
 
@sushilange: Dennoch ist deine Aussage falsch. Die Twitter App ist damit in sich sehr wohl eine Push-Application. Ob das jetzt auch für Twitter<->Apple gilt ist hier doch völlig irrelevant.
 
@MysticEmpires: Ah ok, wusste nicht, dass das über den Apple-Server läuft. (naja, wie hätts den den Fasch... anders sein könn)
 
@BajK511: Wie sollte es denn ohne spezielle Server funktionieren?
 
@sushilange: Wie wird es denn bei Android und WinPhone laufen? Oder anders gesagt: welche bessere Methode gibt es, als diese? Da bin ich mal gespannt.
 
Ich freu mich, hab's bereits installiert, ein Feature auf das ich lange gewartet habe. Nicht nur für Twitterer interessant sondern auch als gratis SMS oder MMS nutzbar.
 
@vectrex: dafür braucht es aber kein Twitter.. whatsapp!
 
@vectrex: Schon mal was von E-Mail gehört? :P
 
Omg wie nervig ist das denn. Jedes Mal, wenn dir einer schreibt poppt eine Meldung auf? Und ich habe ja gehofft, dass das achsotolle iOs auch weniger nervende Benachrichtigungen über die Statusleiste (wie es Android wunderbar macht) kennt...
 
@BajK511: Es gibt 3 Arten die du individuell für jedes App einstellen kannst: Notification Meldung, Ton, Zahl am Icon. Wenn dir also so oft einer schreibt, dann schalte die Notifications halt aus.
 
@Rodriguez: Gibts auch, dass die Notification oben erscheint in der Statusleiste? Dass man die Meldung gleich lesen kann und drauf antworten kann, aber sie nicht nervt?
 
@BajK511: Nein, in der Leiste gibt es das nicht. Trotzdem zwingt dich keiner direkt zu antworten. Und wenn dich die Meldung nervt, weil du so oft Nachrichten bekommst, dann schalte sie halt aus und lass dich akkustisch warnen und/oder Anhand der Zahl am Icon. Du antwortest doch eh erst, wenn du deine jetzige Aufgabe beendet hast, wo ist der Unterschied?
 
Die Android-App bietet doch schon längst die Möglichkeit, über neue Tweets etc. zu informieren, oder irre ich mich da jetzt etwa?
 
Also bei mir kommt mal so garkein Meldung an XD Noch nicht eine Einzige... ^^ SUUUUPER gelöst ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich