Kabel Deutschland setzt Wachstumskurs fort

Wirtschaft & Firmen Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland konnte im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres weiter wachsen. Der Vorstand bestätigte im Zuge dessen die Wachstumsziele. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zumindest in meiner Region kommt man kaum an KD vorbei. Technik ist klasse und Support auch. Allerdings hab ich gehört, dass es starke regionale Unterschiede gibt.
 
@web189: Support ist scheiße. Kostenpflichtige Nummer welche nur zu "Tageszeiten" erreichbar sind. Nur leider passieren 2/3 der Ausfälle nicht zu der Zeit... Außerdem ist das Netz nicht Überlastungssicher - immer mehr Kunden, kein Kapazitäten Ausbau (mitten in der Bremen!)
 
@DUNnet: hm... ich habe direkt einen Ansprechpartner vor Ort - der konnte mir selbst am Wochenende innerhalb von Stunden helfen. Und Überlastungen habe ich bisher nicht erlebt, hier gibt es allerdings auch nicht viele KD-Kunden. Habe eine 32k Leitung und diese lässt sich eigentlich immer voll nutzen. (Rostock)
 
@web189: Gibt es Bremen auch. 3 Läden soweit ich weiß. Bin auch in der City in Bremen und mit der Stabilität zufrieden. Ich gebe ihm allerdings recht, das es immer mehr Kunden werden und es schnell dazu kommen kann. Ich weiß allerdings nicht ob KD weiter ausbaut, oder sich erstmal ausdehnen will. Doch da Bremen jetzt vor ein paar Monaten für 32 MB frei gemacht wurde, denke ich eigentlich nicht das es stehen bleibt.
 
@DUNnet: Abwarten. Bei uns war es anfangs 20000, aber deir "Einbruch" kam mit dem Upgrade auf 32000, da nicht genung Glasfaserkap. bei der Telekom gemietet wurde. Nach 3-4 Monaten gings prima. AUf jeden Fall besser UND billiger als die T-com mit ihrem DSL384-Mist hier.
 
@DUNnet:
Schau mal auf dr homepage nach die nummern sind 0800 also kosten nix
0800 / 27 87 000 service
0800/ 52 666 25 störung
 
ich würde auch gern kd dsl haben, und ich wohn mitten in der city und bekomm kein kd dsl!
 
@mTw|krafti: sowas wie kabel dsl GIBT ES NICHT!!!
 
@Natenjo: Ich erinnere mich noch das mal ein "Architekt" zu mir kam und meinte ich solle nochmal alle Antennendosen austauschen damit man dort direkt DSL über Kabel anschließen kann... naja Architekten wissen halt alles besser :)
 
Schon wieder "Wachstum", "Kurs", "Erfolg", "Geschäft" bla bla bla
 
habe auch die 32k Leitung keine Schwankungen (Norden/Ostfriesland).
 
Betrüger die einem versuchen ihre Produkte aufzuschwatzen.
Haben meiner Oma und vielen älteren Personen in ihrem Haus Internet + Telefon über Kabel nahegelegt, sei ja viel besser und das telefon ist billiger.... Das sie jetzt für Internet und Fernsehen extra Zahlen haben sie natürlich "versteckt".

Hier sind sie an die Tür gekommen und wollten fragen ob wir zufrieden sind mit dem Fernsehen, sind wir eher nicht, da Kabel Deutschland Programme streicht und der Empfang hier sehr schlecht ist ( liegt am Haus/Leitungen). Haben wir denen gesagt, sie wollten mal nachmessen und gucken ob sie was verbessern können. Haben gesagt sollen sie messen wenn sie spaß haben, wir kaufen aber nix anderes von denen. Nach dem Messen fängt er an uns zu erzählen wenn wir eine Komplettanschluss von ihnen kaufen würden, wäre die Qualität viel besser. Das wir ihn vorher gesagt haben er soll damit gar nicht erst anfangen hat er ignoriert und einfach mist erzählt. Der Empfang kann nicht besser werden, in dem noch mehr durch die schlechten Leitungen gehen und wir haben sie als Fernsehanbieter eh schon (Anbieterzwang im Mietvertrag). Danach hat er angefangen unsere Verstärker an der Antennenbuchse schlecht zu reden und das kann nicht ordentlich sein ( wurde von einem gelernten Antennentechniker angebracht um den Empfang im Nebenzimmer zu verbessern) und nach der Information das es ein Techniker angebracht hat meinte er denn doch das sei ja alles richtig und gut. Danach haben wir ihn rausgeworfen und überlegen nun auf DVB-T umzusteigen und das Geld fürs Kabel zu sparen ( hier 50-60 Euro, dank dem Vertrag des Vermieters....).
 
@PrinceOfBelAir: Wie bereits bemerkt ist das Ganze regional sehr unterschiedlich. Ich habe auch schon von Fällen wie deinen gehört, allerdings auch schon das glatte Gegenteil (Rücknahme aus Kulanz ect.). Mich würde wirklich interessieren, wie ein einziges Unternehmen sich regional so unterscheiden kann. Ist jede Zweigstelle unabhängig?
 
@PrinceOfBelAir: Doch, er kann damit voll recht gehabt haben. Bei der Einrichtung eines Komplettanschlusses kommt nämlich einer und rüstet dir das Hausnetz entsprechend auf, damit ein anständiges Signal aus den Dosen kommt. Bei mir (Berlin) wurde komplett kostenfrei das Gerät am Hausübergabepunkt getauscht, da das ein zu schlechtes Signal geliefert hat. Außerdem wurde ebenfalls gratis ein Verstärker eingebaut.
 
@mh0001: Das wird auch in JEDEM Privathaushalt gemacht, alleine schon wegen dem notwendigen Rückkanal !
 
@PrinceOfBelAir: Wenn der Vermieter keine andere Möglichkeiten gestattet zum Fernsehempfang ( Antenne etc. ) dann muß er kostenlos dafür sorgen das man auf jeden Fall die öffent - / rechtlichen Programme empfangen kann . Vor etlichen Jahren hat mein Vermieter kabel legen lassen . Ich habe mich dagegen gewehrt zu bezahlen . Da wurde am Anschluss eine Sperrdose gesetzt .
Nun hat Kabel - Deutschland die Installtion komplett erneuert . Jetzt kann ich alles sehen für 0,00 € . Allerdings kommen jetzt ca. alle fünf Minuten ruckler . ;-)))
 
@con_er49: Durch DVB-T dürfte das hinfällig sein, da der DVB-T Empfang hier in der Stadt perfekt ist -> kostenloser Empfang der öffentlich rechtlichen Programme.
 
Tja dem Vorstand jeweils eine Mio im Gehalt kürzen und schon ist der Nettoverlust Geschichte.
 
Wir bekommen nicht mal KD Fernsehen... ich will nicht sagen dass Sat schlechter ist, aber wenn wir wenigstens im Einzugsgebiet von KD leben würden gäbe es vielleicht mal die Chance auf Breitbandinternet. DSL und UMTS gibts nämlich auch nicht bei uns... :((
 
@Felix86: Dann hoff mal auf baldiges LTE :(
 
@fudda: Wirds nicht geben, da wir als versorgt angesehen werden weil unsere Nachbarn teilweise DSL haben. Bei uns sind aber die Leitungen selbst für DSL Light zu lang. Bin mal gespannt wann die Regierung meint dass alle Bürger Zugang zum Breitbandinternet haben. Außerdem ist LTE auch keine Alternative, da es nur Volumentarife gibt und das keine echte Flatrate ist.
 
@Felix86: Ouch... Ja vorerst wirds keine echte Flat geben,aber iwann kommt das auch noch.
 
@fudda: So wie es auch bei UMTS echte Flatrates gibt? Sorry, aber sowas ist echt nicht mehr lustig wenn man darauf angewiesen ist. So langsam glaube ich echt dass wir hier niemals mehr als 1Mbit haben werden, geschweige denn einen Breitbandanschluss. Traurig aber wahr...
 
Nungut bin seit 2 Wochen bei UM. Vorher T-Com. Frage mich bisweilen, wieso ich nicht viel früher den Wechsel angestrebt habe. P/L ist einfach Klasse. Die Hotline kost zwar etwas, dafür sitz ich aber nicht 30 Minuten in der Warteschleife. Andererseits, bin ich auf diese meist eh nicht angewiesen. Für mich ist es lohnenswert, da ich eh keine Sat montiert bekomme und die Kabelgebühren eh zahlen muß. Der Ablauf war Simpel und bisher keine Probleme. Zudem kontn die T-com eh nur 3Mbit liefern, wobei UM inwzischen bei uns 128 Mbit anbeitet (und ich wohn nicht zentral).
 
@KlausM: Was ist bitte UM?
 
@Kernbrot: Unitymedia wird er meinen.
 
@Urne: Yep
 
KD macht in meinem Gebiet seit Jahren nichts, überhaupt nichts. Die wissen ja noch nicht einmal das sie hier der einzige Kabelnetzbetreiber sind. Lt Aussagen der Werber sollten wir schon seit Jahren einen schnellen Internetzugang haben. Doch nichts geschieht. Reden sich dann damit raus das der Werber sich eben geirrt hat. Damit ist für KD das ganze dann erledigt. Schlechter Stil kann ich da nur sagen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen