Prototypen: Solar-Tablet wird in Indien getestet

Tablet-PC In Indien haben die ersten Feldversuche mit Prototypen eines neuen Tablet-Systems begonnen, das nicht mehr auf eine externe Stromversorgung angewiesen ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also .. da freuen sich die leute in gebieten ohne stromversorgung bestimmt.. weil die haben keine groesseren probleme als.. einen tablet zu benutzen ... dann koennen sie auch mal online checken was so im rest der welt passiert.. ach moment.. gprs haben sie da sicher auhc nicht
 
@-adrian-: Wenigstens können sie dann Solitär und Jawbreaker spielen. :(
 
@-adrian-: Hierbei geht es doch darum, dass jeder Mensch heutzutage in der Lage ist sich mit dem Medium Computer so frühzeitig wie möglich zu befassen und zu lernen damit umzugehen.
Denn ... wenn man dies heutzutage nicht lernt, wird man massiv Probleme haben später einen Job ausführen zu können ... diese grundlegenden Kenntnisse muss man haben.
Von daher ist das schon sinnvoll. ggf. auch ersteinmal ohne Zugang zum Internet.
 
@JoePhi: mal im ernst.. die haben kein verdammten strom.. leute die da aufwachsen stehen nachher bei foxxcon aufm dach... die haben ganz andere sorgen als zu lernen wie man mit nem tablet arbeitet.. du kannst dir doch ein leben ohne strom gar nicht vorstellen
 
@-adrian-: Wenn jemand aus einem solchen Dorf irgendwann mal in eine Stadt kommt und dort einen Job sucht, sind gewisse Kenntnisse wichtig: Grundlegende Schuldbildung und heutzutage auch eine gewisse Affinität zu Rechnern. Wenn so jemand diesen Ort nie verlässt, stimme ich Dir zu. Aber hier geht es um Chancen und die Verbesserung dieser. Das hat nichts, aber auch gar nichts mit der Situation zu tun, dass sich niemand von uns ein Leben ohne Strom vorstellen kann. Es geht hier um Zukunftsaussichten ... und zu diesen gehören absolut Computer. Egal wo auf der Welt.
 
@JoePhi: dann koennen wir ja in afrika das auch einfuehren .. die freuen sich sicherlich wenn sie nen tablet haben .. denn sonne haben sie ja theoretisch genug.. dann koennen sie abends immer daheim sitzen und rumdaddeln ... das so leute aber teilweise am existenzminimum leben .. und damit mein ich nicht das in deutschland definierte .. is ja egal.. hauptsache spaeter haben sie chancen .. weil sie sicherlich einen aufstieg alle pretty woman hinlegen und von der strasse im hotel enden ... glaubst du echt dran? schulbildung.. meinste die erleben irgendwelche bildung? die kriegen von ihren eltern beigebracht was zu tun ist.. das wars.. informieren koennen sie sich nicht.. fernsehn gibts nicht.. da kommt auch selten jemand vorbei der ihnen was gutes will und sie aufklaert..
 
@-adrian-: So alles nach dem Motto: Gibt denen doch lieber erstmal was zu Essen, was?! finde auch... nur bin ich der Meinung, dass die nicht den ganzen Tag nur essen sollten, sondern auch in der Lage sein sollten zu lernen, um später selbst Essen kaufen zu können! Und diesen Tablet finde ich top! GPRS sollte es da auch geben. In ärmlichen Gegenden ist meinst Mobilfunk vorhanden, da es sich nicht lohnt Fenstnetz Leitungen zu legen. Die Erschwinglichkeit ist allerdings ne andere Sache.
 
@-adrian-: Dass die Situation so ist, wie sie ist, heisst aber nicht, dass man Projekte, die Probleme lösen wollen einfach so abtut, als ob diese vollkommen wertlos sind.
Bildung ist das wichtigste Gut, wenn es um Verbesserung von Situationen geht. Und zu Bildung gehört mittlerweile die IT.
Wenn ich will, dass es diesen Leuten besser geht, muss ich sie lehren ... und nicht (nur) füttern. Und ja ... ich stimme zu ... solche Projekte wären auch in anderen Teilen der Welt in meinen Augen sinnvoll.
 
@JoePhi: das problem ist hier doch nicht die bildung .. sondern wo man anfaengt bildung zu betreiben.. und wie sollten denn so leute jemals ein solches geraet bezahlen geschweige denn einen mobilfunktarif bezahlen.. wofuer auch ... handys kann man ja eh nicht laden -.-
du faengst doch in der grundschule auch nicht mit ungleichungen matrizen oder inkrmenteller mathematik an, oder? ein haus baut man auch nicht auf schwammigen boden sondern auf ein fundament ....
 
@-adrian-: Macht das für dich eigentlich einen Unterschied, ob du nun 2, 3 oder 4 Pünktchen hinter einem Satz schreibst? sind 2 ein Komma und 3 ein Punkt? Aber irgednwie geht das bei mir nicht auf!
 
@Nelson2k3: die puenkten sind eher so ein count bis ich anfange weiter zu denken ... dann gehts irgendwann mit dem naechsten satz weiter ...
im regelfall dauert es aber 3 puenktchen... hoffe du du verstehst trotz mangelnder interpunktion noch den inhalt meiner saetze... wenn nicht versuche ich DIR zu erklaeren
 
@-adrian-: Deine Argumente sind klar und deutlich zu verstehen, nur liest sich das etwas seltsam ;)
 
@-adrian-: Die Pünktchen nutze ich auch ... die perfekte Möglichkeit eine Gedankenpause anzuzeigen! ;)
Dass solche Leute solche Geräte niemals selbst bezahlen können, steht außer Frage. Allerdings hielte ich es für sinnvoll wenn Programme solche Geräte gerade für Bildung vorhalten würden, da ich dort gewaltiges Potential sehe. Eine direkte Verteilung von Geräten außerhalb von Bildungseinrichtungen ohne direkten Bezug zur Bildung sehe ich allerdings auch eher zwiespältig.
Aber ich persönlich sehe gerade in Tablets gewaltiges Potential für Bildung ...
 
Diese Solartechnik könnte eine Zukunft haben wenn man die gewonnene
Energie vernünftig speichern kann-aber daran hapert es leider noch
 
@Hamsun: http://www.sc-article.co.tv/2010/11/surface-area-required-to-power-whole.html ; Hier kann man sehen was der Mensch für eine Fläche bräuchte um die Weltweiten Energie bedarf durch Solar zu decken
 
@SpeedFleX: Page not found
 
@Lindheimer: http://goo.gl/Hawje
 
@SpeedFleX: Die dort aufgeführten Infos sind irgendwie ziemliche Milchmädchenrechnungen, weil dort nicht der gesamte Energiebedarf genutzt wurde (also das einzig sinnvolle Szenario) und weiterhin nicht bedacht wurde, dass ob der Leistungsfähigkeit der solartechnich besonders die Energiebilanz ziemlich mies ausschaut.
Solar wir mit großer Wahrscheinlichkeit nur dort sinnvoll genutzt werden, wo man mobile Geräte betreiben muss.
Sonst gibt es weitaus sinnvollere Möglichkeiten (die in der Diskussion genannten Thorium Reaktoren zähle ich übrigens nicht dazu, sondern eher Geothermie, etc.)
 
kann ich mir sehr gut vorstellen wie die sonne aufs display strahlt und man alles sehr gut erkennen kann.... :)
 
Und für die Regenszeit sollte es eine Kurbel geben :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links