Film-Verkäufe über Blu-ray & Download explodieren

Wirtschaft & Firmen Beim Absatz von Filmen per Download und auch via Blu-ray werden aktuell dreistellige Wachstumsraten verzeichnet. Das geht aus aktuellen Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Stammen die Verkäufe ausm Jemen oder warum explodieren die? *höhö*
 
@DasFragezeichen: Nee, Griechenland
 
@DasFragezeichen: +++++++
 
@DasFragezeichen: Made my Day :)
 
@DasFragezeichen: einfach nur unlustig... keiner lacht mehr über "Bombiges Wetter-In-Irgendeinem-Nahost-Land"-Witze... doch, die 26 Astronauten die dir n Plus geben. SCNR
 
@xploit: "mehr"? Das Jemen Thema ist doch ganz neu... Aber chill out...
 
@DasFragezeichen: yaya...peace! Man wird ja wohl noch motzen dürfen als Deutscher! :)
 
und da heulen sie immernoch dass raupkopien filmstudios pleite gehen lassen ... die zahlen sind ja wahnsinn
 
@fybil: ach diese Propaganda von wegen "Raubkopierer sind Verbrecher bla bla" sollte doch nur ihre Gewinne sichern. Aber ich wette das viele die Sprüche der Industrie immer noch glauben. Gehirnwäsche halt.
 
@refilix: ich denke,die anwälte haben sich in den letzten 2 jahren dumm und dämlich verdiehnt! Habe auch so ein ding,is 1jahr her
(LOG!) und ich zum anwalt (normal wollten die Anwälte 650E- HC)..nur der anwalt von mir alleine,wollte 544 E`s haben,für seine bemühungen????!!! die gegenseite hatte sich seit 2 monaten nicht mehr gemeldet! Ich denke,der ist nicht besser als die anderen abzocker!
 
@fybil: Aber stell dir mal vor, wie viel es wäre, gäbe es keine Raubkopien. Ich glaube schon, dass den Filmstudios über diesen Weg so einiges verloren geht, gute Verkaufszahlen hin oder her.
 
@Figumari: Sowas nennt man "den Hals nicht voll kriegen können". Andere Statistiken belegen übrigens, dass genau diejenigen die schwarzkopieren auch die jenigen sind, die am meisten Geld für Musik, Filme etc ausgeben.
 
@fybil:
ja ja die labern immer rum, wer saugt sich schon ne blueray mit fast 9 gig runter da kauf ich se lieber!!!
 
@fybil: http://www.youtube.com/watch?v=7myKSzWEsVg
 
@fybil: scharf bemerkt, hat mich auch gerade gewundert. 400% Wachstum im Onlinehandel! Hallo? Da ist kein Platz mehr für Verluste durch Raubkopien.
 
Eigentlich sehr traurig, wenn man die Entwicklung der letzten Jahre bedenkt. Mehr Werbung, mehr Trailer, stärkere Kopierschütze und eine aggressivere Industrie - der Kunde kaufts weiterhin. Insbesondere die Blu-Ray ist alles andere als kundenfreundlich. Abspielen? Nur mit der Software, die die Industrie sich wünscht. Backup? Ohne Gefrickel unmöglich. Ich hätte mir einen Denkzettel in Form von Kaufverweigerung gewünscht - nur dieses Thema interessiert wohl zu wenige. Die meisten Menschen sind eben doch Konsumzombies.
 
@web189: jeder filmdistributor wird dir eine deffekte disc ersetzen also backup ist gegessen. Mit VLC und PowerDVD kein ding mehr.
Du hast recht, die Industrie ist absolut zum Kotzen. Aber man darf nur nicht aufgeben ;)
 
@Oruam: Naja, ein Backup erfüllt auch andere Zwecke als die reine Sicherung. Zu DVD Zeiten hatte ich meine komplette Filmsammlung auf Platte. Dateien lassen sich schneller durchsuchen als ein Regal und die Zeit von "Ich will einen Film sehen" bis "Ich sehe den Film" ist einfach geringer. Diesen Faktor vermisse ich bei BluRay wirklich. Und VLC kann inzwischen ernsthaft normale Kauf-BluRays wiedergeben? Das wäre wirklich ein großer Schritt. Bisher konnte ich nur den ziemlich nervigen beigelegten Player (war glaub ich sogar PowerDVD) zur Wiedergabe überreden. Und selbst das nur unter Windows. Unter anderen Betriebssystemen gibt es keine Möglichkeit zur Wiedergabe, obwohl die technischen Möglichkeiten existieren. Selbstgebrannte BluRays oder Scheiben ohne Kopierschutz können problemlos wiedergegeben werden. Nur eben 99% der gekauften Filme nicht (aufgrund der Verschlüsselung). PS. Mein schönstes Erlebnis mit PowerDVD: "Um dieses Medium wiederzugeben ist ein Programmupdate erforderlich". 180MB von langsamen, instabilen Servern. Warum zur Hölle muss ich für neue Disks den Player updaten, wenn sich der BluRay Standard nicht geändert hat? Ziemlich sicher ging es nur um Verschlüsselungsramsch. Sowas nervt einfach.
 
@web189: 1.wer NUR BD`s auf`m PC/Laptop anguckt,ist wirklich gearscht.Dafür brauch ich kein BD.
2.Tja,der Kopierschutz,tsts!
3.Wer den genuss von BD haben möchte,braucht (vielleicht :-) )
einen BD brenner ,oder einen BD-Player,der mit einer vernünftigen Anlage verbunden ist (HDMI),und das Ergebnis auf einem TV zaubert! Mir hat der Spass damals ca.700 E`s gekostet,-ohne Boxen 5.1,und TV,die hatte ich schon!
BD-Plextor 940SA,Panasonic-BD60,Yamaha-V465
 
@wfsl1386: Naja, bei mir zu hause schau ich eigentlich immer über den PC, an den ein Beamer angeschlossen ist. Von daher betrachte ich das Ganze schon als wichtiges Feature. Mittlerweile nutze ich Windows 7, früher jedoch Linux. Dort war Bluray schlicht und einfach unbrauchbar. Prinzipiell verstehe ich, dass Softwarehersteller nicht unbedingt auf Linux setzen, aber in diesem Fall wurden künstliche Beschränkungen geschaffen um den Endverbraucher zu behindern. Es ist also kein Fall von fehlender Unterstützung sondern vorsätzliche Behinderung. Letzten Endes habe ich ein Medium inklusive Daten erworben - dem logischen Verstand nach müssten diese Daten von jedem Rechner mit entsprechendem Lesegerät abrufbar sein. Wenn ich ein Buch kaufe, dann würde ich mich auch wundern, wenn ich es nur im Wohnzimmer lesen kann und im Schlafzimmer plötzlich die Buchstaben verschwinden.
 
@wfsl1386: so siehts aus nen schön lcd o. led ne satte anlage damit das auch richtig knallt im wohnzimmer.
diese laptop bd gucker haben doch eh keine ahnung was ein richtiges heimkino anrichten kann ;-)
 
@web189: muss ich dir mit dem Kopierschutz recht geben,denn der Film"Avatar<-origial" dauert bei mir,bis zum starten ca,5 min. Panasonic -BD60.Das ist übel,wird der letzte Panasonic sein...gaaanz sicher!

Sorry,hatte deinen "neuen" Beitrag erst im nachhinein gelesen!
Aber,man wird heutzutage gezwungen,Software,wie A**DVD und andere einzusetzen,um das bevorzugte Ergebnis zu erlangen.Da muss die Industrie sich nicht wundern!Bzw,wenn man diese Software einsetzt,um diese Scheibe abzuspielen ist der User wieder der AR***!
 
@wfsl1386: Die Wartezeit nervt bei BD's und dann die ganze Trailerscheiße bis nach Minuten das Menü kommt... Ich habe es irgendwie geschafft (fast) alle meiner BD's c.a. 50Stück auf Externe Festplatte zu überspielen,Qualität 1:1 versteht sich. Mich hat der ganze Menüdreck und die Schränke voller Scheiben angekotzt. Ich kann alle meine Filme per Fernbedienung auswählen und am kleinen Heimkino (46'' TV + guter Dolby Digital Anlage)genießen.Scheiß DRM und Kopierschutzgängelung.
 
@null.dschecker: Und am besten noch Videotheken abschaffen und generell den Retailverkauf, schon klar. Wenn Netflix, Hulu und Konsorten dann mal Deutschland tauglich sind (auf Grund der tollen Gesetzlage) reden wir weiter über die digitale Zukunft. Bis dahin erfreue ich mich an meine voll gestopften Schränke.

PS: Wow, "schon" 50 Filme, ist ja noch recht überschaubar.. *g*
 
@web189: Kann ich hier mein Denkzettel abgeben? ;) Ich habe nix mit BD zu tun, plane daran auch in absehbarer Zukunft nicht zu ändern. Aber die Geilheit des Kunden überwiegt leider den gesunden Menschenverstand.
 
@web189: die masse der DVD und Blu-Ray konsumenten nutzt zum abspielen einen hardware-player und kennt deine sorgen nicht ...
 
@McNoise: Vielleicht ist die Mehrheit der Medienkonsumenten auch nur extrem gut konditioniert und hat keine Lust sich kritische Gedanken zu machen...
 
@ishc: Vielleicht möchte die Mehrheit der Medienkonsumenten aber eben genau das - Medien konsumieren. Für diese ist die Entscheidung ganz klar: Sie wollen einen Film sehen. Danach ist es einfach eine Entscheidung "wie viel bin ich bereit für welches Filmerlebnis auszugeben". Wenn bei dieser Abwägung Blu-Ray vom Preis-Leistungsverhältnis her stimmt, dann wird gekauft. Daran ist überhaupt nichts auszusetzen. (P.S. ich habe keinen Blu-Ray Player und folglich auch keine BD, und kann nicht mal wirklich sagen, was ich verpasse...)
 
Hier kann man es deutlich sehen das mehr filesharing gleichzeitig den Verkauf ankurbelt und nicht umgekehrt.
 
@Montag: Würden die aber nie im Leben zugeben, der Kunde bleibt auch weiterhin der Grund für den angeblichen Untergang der Verkäufe.
 
@Montag: Woraus schlussfolgerst Du das denn bitte? Kein Mensch weiss, wie sich die Verkaufszahlen ohne (illegales) Filesharing entwickelt hätten. Deine Aussage ist ebensolcher Humbug wie die "Rechnungen" der Filmindustrie, jeder illegal getauschte Film sei ein entgangener Verkauf.
 
Zum Thema :-)) : ich bin gerne bereit,mir für 10-15 Euro eine BluRay im Originalzustand (UNCUT <-is wichtig) zu kaufen!
 
@wfsl1386: 10-15 Euro? Wo lebst du? Wenn du nicht einen Hollywood-Schinken haben willst, der millionenfach in die Läden gekippt wird, kann sich ein durchschnittlich bekannter Film so nicht halten. Selbst wenn du ihn aus dem Urpsrungsland kaufst, also Zölle, lokale Publisher und Synchronisation wegfällt, sind 10-15 Euro utopisch. Die Folge wäre, das die Publisher hierzulande weniger Lizenzen einkaufen, bzw. nur die, von denen sie wissen, dass sie sich gut verkaufen werden. Und ja, einige Sparten sind davon schon betroffen. Leider.
 
@zwutz: Ich weiß nicht, wo du kaufst .. aber mehr als 10 € sind für die Medienindustrie einfach nicht drin. SELBST mit Import.
 
und da wird man beim Kauf einer DVD oder BluRay immernoch als Raubkopierer hingestellt. Gerade die nicht abbrechbaren Trailer und Warnhinweise... sowas hat man beim Download nicht
 
@frust-bithuner: Ja, es ist ein wenig paradox... da kauft man sich etwas, und wird mit nicht überspringbaren Hinweisen beglückt, man dürfe es nicht stehlen. Dabei hat man es doch eben gekauft. Vielleicht sollen die Hinweise ja davon abschrecken, den Film von der Disc zu rippen und in eine Tauschbörse einzustellen? Das wäre der einzige "Sinn", der mir einfiele...
 
Und, gibt es bei der Nachfrage schon Fachkräftemangel an Filmverkäufern und Uploadern?
Müssen ganz ganz schnell importiert werden.
 
ich kann mich noch an den aufschrei erinnern: bluray wird sich nicht durchsetzen, bluray ist unnütz,.....
 
@Soupbowler: bluray ist unnütz wenn es darum geht filme zu lagern. lange zeit war es üblich filme auf dvd zu brennen. heute nutzt man externe festplatten. als sog. "delivery medium" haben billige optische scheiben aber nach wie vor einen vorteil, sie sind das günstigste medium. nirgends sonst bekommst du soviel speicher für so wenig geld.
 
Andere Quellen berichten die Zahlen stammen vom Bundesverbandes Audiovisuelle Medien (BVV), was ist richtig? Und wiedereinmal die Bitte: Gebt eure Quelle an! Wenn man mehr wissen will, ist man jedes mal auf Eigenrecherche angewiesen. Dann kann man sich eure News gleich ganz sparen!!
 
@xploit: die Quelle steht im Text. Der BVV hat das weiterverbreitet, korrekt, die Zahlen selbst stammen aber nicht von ihm.
 
@ckahle: Danke.
 
Blu-Ray? Wozu wenn man wie ich in die "Röhre" schaut? Da reicht DivX allemal aus, DVD ist da schon sehr gut. Kann es eh nicht nachvollziehen, wie man sich Filme kaufen kann. PS: Damit meine ich nicht den illegalen DL. Die Kamellen werden doch ständig im TV wiederholt und wenn man einen Film einmal gesehen hat, ist doch meist eh schon genug. Oder passiert neuderdings beim erneuten anschauen was neues?
 
@KlausM: Ich sehe es so, dem Einen reicht ein mittelklassiger Wein und er ist voll und ganz zufrieden damit. Der Geniesser will halt einen besseren Wein und ist damit zufrieden. Klar reicht die Qualität einer DVD aus um einen Film zuschauen, aber Blue-Ray ist eben qualitativ doch ein gutes Stück besser. Man sollte nie von sich gleich auf alle schliessen, sondern jedem das Seine und mir das Meine. So sind am Schluss alle zufrieden.
 
Die News kommt nicht überraschend, wenn ich mir so meine Amazonbestellhistorie anschaue :D.
 
Naja, ich persönlich halte CD, DVD, Blu Ray für tot. als Backup Medium dient die HDD, da bekomme ich ne externe 2TB Platte für gute 100 EUR. Zum Filme gucken hab ich legale Download angebote wie ITV XBL und co. Das wird in zukunft noch deutlich zulegen. Google TV mag da auch noch mitspielen und man erkennt deutlich den Trend zum Internet TV
 
@balini: Mit dieser tollen Qualität? 8 GB im stream? Sind hier nicht in Tokyo Umkreis, wo sie TV durch die Glasfaserleitungen streamen. Und dann noch.. Streamen im Hinterland mit UMTS? Einfach albern ..
 
@Spooky: Also wir hatten das schon in einem anderen thread hier. Ich persönlich kann mit720 Filmen sehr gut leben, da ich keine unzschied zu 1080 erkenne. Wenn gleich rasantere ,Endchen anders sehen. Wenn ich nen hd Film gesehen habe, kann ich dir nicht sagen ob das nun 1080 oder 720 waren. Und nen 720 Stream läuft ohne Probleme mit meiner nur 6000 Leitung.
 
@balini: Was die Bildqualität angeht gibt es im Moment überhaupt keine Alternative zur BD.
 
@Chris81: Die bd ist doch nur das trägermedium. Folglich entscheidet das Medium doch nicht über die Bildqualität, sondern der Inhalt, der sich auf ihr befindet.
 
@balini: Das ist zwar richtig aber im Moment wird der Inhalt einer BD auf keinem anderen Medium verkauft. Es gibt keine Möglichkeit über legale Quellen eine identische Bildqualität zu bekommen.
 
jede wette die industrie wird das so kommunizieren, dass durch das starke vorgehen gegen illegale kopien die verkaufszahlen der legalen dinge gestiegen ist..
ergo... gegen illegale handlungen im internet vorgehen = gut
 
tza da sind sie die dummen die auf die werbung reinfallen, einfach alles jetzt auf BD kaufen sogar DICK & DOOF ( s/w mono ) auf BD löl, fast alle filme die vor 1995 produziert wurden sind viel besser auf DVD als auf BD, es wird einfach jeder klassiger usw... für den markt auf BD geprest nur um kohle zu machen. oder wie es zur zeit mode ist jeden film in 3 - 5 versionen rausbringen für sammler ein kraus oder teuer.
 
pffffh @ blueray! wer bitte braucht auch noch den kleinsten mitesser auf der nase des lieblingsschauspielers zu erkennen?? reine geldmache, für leute die immer und überall "vorn dabei" sein müssen, naja, wers braucht ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles