Path: Soziales Netzwerk mit Foto-Schwerpunkt

Social Media Seit einigen Monaten arbeitet das Startup Path, das einige hochrangige Investoren vorweisen kann, an einem geheimen Projekt, das jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Es handelt sich um ein soziales Netzwerk, in dem der Fokus auf Fotos liegt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"intimste Momente" - da soll es ja genügend Leute geben, die diese auch gaaanz öffentlich teilen - zur Befriedigung der Massen. ;)
 
@eN-t: Du schaust zu viele Schmuddelfilme.
 
@waldwicht: oder zu wenige :-)
 
Dafür hab ich Canon Image Gateway um Leuten gezielt Fotos zukommen zu lassen.
 
@Rikibu: Dafür hab ich... E-Mail oO
 
@Slurp: Dann scheinst Du aber entweder einen sauschlechten Fotoapparat zu haben oder aber machst nur 3 Fotos alle 2 Monate ! Die meisten Leute können ja gar nicht mehr als 20MB Fotos per Email empfangen. Dann muss man die noch aus dem EMail extrahieren um in ein Programm wie Picasa oder so einfügen zu können. Ne Du, also was Du da anbietest ist von vor vor vorgestern . Email ist ehh auf dem absteigenden Ast und wird mehr und mehr von Social Networks verdrängt. Aber ich merk schon einige Leute hier sind selbst von vor gestern
 
@vectrex: Äääh, ja.. Hering gefällig?
 
@vectrex: E-Mail ist nach wie vor aktuell :) E-Mail ist halt nur nicht das Mittel der Wahl für sämtliche Einsatzzwecke, da gibt es oft bessere Werkzeuge - dieses Path könnte sich der Beschreibung nach exakt zum Fotos verbreiten sehr gut machen und damit - für diesen Zweck - deutlich besser als E-Mail sein. Andererseits wird es E-Mail noch geben, wenn facebook &Co. schon überlebt und Geschichte sind. Wenn Du also Andere als Leute von gestern bezeichnest, outest Du Dich eher selber als jemand als ohne Ahnung und im schlimmsten Fall ohne Zulunft. MfG Drachen
 
@Drachen: Wenn Facebook und co schon längst Geschichte sind ? Sag mal ? was soll das. Hast DU eine Ahnung wie Alt dieses Email eigentlich ist ? Es ist Zeit dass es abgelöst wird ! Und das wird es auch. schneller als manchem lieb ist ! #Ich mag keine Innovationsbremsen
 
@vectrex: Wichtige geschäftliche Mitteilungen über Facebook- ja dann gute nacht
 
"Path will des durch diverse Maßnahmen erreichen." bassemoluff! :)=
 
@m @ r C: hahaha, seh ich ja jetzt erst :D
 
@m @ r C: ROFLpeng :D, musste erstmal schauen, warum du französisch schreibst ^^
 
gibt es dafür nicht schon flickr?
 
"In den US-Medien wird Path deshalb bereits als "Anti-Social-Network" bezeichnet. " Den Grund dafür muss mir mal einer erklären!
 
Brauch das jemand? Ich nicht, gibt Flickr, Facebook und co. dafür.
 
@Golum1289: Facebook verbietet sich doch von selbst, außer einem Passbild in kleiner Auflösung und höchsten Sicherheitseinstellungen sollte man dort nichts hochladen. Das Bildchen ist nur fürs Erkennen gut bei Namensgleichheit, und dann kann man über FB sicher gut chatten oder so, auch wenns dafür wiederum bessere Tools gibt. Der einzige Zweck von Facebook scheint zu sein, die eigene Privatshpäre aufzugeben und die von Anderen ungefragt gleich dazu. Drachen
 
@Drachen: Viele haben einfach keine Lust, sich bei Facebook durchzuklicken, die Privatsphäre einzustellen.
Meine ist auf der höchsten Stufe und Fremde sehen nix.
 
@Drachen: schön gesagt. besonders das Bombardement von Facebook, indem es in Adressbüchern schnüffelt und persönliche Verbindungen nutzt um Einladungen rauszujagen, ist mir ein Dorn im Auge. Ich will keine Mails von FAcebook. Ich will auch keine Einladungen von denen haben - aber dagegen ist man als jemand der jemanden kennt, der sich widerum bei Facebook registriert hat, einfach machtlos. Und das kotzt mich sowas von an. Das ist ungefähr so als würde ich allen Leuten ungefragt Bestellungen ins Haus liefern, nur weil ich die Namen am Klingelschild ablesen und Straßennamen aus m Stadtplan entnehmen kann. Was daran dann auch noch der soziale Aspekt sein soll, verstehe ich auch nicht. das ist ne Form von Terrorismus
 
@Rikibu: Tja wer nicht mit der Zeit geht, geht mir der Zeit .... Tschüsss
 
@vectrex: was sol der Schwachsinn? Facebook löst für mich keinerlei existentes Problem. Warum soll ich mich da also anmelden? Um trendy und hipp zu sein? lächerlich...
 
@Rikibu: Sehe das so wie du. "Form von Terrorismus" mag sich ziemlich weit hergeholt anhören, aber im Prinzip hast du Recht, ja. Glücklicherweise habe ich noch keine Einladung bekommen. Trotzdem würde ich gerne wissen, was FB über mich weiß. Dass sie mich kennen, stelle ich gar nicht in Frage, 99% meiner Freunde sind da angemeldet - einen Nutzen ziehen sie daraus nicht... und wenn, dann hätte man das besser auf eine andere Art lösen können.
 
@eN-t: Ok, nennen wir es Werbe- oder PR-Terrorismus - damit Schäuble nicht hellhörig wird :-)
 
hmm .....soup.io
Kommentar abgeben Netiquette beachten!