Google baut sich bald seine eigene Stadt

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenkonzern Google plant derzeit den Bau einer neuen Niederlassung im kalifornischen Mountain View. Diese wird eine Fläche von über 100.000 Quadratmetern einnehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erinnert mich irgedwie an die eine Folge von den Simpsons, wo Homer bei einer Firma anfängt zu arbeien wo eben alles perfekt ist, dann später alá James Bond endet :D
 
@Tom3k: "Homer, tun Sie mir einen Gefallen? Könnten Sie auf dem Weg nach draußen noch ein paar Leute umlegen?" ^^
 
@eN-t: "Homer, welches Land mögen sie weniger? Frankreich oder Italien?" "hm...Frankreich." "hahaha, niemand sagt Italien!"
 
@Tom3k & eN-t: Welche Folge ist denn das? Muss ich sehen :D
 
@bluefisch200: Staffel 8 - Episode 2: Das verlockende Angebot. (sorry, war vorhin der Name falsch, aber Staffel- und Episodennummer stimmten)
 
@eN-t: Danke :)
 
@Tom3k: Homer mit Kaffee in der Hand: "Haben Sie hier noch zufällig irgendwo Zucker?", Chef greift in die Hosentasche und holt eine handvoll Zucker heraus "Natürlich. [...] Möchten Sie auch Sahne?" Homer: "Ääähh, nein." :-D
 
@Tom3k:

die dever bronkos sag ich nur ;)
 
@Tom3k: Skorpio schreit nach James Bond: "Halte ihn! Der Mann muss sterben!!" Und Homer reisst ihn neben dem Süßigkeitenautomat um :D
"Heute hab ich bei der Arbeit einen Penner zur Strecke gebracht! :D
 
@Tom3k: irgendwann erobert google die welt (-; "grins"
 
@Asterix123: oder zumindest die ostküste :P
 
@Asterix123: Die ganze Welt ist von Google besetzt... die ganze Welt? Nein, ein kleines Dorf leistet Google heftigen Widerstand....
 
@Agnag: die spinnen doch, die googler.
 
@Agnag: Muss wohl ein Baptistendorf sein ^^
 
@Agnag: passend zu seinem Nick :D aber treffender wäre noch
Die ganze Welt ist von Google besetzt... die ganze Welt? Nein, ein kleines Land leistet Google heftigen Widerstand.... *hust*China... :P
 
@Tom3k: "vielleicht ist die Brücke ja von alleine eingestürzt" ^^
 
Google-Mitarbeiter geben sich aber wohl nicht mit Apartments zufrieden - da müssen schon gut ausgestattete Einfamilienhäuser herhalten. Aber ich finde es gut, dass Google nun schon seine zukünftigen Mitarbeiter "heranzüchtet" - der Nachwuchs wird ja regelrecht mit dieser Bestimmung auf die Welt kommen :D
 
@eN-t: das baby wacht auf und seine ersten worte, dass es hört: "You are Google and we drill you". Mein English ist net grad gut, aber ich hoffe, du verstehst, was ich meine.
 
@eN-t: das hat in meinen Augen was von einer Sekte mittlerweile! Ob die nicht schon dem Weltuntergang entgegen fiebern?!
 
@eN-t: "Apartment" sagt ja nix über die Größe und den Luxus aus :) Glaub gegen das was die als Apartment bezeichnen stinkt so manche Villa ab. ^^
 
@eN-t: google muss die mitarbeiter bei sich halten... konkurenten wie twitter oder facebook haben ihnen schon einige abgejagt... konkurenten in dem sinn, dass sie um mitarbeiter konkurieren
 
@rony-x2: Soviel ich weiß, gehen bei Google monatlich über 100.000 Bewerbungen ein. Ich denke noch müssen Sie keine Existenzängste haben..
 
@eN-t: Und auf die Frage´wer ist dein oberster Chef´ antworten : Google
 
@eN-t: Ja klar, weil Mitarbeiter bei Google natürlich alles nur Topverdiener sind...meine Güte Leute bleibt doch mal realistisch...
 
@Fonce: Wer verdient denn bei Google schlecht?
 
@eN-t: Ähm, wie wäre es mit Tippsen, Postboten, Hausmeister, Leute die leichtere EDV arbeiten erledigen, Buchhaltung usw.? Außerdem schrieb ich nicht das sie schlecht verdienen, sondern Topverdiener sind. Eine Anstellung bei Google garantiert ja noch lange nicht das man total der Überflieger ist und Überdurchschnittlich verdient...Bei einigen kommt es hier so rüber als wenn die alle bei Google Überdurchschnittlich viel verdienen...
 
@eN-t: Es dürfen nicht noch mehr Leute zu Facebook wechseln...deswegen wohnen die jetzt dort :D
 
ich muss immer kichern, wenn Google als "Suchmaschinenkonzern" bezeichnet wird...
 
Wie heißt die Stadt dann? Google Town oder Google City?
Und nach der Stadt kauft sich Google eine Insel oder was?
Und bald gibt es einen Kontinent namens "Google".
Schöne Zunkunft, *hust*
 
@Golum1289: G-Spot
 
@Golum1289: Mountain View.
 
@Golum1289: G-Punkt :)
 
@Navigator: Siehe RE:1 ^^
 
@Golum1289: Raccoon City ;-D
 
@Ebukadneza: auch mein Gedanke...Die Umbrella-Google Corporation...den T-Virus verbreiten die dann auch noch und SimLife/SimCity werden integriert....das sollte von Cameron verfilmt werden...Mit Hermine Granger als Tochter von Milla Jovovic (?)....und Schwarzenegger spielt den unterirdischen Blob, als galertartige rosa Masse...herrlich... :-)
 
@CSFR-Cartman: Rofl, ymmd... xD ich hab mich köstlich bei dem bildlichen Gedanken daran amüsiert.... :D
 
@Golum1289:

Schöne neue Welt oder Googlepolis oder Sodom oder Gomorrah...
 
@Golum1289: Gouverneure ist dann der G-Man, und Klamotten gibt es nur von G-Star
 
@Golum1289: *headdesk* Schon mal was von zB Siemensstadt gehört?
 
@Golum1289: G-town
 
@Golum1289: Goneral
 
@Golum1289: Googlehausen
 
Die Stadt wird dann bestimmt Gogleversum heißen^^
 
@hausratte: Nein, Chrome City :D
 
Ob da Streetview erlaubt sein wird?
:)
 
@Bogy: jep und es gibt dann auch noch den passenden TV-Sender "24h Google", kannst du alles, was in der stadt passiert, live sehen...
 
@Bogy: Nicht nur das, dort gibts dann HomeView, da kannst du mit der Kamera bis ins Schlafzimmer rein.
 
@TopGun80: Alles natürlich noch ungeschnitten :D
 
Steuert Google etwa auf einen sozialen Kapitalismus zu? Das Vorhaben ist ein guter Schritt in Richtung bessere Lebensbedingungen für die Mitarbeiter und ihre Familien. - Wenn alle Konzerne so handeln würden, könnte die Welt eines Tages besser aussehen.
 
die da wohnen werden die ganze zeit von google überwacht oder wie?
 
@christi1992:
da muss ich an den film "Die Truman Show" denken^^
 
@christi1992: Warum gleich in jeder Mitteilung etwas Negatives sehen?
 
@eolomea: Warum versteht niemand hier Spaß?
 
@christi1992: Weil es kein Spaß war. Und wenn, dann war der besser "versteckt" als die Nadel im Heuhafen. Äh Heuhaufen :D
 
Big Brother is watching you
 
@iVirusYx: dagegen is bb harmlos.
 
nunja ... das ist grundsätzlich nix besonderes. das gab und gibt es ja in vielen ländern, seit jahrzehnte oder gar jahrhunderten ... dass um industrielle gebiete oder ähnlichem wohnungen oder ganz städte entstehen ... und anders wär manche stadt erst gar nicht entstanden bzw. eine kleinstadt oder dorf geblieben.
 
@McNoise: Genau. Nur haben die Arbeitgeber (im allgemeinen) vergessen, was ihr wichtigstes Kapital ist - Arbeitnehmer, oder genauer gesagt Arbeitnehmer, die sich a) wohlfühlen und b) sich mit ihrem Unternehmen identifizieren. Vor ~ 100 Jahren oder so haben wir das alles schon mal gewußt, aber....
 
@McNoise: stimmt. spontan fällt mir wolfsburg ein, die VW Stadt.
 
Irgendwie klingt das gruselig...
 
Ob wir dann alles in Streetview anguggen können, oder werden die Gebäude verpixelt ?? ;-)
 
@spoover: hab ich mich auch schon gefragt :D :D ich mein sie müssen ja ihre feinde beobachten nicht sich selbst :P
 
google rockt einfach!
 
Viele die hier einen negativen Kommentar, bzw. Ängste davor haben, dass das nicht ganz "geheuer" ist, sollten nochmal überlegen... Wir haben hier in Deutschland auch ganze Städte, die nur aufgrund eines Großunternehmens drum herum aufgebaut worden sind. Wie z.B. Wolfsburg (VW), die haben das genau so gemacht. Häuser gebaut und eine Stadt errichtet für die Mitarbeiter. Also alles schon einmal gehabt und sich als gutes und bewährtes System bewiesen. Wie man sieht, gibt es bei VW Mitarbeiter, deren Eltern/Großeltern bereits auch bei VW gearbeitet haben. Also... *daumen hoch*
 
@patrick_schnell: nanana jetzt hör auf hier logisch zu denken, das geht aber net gä!
 
@patrick_schnell: Ja was macht das aber aus den Menschen? Arbeitsbienen in einen komfortableren Bienenstock...
 
@patrick_schnell: Und das macht es weniger beängstigend? Immerhin ist die Stadt Wolfsburg (früher "Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben") von den Nazis geplant und gebaut worden. Google ist jetzt weniger nationalsozialistisch, aber das Ganze wirkt etwas wie Shadowrun...
 
@patrick_schnell: nunja - das ganze bewährt sich aber nur so lange, wie die industrie (oder was auch immer anderes wirtschaftliches) existiert ... allein in den neuen bundesländern gibt es so viele städte die praktisch vor dem "städtischen aus" stehen (hohe arbeitslosenzahlen, massenhafte leerstehende wohnungen/wohngebiete) weil es die industrie von früher eben nicht mehr gibt!
 
@McNoise: ja leider. outsourcing. aggressive expansion usw. schlimm was heute abgeht.
 
@gestank: das möcht ich ja auch gar nicht bestreiten. :) Aber mir ging es darum, dass es gleich darum geht, dass es grundsätzlich schlecht von Google ist und die ja sowieso nur böses vor haben, so wie es hier in den meisten Kommentaren so rüberkommt.
 
@patrick_schnell: google hat sich aber das image der datenkrake selber erarbeitet und kommt auch nicht von irgentwoher. die haben doch selber schuld. nur zu sagen, dont be evil, reicht da nicht aus. und die meisten informationen stammen von leuten wie du und ich, die davon nichtmal was bemerkt haben. google ist ja nicht wie facebook, woman sich anmelden muss und bewusst daten freigibt, es ist genau anders herum. deshalb finde ich das genau richtig, das man google sehr genau beobachtet. denn von alleine bekommt man sogut wie keine infos aus diesem laden. und die sache wie mit dem wlan-scan, bestätigen dies auch. die hätten niemals ihre software geändert oder irgentetwas der öfflichkeit erzählt. nun tut man so als ob das ein fehler war. natürlich ist es das :)
 
"Die Stadtverwaltung will auf Antrag Googles noch in diesem Monat ein erstes Konzept vorlegen, wie der Neubau gestaltet werden kann, damit er sich in die übrigen Entwicklungspläne der Stadt einbettet."
Man muss nur genug Macht haben und reichlich Steuern zahlen, dann läuft einem die Politik hinterher.
 
@Timme28: Jepp, ganz wie bei uns.
 
@Timme28: ist das was neues??
 
Hat schon was sektenartiges
 
@oesi: war auch ein Gedanke von mir
 
Das klingt hier so, als würde der Großteil der Kommentatoren lieber in Angst und Panik leben, ihren Arbeitsplatz zu verlieren als sich in "Googletown" wohlzufühlen, ganz zu schweigen von der offensichtlichen, prävalenten Vorliebe, jeden Tag 100km oder auch mehr zum Arbeitsplatz zu pendeln statt direkt da zu wohnen. Und was Namen angeht, wär "Googletown" noch harmlos. Ich denk jedesmal da will mich wer verarschen wenn er/sie ne Adresse in den US angibt, aber ein flinker Blick bei zB Google Maps bestätigt das Ja, man kann beispielsweise durchaus in Bullaugenstraße 5, Uboot, Tennessee wohnen.
 
@RalphS: Zumal ich nichts gegen "Googletown" hätte, welche andere Firma bezeichnet die Mitarbeiter als "beste Mitarbeiter der Welt" und kommt jenen auch so entgegen wie Google? http://tinyurl.com/qtg4l ;)
 
(ironie]Jetzt tragen wir mal die Zukunft zusammen: Google baucht eine Stadt, in dieser Stadt kannst du alles sehen: Die Straßen, die Wohnungen und alles drumherrum in "24h Google TV". Wem das noch nicht reicht, für den gibt es dann "Google Home View", alles rund ums Privatleben und Intimleben der Mitarbeiter, man kann live verfolgen, wie das Baby gezeugt wird, wie es geboren wird und wie es dann aufwächst und zur Elite erzogen wird.
Danach kauft sich Google ein großes Land und nennt es "Google".
Und danach folgt die Weltherschafft. Und der neue Gott heißt dann "Google". Bedrohlich.[/ironie]
 
@Golum1289: Endlich mal was neues. Ich würde die Hierarchie von Google sogar ohne widerstand begrüssen. :-P
Schliesslich kann eine Weltmacht von einem Konzern, der sogar die Entlöhnung der Mitarbeiter fair gestaltet, nur gut werden! *g*
 
@Cubbizi: So eine Hierachie gabt es schonmal. In Form einer Diktatur.
 
willkommen in der trueman show!!!
 
Quasi eine Kaserne?
 
100 qkm sind nicht wirklich viel... Die Zahl erscheint nur so riesig.
 
@OllowainT: 100.000 qm sind nicht 100 qkm.
100.000 qm ist eine Fläche von 1 km Länge und 0,1 km Breite.
100 qkm wäre eine Fläche von 10 km Länge und 10 km Breite.

1 qkm = 1.000.000 qm
100.000 qm = 0,1 qkm
 
@ElLun3s: einfacher gesagt 10 hackter ;) und das ist viel berlin hat nur 1000m². also das 100 fache von berlin! ... irgendwie ist das jetzt unrealistisch ;(

lt. WIKI Berlins Fläche: 891,85 km²
 
@maijinace: Meine Güte, selbst das Pentagon(11,7ha laut wikipedia) nimmt eine Größere Fläche ein und was meint ihr wohl wie viele Landwirte auf der Welt eine Größere Fläche besitzen... :S
 
@Fonce: ja aber du musst bedenken die haben landwirtschaftlichen Boden! die zahlen ein Bruchteil des Grundsteuer als die Grundbesitzer mit Gebäuden drauf! Und wenn ich meine dass so ein riesen Fläche kaufen,dann das sie hoffentlich auch darauf bauen und nicht als wald oder Ackerbau verwenden.
 
@OllowainT: getreu dem Motto: Mein Garten ist nicht groß, aber hoch! :)
 
Hört sich für mich fast wie bei einer Sekte an. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll.
 
siemens macht sowas auch - in wien gibts eine "Siemensstrasse" mit eigener s-bahn station, dort befindet sich auch gleich ein wohnhaus für deren mitarbeiter ;)
 
Mit dem Gcar in den Gmarket und die Gcola kaufen, ich habs vor kurzem noch gesagt! :)
 
Die BASF macht sowas auch. Also die Idee ist nix neues. Sollte Google so etwas in Österreich machen (ich denke in Zukunft werden sie auch nach Europa kommen) dann bin ihc einer der ersten Bewerber. :)
 
100.000m² ist nicht viel das ist 316x316m, im vergleich zum bayer komplex ein zwerg...und außerdem 17k leute in diese kleine fläche zu zwängen wo sie arbeiten einkaufen und leben sollen...arme arbeiter!
 
Also kurzer Arbeitsweg ist doch was gutes... und das sie dann für die Verpflegung sorgen find ich auch nicht schlecht... und ich glaub nicht das Google die Leute da einspert, oder doch?! ;) Ich hätte nur keine Lust neben all meinen Kollegen zu wohnen... aber ich kann mir auch irgendwie nicht vorstellen das 17.000 leute da auch wirklich ALLE hinziehen...

Naja ein weiterer Schritt richtung Weltherrschaft ;)
(Achtung das ist nur ein Witz! Google wird natl. nicht die Weltherrschaft an sich reißen, oder vllt doch?!)
 
Kasernenleben - und wenn noch so komfortabel - ist nicht gut für die Kreativität. Wie sollen auf Dauer gesehen neue Ideen einfließen, wenn alle Mitarbeiter vorwiegend nur noch untereinander kommunizieren.
 
Wir haben doch alle gewusst die wollen die Weltherrschaft...
 
Naja, wenn das mal nicht wie bei Foxconn endet. Geld hilft bei psych. Problemen auch nicht weiter. Und Ideen entstehen durch Abwechslung, und nicht durch Kommunikation mit Leuten, die nur von der eigenen Fa. erzählen...
 
Das neue Pripyat?
 
wow ne bot farm.... mit karussell!!!
 
@Scorpro: Ist Karussell eine Anspielung auf den Film 2022? Wenn ja, super gelungen. :)
 
@DARK-THREAT: jep genau :)
 
naja find ich jetzt nicht so prima
 
irendwann gibt es einen lauten Knall und das "Imperium" ist nicht mehr aufzuhalten. Heute vielleicht noch nützlich, morgen muss man womöglich noch um erlaubnis Bitten wenn man seine Stadt verlassen will,
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles