Tycoon Windows 7 Tablet mit optimiertem Interface

Tablet-PC Der taiwanische Vertragsfertiger First International Computer (FIC) hat mit dem Tycoon ein neues 10-Zoll-Tablet auf Basis einer Intel Atom-Plattform und Windows 7 auf den Markt gebracht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Problem ist die langsamme Intel Architektur
 
@Menschenhasser: Das Problem ist die Unterdimensionierung des Herstellers. Der vergleichbare AMD Neon ist um einiges Langsamer. Vor allem die Damit verbauten Grafikchips (zB ATI HD 3200). Wenn der Hersteller auf die SU-CPU Serie zurückgreifen würde, währe ein GMA4500 und ein vielfaches an Leistung drin. Mehrkosten ca. 80-100 EUR
 
@Spector Gunship:
"Der vergleichbare AMD Neon ist um einiges Langsamer." Wo hastn das Märchen her?
 
@Spector Gunship: 80-100 EURO Mehrkosten machen für einige Käufer und vor allem für die Hersteller einen großen Unterschied aus. Die Dinger sind einfach für eine andere Zielgruppe gedacht.
 
@Menschenhasser: nichts von alle dem ist das Problem. Das Problem ist der Akku! Hält vielleicht max. 3 Stunden und das ist einfach zu wenig!
 
@Menschenhasser: Das Problem ist das pauschale Urteil ohne das Ding jemals live oder in einem Video gesehen zu haben.
 
@DennisMoore: Muss ich auch nicht ich habe selbst andere Geräte dieser Kombination.
 
Mal sehen was das kosten wird und ob das Win 7 auf Tablets was taugt?
Denke Win 7 wird in naher zukunft nicht effektiv genug für tablets sein und bedienerunfreundlich im gegensatz zu iOS oder android.
Ich warte erstmal auf Android für tablets dann wirds auch gute tablets geben.
 
@D4rk3n3mi3: stimme dir voll zu. Windows 7 hat eigentlich zu fiele Funktionen für ein tablet. Und Android wurde je für smartphons geschrieben und für tablets optiemiert. Außerdem denke ich das es für ein Win 7 tablet keinen app store geben wird. aber für android
 
@henne_boy: ich denke auch das win7 überdimensioniert ist. aber falls die tablettumsetzung in zukunft weiter optimiert wird von ms, davon gehe ich mal aus, frage ich mich doch wieso ich dann einen "app-store" brauche?win-progs gibs ohne ende ;)
 
@elektrosmoker: davon gehe ich auch aus das MS das weiterentwickelt und irgendwann auf tablets bringt. Du hast recht mit den programmen ( da hab ich grad auch nicht dran gedacht), aber die sind auch nicht für tablets ausgelegt. ich dachte da mehr so an eine art Minianwendung, auf dem Desktop mit jetzt einem Pro7 app (tv programm usw) ähnlich wie bei android oder IPhone keine größere software laden. ein Tablet ist ja nicht zum dauer arbeiten da.
 
@D4rk3n3mi3: Allein weil es Windows hat wäre es für mich erste Wahl denn ich habe genau 2 Programme für die ich mir wenn dann überhaupt ein Tablet zulegen würde weil es bequemer als ein Netbook ist. Da es die nicht für Paranoid oder den iPad gibt, könnte Apple sein Pad für 1€ anbieten und es wäre keine Lösung für mich.
Ergo, der Anwendungsfall bestimmt ob man sich ein Produkt kauft oder nicht, und der ist vielleicht exotisch, macht aber nix, ein fertiges Produkt wird meistens nicht besser nur weil es viele kaufen. Es ist eher so das es dann schneller durch Nachfolger abgelöst wird damit Besitzer der ersten Generation nochmal kaufen.
 
@aliasname: Welche 2 sind das denn?
 
@Rodriguez: z.B. Fahrzeugdiagnose / Programmier Software, ideal da ein aufklappbares Netbook da schlicht ein Platzproblem hat und man die Tastatur eigentlich nicht benötigt.
Oder div. Viewer von kommerziellen CAD / Modelling Programmen zur Ergebnis- / Problemfall- Diskussion. Drehen / zoomen / kommentieren vor Ort im Beisein des Kunden. Klappt alles mit mittlerweile betagten (sozusagen graphisch langsamen) Netbook, wo bei die untere Hälfte mit der Tastatur eigentlich nur stört.
Für mich steht da erstmal die Anwendung im Vordergrund. Ob ich dann mit so einem Teil überall in der Stadt surfen könnte ? Schön wenn's ginge, aber auch nicht schlimm falls nicht. Sprich alles was ich nicht wirklich brauche können die derzeitigen Geräte von Apple & Co.
 
Leider hierbei auch wieder ATOM. Ich habe im Blödiamarkt einige Netbooks und auch Tabletts mit diesem Prozessor ausprobiert ... gewogen und als minderwertig befunden - zäh ist gar kein Ausdruck. Sicherlich hat Intel besseres auf dem Weg zum Markt (in der Entwicklung), doch ich kann wirklich nur davon abraten diese Generation zu kaufen. Vor allem ist die Laufzeit dieser Geräte im
Vergleich zu anderen Plattforman ein (schlechter) Witz. Ein Tablett mit Windows 7 würde auch mich begeistern. Doch was man zur Zeit bekommt bzw. was angekündigt ist, macht einfach keinen Spaß. Da kann man nur auf AMD hoffen. ;)
 
@aha: Kann ich so nicht bestätigen, bei mir läuft Windows 7 auf einem Atom richtig gut (1gb ram), was nicht heißt, dass ich mir für die nächsten Generationen endlich schnellere Hardware wünsche. Aber Intel Grafikkarten kann ich langsam wirklich nimmer sehen ...
 
Hm also bei so nem portablen Gerät eine Festplatte zu verbauen ist auch nicht so schlau finde ich, da wäre Flash Speicher bzw. ne SSD wohl besser gewesen
 
@zoeck: Also mir wär ne gescheite 160 oder 250 GB Platte lieber als die mikrigen Flashspeicher zur Zeit ...
 
@zoeck: Habe in meinem Notebook auch eine Festplatte drin, kann dir aber versichern, dass es garantiert die Letzte sein wird ;) HD's haben in einem portablen Gerät einfach nichts zu suchen!
 
@zoeck: Jahrelang haben sie gute Dienste geleistet und nur weil es jetzt eine Alternative gibt (die aber weitaus teurer ist und nicht so viel Kapazität bietet) ist es direkt ein Unding Festplatten zu verbauen?...
 
in dem ding ist ne festplatte? absoluter fail... in ein tablet gehört absolut keine HDD, denn ein tablet wird herumgereicht und was weis ich was - sicher nicht gut für den lese/schreib kopf wenn das dauernd herumwackelt.... in nem laptop ja, warum nicht, aber in nem tablet nein danke
 
Mal abgesehen von dem Gerät, der Service von FIC ist nicht so besonders, die Reparaturen werden von einer Service Werkstatt in Deutschland übernommen, die schicken die Ware dann nach China und die Reparatur kann, wenn man sehr viel Pech hat bis zu 3Monate dauern .
Da kann das Gerät noch so gut sein, aber sollte was passieren, ärgert man sich und denkt dann, hätte ich ein paar euros mehr investiert, hätte man den Ärger nicht.Muss jeder für sich entscheiden.
 
Endlich ne schöne Windows-like Oberfläche für Tablets. Kann diese ganzen Pseudo-Oberflächen von den anderen Herstellern schon nicht mehr sehen, die am Ende doch fast genauso aussehen wie die von iOS. Diese hier hätte ich dann auch gern für mein Convertible, wenns geht :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.