Siemens baut mit Gaming-Technologie Maschinen

Wirtschaft & Firmen Der deutsche Technologiekonzern Siemens hat Konzepte aus dem Bereich der Computer-Spiele in eine Entwicklungs-Software für neue Maschinen einfließen lassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man damit simulieren und Tetris gleichzeitig spielen kann dann wird das teil sicher seeehr beliebt xD
 
Siemens soll wieder kräftiger im PC-Bereich tätig werden finde ich
 
@flipidus: Bin ich ganz deiner Meinung. Bin ein treuer Amilo Käufer gewesen.
 
@Gr-LANers Steffen: joo, mein netbook ist auch ein amilo :) und nicht nur das, bei mir hier werkeln noch Siemens Nixdorf Scenic's aus den 90ern, die dinger sind für die heutigen pcs zwar lahm, aber das waren damals robuste und qualitative computer! Ein Comeback währ soo schön! :)
 
@flipidus: tja Siemens wird aber nicht mehr im PC Bereich tätig. Sämtliche Abteilungen, die hierfür nötig wären sind weg! Siemens richtet sich auf Power Generation (Kraftwerke), Power Transmission (Energieübertragung) und Healthcare aus. Selbst den Ursprung von Siemens, also die Telefonie wurde schon komplett aus dem Konzern ausgegliedert (jetzt als eigenständige GmbH [Siemens Enterprise Communications]). Aus dem PC Bereich ist man vor ca einem Jahr ausgetreten, als man das Joint Venture mit Fujitsu aufgelöst hat. Und der Schritt dahin, dass die ehemalige Siemens Business Solutions [jetzt Siemens IT Solutions], welcher der IT Dienstleister der Siemens AG ist nun auch eine eigenständige GmbH ist zeigt, dass man den PC Bereich nun komplett abstoßen will, da er keine Gewinne einfährt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen