Mobile Geräte werden die Vorreiter im 3D-Markt

TV & Streaming 3D ist der neue Markttreiber in der Unterhaltungselektronik. Die schnellste Verbreitung kommt aber nicht über den heimischen 3D-Fernseher, sondern über neue mobile Endgeräte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
warum sollten die oeffentlich rechtlichen auch 3d plaene schmieden .. immerhin haben sie ja kaum geld ... ach moment..
 
@-adrian-: Und wenn sie dafür Geld ausgeben kommen andere ... und meckern dass sie unser Geld für sowas verbraten anstatt sich auf das wesentliche zu konzentrieren.
 
@kubatsch007: Ja, siehe Internetpräsenz, GEZ-Basher usw
 
Ich hätte auch erraten können, dass die Leute sich vorerst keine 3D-Fernseher kaufen, wenn sowieso kaum Inhalte verfügbar sind, die Teile noch nicht ausgereift genug sind und die Preise anstronomisch. Der Endanwender schnuppert erstmal in Form von günstigeren Angeboten am Gesamtkonzept "3D" und viele wollen abseits des Kinos auch gar kein 3D, weil es doch wieder eine ganz andere Klasse ist. Und: Viele wissen noch nicht, dass es 3D auch ohne Brille gibt, wenn auch mords-teuer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen