Hacker-Wettbewerb: Freier Kinect-Treiber ist da

Microsoft Konsolen Der Wettstreit um den ersten quelloffenen Treiber für Microsofts Bewegungssteuerung Kinect ist beendet. Am Mittwoch konnte ein Hacker namens Hector das Preisgeld in Höhe von 3.000 US-Dollar für sich verbuchen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich seh mich schon mit gestures die fenster ueber mein durchsichtigen monitor schieben .. wie bei minority report
 
@-adrian-: Ja. Gerade wurde Kinect für mich ein ganzes Stück interssanter. Ich hoffe bald wird es entsprechende Software geben die die Steuerung am PC damit möglich macht.
 
@fredinator: jopp wär schon ansich ne geile Sache... :-) ich mein bequem vom Sofa aus den Rechner der an der HDMI Glotze hängt steuern... jo... wär schon geil... filme auswählen in dem man mitn Finger in die Luft stupst oder so =D sobald es anwendungen gibt werde ich mir glaube ich kinect zulegen... :-D
 
@Thomynator: und viele Kilos zunehmen gg :)
 
@fenz_18: naja... dann muss ich die "bewegung" in einer anderen Umgebung bspw. Bett nachholen *G* :D außerdem... :D wireless maus und tasta ermöglichen das sogar jetzt schon =D ^-^
 
1. Die News hab ich gestern bereits eingereich, danke für die nichterwähnung. 2. Das Pseudonym lautet marcan nicht Hector. 3. Das Wii Hacker Team nennt sich Team Twizzer und war massgeblich für den Erfolg von Homebrew auf der Wii verantwortlich. 4. Laut Winfuturenews, waren bei dem Wettbewerb 2000 nicht 3000 Dollar ausgeschrieben. Was stimmt denn nun?
 
@ThreeM: Vielleicht solltest du dich als freier Autor bewerben, statt hier zu nörgeln, dass du nicht erwähnt wurdest. Oder soll das eine Art Bewerbung sein, indem du öffentlich Druck ausübst?...
 
@ThreeM: bei "derstandard.at" wird auch von 3000 Dollar gesprochen (das ursprüngliche Preisgeld wurde anscheinend um 1000 Dollar angehoben), der Hacker wird dort übrigens auch 'Hector' bezeichnet.
http://goo.gl/YuLWX
 
@DiNozzo: Recht hat er indirekt trotzdem. Hector Martin nennt sich im Internet marcan, daher wohl etwas verwirrt, der liebe ThreeM ;)
 
@Jamie: Nicht verwirrt. Aber entweder Nennt man ihn beim vollen Namen (Hector Martin) oder bei seinem Hackerpsydonym. Kaum jemand dürfte der Name Hector Martin ein begriff sein. Als HAcker hat er sich nun mal unter den Namen marcan einen Namen gemacht. Sowohl im iPod dev Team als auch bei Team Twizzer. Desweiteren Sollte Winfuture vielleicht Bezug auf ältere News nehmen und die Tatsache nicht verschleiern das offensichtlich das Preisgeld erhöht wurde. Es kann durchaus sein das Winfuture Redaktuere meine Einsendung nicht gesehen haben (14std Vorlauf ist wohl nicht genug) von daher bestehe ich nicht auf eine Nennung. So groß is mein Ego nun auch nicht. Aber richtigen Artikel verfassen mit allen nötigen Informationen sollte doch wohl drin sein.
 
@ThreeM: Die Erhöhung des Preisgeldes wurde gestern in einer news erwähnt: http://winfuture.de/news,59394.html
 
@ThreeM: Ich stimmt dir da schon zu, so ist ja nicht.
 
@xylen: Ahh ok, dann will ich bezüglich des Preisgeldes nichts gesagt haben.
 
@ThreeM: so gings mir auch schon. und deswegen bleibt der Werbeblocker aus an !!
 
Och ne, fängt jetzt auch das gehüpfe vorm PC an ^^
 
Wenn die ersten nützlichen PC Anwendungen kommen könnte ich mir durchaus vorstellen Kinect zu kufen.
 
Wurde auch endlich mal Zeit...
 
na endlich sind die Hacker mal die guten;)
 
@gabber113: Hacker sind immer die guten. Cracker sind die bösen.
 
Da wird sich Microsoft nun aber Schwarzärgern! Die $ Zeichen sind gleichmal aus den Augen verschwunden...
 
@Nelson2k3: Ach wieso? Eine schöne Klage bringt doch auch Geld ein :D
 
@Nelson2k3: Warum das? Wenn es vernünftige Treiber gibt, werden es bestimmt auch xBox-Fremde kaufen. Vor allem im bereich der Robotik
 
@Nelson2k3: nur doof das microsoft selbst treiber für kinect für den pc rausbringen will ;)
 
@tehace: aber nicht quelloffen
 
@Screenzocker13:

Genau, und was in den AGB von Kinect steht, hat hoffentlich der Enwickler beachtet, sonst kann er die 3000$ als Anzahlung für die 1. Rate nehmen bei seinem Anwalt.
 
OMG! Wenn ich den Arbeitsplatz von dem Typen anschaue kommt mir in den Sinn das ich meinen auch mal wieder aufräumen muss-.-
 
Dann wirds ja sicher bald so aussehen wie damals bei der Playstation. Da hat sich auch alle Welt so ein Ding gekauft, weil Supercomputer zu teuer waren und der Cell für ein paar Euro alles an die Wand gerechnet hat. Naja, mir solls egal sein.
 
Super. Und nun? Ich gehe nicht davon aus, dass die großen Software-Entwickler jetzt Programme/Spiele für ein Gerät herausbringen, welches nicht offiziell für den PC gedacht ist.
Des weiteren fände ich es nicht gut, dass nun der Markt für solche Spezialkameras überschwemmt wird und die Preise über Gebühr in den Keller treiben.
 
Das Problem ist doch die Distanz bei Kinect. Kinect gibt an, min. 2,5m Distanz zum Anwender zu benötigen. Dummerweise sitze ich vor meinem PC in einem Abstand von ca. 0,5m!
 
@JTR: Theoretisch könntest du dich natürlich auch von vielleicht schräg hinten aufnehmen lassen, hauptsache es gibt freie Sicht auf deine Hände um deine Gesten zu erkennen.
 
Ein Traum wird war...Laptop am Beamer, kinect mit dran. Ich sitze auf der Couch...greife nach "benutze"...streichle "Malzbier" und zeige auf "Geisterpirat LeChuck".
 
@Addicted2mame:

Genau für PCs am Beamer würde es Sinn machen. Ich meinte aber auch, dass Microsoft min. für den MSN Messenger Kinect nutzbar machen will an Windows PCs.
 
@JTR: Aber was sollte man bei einem Messenger mit Händen und Füßen steuern wollen/können....ich sehe da höchstens Leute rumhampeln wie die Typen von YMCA um irgendwelche emoticons einzufügen....
 
Nennen wir ihn doch lieber bei seinem Pseudonym "Marcan", bekannt aus der PS3-Scene ... Creator of AsbestOS for PS3 ;-) Der hat's echt drauf !!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.