Internet über TV-Kabel mit symmetrisch 100 MBit/s

Breitband Dem vergleichsweise kleinen niederländischen TV-Kabelnetzbetreiber CAI Harderwijk ist es gelungen, bei hohen Bandbreiten eine symmetrische Internet-Anbindung zu demonstrieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn das kommt werden wohl einige Webserver nicht mehr so viel zu tun haben weil die Leute ihre Seiten auf den eigenen Rechnern hosten werden.
 
@klausing: Endlich Game/Root-Server zu Hause haben und net monatlich unsummen blechen ^^
 
@darkalucard: Ob du bei einem Hosting zu Hause günstiger wegkommst? Ich schätze nicht.
 
@smoky_: Warum nicht? Es gibt richtig Stromsparende Geräte.
 
@Menschenhasser: Es gibt leider viel mehr Faktoren. Instandhaltung, Leitungsstabilität und Internettarif fallen mir spontan ein. Kann sein, dass es auch relativ leicht umzusetzen ist, ich habe keine Erfahrung. Aber ich stelle mir es umfangreich vor. Bis ein servertauglicher Tarif existiert vergeht vermutlich noch viel Zeit. Edit: Mir fällt noch was Entscheidentes ein: Server kosten i. d. R. viel Geld, aber selbst wenn nicht, was machst du dann bei einem Hardwaredefekt? Das sind Dinge um die du dir beim Hoster keine Gedanken machen musst.
 
@darkalucard: Wieso kann man es dann erst? ich kann das mit meinem VDSL50 jetzt schon und alles läuft genial.
 
@domi344: Ja du vielleicht ^^ ich habe aber ne 18k Leitung @1Mbit Upload.
@smoky_ bei "neuen" Gameservern sicher.
Aber z.B. Counterstrike server kann man auch auf "sparsamer" HArdware laufen lassen, und da kostet ein Gameserver, 20slot (welcher vermutlich nichtmal 100% modifizierbar ist) locker 20€/monat.
 
@domi344: Weil VDSL bei sicherlich 3/4 der Bevölkerung garnicht verfügbar ist?
 
@monte: bei 1/8 ist sie vlt verfügbar ^^
 
@klausing: Das wohl sicher weniger, aber irgendwie müssen die Daten ja auch zu den Servern kommen. Und so Verhältnisse wie 40:1 wie wir sie heute haben sind ja wirklich ein schlechter Witz.
 
@klausing: das wird man natürlich schön per AGB ausschließen, dass die Leitungen für Server Bereitstellung benutzt werden darf.
 
@klausing: kleiner Webserver für den Privatbereich evtl. Darüber hinaus aber eher nicht. Vor allem gehört neben der Anbindung ja auch noch die Hardware dazu die ja 24/7 Strom zieht! 100€ kann man da fürs Jahr alleine an Strom rechnen. Da ist ein Webhoster Momentan doch um einiges günstiger wenn man nicht gerade Filme anbieten will!
 
@klausing: wohl kaum ... die ausfallsicherheit, anbindungsgeschwindigkeit und serverperformance einer serverfarm ist kaum mit privaten möglichkeiten erreichbar ...
 
@klausing: bedenke auch die Sciherheitsrisiken, die einem als privater Betreiber eines Webservers entstehen.... dun haftest für Schindluder, der mit deinem Server betrieben wird, in vollem Umfang! Den Schuh werde ich mir sicherlich nicht anziehen...
 
Ja, mit den wohl momentan üblichen maximalen 100/2,5 down/up bei Kabelinternet kommt man eben nicht weit. Es reicht wohl grade um den Downstream überhaupt zu ermöglichen (der gesamte Upload wird alleine aufgrund der nötigen Kommunikation (Pakete quittieren und was weiß ich) bereits aufbraucht). Und selbst wenn man nichts downloaded sind 2,5 Mbit einfach zuwenig ... einen low quality stream kriegt man vielleicht noch hin... toll. Und wenn die Schwester ihre drölfzig Megapixel Bilder bei Facebook reinstellt dauert das mit 2,5 Mbit immernoch Ewigkeiten (und während der Zeit ist das Internet für einen Gamer oder sonstige User, die selbst auf den Upload angewiesen sind einfach unbenutzbar). PS: 2,5 Mbit hat man natürlich auch nur im teuersten Tarif... die meisten bezahlbaren Kabelinternetverträge haben auch nur 1 Mbit im Upload. Da kann man nur hoffen, dass VDSL einigen Druck auf die Kabelanbieter ausübt, sodass die da mal an der Schraube drehen müssen... ansonsten bleibt Kabel wohl nur die Alternative für die armen Schweine auf dem Land, bei denen es max DSL 6k oder weniger gibt ;)
 
@monte: Ich wollte doch Platin und nicht diese wertlose Gold...
 
also ich bin mit meinem Kabelanschluss Paket Comfort sehr zufrieden. Maximaler Speed.... Da ich nicht täglich irgendwelche Sachen ins Netz lade kann ich mit gutem Gweissen sagen, dass die 2 MB Upload vollkommen reichen :-) und was will man mehr mit 32 mb down, 2 mb up und telefonflat für gerademal 20€ :-)
 
@jadohavo: Schön, dass du keine Probleme hast und hier prahlen kannst - fühle dich stark. Aber Leute wie ich haben nicht einmal einen Kabelanschluss - hier gehen maximal 6Mbit/s down und 0,5Mbit/s up. Für momentan 30€ mit Telefon. Ich hoffe auf Besserung und träume von Glasfaser.
 
@eN-t: sei froh dass du überhaupt so schnell laden kannst/darfst...
 
@eN-t: 6MBit Down ist schon ein Traum für uns. Wir haben hier 0.4MBit down aber auch genauso viel Upload. Leider gibts hier immernoch kein DSL oder UMTS und niemand hält es für nötig und an eine schnellere Verbindung anzubinden. Da helfen auch über 50 Mails nichts mehr, DSL wird es hier niemals geben (Aussage des EU Beauftragten für den Breitbandausbau). Wir sind an ein kleines Funknetz angebunden was extra aufgebaut wurde, aber was bringt das wenn man nur 0.4MBit Download hat... richtig, nichts. Es wäre echt super wenn die Regierung mal endlich dafür sorgen würden das ALLE Bürger an ein Breitbandnetz angebunden werden. Vorher sollte da wo jetzt schon Breitband verfügbar ist auch nichts verschnellert werden. Achja: Wir zahlen 30€ im Monat nur für das Internet. Wie gesagt, 0.4MBit Download, also seid froh dass ihr alle DSL habt.
 
@jadohavo: Du vergisst bei deiner rechnung noch die kabelgebühren von 16....Entweder du zahlst sie mit deiner miete jeden monat oder so wie ich in meinem haus gleich an kabel.Also hast du in den ersten 12 monaten 36... und ab dem 13 monat 46....Bin auch zufrieden damit nur deine aussage zum preis stimmt halt nicht so ganz.
 
@Carp: Naja, mittlerweile gibt es Kabelinternet (meist nur für Neukunden) auch entbündelt, d.h. man zahlt tatsächlich keine Kabelgebühr (und hat auch kein KabelTV).
 
@Carp: ja die kabelanschlussgebühren belaufen sich auf 8€ im Monat also habe ich 28€ für alles, wenn ich einen anderen Anbieter haben, bleiben mir ja die Kabelanschlusskosten sowieso, da sie in der Miete enthalten sind. Also rechne ich nur das Inet+Telefon :-)

und ab dem 13 Monat ( vorher kündigen, dann bekommste einen besseren Preis)

@eN-t ich will garnet prahlen und stark brauch ich mich net fühlen... das bin ich hihi :-) mir ist das so lachs, hatte vorher 16.000 und war auch zufrieden, nur hatte kabel dann das bessere angebot :-), deshalb der wechsel, sonst wäre ich auch beim altanbieter geblieben :-)
 
@monte: Das ist mir klar nur meist nutzt man doch auch noch kabel tv im zuge dessen bin ich der meinung. Naja zumindest ist es bei mir so.Obwohl ich die Kabelgebühren so oder so zahlen müsste wegen dem besagten einzelhaus.
 
@jadohavo: Besseres angebot aha ich bin schon ein paar jahre bei denen du meinst dann wohl das nächstgrößere paket nehmen für wieder 12 monate "preis x".Also das selbe spiel.Bin mit der qualität zufrieden vom internet/tel/tv.Schlimm finde ich aber den support und die hardware.Kabeldecoder nicht zu gebrauchen und auch nur zur miete sozusagen nach 24 monaten musst du ihn noch zurückgeben.Das ist schonmal absolut eine frechheit.Naja bei mir wurde der gar nicht erst ausgepackt da das modell einfach nur jämmerlich ist von den anschlüssen und den schaltzeiten.
 
@monte: hab nicht den teuersten, aber auch 2.5 up ... und zwar die 50mbit
 
@hjo: den es leider nur mit TV/Kabelanschluss gibt (durch den weitere Kosten entstehen...) ;)
 
@monte: ahso, ja ... wenn man eh kabelanschluss hat, denkt man gar nicht dran, dass TV ja je nachdem dazugehören "muss" :D
 
In Wien haben wir D-100Mbit U-10Mbit ... das geht schon langsam in die richtige Richtung hehehe
 
Also bei meinen Eltern gibts im Moment 16mbit DSL. finde ich persönlich absolut ausreichend. Der 1 Mbit Upload kotzt mich aber einfach nur an! da würde ich sogar lieber 10/10Mbit bevorzugen.
 
@Nelson2k3: Ja, geht mir auch so. Zu Hause habe ich 20Mbit down und leider nur 2,5MBit up. Aber die 20MBit down reize ich sehr selten aus. Ein Verhältnis von 10/10MBit würde ich auch bevorzugen.
 
25Mbit/25Mbit würde schon reichen :) von mir aus auch erstmal 10 Mbit Upload. Aber KabelBW macht in diese Richtung nichts...
 
@Abbadon: Hab nur 100 Mbit Down und 2,5 Mbit up, naja... Ich sehe das positiv, hatte davor DSl 2000, daher freue ich mich über die 2,5 Mbit ;D
 
@bluewater: Hab 300Mbits (Up&Down) für 90 Euro bei Martens (Hamburg)
 
erst mit solchen Anschlüssen ergeben diese ganzen Online-Speicher Angebote Sinn.
 
@pool: Wenn der Anspruch ist, mit dem Online-Speicher fast so wie mit dem lokalen Speicher zu arbeiten, wird man selbst 100/100 als träge empfinden.
 
@Addicted2mame: Wie empfindet man dann das, was man momentan so hat, wenn du 100 Mbit up als träge bezeichnest? DSL mit ~0,5 Mbit up fühlt sich dann ja vlt wie "Nahe am absoluten Nullpunkt" an, wo keine Molekülbewegung mehr stattfindet :p
 
@Addicted2mame: Sicher ist es dann immer noch relativ träge. Aber wenigstens gut benutzbar. Im Gegensatz zu einer Leitung mit 1 Mbit upstream o.ä.
 
300/108 Naja wer´s braucht. Ich denke ein Großteil der Bevölkerung sollte mit 16mbit tadellos bedient sein.
 
Also ich lade ja immer noch mit max. 180 kbyte/s :(
 
komisch..

in Dänemark / Schweden ist das schon Alltag !?

25/25 - 50/50 - 100/100 ist da schon fast normal..
 
Und wie bekoomen die (http://www.martens.tv/internet-telefon/internet) 300MBit/s symmetrisch uebers Kabelnetz hin? Also, ich finde, das ist jetzt nicht soo die grosse News?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles