Facebook geht neue Wege im Streit mit Google

Internet & Webdienste In der Auseinandersetzung mit Google gehen die Facebook-Betreiber im Zusammenhang mit den Nutzerdaten einen neuen Weg. Laut 'Techcrunch' wurde zu diesem Zweck eine neue Schaltfläche in die "Freunde finden"-Seite eingebaut. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiß sowieso langsam nicht mehr was ich von Facebook halten soll... ziehmlich dreistes vorgehen
 
@Suchiman:
wo ist denn das Problem hierbei?
Manche Leute finden die Option toll,dass man Kontakte einfach aus seinem Mail-Account importieren kann, und wenn Google das verbietet - klar ist das dreist - aber für den Nutzer halt die einzige Lösung wie er "das Ziel" erreicht.
Ob das erstrebenswert ist, alle Leute überall zu adden ist was anderes
 
@robinkrumm: na ja ich hab langsam das gefühl dass es hier bei den meisten größeren webanwendungen (google, facebook, myspace, etc.) einfach nur darum geht an die daten ihrer nutzer zu kommen und das den nutzern auch noch so egal sind dass sich diese portale damit so bereichern und sich wie an diesem fall schon bald darum schlagen...
 
@Suchiman: echt jetzt? meinst du sie machen es aus freude an der sache? da stecken unternehmen dahinter.. die machen das nicht gemeinnuetzig
 
Immerhin sollen die Nutzer das Kontrollrecht über ihre Daten auch in Zukunft behalten.

Google macht es besser ;)
 
Google hat einfach nur Angst das Facebook mehr Datensätze hat als Sie, und somit genau in das Kerngeschäfft von Google trifft.

Es ist wohl erkenn bar das Google nur die Daten der Nutzer will, und das weiß FB ganz genau. Würde sie die rausrücken könnten sie ihre Werbung nicht so teuer verkaufen ...
 
@something: keine ahnung warum du soviel minus hast, aber die aussage ist durchaus berechtigt...
 
"Immerhin sollen die Nutzer das Kontrollrecht über ihre Daten auch in Zukunft behalten. " - leute ich krich mich nimmer ein ;-D
 
@Stefan_der_held: Seltsamer Humor oO
 
@arcsinh: Als wenn es heutzutage überhaupt noch möglich ist einmal im Netz stehende "Daten" Kontrolle zu haben. - aber naja... demnächst makiere ich die Ironie deutlicher
 
Also wenn ich die Comments hier so lese .... hmm, ganz ehrlich, ich vertrau Google mehr als Facebook. Ganz einfach deswegen, weil Facebook so aufdringlich ist, auf fast jeder Seite springt einem dieses hässliche F Logo inst Gesicht, und sogar in einer Zeitung (Die Papierversion) sieht man "Jetzt Fan werden auf Facebook" ... Vor paar Monaten ist mir sogar ein Flashgame untergekommen das mich nicht spielen lies, bevor ich nicht Fan auf Facebook werden ... Also ich mein, langsam reichts ja auch mal wieder -.- ... Wenn ich mir jetzt Google anseh... Ich hab bei Hotmail, GMX, Yahoo und Google ein Mailkonto, was mir dabei auffällt ist, dass das GMX Konto den meisten Spam abbekommt, während mein Google Konto davon total unberührt ist. Lustig, nicht wahr? So gesehen, kann Google ruhig meine Daten haben wenns weiter nichts als Werbung die sowieso geblockt wird..., ganz anders bei GMX... Viagra, "from RUSSIA in Love", WoW Pishingmails ... etc Und für die Paranoiden, die sich wegen Google und ihrer Privatsphäre in die Hose machen... Es geht recht schnell, jemanden ausfindig zu machen, seis nun über die gelben Seiten, oder über die Handynummer... Von daher, heutzutage vollkommen irrelevant.
 
@Ðeru: Oder notfalls auch über jemanden der wen kennt der wen kennt der wen kennt... ;)
 
@Ðeru: Facebook zeigt wenigstens Flagge, und der User muss selbst aktiv werden, während der Google Spider subtiler und unsichtbar arbeitet... von den allgegenwärtigen Google Adds ganz zu schweigen.
 
Ich finde es viel dreister, dass, wenn ein Freund einen in seiner Kontaktliste hat, und diese Kontaktliste auf Facebook lädt, jeder der auf dieser Kontaktliste steht ab diesem Zeitpunkt ungefragt und unfreiwillig diese bescheuerten Spam-Mails seitens Facebook geschickt bekommt, und geradezu dazu genötigt wird, doch auch einen Acc bei FB anzulegen. Das ist eine viel größere Frechheit.
Von daher könnte ich es durchaus verstehen das einige Konzerne es gerne Verbieten würden das man solche Kontaktdaten direkt in Facebook oder überhaupt irgendwo auf solchen Portalen importieren lassen kann.

Gruß
 
@DeMoriaan: ist soetwas nicht spam und verboten?
 
@DeMoriaan: Ich hab deswegen bei meinem Mailkonto die entsprechende Facebook-Domain in die Blacklist eingetragen und lasse solche Mails direkt zurückweisen :)
 
" Immerhin sollen die Nutzer das Kontrollrecht über ihre Daten auch in Zukunft behalten." Selten so gelacht, die Kontrolle über seine persönliche Daten, verliert jeder, der die Datensammeldienste nutzt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check