Bewegungssteuerung Kinect jetzt in Deutschland

Microsoft Konsolen Microsoft gibt heute den Startschuss für seine Bewegungssteuerung Kinect in Deutschland. Die 150 Euro teure Erweiterung für die Xbox 360 ermöglicht es, ohne Controller zu spielen. Stattdessen bewegt man sich vor einer Kamera. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich warte, bis der Weihnachtshype vorbei ist.
 
@mcbit: Warum? ...und es ist nicht mal Mitte November...
 
@PhoebusApollo:
Weil nicht jeden die Starttitel ansprechen z.B.
 
@GlennTemp: Aber direkt nach Weihnachten kommen gar keine neuen Titel... Hmhhmm...
 
@PhoebusApollo: Weils dann die besseren Angebote gibt. Außerdem habe ich mein Weihnachtsgeschenk schon.
 
@mcbit: Gute Idee; nächste Woche ist das Teil sowieso ausverkauft. Und wenn MS genauso langsam nachliefert wie Sony, dann kann man beide System dieses Jahr nicht mehr bekommen. ^^
 
@mcbit: Und ich warte bis es dafür wirklich gute Spiele gibt.
 
ich für mein teil brauche das teil nicht, weder von sony, MS oder nintendo. ich sitze lieber vor dem bildschirm und lümmele. aber jedem das seine^^
 
@hausratte: Das mit dem Lümmeln musst du mir mal genauer erklären....meinst du mit Lümmeln das was ich denke ?
http://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~sich%20einen%20von%20der%20Palme%20wedeln&bool=relevanz&suchspalte[]=rart_ou
 
@Musicscore: ... im Nadelwald die Palme wedeln, jaja. Du und deine fiesen Gedanken. ;)
 
ich habs seit gestern und bin mehr als begeistert auch zu zweit macht es sehr viel spass
 
@flatspin: Und zu dritt schaut einer in die Röhre... und zwar doppeldeutig.
 
@flatspin: Merkst du eine Verzögerung beim Spielen?
 
@Pelmen: Man muss wirklich aufpassen, dass man das Setup ordentlich macht und den Raum zwischen sich und dem Sensor freiräumt. Dann ist es spielabhängig. Bei Your Shape z.B. bemerkt man fast gar keine Verzögerung. Bei Adventures ab und an mal ein wenig. Aber das wird sich sicher noch bessern. Auf jeden Fall ist es bisher NICHT störend.
 
@PhoebusApollo: Danke für die Info.

P.S: Jetzt bekommt man schon ein "-", weil man eine Frage gestellt hat....
 
Der Lag is nich größer als bei anderen Steuerungen auch, n Controller hat auch Lag, genauso wie ne Maus, weil immer erst wenn die Bewegung vollendet ist, die Animation folgt. Besonders das Rafting mit dem Gummiboot is hammer, und vor allem anstrengend... schwitz... aber es macht spaß. und so viel Spaß hatte ich in den letzten 5 Jahren Xbox360 Ära nicht mehr, das is genau das was mir irgendwie fehlte. Die normalen Spiele sind zu verbissen, zu sehr auf Prestrige, zu sehr auf Stats und Perfektion, dass man sich da reinarbeiten muss, wo mir ehrlichdie Zeit und Motivation fehlt. Hier kann man einfach losspielen und sich an der schönen Grafik auch noch erfreuen, das Wasser in Adventures is hammer wenn das so hochspritzt und so. Ganz anders als der Wii Pixelbrei...
 
Man hat in etlichen Videos einen deutlichen Inputlag gesehen, deswegen war ich auch verunsichert. Ich denke aber auch, dass der Fernseher da eine Rolle spielt. Die ganzen Echtzeit-Bildverbesserer etc brauchen Ressourcen. Das könnte doch auch einiges zum Lag beitragen.
 
@Pelmen: yo, definitiv, du hast in der ganzen Übertragungskette ein Minimal-Lag. von der Konsole in den Fernseher,dort die Verarbeitung bis es auf m Schirm is, die Bewegung über den Controller wieder in die Konsole rein, aber es is nich größer als beim controller den man herkömmlicherweise verwendet. hab auch gestaunt. nur das setup is etwas fummelig am anfang.
 
@Rikibu: Und auch hier ein "Danke für die Info". Das beruhigt mich schon etwas. :)
 
@Pelmen: Wenn man den Reviews glauben darf ist der Lag aber auf jeden Fall größer als bei Sony und Nintendo.
 
@Chris81: Sicher kann man sich an der Technik totkritisieren. Spiel es und du wirst den minimalen Lag einfach vergessen, weil du so gefangen bist in den Möglichkeiten. Ich kann nur nich mehr spielen weil ich morgen noch laufen können will, sonst komm ich vor lauter Schmerzen nich aus m bett...
Wie gesagt, auch ein Controller hat Lags, und die lags beziehen sich nich nur auf die Eingabe sondern auf die ganze Signalverarbeitung - somit ist eine Verzögerung nicht dem Controller alleine zuzuschreiben.
 
Wenn Kinect etwas billiger wird und Titel rauskommen, welche auch mich ansprechen, dann ist es so gut wie gekauft. Im Moment heist es für mich: abwarten und Tee trinken :)
 
@Pelmen: Dann wirst Du viel Tee trinken müssen. Denn ich glaube nicht, dass die Hardware günstiger wird. Die Wiimote von Nintendo kostet z.B. immer noch so viel wie am ersten Tag. Und bis die ersten sogenannten "Core"-Spiele erscheinen (so denn überhaupt welche kommen), wird wohl auch noch einige Zeit ins Land gehen.
 
@Runaway-Fan: Aber es werden Bundles kommen, genau wie beim WiiMote
 
@mcbit: gibt doch jetzt schon bundles... die neue Box+250er platte + kinect für 350 eier... nich wirklich teuer im verhältnis zum kinect einzelpreis
 
Wenn ich mir überhaupt sowas in der Richtung zulege, dann PlayStation Move, damit kann man wenigstens Killzone 3 & andere Shooter anständig zocken. Mit Pew Pew kommt man bei einem Kinect-Shooter wohl nicht weit (trotz Mikro).. :D
 
@realAudioslave: Hab mal auf der Wii nen Shooter versucht, grottenschlecht - das geht gar nicht mit Bewegungssteuerung.
 
@mcbit: Och, Far Cry auf der Wii ging doch ganz gut. Allerdings war das Spiel grottig.
 
@mcbit: the conduit und red steel fallen mir auf anhieb ein, die ich sehr gern gespielt habe und das ohne probleme 0o bevorzuge jedoch ganz klar maus + tasta für shooter... wenns nich anders geht funktioniert die konsole jedoch ohne weiteres...
 
@realAudioslave: Warum wird ein neuer Controller eigentlich immer mit den ollen Spielmechaniken verbunden? Move ist technisch auch nicht schlecht, macht es sich aber etwas einfach was die Spiele angeht. Irgendwie Controller Support nachpatchen - tolle Sache, ist zwar nett, weil man viele Spiele zur Auswahl hat, aber das Erlebnis ist bei Kinect ganz anders, weil da eine ganz andere Philosophie hinter steckt. Wer Kinect hat, der will kein Call of Mutti damit spielen, sondern eigens für diese Steuerungsart entwickelte Konzepte - aber so mancher Core Gamer blickt nur in seinem eigenen Teich... was ich sehr schade finde, man muss das vollkommen frei und unvoreingenommen bewerten, dann macht Kinect auch spass.
 
@Rikibu: Weil ich nunmal Zocker bin und mir eine sinnvolle Erweiterung der Steuerung wünsche, die das Ganze vllt. noch etwas intensiviert. Allerdings ist Kinect dazu nicht im Stande und rumhampeln kann ich auf dem Sportplatz.
 
@realAudioslave: http://i51.tinypic.com/qnvdk8.png

:D
 
@realAudioslave: moment, du willst eine Sinnvolle Erweiterung der Steuerung, wählst dann aber Move, dass dir einen neuen Controller aufzwingt? Bei Kinect kannst du den normalen Controller weiterhin nutzen und die Bewegungssteuerung ergänzend dazu einsetzen. So sind auch richtige Hybrid-Spiele nötig, die beides nutzen. Wenn du nicht rumhampeln willst, nimm die Wii. Da reicht manchmal schon ne Bewegung aus dem Handgelenk, wofür Kinect und Move mehr verlangen
 
@zwutz: Ob und wie Controller bei Kinect eingesetzt werden, ist überhaupt gar nicht sicher. Und bei Move hab ich wenigstens etwas, das so ähnlich wie eine Lightgun ist. Und wie soll das aussehen bei Kinect einen Controller zu nutzen? Erklär mir bitte, wie das sinnvoll funktionieren soll! Kinect erkennt nichtmal einzelne Finger! Und wenn ich einen Controller in die Hand nehmen soll, wozu brauche ich dann Kinect? Nun, die meisten werden in nicht allzu ferner Zukunft feststellen, wie lame Kinect doch ist. Wäre dem nicht so, gäbe es bereits revolutionierende Software zum Release. Nur, revolutionäre ist mit Kinect nicht umsetzbar...!
 
@realAudioslave: auch ein Zocker sollte sich von seinen festgefahrenen Dogmen verabschieden und nicht immer neues in bestehende Strukturen prügeln wollen, nur damit man altbekanntes beibehält. Mit Kinect besteht die Chance vollkommen andere Erlebnisse zu erschaffen - und gemessen am körperlichen Aufwand würde ich keines der Spiele als casual Spiel abtun. Ja sie sind zugänglich, ich muss nicht trainieren oder üben, ich geh hin und spiel sie einfach, was aber nicht heißt, dass die Speiel primitiv oder simpel sind. Sie fordern auf eine andere Art, nämlich eher körperlich. Im Gegensatz dazu fordert ein typisches Schießspiel einfach nur präzision am Daumen - und das von version zu version immer wieder gleich ohne wirklich neue Gameplay-Impulse zu setzen. Genau darum bin ich so froh um diesen Vorstoß endich aus der Muff-Ecke rauszukommen, denn die Kreativabteilung steckt in einer Sackgasse die eigentlich vornehmlich nur noch die Grafikverbesserung kennt - der Spaß steht nicht oben auf der Liste sondern nur Compettition und so zeug...
 
@Rikibu: NUR Casualspiele sind mit Kinect möglich. Denke an meine Worte, wenn du dich in nächster Zeit fragst, wo die Spiele bleiben, die Kinect ja so furchtbar revolutionär machen... ;)
 
@realAudioslave: ist halt die Frage wie man casual games definiert. ein dance central ist casual weil es zugänglich ist, aber das heißt nicht das es einfach ist, es zu spielen, bzw. die spielmechanik ist schon einfach, aber dennoch fordernd. bescheißen is halt nich - wie bei wii und move. im direktvergleich ist son bissel stick bewegen eher casual... nur das thema passt den meisten halt nicht.
 
@realAudioslave: Ah er wieder. Na wieder am geistreichen Schlechtreden und paar haltlose Behauptungen aufstellen? Niemand zwingt irgendjemanden eine Steuerung zu kaufen die er nicht einsetzen will oder kann. Kinect ist in erster Linie nun mal fuer Spass und Sportspiele da und das kann diese Steuerung ja wohl recht gut. Und alles andere liegt nun an der Fantasie der Entwickler was die nun daraus machen.
 
Mit Kinect wagt sich MS auf ungewohntes Terrain. Schließlich sind sie zum ersten mal Technologieführer :-)
 
@Lemi: Inwiefern Technologieführer? Schlecht aufgelöste Webcam plus Tiefensenser ist nichts weiter, als sich im Teileregal bedienen. Die Software machts (oder auch nicht^^).
 
@realAudioslave:
Apples Macintosh-Betriebssystem war das Vorbild für Windows und so war es auch mit dem Internet Explorer (Vorbild Netscape) und mit der Xbox (Vorbild Playstation). Jetzt revolutioniert MS die Steuerung der Videospiele. Bis jetzt musste man ja immer einen Controller verwenden. Das ist mit Kinect nun vorbei.
 
@realAudioslave: nein, die Hardware ist durchaus ansehnlich. Nicht umsonst versuchen jetzt einige, Treiber für Windows dafür zu schreiben. Vergleichbare Systeme waren bisher weit teurer
 
@zwutz: es gab bisher kein vergleichbares System!
 
@Lemi: ich rede von Tiefensensoren
 
@zwutz: Teurer und? Ein Tiefensensor ist Massenware.
 
@realAudioslave: wenn es so weit verbreitet wäre, dann würde nicht jemand nen Preis von 3000$ ausschreiben, damit jemand Treiber dafür entwickelt. Herkömmliche TOF-Kameras sind oft viel zu teuer für Hobbybastler
 
@realAudioslave: Wow, da ist ja mal wieder ein richtiger Miesepeter unterwegs... Mit dem falschen Fuß aufgestanden?
 
Ich habe eine Frage, ist das netzteil dabei ? wenn man die alte xbox noch hat ?
MFG
 
@Degu2: wenn du nur kinect kaufst is natürlich das netzteil dabei. kaufst du das bundle mit konsole, fehlt das netzteil weil die neue konsole kinect direkt speist...
 
@Rikibu: danke für die schnelle antwort
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles