Neue Details zur Kinect-Nutzung unter Windows 7

Microsoft Konsolen Nachdem wir bereits gestern darüber berichteten, dass im Internet die ersten Videos aufgetaucht sind, die Microsofts Bewegungssteuerung unter Windows 7 zeigen, liefert der Entwickler AlexP jetzt weitere Eindrücke. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Freut mich das es so schnell geht und viele damit beschäftigt sind, Kinect auf den PC zu bringen. So muss ich mir schon keine XBOX kaufen :) Bin gespannt wie schnell eine Verknüpfung/Verbindung mit Anwendungen bzw. Spielen erfolgt.
 
@deafnut: Naja bei Spielen denk ich wird es darauf ankommen ob MS Kinect offizell unter Windows supportet. Freie Konfiurationssoftware/Wrapper für herkömmliche Steuerung stell ich mir wahnsinnig aufwendig und Kompliziert vor.
 
Cool, dass Kinect einen Motor hat, um sich dem User gegenüber auszurichten wusste ich ja noch gar nicht. Hab das bisher noch in keiner News gelesen.
 
Ob motion capturing bei 640x480 bzw. 320x240 wirklich so viel Sinn macht, sei mal offen in den Raum geworfen. Mehr als ein Spielzeug Gimmick wird das am PC nicht sein. Andere Geräte sind teurer, ja, aber die haben auch vernünftige Kameratechnik drin und wurden nicht aufgrund von Sparmaßnahmen kaputtgespart.
 
@Rikibu: So wie ich Kinect versteh muss die Auflösung ja nur so hoch sein, das man halt Objekte unterscheiden kann. Das sollte auch mit 320x240 oder 640x480 möglich sein. Was dieses Projekt in Zukunft möglich macht, wird sich Zeigen.
 
@ThreeM: Speziell auf die 360 bezogen, was bringt es aber, wenn ich ein Objekt mit gewissen Bewegungspunkten mit geirngerer Auflösung scanne und es dann faktisch auf die interne HD Darstellung interpoliere? Da steckt doch ein gewisses Ungenauigkeitspotential drin? Und nein ich bin kein Kinect Gegner, finde die Idee so zu spielen wirklich interessant und ich hoffe das ich morgen so nen Zappelkasten im Geschäft finde.
 
@Rikibu: Du musst ja nur die Bewegungspunke die genommen werden Hochrechnen. Ich glaube nicht das das besonders Problematisch ist. da die Winkel zueinander ja nicht verändert werden. Es ist ja nicht so als ob aus Scheiße Gold macht, wie z.B. beim Upscaling.
 
@Rikibu: Gegenüber der bisherigen Motion Capturing-Methoden mit Marker dürfte Kinect präziser und wesentlich günstiger sein (da wesentlich mehr Punkte am Körper erfasst werden können als per Marker). Ich denke schon dass vor allem für kleinere Firmen sich hier neue Möglichkeiten öffnen, da diese sich keine teuren 3D-Scanner, Sicherheitssoftware etc. leisten können.
 
Ich dachte Microsoft selber hätte vor Kinect hoch offiziell auch für Windows anzubieten ua. für den MSN Messenger?
 
@JTR: Wäre mir jetzt neu. Welchen Vorteil soll das beim Messenger bringen? Webcams mit ähnlicher Bildqualität gibt es wesentlich günstiger und die restlichen Sensoren würden keinen Vorteil bieten.
 
Win mit Kinectsteuerung... Ich muss niesen und Kinect formatiert meine Festplatte... cool :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich