Polizei will Fall mit Google Street View-Foto klären

Recht, Politik & EU Im Zusammenhang mit Ermittlungen in einem Fall von Diebstahl will die britische Polizei auf ein Bild von Google Street View setzen. Darauf ist entweder der Täter selbst oder ein möglicher Zeuge zu sehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also mit ein bischen Geld wird man das Schild doch wieder sehen können ;)
 
@Benutzername2: Die Bildverfremdungen der gesichter und Nummernschilder erfolgen in den RAW-Daten vollautomatisch und sind so gestaltet, dass sie nicht wieder hergestellt werden können! Deshalb kommt es auch zu sowas http://tinyurl.com/2be2dbx (bis auf die Ferfremdungen der Häuser, da ist es ja ein manuelles verfahren)
 
Na das wäre ja witzig wenn Google Street View nicht wie so oft befürchtet zu mehr Diebstählen führt, sondern im Gegenteil dabei hilft, einen Diebstahl aufzuklären!
 
@exocortex: Du läufst an nem Auto vorbei, das später gestohlen wird. Auf einmal bist du der Verdächtige weil zufällig ein Karten Dienst dich neben grade diesem abgelichtet hat? Auch unschön.
 
@WeeZer: In England funktioniert das ganz gut.
 
@WeeZer: (-) ich kanns langsam hier nicht mehr hören. Das ist die selbe Argumentation wie "Du läufst an nem Auto vorbei, das später gestohlen wird. Auf einmal bist du der Verdächtige weil zufällig ein Nachbar dich gesehen hat?" Man wird dann zwar Verdächtigt, aber jeder kann Verdächtigt werden, wenn irgendjemand sagt, dass Du der mögliche Täter bist. Na und? Dafür bist Du nicht gleich Schuldig gesprochen.
 
@patrick_schnell: Wir sind so wie so alle Terroristen und verdächtig...
 
so isses ... http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ
 
Märchenstunde ...
 
@Sighol: Märchen fangen aber immer mit "Es war einmal..." an. :-)
 
@klein-m: und enden mit ... und lebten glücklich bis an ende ihrer Tage
 
Einen eindeutigeren Beleg dafür, dass Google unkenntlich gemachte Bildinformationen nicht unbearbeitet in der Hinterhand hält, sondern tatsächlich löscht, wird es wohl nicht geben. :)
Sonst hätten sie der Polizei das Kennzeichen längst mitgeteilt.
 
@mh0001: ...und sich damit verraten. ^^
 
Was soll das bitte für ein krasser Zufall sein dass genau in der Sekunde in der das Googleauto knipst der Dieb da rumsteht. Halt ich für extremst unwahrscheinlich. Oder hat die britische Polizei Zugriff auf das genaue Aufnahmedatum der eingestellten Photos?
 
@lutschboy: Ich dachte immer, das Street View real time ist und ähnlich wie bei fernsteuerbaren Webcams das Auto per Internet dirigiert werden kann. Halt aus der Ich-Perspektive.
 
@modelcaster: Ja genau, und dann den Dieb gleich Live mit der am Google-Auto montierten Laserkanone pulverisieren. Hast du Streetview schon mal aufgerufen? Seltsame Realtime-Aufnahmen wo sich keiner bewegt, oder? *g*
 
@Harald.L: Ironie ist schon eine komplizierte Sache
 
@DocHobbit: Genau, darum hab ich ja auch *g* dahinter geschrieben um zu kennzeichnen wie mein Beitrag gemeint ist.
 
@modelcaster: wenn das so wäre, könnte man street view auch gleich gta 5 nennen :)
 
don`t be evil :-)
 
Schade, dass es in Großbritannien keine oder kaum Verkehrsüberwachungskameras gibt. Würde die Sache erheblich leichter machen.
Ich schließe mich Sighol an: Märchenstunde

Die Kategorie der News amüsiert auch etwas "Recht & EU" ... aha!
 
Vll. ist es ja wirklich der Dieb und er meldet sich noch bei Google, damit sein Gesicht verpixelt wird ... :-D
 
Gesetzt dem Falle, dass das wirklich der Dieb ist. Wieviel "Glück" muss man haben, wenn in genau der Sekunde vom Googleauto überholt wird... ^^
 
hmmm ... Google Street View -> sind das nicht die Bösen ??? WLAN's scannen ... Foto's von Häuser und Menschen machen ! ... und jetzt auf einmal arbeitet die Polizei damit ???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!