Evernote mit komplett überarbeiteter Android-App

Android Die Entwickler der Online-Notizverwaltung Evernote haben heute eine komplett überarbeitete Version ihrer Android-App veröffentlicht. Die Ausgabe 2.0 bringt eine neue und vor allem schnellere Benutzeroberfläche sowie einige neue Features mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wollte schon immer Evernote.. auch das GUI ist super einfach (Mobile & Desktop Version), leider geht alles über Ihren Server, dies war für mich schlussendlich ein "nix Download".. bin halt schon was meine Daten angeht ein wenig Paranoid, soll halt jeder für sich entscheiden.
 
@AlexKeller: Bei der Windows-Desktopversion kannst Du auch lokale Notizbücher anlegen, die nicht auf den Server übertragen werden. Ob dies bei den mobilen Versionen ebenso ist, weiss ich nicht. Die Möglichkeit, Daten auf Wunsch auch auf den Server zu legen, ist jedoch als Feature anzusehen - schreibe Deinen Einkaufszettel zu Hause am PC, lese ihn unterwegs auf dem Telefon. Man muss sich halt überlegen, was man da reinsteckt...
 
@FenFire: Danke für die Info! :-)
 
tipp an WF bitte qr code zum market mit einbinden oder sowas in der art
 
@Fr34k: Sign
 
@Fr34k: Sorry, ich hatte es mir vorgenommen und sogar schon in den Text geschrieben, die Grafik dann am Ende aber doch vergessen. Habs jetzt nachgeholt, danke für den Hinweis!
 
Evernote ist eine klasse Software, ich nutze jedoch lieber Googles Lösung. Hat keine konkreten Gründe, aber ich hab meine Daten lieber bei einer Firma rumfliegen als bei 10. Und
 
@web189: wie jetzt? du meinst via googlemail konto? kalender, kontakte? aber wie macht man via google notizen, verknüpfen mit bildern usw? so wie bei evernote?
 
@refilix: Google hat auch eine Notizverwaltung. Nennt sich "Google Notbook" und ist erreichbar unter http://www.google.com/notebook/. Ich bin nicht sicher ob die Komplexität und Features an Evernote herankommen, für mich reicht es zusammen mit den anderen Diensten aus.
 
@web189: Danke. Hab grad zum ersten Mal von dem Dienst gehört.
 
@web189: ich auch...thx
 
http://googlenotebookblog.blogspot.com/2009/01/stopping-development-on-google-notebook.html

wird wohl eingestellt
 
@Fr34k: oh, das wiederum wusste ich nicht. Eigentlich schade.
 
Die Evernote-App verlangt, für meinen Geschmack, zu viele Berechtigungen. "genauer (GPS-) Standort", "Kontaktdaten lesen", "Telefonstatus lesen und identifizieren" und "Standby-Modus deaktivieren, Systemprotokolldateien lesen". Komisch..
 
@TamCore: Jepp, GPS und KOntaktdaten, was will ein Notizbuch damit? K.O.-Kriterium.
 
@TamCore: => Zudem kann man nach Dingen suchen, die sich in der unmittelbaren Umgebung befinden (GPS) und auch sonst haben die Berechtigungen ihren Sinn.
 
@PumPumGanja: Dann erklär mal, warum die Kontaktdaten?
 
Ich bin auch von Evernote abgestiegen und gewechselt zu Zim Desktop Wiki + Dropbox (für Win, Mac, Linux). Außerdem hat sich die neue Version 4 der Desktopsoftware immer penetrant in den Vordergrund gedrängt beim Systemstart. Außerdem hatte ich immer ein schlechtes Bauchgefühl wenn meine Notizen unverschlüsselt mit einer Firma XY die außer Evernote nichts anderes macht abgeglichen werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!