Microsoft Security Essentials: Trend Micro verärgert

Microsoft In dieser Woche wurde bekannt, dass Microsoft die hauseigene Sicherheitslösung Security Essentials seit einigen Tagen auch über die Update-Funktion verteilt. Darauf hat nun der Sicherheitsdienstleister Trend Micro reagiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
optional... /thread
 
Das würde ne menge an der sicherheit verbessern... Wenn die ganzen trialversionen auf den Aldi PCs abgelaufen sind kümmert sich da keine socke drum, so wäre wenigstens der Basis schutz gegeben. Zudem nervt SE nicht so penetrant wie Antivir oder AVG und löscht vor allem nicht einfach mal so dateien....
 
@Cosmic7110: Ich bezweifle das es überhaupt einen anderen Virenscanner gibt der so zurückhaltend ist... Und wenn doch, dann würde er von google sein ;)
 
@Cosmic7110: Wo nervt Antivir denn ? Wenn man sich mal ein paar Minuten für die Konfiguration nimmt, ist das kein Problem. Ausserdem würde ich lieber einmal zuviel gewarnt werden, als zuwenig. Und gelöscht wird so einfach schonma garnix...
 
@PumPumGanja: das mit dem löschen bezog sich bestimmt auf avg, denn da ist es schon ein paar mal passiert dass der einfach so wichtige windowsdateien gelöscht hat und das system nicht mehr startete
 
Auf meinem Laptop war so ein Programm vorinstalliert und das hat einfach Dateien gelöscht. Waren auch wichtige dabei.
 
@PumPumGanja: Doch von mir wurden schon einige Sachen einfach so gelöscht, als ich mein Handy an den PC von einem Freund eingesteckt habe. Es war auf keinen Fall ein Virus drin!
 
@PumPumGanja: Doch er löscht dateien einfach so die er für gefährlich hält, und ich möchte nunmal selbst entscheiden was gelöscht wird und was nicht da kann er mich fragen und AVG sowie antivir löscht trotzdem auch wenn man auf "zulassen" klickt.
 
@Cosmic7110: wie schon gesagt, falsche konfig. seit einigen jahren nutze ich antivir und er hat noch nichts einfach so gelöscht. es gibt da die option "action bei fund" wenn da natürlich löschen eingestellt ist gibt halt nach nem fund nur noch die meldung das gelöscht wurde. und das problem das zb durch falsche signaturupdates dateien (zb dokumente, windowsdateien usw) gelöscht wurden hatte bisher fast jeder scanner (besonderst oft scheint mir bei mcafee)
 
@Cosmic7110: Und dafür wird nicht grade wenig Schadsoftware auf dem Rechner belassen - oder gar überhaupt nicht erkannt... aber immerhin das übergroße Werbepopup erscheint
 
@PumPumGanja:
AntiVir Free bringt immer ein Werbe Popup. Tag für Tag! Das ist mit penetrant gemeint!
 
@htb: oh.. da steckt das wort free drin .. bezahl halt fuer die premium version .. dann haste auch kein popup :)
 
@Cosmic7110: 100% agree!
 
@Cosmic7110: Also das mit dem Löschen von Systemdateien kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich benutze den AVG seit ungefähr Version 6. Und da wurde noch nie nur eine falsche Systemdatei gelöscht. Auch vom Antivir kenne ich das nur vom Hörensagen. (sprich Foren) Und ich kenne EINIGE die den verwenden! Aber Hauptsache wir haben mal wieder über die Freeware-Fraktion der Antivirentools abgelästert. Gelle?
 
@Cochise: Nö ich habs ja selber ausprobiert, von windowsdateien sprach ich eigentlich nie. sondern eher von falschen signaturen bzw dem fall das ich selber entscheiden möchte was passiert. und wenn ein Fenster aufgeht was sagt "gefährdung gefunnden was soll passieren" und ich klicke auf "zulassen" dann soll er das auch zulassen und nicht so tun udn die Datei trotzdem löschen...

Es ist nicht so das ich AVG und Antivir selber jahrelang genutzt habe. aber SE ist nunmal um welten stressfreier.

@Adrian. SE ist auch free und nervt nicht, zudem konnte antivirt das anfangs auch aber seit einiger zeit das lästige Popup
 
Haha ich wusste doc dass es nichtmal ne woche dauert bis sich jemand verletzt fühlt
 
was ich mich frage, ist es genau so gut, wie die oben genannten [O2]?
 
@Loc-Deu: Es ist besser :) Die MSE stehen in den Erkennungsraten fast an der Spitze, das Programm ist hervorragend und kann problemlos als Ersatz für jedes andere Antiviren Programm (bewusst nicht Security Suite) herhalten und übertrift diese teilweise sogar.
 
@Necrovoid: Hast du dafür Quellen/Referenzen? *interessiert ist*
 
@Ebukadneza: hmm vor etwa zwei Wochen stand da was auf WF
 
@Ebukadneza: Die c't hat auch gerade darüber berichtet und Vergleichstests herangezogen.
 
@Ebukadneza: www.av-comparatives.org testen MSE zusammen mit anderen und das bekommt nicht gerade schlechte Wertungen.
 
@Kirill: Immerhin, Platz 10 von 14.... super Ergebnis.
 
@OttONormalUser: Beim letzten Nachlesen war der bei der "Sehr gut"-Kategorie, Avira war der einzige andere kostelose. Alle anderen kostenlosen waren nur gut.
 
@Kirill: Sehr gut gibt es da gar nicht, sondern Advanced+ / Advanced / Standard und Tested. MSE ist in der Gruppe Advanced und dort nur vorletzter mit 97,6% Erkennungsrate. GData und Avira auf Platz 1 und 2 mit 99,9% und 99,8% Rate. Vll. solltest du nochmal richtig nachlesen.
 
@OttONormalUser: Das kleine Bisschen Denkleistung, Advanced+ und Advanced auf Sehr Gut und Gut abzubilden hätte ich dir schon zugesprochen. Aber stimmt, MSE ist eine Kategorie abgerutscht seit Mai. Wobei ich dem proaktiven Test deutlich mehr Bedeutung zusprechen würde, schlicht weil das für den täglichen Schutz wichtiger ist. Zuguterletzt zeigt sich wieder, dass du einfach nur trollst. Selbst noch ein Advanced ist als "nicht gerade schelcht" einzustufen. Aber nein, du willst einfach nur diskutieren.
 
@Kirill: Ich hab ja nirgends gesagt, dass er schlecht ist, das ist deine Interpretation, lass es wenn du nicht verstehst was ich gesagt habe. Und welchem Test DU mehr Gewichtung schenkst, spielt mal überhaupt keine Rolle. Ich trolle, aber du und andere Konsorten bringen eine Ausrede nach der anderen, stellen MSE als besser, sehr gut und was weiß ich nicht alles hin, ja du bringst sogar noch einen Link, der zeigt das MSE viert letzter im erkennen von Viren ist, was natürlich keine Rolle spielt, wenn man nach deiner Gewichtung geht. Du willst nicht diskutieren, sondern immer nur Recht bekommen, obwohl du selbst gegenteilige Beweise lieferst, die du nicht mal gelesen hast! Mir geht es nicht darum, ob MSE nun gut oder schlecht ist, das kann jeder selbst entscheiden, wenn man ihm die Wahl lässt.
 
@OttONormalUser: Vielleicht solltest du auch mal einen Blick auf die Anzahl der Fehlalarme werfen, welche ebenfalls sehr wichtig sind. Die MSE steht auf Platz 2 mit "nur" 3 fehlwarnungen, alle anderen haben teilweise deutlich mehr...
 
@Necrovoid: Hast du auch geschaut was da als FP erkannt wurde, und welche Relevanz diese Dateien haben? http://tinyurl.com/345mo5m Mir sind auch 10 nicht relevante FPs von 0,9 MIO Testsamples lieber als 2,5% gar nicht erkannte Malware. Ich pers. hatte mit Avira auch erst 2 oder 3 FPs in den letzten 3 Jahren. Das kann aber jeder für sich selbst entscheiden. Du hast natürlich Recht, dass die FPs für den allgemeinen Nutzer schlecht sind. Wie gesagt, ich habe nicht vor MSE schlecht zu machen, nutze es auf meinem Win7/64 sogar selbst, aber andere haben scheinbar vor es in den Himmel zu heben. ;-)
 
@OttONormalUser: Hast du nicht bereits an die 4 Mal beschlossen, dass eine Diskussion mit mir nutzlos ist? Warum fängst du dann jedes Mal an? Hat es irgend einen anderen Grund, ausser dass du mal wieder "Nein" sagen willst? Abgesehen davon machst du all das, was du bemängelst, selber. Ich habe ja nichts gegen eine nicht-gerichtssichere Diskussion, aber hör auf, dich darüber aufzuregen, was du selber machst.
 
@Kirill: Wo ging es denn jetzt ums Gericht? Du redest immer über alles, bloß nicht um das worum es gerade geht.
 
@OttONormalUser: Also... Neben der Tatsache, dass du in den ganzen vorherigen Diskussionen immer sonst wie weit vom Kern der Diskussion abgeschweift bist, zeigst du gerade auch eine Unfähigkeit, Vergleiche zu verarbeiten.
 
@Kirill: 1 stellt eine Frage, 2 antwortet darauf, 3 fragt nach einem Link, der das beweist, du bringst als einziger einen Link, und schreibst es hätte keine schlechten Bewertungen bekommen, ich sage daraufhin nur, dass MSE dort nur viert letzter geworden ist, also sind fast alle anderen AVs besser, was die Aussage von 2 widerlegt. Du machst daraus eine Grundsatzdiskussion, und legst mir wie immer Sachen in den Mund, die ich nie behauptet habe. Lese nächstes mal wenigstens deine Links, bevor du damit irgendwas zeigen willst, was nicht mehr ist!
 
@OttONormalUser: Meine Behauptung, dass MSE nicht gerade schlechte Wertungen bekommt, stimmt immer noch. Selbst wenn man den proaktiven Schutz auslässt, ist MSE immer noch als Advanced eingestuft. Ausserdem lügst du schlicht. Wie war das? Wenn man die Meldungen ignoriert, wird man infiziert? War von dir.
 
@Kirill: Erkläre mir doch die Infektionen trotz MSE oder anderer AVs. Du schnallst aber wieder nicht was ich mit Ignorieren gemeint habe, DU IGNORIERST die TATSACHEN! Ich habe auch nicht gesagt, dass deine Behauptung nicht stimmt, sondern die von 2 nicht, die du ja mit deinem Link bestätigen wolltest!?. Du willst aber behaupten, dass MSE das Heilmittel gegen Botnetze und Virenbefall ist, was Blödsinn ist, dabei stellst du mich noch als Lügner hin. Dein pro aktiver Schutz bringt mal gar nix, wenn man trotzdem jeden Mist anklickt und auf gedei und Verderb installiert (IGNORIEREN!!), außerdem haben andere AVs den auch.
 
@OttONormalUser: Ein schönes Beispiel dafür, wie du das Thema wechselst.
 
@Kirill: Ich bin auf deinen Stuss eingegangen, wer hat jetzt das Thema gewechselt? Ich lass mich doch von dir nicht als Lügner hinstellen, nur weil du zu Oberflächlich bist, um zu verstehen was ich überhaupt gesagt habe. Schönes Bsp. wie du wieder ausweichen willst mit Unterstellungen.
 
@OttONormalUser: Meinetwegen. Können wir jetzt bitte zum Thema zurückkehren? Nämlich dass MSE gut bewertet wird?
 
@Kirill: Richtig, Gut, ca 90% der getesteten wurden aber besser bewertet, nicht mehr und nicht weniger habe ich gesagt, und dein Link sagt das auch. Lese re1, die darauf folgende Frage, und deine Antwort an den Fragesteller in re5. Passt nicht, es sei denn du wolltest nur einen Link zum Test setzten aber nicht seine Frage beantworten!
 
SE findet auch nicht alles! Man wiegt sich in lückenhaften Sicherheit. Jeder Scanner findet andere Viren. Ein sehr lustig Spiel ...
 
@Sighol: Stimmt. Dann lieber keinen Scanner... /ir
 
Ich frage mich wann der "Google Antivirus" kommt :-)
 
@Nils16: Google wird kein Interesse dran haben, Windows spezifische Software herzustellen. Sie entwickeln lieber Chrome OS. ;)
 
@tienchen: chrome... earth... is ja alles nix win-spezifisches ;) und wo bleibt chrome OS überhaupt? EDIT: Vorher stand nur "Chrome" da...
 
@Slurp: Chrome gibt es auch für Windows. Aber auch für Mac und Linux, ist also plattformunabhängig (was man von Anti-Viren-Software für Betriebssysteme ja nicht behaupten kann). Ganz genauso übrigens auch Google Earth. Und wo Chrome (meinst du OS oder den Browser?) bleibt, brauche ich dir wirklich nicht sagen, die Suchmaschine deiner Wahl wird dir sofort den Link zu den jeweiligen Downloads anbieten.
 
@tienchen: äh.. ich meinte natürlich Chrome OS; sorry für den Fehler. Und ja, natürlich hast du recht und es gibt die Programme auch für andere Betriebssysteme. Trotzdem benötigen alle ihren eigenen Installer und eigene Strukturen. Also wieso sollte Google dann nicht auch ein AV für (unter anderem) Windows rausbringen? Können sie ja auch für OS und Linux ;) Nicht, dass ich das gutheißen würde...
 
@Slurp: Schlichtweg, weil es überhaupt nicht in das Konzept von Google passen würde. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Ein unabhängiges Programm wie z.B. Chrome (Browser) ist doch im Prinzip fertig, und es wird nur noch kompiliert, mit ein paar kleinen Änderungen vielleicht. Aber eine Anti-Viren-Lösung (mit der sich Google gar nicht abgeben wird, wenn dann doch gleich eine Internet Security mit Firewall usw.) passt man nicht einfach mal eben so an ein Betriebssystem an. Und wenn sie für Linux eine anbieten, dann würden sie doch ihr eigenes OS in Frage stellen.
 
@tienchen: Hm... Damit hast du allerdings nicht ganz unrecht (gut, wo ihr eigenes OS bleibt, frag ich mich zwar immernoch, aber sei es drum). Danke für den Gedankengang ;)
 
@Slurp: Indirekt ja, wobei natürlich Linux der Kern ist. Aber es steht alles hier: http://www.chromium.org/chromium-os Da gibt's auch recht ausführliche Infos wie es um die Sicherheit steht.
 
Ist ja schon naheliegend, dass Trend Micro unsichere PCs lieber sind, als ein sicheres Internet.
 
Irgendwie war das klar. Kaum versucht jemand Microsoft an den Schwächen des Betriebssystems zu arbeiten, kommt irgendwer her und heult von wegen Wettbewerb. Jetzt wissen wir auch warum kein vernünftiges Packprogramm, kein PDF-Reader, keine anständige Bildbearbeitung und derartige Features an Board sind. Man kann es auch übertreiben mit dem Wettbewerb. Da gibt es andere Baustellen, an denen man arbeiten sollte. Koppeln von Hardware und Software wäre ein schöner Anlaufpunkt gewesen. Wenn sich jeder Nutzer sein Betriebssystem aktiv wählen müsste (ohne Vorinstallationen), würde das dem Wettbewerb mehr als genug auf die Sprünge helfen.
 
@web189: wenn es Microsoft schaffen würde, bei Windows 8 keine einzige Sicherheitslücken einzubauen würden alle Virenscanneranbieter maulen: "Heee, so gehts aber net! Wer braucht jetz noch nen Virenscanner?!"
 
seltsam seltsam... McAfee und Symantec, weisen auf die bessere Qualität der eigenen Produkte hin und begrüßen dieses Essentials Update, wenn auch nur als Notlösung, sogar etwas. Siehe englischen Artikel auf ZDNet.
 
Wenn geprüft wird, ob bereits eine Antiviren-Lösung installiert ist, bzw. beim installieren einer weiteren darauf hingewiesen wird, absolut genial! :D
 
Für mich wirken diese Programme von Trend Micro & Co. wie Scareware: Ständig wird versucht, den User auf irgendwelche "Gefahren" aufmerksam zu machen und dabei wird ständig eine "bessere Version" der vorhandenen Software empfohlen. Bei allgegenwärtigen Portscans melden sich diese Security Suiten lautstark und lassen mich "nachforschen" aus welchem Land dieser Angriff kam. Dann klingelt es natürlich noch an der Tür und Aiman Abdallah mit seinem Galileo Mystery Team wollen hinein, um meinen Rechner vor den Illuminaten zu schützen.
 
......ich wette, die EU arbeitet schon dran; mir war so, als wenn sie das ja zu Anfang untersagt hätten, das MS es von vornherein auf's Betriebsystem setzt; und nun sowas?...ts,ts..
 
@pitbiker: Und wo setzen sie es "von vornerein" aufs Betriebsystem? Im MS Update wird lediglich angezeigt "Optionale Software: Microsoft Security Essentials"... Auswählen muss man das ganze explizit selber; ähnlich wie bei den Live Essentials oder Siverlight.
 
@Slurp: Ja und selbst wenn sie es gleich mit raufmachen... was juckts die? Es ist MICROSOFTS Betriebssystem, also kann MICROSOFT doch auch reinpacken was sie wollen. Is doch ihr kaffee. Natürlich kann man das evtl als verstoß gegen den Wettberwerb ahnden, aber wenn man sachen lang genug dreht und wendet, bekommt man doch alles hin.. nur mal ein kurzer gedankengang meinerseits
 
Sie sollten lieber DirectX verteilen
 
@Nigg: Stimmt, daß sie das nicht machen ist wirklich ein schlechter Witz.
 
ein Dankeschön für den Hinweis wär echt mal schön gewesen.... naja
 
@Stefan_der_held: Danke =) (worum gehts?)
 
@Slurp: um meinen Tread in den News im Forum -.-
 
MSE gut? Funktioniert http://goo.gl/99rXI noch?
 
@GokuSS4: Keine Ahnung. Warum nicht einfach ne Checkbox benutzen?
 
Würde man im Automobil Bereich umsetzten was gewisse Firmen von Microsoft erwarten, dann könnte ich mir ein Ford Focus mit ein Subaru WRX STI Motor kaufen mit der Allrad Technik von BMW das Getriebe von Porsche und die Rückspiegel vom Golf 2, als I Tüpfelchen noch die Hybridtechnik von Mitsubishi und das alles am besten zum Preis von der Serienausstattung vom Fiat Punto.
 
@elpsychodiablo: ... der Vergleich paßt zwar nicht ganz, ist aber auch nicht völlig abwegig wenn man bedenkt, daß ein Auto insbesondere auch die Summe seiner Komponenten darstellt (zB würdest Du mit nem 600SLK-Motor in einer Twingo-Karosserie absolut nicht glücklich werden). Das ist allerdings genau das, was uns so manche PC-Komplettsysteme unterschieben - nicht solche, die von "Enthusiasten" selber zusammengebaut wurden, wohlgemerkt, sondern "am Stück", "vorkonfiguriert" verkaufte. --- Zum Thema, ich denke es ist ne gute Idee, setzt aber voraus, daß man *zusätzlich* noch eine andere... "Sicherheits"- Lösung installieren kann. Keine Ahnung wie das mit den MSSE aussieht, aber alle anderen die ich so kenne, beißen sich gehörig wenn man mehr als eine installiert.
 
@elpsychodiablo: Wenn irgendwann mal ein Autobauer mit einem einzelnem Modell eine Monopolstellung hat, kann man darüber diskutieren, so ist es nur ein weiterer Vergleich, der hinten und vorne nicht passt.
 
@OttONormalUser: Von VW kann man durchaus von einer Monopolstellung reden, welche Marken alle zu VW gehören und wen die alles beliefern auch mit Motoren.

Im Prinzip ist somit VW ein ähnlicher Gigant wie Microsoft.
 
@elpsychodiablo: Das ist Blödsinn.
 
@OttONormalUser: Es müssen einfach einheitliche Richtlinien her, was da im Softwarebereich abgeht oder grade die anti Microsoft Kampagne hat mehr was mit Komonismus oder einer Diktatur zu tun, jedoch ist es meilenweit fern von einer Demokratie und freiem Marktrecht.

Ich vermisse immer noch z.B. die Browserauswahl bei Apple oder Linux Betriebssystemen.
 
@elpsychodiablo: Wo gibt es denn eine anti Microsoft Kampagne? Es gibt auch einheitliche Richtlinien, jeder wird vor dem Gesetz gleich behandelt. Es hat auch nichts mit Kommunismus zu tun, das Gesetz was hier angewendet wird, findest du gar nicht im Kommunismus oder einer Diktatur. Apple und Linux haben auch keine Produkte mit Quasi-Monopolstellung, also können die gar nichts ausnutzen. Geh dich bitte informieren, bevor du so einen Stuss verbreitest.
 
@OttONormalUser: Ok du bist also für ein negatives Handicap für Erfolgreiche Firmen, die Ihr eigenes Produkt verbessern wollen, das Handicap zählt nicht für die Konkurrenz.

Also auf Deutsch

Wenn der 1.FC Köln gegen FC Bayern München Fußball spielt dann müsste man laut deiner Auffassung das Tor der Bayern vergrößern das der 1. FC Köln auch eine Chance hat ein Tor zu schießen, da die Bayern viel bessere und teuerere Spieler haben.
 
@elpsychodiablo: Deine Vergleiche sind lächerlich, geh dich bitte informieren!!
 
Naja wenn man mal google befragt und "Microsoft Security Essentials Test 2010" eingibt, schneidet das Program leider nicht sehr gut ab. Ich bleib liber bei dem was ich habe denn wie heißt es so schön ... Never touch a running System :)
 
Never touch a running System dachte sich sicher auch Siemens beim Stuxnet :D
 
Da werden sie (zum Glück) nichts gegen machen können, optionale Updates werden zum einen nicht automatisch installiert (nur per Gruppenrichtlinie konfigurierbar), und der Anwender wird nicht einmal über die automatischen Updates auf die Existenz eines optionalen Updates hingewiesen, sondern muss selbstständig im Windows Update Fenster unter "optional" nachsehen, was es so alles gibt. Letztendlich macht das ja kaum einen Unterschied zu einem Werbebanner, den Trendmicro etc. im Internet schalten. Ob der Nutzer nun so einen anklickt und sich dann die Trendmicro-Software installiert oder ob er stattdessen das Häkchen bei dem optionalen Update reinmacht und die Microsoft SE installiert, macht jetzt meiner Ansicht nach keinen Unterschied. Da Microsoft ja nichts aufzwingt sondern nur anbietet etwas auf expliziten Wunsch zu installieren, ist das kein Problem. Werbung für seine eigenen Produkte wird man ja auch als meistverbreiteter Betriebssystemhersteller noch schalten dürfen.
 
@mh0001: Endlich mal ein sinnvoller Kommentar, danke dafür!
 
@mh0001: Ich finde statt rumzujammern könnten Sie MS auch fragen ob der TrendMicro-Scanner in der kostenlosen Variante nicht auch mit angeboten werden kann. Vielleicht ziehen andere Hersteller nach und irgendwann haben wir ein Windows wo wir über MS-Update aus hunderten optionaler Softwarepakete diverser Hersteller wählen können. Viele User wünschen sich das ja.
 
@DennisMoore: Wird Zeit für einen Windows Appstore :)
 
@OttONormalUser: Manche nennen es auch "Paketverwaltung"
 
Ist ja PEINLICH ! Da entwickelt Trend Micro Sicherheitslösungen für Windows, kennt aber offensichtlich nicht den Unterschied zwischen Windows-Update und Microsoft-Update. Noch ein Tipp an Trend Micro: Entwickelt doch Euer eigenes Betriebssystem ...
 
Es wär ja noch begreiflich wenn Trend Micro besser wäre aber das Produkt von MS hat erst vor ein paar Wochen ziemlich gut abgeschnitten im Test mit andern Virenscannern,
 
@Tomato_DeluXe: Also die Profiprodukte sind in der Tat besser, und zwar VIEL besser. Wahrscheinlich setzen sie auf Lite-Editionen von ihren Engines für die kostenlosen Produkte und sind deshalb schlechter.
 
es ist eben das beste antivieren programm. ich hätte kein problem damit, wenn microsoft es in den kern integriert - dann hätte man wenigstens keine probleme mit viren mehr...
 
@Ludacris: eins der besten kostenlosen meinst du... aber ich geb dir recht, ist schon richtig gut.

zum topic, scheiss was andere firmen sagen, Microsoft kann doch mit ihren EIGENEN Produkten machen was es will... ich hasse diese ganze vorgeschrieben scheisse
 
@deepblue2000: Leider sind unserer lieben EU die Lobbies wichtiger, als die Verbraucher.
 
@Ludacris: AV Engines sind dumm, und man kann sie sehr leicht austricksen. Es würde weiterhin Probleme geben...
 
@tavoc: Richtig, das interessiert hier nur Niemanden. Jemanden ein AV vorsetzten nutzt ohne generelle Aufklärung, wie man sich am PC zu verhalten hat wenig bis gar nix.
 
@OttONormalUser: "Wenig bis nichts" ist mal übertrieben. Gerade MSE ist für Benutzer geeignet, die sämtliche Meldungen ignorieren, weil der dann nämlich nach wie vor Viren tilgt. Gegen eine Systemverseuchung mit nicht-Viren kann der zwar prinzipbedingt recht wenig, aber wenigstens klauen die nicht-Viren-Müllprogramme nur Leistung.
 
@Kirill: Deine Definition von ignorieren ist FASLCH!
 
@OttONormalUser: das mein ich nicht. AV Engines arbeiten mit Signaturen. Diese sind meistens bescheuert gewählt und lassen sich leicht umgehen. Durch einige Modifkationen an der Schadsoftware kann ich dir ein Exemplar senden, welches dein AV nicht erkennt. Es kommt also auch keine Frage, die der User anklicken muss. Aufgrund des veränderten Sourcecodes oder anderer Spielereien wird das Teil einfach nicht erkannt.
 
@tavoc: Ja, stimmt, da ich aber von Unbekannten keine Anhänge öffne, wirst du mit senden keinen Erfolg haben, sondern höchstens durch ausnutzen einer Lücke. Das Fehlverhalten vieler User ist doch der Hauptgrund warum so viele Rechner infiziert sind.
 
@OttONormalUser: wie siehts mit einem Download von Winfuture aus, oder Chip, oder ... Bist du dir sicher, das hier alles sauber ist. Auch Webserver können übernommen werden, wenn dies unauffällig geschieht? Ideal wäre hier das WF Updatepack, da man es nur hier bekommt. Aber ja hast recht, der User muss mehr nachdenken...
 
@tavoc: Grundsätzlich lade ich nur beim Hersteller selbst runter, das ist zwar auch keine Garantie, aber das geringste Risiko. Man könnte auch alternativ jedes mal ne VM starten oder Linux booten wenn man sich der Quelle nicht sicher ist, aber wer macht das schon? Die Updatepacks von WF meide ich sowieso, und zwar aus genau diesem Grund. Ich vertraue hier drauf: http://tinyurl.com/yhx3yg7 denn damit lädt man die Updates direkt bei MS runter. 100% sicher ist man sowieso nur, wenn man den Netzstecker zieht ;)
 
Machen wir doch gleich Nägel mit Köpfen statt rumzuheulen und rumzudiskutieren. Virenscanner-Auswahldialog und fertig ^^
 
@DennisMoore: Nicht da auch noch.. haha
 
@DennisMoore: Gibt es sogar schon, leider unterscheiden MS da nicht zwischen umsonsten und teueren Lösungen.
 
@Kirill: Gibts zwischen Umsonst (bzw. Kostenlos) und teuer auch noch Zwischenschritte? ^^ Günstig, Preiswert oder sonstwas?
 
@DennisMoore: Der Auswahldialog ist ja schon fertig, muss nur noch an entsprechender Stelle eingebunden werden. http://www.microsoft.com/germany/windows/antivirus-partners
 
@DennisMoore: Ich würde sagen NEIN. Denn es gibt kostenlose und gute Lösungen, angesichts dessen sind bereits 20€ zu teuer.
 
@Kirill: Na dann können die Entwickler kostenpflichtiger Software ja in vielen Bereichen einpacken. Denn wozu überhaupt noch etwas entwickeln um seinen Lebensunterhalt zu verdienen wenn große Konzerne kostenlose Produkte nebenher laufen lassen. Möchte mal wissen wer da so völlig kostenlos in einem Virenlabor arbeiten würde und die Signaturen updatet.
 
@DennisMoore: Ja ja, mag ja alles sein. Aber es gibt nunmal kostenlose Virenscanner, die den kostenpflichtigen nicht nachstehen.
 
@Kirill: Ja, genauso wie Officepakete und vieles andere. Eine ziemlich schlechte Entwicklung, finde ich.
 
@DennisMoore: Wenn du meinst. Ein guter kostenloser Virenschutz ist was anderes, als ein Officepaket. Er dient nämlich der Sicherheit und der Spruch "Safety first" ist nicht umsonst bekannt.
 
Laut Aussage von der Kundenhotline bei Acer "die Kunden sollen froh sein das eine 60 bis 90 Tage Testversion vorinstalliert ist". Die System Disc kostet bei Acer 30 plus Versand, hat aber laut Kundenhotline auch die Vorinstallierte Software mit bei. Wer sowas nicht braucht kann für 30€ das Medium über Microsoft bestellen, zahl aber auch 30€, geliefert wird über UPS.
 
@oxymental: Da würd ich der Kundenhotline sagen: "Acer soll froh sein das ich deren Rechner kaufe, obwohl diese Frechheiten schon vorinstalliert sind" ^^
 
Es kann doch dem normalen User egal sein wo das beste AV wegkommt und das die grossen kostenpflichtigen AV-Hersteller rumheulen war klar. Stattdessen sollten die erstmal besser als MS werde-dann kann man auch rummeckern.
 
Dank den Herstellern entwickeln wir uns wieder zurück.

Da wurde Windows so fortschrittlich, dass die Installation fast ohne Dialoge auskommt.

Und jetzt darf man sich durch Auswahldialoge von Browsern und Virenscannern, Mediaplayern, spielen etc durchschlagen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles