EA will die USK wegen Medal of Honor verklagen

Recht, Politik & EU Der Publisher Electronic Arts ist mit der Arbeit der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) unzufrieden. Die Uncut-Version des Ego-Shooters "Medal of Honor" hat nicht die angestrebte Jugendfreigabe erhalten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so, USK is fürn Arsch
 
@Smoke-2-Joints: Schon, aber jetzt wird die ganze "Killerspiel"-Debatte wieder angeheizt und wenn EA Erfolg hat, könnte das im Endeffekt zu einer schärferen gesetzlichen Neuregelung führen. Im Moment kann ich sogar in meinem Saturn Uncut-Importspiele kaufen, wenn auch nur "unter der Ladentheke". Diese Zeiten dürften dann vorbei sein. Imho schießt sich EA hier möglicherweise ein Eigentor.
 
@thomas.live: Ist schon gut, wenn mal über die USK öffentlich diskutiert wird. Besser als es einfach hinnehmen ist es auf jeden Fall, denn nur so könnte sich überhaupt mal was ändern!
 
@thomas.live: zB auf meiner GTA Version steht drauf "Für den Verkauf in Österreich und der Schweiz bestimmt" aber wirklich brutale Darstellungen konnte ich eigentlich nicht finden, also das es keine Jugendfreigabe erhält... was geht bei euch da eigentlich ab? *koppkratz* Hab mal ein Clip bei Youtube, da ging es um SanAndreas, gesehen der... ach seht es euch selber an http://www.youtube.com/watch?v=vn2oiHQKfEY Kann wirklich nicht nachvollziehen was daran so schlimm sein soll.... Killerspiel ... lachhaft.... :D
 
@Ðeru: GTA 4 war grundsätzlich Uncut, selbst die deutsche Version.
 
@Smoke-2-Joints: Ne die USK hat sich nur ne neue Aufgabe geschaffen. Sie filtern Müllgames um deren Absatz zu drücken, damit nicht noch mehr quantitativer Kommerzmist den Markt überschwemmt ;)
 
@Smoke-2-Joints: Ist es nicht auf irgendeine Art und Weise kriegsbeschönigend, wenn man bestimmte Geschichten herausnimmt? Krieg ist schließlich von unsprünglich eine schreckliche Sache, also wäre es nur logisch ihn so zu lassen wie er ist. Selbst mit Körperteilabtrennung. Da ist es meiner Meinung nach eher benönigend einen Teil des gewaltdarstellenden herauszunehmen. Entweder lassen sie es einfach oder sonst sollen sie einfach ein Spiel machen wo nicht aufeinander geschossen wird sondern wo einer den anderen fangen muss. So wie Kinder es tun. Wenn kein Blut da ist darf auch nicht die Waffe da sein.
 
Selten das von EA mal gute Nachrichten rüberkommen aber die ist klasse. Der USK gehört mal kräftig einer vor den Koffer ge...i..en.
 
Lustig wie der Staat Einfluss auf unsere Medien hat, aber EA wird daran nix ändern können.
 
@domi344: USK ist eine private Firma und keine Behörde und auch kein Amt, dass zu einer Behörde gehört.
 
@Yannick1995: Die USK wird aber mit Steuergeldern finanziert oder?
 
@Mandharb: Nein, die Spielehersteller müssen der USK eine Gebühr zahlen, damit die Spiele geprüft werden.
 
@Yannick1995: "Gemäß dem Prinzip einer halbstaatlichen Selbstkontrolle gewährleistet die USK die Organisation der Prüfungen, die jeweiligen Altersentscheidungen fällen jedoch von den Ländern benannte Sachverständige in Zusammenarbeit mit dem ständigen Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden bei der USK" Falsch! Es werden dadurch wohl auch Steuergelder verpulvert, dementsprechend hat der Staat sehr wohl EInfluss auf diese Entscheidungen!
 
@fredthefreezer: Aha, und nur weil der Staat angeblich Unterstützung in Form von Geld bringt, ist gleich der Staat für Entscheidung verantwortlich? So ein Milchmädchen-Denken hab ich noch nie gehört. Außerdem steht in Deinen Zitat nichts über die Finanzierung, sondern lediglich, wie die Entscheidungen getroffen werden. "Halbstaatlich" heißt nicht gleich, dass das auch durch den Staat finanziert wird.
 
@Yannick1995: Lesen will gelernt sein: "in Zusammenarbeit mit dem ständigen Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden" Das sind imho Beamte und haben somit DIREKTEN Einfluss auf Entscheidungen!
 
@fredthefreezer: Ja, sie haben direkten Einfluss, aber sie haben nicht die alleinige Entscheidung. Von daher weiß ich auch nicht, was ihr mit eurem Staat da habt. Und vergesst nicht, wir alle sind der Staat, also müsstet ihr eigentlich von der Regierung sprechen ... und diese Leute entscheiden auch danach, wie sie das Spiel einschätzen und nichts anderes!
 
@Yannick1995: Hat ja auch keiner Behauptet!
 
@fredthefreezer: Aha, aber ihr pusht das so nach oben. Und im Deinem "vorvorherigen" Post solltest Du auch mal richtig lesen, denn ihr meint auch, dass Steuergelder dafür "verpulvert" werden...
 
Na ja, die USK hat eine Entscheidung getroffen und die werden wohl auch ihre Gründe dafür haben. EA wird nicht weit damit kommen...
 
@Yannick1995: trotzdem kann man die Entscheidung der USK anfechten, da deren Urteile subjektiv sind und wenn man Spiele gleichen Inhalts untereinander vergleicht, merkt man wie willkürlich da entschieden wurde.
 
@Yannick1995: die USK trifft keine Entscheidungen, sondern ein Gremium. Die USK selbst macht nur einen Vorschlag bzw. präsentiert das Spiel dem Gremium
 
@zwutz: Ja, das stimmt so halb. Auf dieser Seite (http://www.medienzensur.de/seite/instanzen/usk.shtml) kann man dazu eine eine Grafik ansehen. ;-)
 
Prima, glaube aber nicht daran, das das was bewirkt......also weiter aus EU länder Impotieren
 
Sehe echt keinen Grund, das Spiel in der deutschen Fassung zu indizieren... anders / brutaler als CoD & Co. ist es auch nicht.
 
Kann man daraus nicht eine Sammelklage machen? Alle deutschen Spieler müssten sich der Klage anschließen, es kann nicht sein, dass ich mir als volljähriger Mensch vorschreiben lassen muss, was ich spielen darf und was nicht.
 
@Golum1289: Sammelklagen gibt es in D meines Wissens nicht. Die Lösung wäre, PC- bzw. Konsolenspielen den gleichen Status wie Filmen, Büchern, Bildern (nämlich Kunst!) zuzuweisen. Dann wär so ziemlich alles erlaubt. Dafür lohnt es sich eher auf die Barrikaden zu gehen...
 
@Golum1289: in Deutschland keine Sammelklagen, das gibs nur in den Staaten
 
@Rikibu: Sammelklagen gibt es, du kannst vor das Bundesverfassungsgericht gehen, wie bei dem Vorratsdatengesetz usw.
Wenn paar 1000 deutsche Spieler gegen die USK klagen zusammen mit EA könnte es was werden:D
 
@Golum1289: Es gibt hier keine Sammelklagen, wie oft noch. Das wovon du redest beim BVerfG sind "Sammelbeschwerden". Extra für euch da ihr offensichtlich zu faul seid selbst auf Wikipedia zu gehen: http://de.wikipedia.org/wiki/Sammelklage
 
@Golum1289: Wer schreibt dir denn soetwas vor? Die USK macht soetwas nicht. Die geben nur vor, an wen ein Spiel verkauft werden darf. Wenn man ueber 18 ist darf man alle (bis auf die handvoll verbotenen) Spiele kaufen und spielen darf man sowieso was man will
 
@Valfar: Klar darf ich sie kaufen aber wenn sie in Deutschland auf Grund von der USK nicht ungeschnitten erscheinen, kann ich sie auch nicht kaufen (ausser Import).
 
@HArL.E.kin: Aber wenn sie nur geschnitten erscheinen ist das eine Entscheidung des Publishers. Die USK (und BPJM) verbietet es nicht zwei verschiedene Versionen anzubieten. Es waere durchaus moeglich eine Ab16-Version anzubieten und eine Ab18-Version (oder auch eine Ab16 und eine indizierte). Genauso koennte der Publisher sich auch entscheiden, ein Spiel gar nicht anzupassen. Das kann der Publisher frei entscheiden. Er entscheidet sich aber natuerlich idR fuer den oekonomischsten. Und das bedeutet, ein Spiel so anzupassen dass es eine moeglichst geringe Alterseinstufung bekommt.
 
Wünsche euch viel Erfolg. Nieder mit der Zensur ;-)))
 
@bluedragoon: EA will nicht gegen die Zensur vorgehen, da sie selber zensiert haben. EA will nur die Einstufung an sich kritisieren
 
@zwutz: EA will die Zensur abschaffen
 
@Golum1289: Kann man sich natürlich auch einreden.
 
Index... pfft... selten was hirnbefreiteres gesehen als den bösen Index. Wer volljährig ist, bestimmt selbst, was er tut. So sollte das zumindest sein. Man sollte, statt sowas zu indizieren und nur entschärft zu verbreiten, lieber die Kinder und Jugendlichen schützen - es hat sich zwar schon was getan, aber es gibt noch immer viel zu viele Kinder und Jugendliche, die Spiele ohne Jugendfreigabe spielen oder Filme sehen etc. Aber offenbar kann da niemand so weit denken.
 
@eN-t: der Index hat seinen Sinn und sollte auch bestehen bleiben. Schließlich landen da auch großteils zurecht verbotene Werke (nicht nur Spiele, auch Filme, Bücher und Musik)
 
@zwutz: Im index landen Spiele und Filme die ich schon mit 12 oder 13 gesehn bzw gespielt habe. Weiso ist ein RAMBO indiziert? Warum ist ein DOOM 3 indiziert?
 
@Berko89: vergiss nicht, dass der Index (grob) aus zwei Listen besteht. Einmal die, die nur jugendgefährdend sind, aber noch unter der Ladentheke an volljährige verkauft werden dürfen, und eine, die das Medium komplett verbietet, also auch den Besitz unter Strafe stellt
 
@zwutz: Unsinn was du erzählst. Der Besitz von Spielen auf Liste B ist definitiv NICHT strafbar! Nicht mal der Erwerb ist strafbar, solange man sich an gewisse Vorgaben hält. Der Verkauf allerdings schon. Ich empfehle als Lektüre: http://preview.tinyurl.com/ydktpql
 
Mit einer durchdachten Altersverifizierung wäre die Diskussion überflüssig.
Aber warum einfach wenn es auch kompliziert geht.
 
@prince.ass: Könnte man ja den neuen perso für benutzen^^
 
Deutschland hat Angst vor getrennten Gliedmaßen, spritzendem Blut, und Gewalltverherrlichendem Storys in Videospielen.

Wieso klappt es in sogut wie jedem anderen Land das ein Spiel ab 18 bzw. 21 als ungeschnittene Version rauskomt aber in OhmeinGottdaspritztBlutDeutschland wird der geringste Ansatz an Brutalität in einem Spiel gecuttet.

Traurig.
 
@Berko89: Aber im deutschen Free-TV darf man sowas zeigen, aber wehe, ein Spiel kommt damit raus.
 
Wer wissen will, was schon alles auf dem deutschen Index steht:
http://www.bpjm.com/bpjmdotcom/ Call of Duty uncut übrigens auf Liste B, aber ich hab es trotzdem zu Hause .D
 
@Golum1289: Toller Hecht. Es ist weder schwierig, noch illegal ein Liste B-Spiel zu kaufen, solange man es nur für sich privat benutzt.
 
@lawlomatic: Liste A kannst du kaufen, Liste B muss die Polizei einkassieren, wenn sie dich erwischen.
Und Strafverfahren bekommst du noch hinterher.
"Liste B: (Öffentliche Liste der Trägermedien mit absolutem Verbreitungsverbot) Trägermedien, für die die weitergehende Verbreitungsverbote nach StGB gelten (nach Ansicht der BPjM)
 
@Golum1289: Schwachsinn. Das Wort "Verbreitungsverbot" sagt ja schon alles. Wenn ich etwas besitze, verbreite ich es ja nicht automatisch. Auch für dich: http://preview.tinyurl.com/ydktpql
 
@lawlomatic: Lass dich doch nicht so an der Nase herumführen, Golum1289 versucht hier mit jedem Kommentar zu provozieren indem er Tatsachen verdreht. ([o8][re:2] zb oder [o7][re:3]).
 
@lutschboy: Der Irrglaube, dass der Besitz von beschlagnahmten Spielen verboten sei, ist ziemlich weit verbreitet... nunja, wie auch immer.
 
@lawlomatic: Ich weiß, aber Golum1289 kannst du halt noch so oft belehren und er wird wieder nur damit kommen dass es doch anders sei :) Ob das jetzt der Index oder die Sammelklage ist.
 
@lutschboy: Sieht so aus ;)
 
@Golum1289:
Nein ehrlich?!
Direkt mal die Polizei anrufen, du hast nen Liste B Spiel zu Hause!!!!1111einseinseinselfelfelf
 
Wer "Der Soldat James Ryan" mit "Inglorious Basterds" vergleicht, kann doch nicht anderen vorwerfen, mit zweierlei Maß zu messen! Was ist das denn für ein Vergleich? Von dem Qualitätsunterschied der beiden Filme mal ganz zu schweigen. [Ich wollte hier nur mal auf den absurden Vergleich der beiden absolut ungleichen Filme eingehen. Wer sowas sagt und sich beschwert ungerecht bewertet worden zu sein, der verliert bei mir ernsthaft an Glaubwürdigkeit.]
 
@bgmnt: "Das Spiel folgt der Tradition filmischer Umsetzungen der Kriegsthematik wie beispielsweise „Soldat James Ryan“ oder „Inglorious Bastards“, die mit teilweise sehr drastischen Gewaltdarstellungen arbeiten" Nebensatz auch lesen ;) Man muss sich halt schonmal Fragen, wieso zum Beispiel Swastikas in Filmen und sogar in solchem Actionrotz wie Ingloreous Bastards erlaubt sind und in Spielen nicht! Denn es wird mit zweierlei Maß gemessen in D!
 
@fredthefreezer: Du meinst vermutlich "..in SPIELEN nicht!" So blöde es klingt: Den Filmen wird ein künstlerischer Anspruch zugesprochen und Spielen eben nicht. Kunst darf halt (fast) alles. Das ist völlig hirnrissig aber leider Tatsache.
 
@jigsaw: Ja und deswegen sollte man sich mehr für die Gleichsetzung von Spielen und Filmen einsetzen, zumindest was die Einschätzung als Kunst betrifft. Jop meinte Spiele nicht filme :D
 
@fredthefreezer: vor allem da Filme viel näher am Menschen sind, finde ich, ZU Spielen habe ich eine größere Distanz (wahrscheinlich weils ballern ablenkt^^). Aber von der Prägung des Geistes her sollten eigentlich Filme mehr zensiert werden als Spiele.
 
@fredthefreezer: Ich meinte einfach, daß so ein plumper Scheiß wie "Der Soldat James Ryan" nicht annähernd mit der Genialität von "Inglorious Basterds" mithalten kann. Auch die Darstellung der Gewalt basiert in beiden Filmen auf einer komplett anderen Basis. Es ging mir einfach darum, daß doch beide Filme nicht einfach so gleichgesetzt werden können, nur weil beide eine Kriegsthematik haben. Die Aussage war aus meiner Sicht einfach nur eine Beleidigung von Inglorious Basterds, und wer zwei solch unterschiedliche Filme in einen Topf werfen will, dem ist doch nicht mehr zu helfen.
 
EA versucht noch ein paar Schlagzeilen mit MoH zu machen um noch ein paar Exemplare zu verkaufen. Aber der Versuch ist ziemlich erbaermlich. Da haetten die sich etwas mehr Muehe geben koennen. Aber passt zum Spiel. Da haetten sich die Entwickler auch mehr Muehe geben sollen.
 
@Valfar: Ich sehe das Ganze auch eher als PR-Aktion...
 
@Valfar: Nur weil sie es schneiden mussten, ist es so kacke geworden
 
@Golum1289: nö die uncut ist auch total verbuggt.
 
Auf einmal fängt EA an, mir sympatisch zu werden.
 
die pegi in deutschland wäre viel besser als usk.
 
@urbanskater: Beides gehört abgeschafft!
 
@Golum1289: aber lieber PEGI als USK :D
 
Ich kaufe keine entschäften Spiele die man locker auch 6 jährige Schulanfänger verkaufen könnte, wenn es eine Österreichische ungeschnittene Version gibt kauf ich die, ansonsten sollte man das Geld lieber in Sinnvolle dinge investieren wie z.B. Alkohol Nuten und Blackjack.
 
Die lernen nie, oder? Allein durch die nicht vorhande Freigabe wird doch das Spiel für viele interessanter. Man besorgt es sich dann halt anderweitig. Ich habe die Spiele früher einfach aus dem Ausland über Verwandte oder Freunde bestellt. Wen juckts? Eltern haben meistens sowieso keinen Plan.
 
ja richtig leute von USK... packt 18jährige nochmal richtig in Watte ein und schützt sie vor der kalten Realität.
 
@Stefan_der_held: die sie in den Nachrichten um 20:00 sowieso ohne Hemmungen sehen, bzw bei Brustoperationen mittags um 15 Uhr :D
 
@Stefan_der_held: die kalte und harte Spiele Realität ^^
 
sowas ärgert mich z. b. bei fallout 3 auch -- das spiel ist sogut wie garnicht "ab 18"-tauglich, außer paar ausdrücken ist da nicht viel drinn in der deutschen version, kein blut, keine rumfliegende gehirnmasse, keine gedärme. finde ich voll umsonst auf 18 aufgestuft. so ist das bei dem spiel bestimmt auch
 
Ich hoffe, dass jetzt ALLE GROßEN PUBLISHER gegen die USK Urteil einreichen und der USK mal das Maul gestopft wird! Die sind ja schlimmer als die Polizei!
 
EA hat soeben schlafende Hunde geweckt. Jetzt kommen wieder all die Politker auf den Plan und denken sich OH DA KANN ICH JA MAL WIEDER ÜBER DIE BÖSEN KILLERSPIELE HERZIEHEN.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles