Patch-Day: Kein Update für Windows geplant

Sicherheitslücken Am 9. November findet bei Microsoft der monatliche Patch-Day statt. Für den November hat das Unternehmen drei Security Bulletins angekündigt. Ausnahmsweise wird es diesmal kein Update für Windows geben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Werden dann wenigstens die 3 Security Bulletins im nächten Update Pack enthalten sein?
 
@buyer-sebastian: Die Update-Packs werden für Windows angeboten und enthalten deshalb nur Updates, die sich auch an das Betriebssystem richten. Gibt es keine neuen Patches für Windows, gibt es auch kein neues Update Pack. Sollte sich dennoch herausstellen, dass ein Update doch eine Windows-Komponenten austauscht, wird das natürlich berücksichtigt. Laut den aktuellen Informationen wird das jedoch nicht der Fall sein.
 
Und was ist mit der immer noch nicht behobenen Lücke (3 von 4 sind gefixt) aus Stuxnet?
 
@DrJaegermeister: Betreibst du mit deinem PC etwa Industrieanlagen? Weil darauf ist Stuxnet nämlich ausgelegt.
 
@W2KAti: und wenn ich mich nicht irre greift der die siemenssoftware an
 
@chris1284: Unter anderem, Jupp.
 
@W2KAti: Stuxnet befällt ALLE Systeme, um sich möglichst weit zu verbreiten! Er wird allerdings nur auf Siemens-Industrieanlagen aktiv, alle anderen PCs werden nur als Virenschleuder benutzt...
 
@W2KAti: Ist doch scheiss egal was ich auf meinen PC betreibe, eine offene Lücke betrifft alle Rechner.
 
@DrJaegermeister: Und wenn Stuxnet nix findet bleibt er inaktiv.
 
@W2KAti: Und wer hindert andere Malware als Stuxnet die Lücke zu nutzen?
 
@DrJaegermeister: Niemand, denn es gibt keinen Perfekten Schutz.
 
@W2KAti: Soll heissen monate alte bekannte ungepachte Lücken nimmt man als MS User einfach in Kauf, gehört dazu sozusagen. Ich sollte das fatalistischer sehen so wie du, das macht es einfacher.
 
@DrJaegermeister: Nein, die ungepatchten Sicherheitslücken brauch man nicht in Kauf nehmen. MS tut sein bestes um diese Lücken zu schließen, das braucht eben etwas Zeit.
 
@DrJaegermeister: Es ist absolut unmöglich, alle Lücken zu schließen! Es tauchen immer neue Mittel und Wege auf. Und ds betrifft nicht nur Windows, sondern auch Linux, MacOS und Co. Nur bei Windows fällt es mehr auf, da dort mehr nach Lücken gesucht und es eher ausgenutzt wird, da Windows am verbreitetsten ist. Zu glauben man kann ein System, egal mit welchen Mittel, jemals 100% sicher machen, ist nicht nur Utopie, sondern auch gefährlich. Zu akzeptieren das es einige Lücken gibt ist NICHTS schlimmes, ebenso nicht wenn man akzeptiert, dass MS alleine die Reihenfolge und Geschwindigkeit bestimmt und wir User Null Einfluss darauf nehmen können (so war es, so ist es und so wird es leider immer sein).
 
@W2KAti: So ein Quatsch ...
 
PC ausschalten und schon sind alle Lücken geschlossen....ansonsten ist es wie alles im Leben....oder kennt jemand eine Garantie gegen Verkehrsunfälle?? sicher zuhause bleiben aber da drohen Haushaltsunfälle.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen