Zukunftsstudie sieht Bedarf an Internet-Ausbildung

Wirtschaft & Firmen Die Bürger müssen stärker lernen, mit den digitalen Medien im offenen Internet sicher und selbstverständlich umzugehen. So lautet die zentrale Erkenntnis aus der "Zukunftsstudie", die heute in Berlin vorgestellt wurde. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wird höchste Zeit! Für 20 EUR/Monat bekommt man schon einen High-Speed-Anschluss, aber der Großteil hat keine Ahnung welche Gefahren lauern bzw. wie schnell das Internet zum bitteren Ernst oder rechtlich bindend werden kann.
 
@smoky_: Ich weiß, ist dämlich - aber ich musste grade an ein Remake der "Body Snatcher" (oder ähnlichen Trash Movies) denken, nur das die Opfer in den modernen Versionen natürlich über das Internet leergesaugt werden^^
 
@smoky_: Ja wirklich! Man stelle sich nur vor, eines Tages geht man schlafen, ohne die Tür zum Büro mit PC und Internet abzusperren, und plötzlich kommt das böse Internetmonster angekrochen und frisst einen!
 
@gueste: Hehe! :D So panisch mein ich das nicht. Aber "Nigeria Connection" oder "Abzock-Seiten" sollte man mal gehört haben. Wenn du paar DAUs kennengelernt hast, wirst du eine ganz andere Seite des Internets erleben.
 
@gueste: Dazu siehst Du sicher demnächst auf RTL2 'ne Reality-Doku-Soap, wo man versucht dem bösen Internetmonster auf die Schliche zu kommen (natürlich moderiert von irgendeinem Ludwig von der Leyen oder Sabine Schäuble).
 
Hab ich was verpasst? Ich dachte das Internet sei nur zur Datenspionage, KiPp, Urheberrechtsverletzungen, Mobbing, Betrug und Porn da? Und jetzt wollen sie schulen? </ironie>
 
@mala fide: Man muss doch wissen, wo man den gefährlichen Mob genau findet ;)
 
(Die Bürger müssen [...] lernen, [...] im offenen Internet [...] umzugehen.)
Wenn es ein offenes Internet gibt muss es ja auch ein geschlossenes Internet geben. Also was zur Hölle ist ein offenes Internet und was ein geschlossenes? Glaube wohl kaum, dass die da vom Blacknet sprechen.
 
@Rhanon: localhost ;)
 
@Rhanon: ARPANET, MILNET, NIPRNet, SIPRNet, ERNET, JANET, CERNET, ...
 
@skaven: Net Flanders... ;)
 
Die Bürger müssen auch lernen, mit Geld und ihrer Gesundheit umzugehen. Bei der stetig wachsenden Zahl an Privatinsolvenzen und immer fetteren Menschen ist der fahrlässige Umgang mit den persönlichen Daten das kleinere Problem.
 
Das wird auch höchste Zeit, denn viele Leute meinen ja immer noch:
Virenscanner, Firewall drauf und mir kann nichts mehr passieren.
 
erstmal sollte der Grossteil lernen zu Denken. Der Rest geht dann von Alleine. Wenn ich Leute sehe mit Iphone4, Ipad, Win7 und allem Modernen Sachen, aber ne einfache WLAN verbindung oder Konfiguration des Routers nicht hinbekommen... dann seh ich schwarz
 
90% haben keine plan von politik und gehen wählen wooooow
 
@wolle_berlin: Gute Analogie! xD Wenn eine "Internet-Ausbildung" gefordert wird, sind alle dafür, aber wenn es z.B. um "Politik-Tests" vor einer Wahl geht, heißt es dann, jeder solle doch bitte selbst entscheiden dürfen. Und der Politik-Unterricht in der Schule interessiert auch nur ca. 10% der Schüler. Wie soll da eine Computer-Schulung greifen?
 
Ohne Computer und Internet kommt heute kaum noch ein Betrieb zurecht. Zu Hause sieht es nicht anders aus. Und das wird im Laufe der Zeit erheblich zunehmen. Ich denke, es ist höchste Zeit, dass in den Schulen, meinetwegen bereits ab der 1. Klasse, das Unterrichtsfach "Computertechnik" (oder so ähnlich) eingeführt wird. Natürlich dem Alter der Kinder angepaßt.
 
@eolomea: Du kommst Zuhause nicht ohne internet zurecht? Indexiert Goole nun auch Haushalte damit ich nachmeinen verlegten Schlüsseln googlen kann? ;)
 
@eolomea: Dann müsstest du aber auch gleich "Einführung in das Privatrecht" (Was steht in meinem Handyvertrag?), "Grundlagen der Buchführung" (wofür geht mein Taschengeld drauf?), "Selbstverteidigung" (wie werd ich den fetten, ekligen Mann los?) usw. an den Schulen einführen. Wo ist da noch Platz für den selbstbestimmten, mündigen Bürger?
 
Na bitte...Einsicht ist der beste Weg zur Erkenntnis....das sind dann die neuen Elendsjohnjobs für die Masse....was das allerdings für ein Vorteil für Internetsicherheit bringen soll weis wahrscheinlich nur der Papst und die Königin der Deutschen...Frau Merkel.....
 
@LaBeliby: Lies (und begreif) doch einfach ein bißchen mehr als nur die Überschrift.
 
"Die Impulse zu einem veränderten Bewusstsein sollten auch vom Staat ausgehen, hieß es." So ein Unsinn. Das Bewusstsein dafür entwickelt sich von ganz allein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.