Microsoft: Tablets "kannibalisieren" Netbook-Markt

Tablet-PC Eine ranghohe Microsoft-Managerin hat erstmals eingestanden, dass der Erfolg von Apples iPad und diversen anderen Tablets zu einem Rückgang der Verkaufszahlen von Netbooks geführt hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kenne genau einen Menschen, der sich einen Tablet-PC zugelegt hat. Dagegen haben ca. 10 Leute in meinem Umfeld ein Netbook. Wie sind eure Erfahrungen?
 
@noneofthem: ich habe mir als zusatzgerät ein ipad genommen und bin damit sehr zufrieden. ich kenne in meinem umfeld lediglich einen der ein netbook hat, dieser ist auch damit zufrieden.
 
@noneofthem: Ich kenne zwei mit einem Netbook (nicht zu verwechseln mit Notebook, das haben viele) und drei mit einem iPad. Und nein, die drei mit dem iPad kennen sich untereinander nicht und ich habe denen das auch nicht eingeredet oder so (also kein "gegenseitiges hypen"). Die iPad-Nutzer benutzen das nicht so als Arbeitscomputer, sondern surfen ab und zu mal oder lesen was oder spielen kleine Spielchen - die Netbook-Benutzer dagegen benutzen ihr Gerät so gut wie gar nicht, wenn, dann aber um Briefe zu schreiben, Tabellen oder Präsentationen zu erstellen oder halt eben auch, um im Internet zu surfen. Also eigentlich verhalten sich alle genau so, wie man es von ihnen erwarten würde. ^^
 
@noneofthem: netbooks kamen ende 2007 denke ich mal, und zur anfangszeit hatte das auch keiner. Tablets gibt es natürlich schon viel länger, erste ähnliche geräte schon in den 90ern und und ich denke das apple mit dem ipad tablets wieder in mode gebracht hat. so ähnlich wars ja schon mit dem iphone, apple bringt das iphone -> smartphones aller art breiten sich aus.
 
@flipidus: Tablets haben 2007 noch mind. 2500 Euro gekostet. Das war schlichtweg das Argument, dass sie sich kaum jemand zugelegt hat. Und dann zusätzlich eben kein wirklicher Mehrwert für den hohen Preis gegenüber Notebooks. Zudem waren die Displays nicht gerade berauschend. Das iPad hat einfach nur Tablets wesentlich günstiger gemacht, und die Konkurrenz kann nun nicht für vergleichbare Produkte das 5-fache verlangen.
 
@noneofthem:hm, also ich war auf der bitsundso 200 in münchen. Da hatten gefühlte 100prozent ipads :-)....aber war ja nerd treffen,insofern wenig aussagekräftig, wenn gleich dafür lustig :-) ich hab vor dem iPad das netbook meiner Frau benutzt und war immer genervt. Nu hab ich ein iPad, und das netbook vestaubt in der Ecke. Hab noch kein Device so intensiv genutzt wie das idpad. Es ist einfach zu praktisch. Für mich, deswegen ist es natürlich nicht das Device für alle. Das muss man bei winfuture ja immer dazu schreiben :-) im Freundes und arbeitsumfeld hab ich 6 ipads an den Mann und die Frau gebracht und alle sind super zufrieden mit dem Teil. Doof nur, dass es keine Provision gibt :-) das aber tablets netbooks auffressen werden ist ja auch nur zu logisch.
 
@noneofthem: 16 Netbooks und 1 Tablet. Das Tablet sowie 11 Netbooks gehören IT-Interessierten Menschen. Der Rest verteilt sich auf das, was man Otto-Normal-Nutzer nennt
 
@noneofthem: Gestern Mittwoch zeigte uns der Kursleiter seine neuste Errungenschaft... ein i***...
 
Wie kommt es, dass MS in den letzten Jahren Trends schlicht "verpennt"?
 
@l-vizz: Ist jetzt nicht bös gemeint, aber es gab mal Jahre, wo ms Trends nicht verpennt hat? Selbst das internet hat ms damals verpennt. Ms macht dann schon immer was, auch was gern mal ganz ok ist. Aber die richtigen Innovationen bringen meist die anderen.
 
@l-vizz:
Das ist nicht nur in den letzten Jahren so, sondern eher ein Dauerphänomen. MS ist damals auch recht spät erst auf das GUI Interface mit dem Desktop aufgesprungen, hat das Internet vollkommen verpennt während Netscape sich Browsermarktanteile gesichert hat, den Netbook Markt hat man auch komplett verschlafen und hat dann in der Not XP verlängert, den neuen Smartphone Markt und die Bedeutung der App Stores sowieso und jetzt halt die Tablets. Microsoft kann eigtl. nur Betriebssysteme und Office richtig gut (vielleicht noch die Xbox), und das seit 20 Jahren. Mit den Gewinnen dieser Sparte werden dann andere Bereiche die man verpennt hat mit Hohen Kosten (Entwicklung, abe rvor allem Marketing) quersubventioniert, um doch noch auf den Zug aufspringen zu können.
 
@l-vizz: Ich denke mal, das könnte auch an dem Unternehmen MS und den Leuten liegen die MS Nutzen. Wenn große Firmen die MSN Nutzen und die Aktionäre nicht bereit sind ein gewisses Risiko einzugehen, ist das auch so eine Sache. "Wir versuchen es mal und sehen was bei rauskommt, ohne erstmal lange Analysten zu fragen" ist vielleicht allgemeine mit MS als Unternehmen kaum vereinbar und wenn dann noch hinzukommt, dass der MS-Vorstand vielleicht auch nicht besonders "visionär" ist.
 
@l-vizz: MS produziert - außer Eingabegeräten - kaum Hardware. Warum haben sie also einen Trend verschlafen? Windows 7 hat von Haus aus Tablet-Unterstützung, und selbst für Windows XP gibt es seit 2005 (vorher nur per Stift) eine Tablet Version.
 
ich würde mal sagen, das tablets "komfortabler" als netbooks sind, man kann quasi die selben sachen machen, und mit Android und iOS laufen tablets auch viel schöner als Windows 7 auf Atom-Basis. ich wette tablets werden sich besser verkaufen als netbooks
 
@flipidus: na dann versuch mal an deinen tablets einen USB-stick, eine kamera, einen MP3-player, oder eine SD-card anzuschliessen. Und wenn du das geschafft hast reden wir weiter über "komfortabler". mit meinen netbook kann ich das ohne probleme, und DU!!!!!!??
kannst du mir mal sagen, wie meine 6 MB grossen fotos von einer DSLR kamera auf einen Tablet bringen soll?
 
@Tiesi: Was du aufzählst hat ja nichts mit komfortabel zu tun, sondern mit Funktionsbielfältigkeit. Davon war nicht die Rede. Zu deinem Vorhaben: wenn du das iPad meinst, per Adapter einfach die DSLR anschließen und Fots (auch RAW) auswählen die drauf sollen. Den Adapter kannst du auch dauerhaft am Kabel lassen, dann stört er nicht.
 
@Tiesi: bin mir sicher das das samsung und co. das ganze bei tablets früher oder später bringen werden. fürs ipad gibts ja das camera connection kit, für usb verbindung und sdhc-karten, ob 6 mb große bilder übertragen werden können bezweifle ich mal nicht, meine powershot macht nur max. 3 mb große bilder. mich stört bei netbooks die lahme performance und das alles so träge abläuft, aber ich werde demnächst mit meinen siemens amilo netbook rumexperimentieren, was da dauerhaft schnell drauf bleibt.
 
@flipidus: Wie? 'Android und iOS laufen tablets auch viel schöner als Windows 7' gibt es jetzt sowas wie Topmodels nur für Betriebssysteme?
 
@flipidus: Ich finde es nicht komfortabel ohne Tastatur Kommentare auf Winfuture zu schreiben.
 
@ElLun3s: ich denke mal das usb-schnittstellen für tablets auch noch kommen, da könnte man dann hoffentlich auch tastaturen anschließen, fürs ipad gibt es schon ein tastaturdock oder die funktion zur koppelung einer bluetooth-tastatur, aber das tastaturdock ist meiner meinung nach viel zu überteuert, wie alles von apple
 
Hmm...., mir ist ein netbook immer noch lieber als ein tablet.
Schon alleine, weil es viel flexibler ist und leistungsfähiger als nen Tablet ist. Die Kannibalen namens Apple, pfui :D
 
im moment ist ja eine einahmequelle für ms weniger. ich geh mal davon aus das ms meint es werden weniger netbooks mit windows verkauft. im moment wird lediglich das ipad in grossen stückzahlen verkauft , geräte mit android sind auch langsam im kommen. es gibt zwar ankündigungen mit windows 7 als tablet os aber ich gehe davon aus das hier keine so grossen stückzahlen verkauft werden wie bei ios/android basierten geräten. .. ms verschläft das thema einfach wieder anstelle auf windows phone 7 aufzusetzen muss ja unbedingt windows 7 als tablet os seitens ms gepusht werden.
 
also meiner meinung nach sollte man dem neuen tabletmarkt eine chance geben, ohne alles schlecht zu reden. netbooks sind auch gut, aber anders als tablets. wenn jemand ein tablet will, kauft er es sich, das gleiche beim netbook. oder wie seht ihr das?
 
Die Schnarchnasen. Tablets werden immer besser und dank Apple werden sie gefördert und technisch ausgereifter. Die Displays, die Software, quasi ein ganz neuer Markt wo viele dran verdienen. Auch der Verbraucher profitiert davon. Endlich gibt es richtig gute touchscreen optimierte Softwaren. Im Moment sehe ich keine Konkurenz zum Tablet. Netbooks sind Krüppelnotebooks.
 
@Sesamstrassentier: Naja, Tablets sind ebenso "Krüppelnotebooks". Beiden Sparten sind in bestimmten Bereichen eingeschränkt - Tablets sogar teilweise mehr als Netbooks. Letzten Endes kommt es aufs Anwendungsgebiet an.
 
@web189: Ich hatte ein Netbook und nun ein Tablet. Zweites ist wesentlich flexibler und es macht einfach mehr Spaß. Kein nerviger Lüfter, kein nerviges Touchpad aus der Steinzeit.
 
@Sesamstrassentier: na dannn, wie gut, dass wir Apple haben, sonst gäb es keinen fortschritt mehr auf der welt.
Ich danke Apple für ihr ipad, ein Tablet mit keinererlei schnittstellen und anbindung zum apple-store, wo alles was Apple nicht will gnadenlos zensiert wird. Ja, ein ganz neuer Markt wo Apple regiert und viele dran verdienen.
 
Vielleicht liegt's auch nur daran, dass die einen eingesehen haben, dass NetBooks nix taugen und die anderen widerum warten auf Netbooks mit ChromeOS. (nicht, dass ich der Meinung wäre, Netbooks taugen nichts, aber ich würde mir keines mehr kaufen ... tippt sich so schlecht auf den kleinen Dingern).
 
In einer Hinsicht hatte Jobs Recht. Es gibt nichts, was ein Netbook besser kann als ein Notebook. Das ist Fakt. Was nutzt mir eine lange Akkulaufzeit, wenn das Netbook in seiner "Eleganz" mich jeden Tag zum Drauftreten verleitet? In unserer Arbeitsumgebung bewegen sich seit er iPad Einführung 6 iPads - und man glaubt es kaum - keiner hatte das Bedürfnis, einen USB-Stick anzuschließen. Warum auch? Transfer via WiFi ist bequemer. Und über die Zensur, sofern man das so nennen kann, bin ich auch nicht unbedingt traurig - endlich ein sinnlos-abzock-porn freies Device. Und telefonieren mit dem iPad - geh bitte - wie assig sieht den das aus? Achja Bluetooth... schon gut. Ich telefoniere zuhause ja auch über meinen DVD-Player, weil ich so ein Nerd bin... Meines Erachtens hat das Image des Netbooks deshalb gelitten, weil es vom Netbook zum Ranzbook geworden ist. Interessanterweise sehe ich vermehrt subnotebooks. Die sehen cool aus, haben sinnvolle hardware, ein sinnvolles display. Zwar kriegt man sie nicht zu einem Handyvertrag dazugeschenkt, doch sollte man sich überlegen, ob man €200-400 abfackeln will, oder ob es nicht mehr Sinn macht, um ca €700 ein Subnote oder ein Tablet zu kaufen.
 
@AcidCystor: Komische Arbeitsumgebung habt ihr, wenn Text tippen unwichtig ist. Unglaublich aber wahr, ein 12 Zoll Netbook hat eine große Tastatur, auf der das schnell funktioniert. Und hui, ein Netbook hat auch cooles WiFi. Chic sehen auch Netbooks aus mit flachen, abgerundeten Ecken und Hochglanzoptik.
Wenn dann auch noch die Faktoren Flexibilität, Funktionalität und Konnektivität berücksichtigt werden, gibt es nichts, was ein IPad besser kann als ein Netbook, außer ein dickes Loch in die Firmenkasse zu reißen.
 
ms und intel...eine geradezu unheilige allianz...
 
Als ich mein Netbook 3-4 Tage verwendet hatte, habe ich das kastrierte Windows 7 start verflucht. Alles deaktiviert und nicht einmal den Hintergrund kann man ändern.
 
Den Tablets gehört die Zukunft.
 
tablets wie Ipad + USB und SD Slot und ich kaufs sofort ^^
 
@StefanB20: SD-Slot gibts. Cam angeschlossen und los gehts. Geht super! USB-Port gibts: auch hier Cam angeschlossen, klappt super. Wer Dateien mal so transportieren möchte, dem helfen DiskAid, u.a. Tools.
 
Bei denen scheint man nicht zu wissen, was der andere macht und denkt. Geht ja kreuz und quer.
 
Also Windows 7 auf einem Tablet kann ich mir auch nicht so dolle vorstellen, das das richtig Gut von der Hand geht. Allerdings hab ich auch Ein bisschen Zeit mit dem iPad verbracht und fand das alles andere als Gut, eher mehr schlecht als Recht, wobei ich dem Gerät seine Qualitäten nicht Absprechen will.

Wünsche tue ich mir ein ca. 10 Zoll Tablet von htc mit Android oder ein System von Microsoft welches stark an Windows Phone 7 Angelegt ist, mit erweiterten Funktionen, auch von htc ;)
 
Was kleines egal ob Netbook oder Tablet mit anständiger CPU langer Akkulaufzeit, viel Festplattenspeicher, kleines Display und sehr Rubust unter 2000€ mit Windows 7 oder Linux statt den Android dreck.
Sowas such ich schon seid Jahren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles