HTML5-Tests: W3C relativiert die Ergebnisse

Browser In den offiziellen HTML5-Tests des W3C schnitt der Internet Explorer 9 in dieser Woche sehr gut ab. Alle anderen Browser konnten übertrumpft werden. Allerdings rudert das W3C jetzt zurück und relativiert die Testergebnisse. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, jetzt wo man als schlecht dargestellt wird, meckert man. Aber beim Acid3 Test wo wensentlich weniger getestet wird und wo man prima abschneidet, nein, da meckert man nicht. Da ist man natürlich der "beste".
 
@Black-Luster: Genau mein Gedankengang. Das ist so typisch, gewinnen können sie alle, mal zu verlieren ist ihnen nicht möglich. Es zeigt auch sehr schön, dass der Acid3-Test eben wirklich nur augenwischerei war und ist mit dem sich jeder gerne schmückt, nun da aber noch viele Defizite bei allen zu Tage kommen fühlen sie sich angepisst. Lächerlich!
 
@Knarzi:
Acid Test und dieser neue HTML 5 Test sind zwei paar Schuhe, das wisst ihr schon?
 
@Black-Luster: Google darf man das nicht wirklich unterstellen, beim Google Sputnik Test schneiden z.B. auch IE9 oder Opera besser ab als Chrome...
 
@tienchen: Ich denk da sowieso eher an Mozilla und vorallem Opera.
 
@Black-Luster: Dann zeig mir doch mal wo im obigen Bericht steht, dass Mozilla und Opera gemeckert haben!
 
@Black-Luster: Vielleicht wird Opera ja mal ne Eingabe bei der EU machen, weil die durchgeführten Tests nicht alle Browser gleich gut erscheinen lassen, oder eben das der Opera-Browser bei den Tests benachteiligt wurde :D
 
@Black-Luster: Acid3 hat auch nie versucht komplett alles was CSS ist zu testen oder vorzugaukeln wenn Acid3 bestanden wird, dass man CSS vollständig unterstützt.
 
@ouzo: Sagt auch keiner. Allerdings haben die anderen Brwoserhersteller so getan als ob die HTML5 komplett können und CSS3 weil Acid3 100% und dies das nonplusultra ist.
 
Wie ich es unter die letzte News zu dem Thema (O3, re2) schon schrieb: "Die IE-Entwickler machen mittlerweile gute Fortschritte. Aber ich denke, das Beta-Produkt HTML5 werden bei Zeiten noch alle Browser-Hersteller vernünftig integrieren. Wer aktuell die Nase vorn hat, ist nicht wirklich wichtig bzw. aussagekräftig."
 
@analogkaese: Zumal das W3C die Empfehlung gegeben hatte es noch nicht unbedingt im Alltag einzusetzten.
 
Schau Mal in der letztem News Kommentar 14-1 an. Bei dir war es eine Vermutung, bei mir Fakten, dass das Ergebnis irritierend war/ist.
 
Wow, ganze 0,1 Prozent vom Test. Warum stellt man sowas dann schon zum benutzen zur Verfügung?
 
@Boonlike: 0,1 sind 0,1 % da können auch die Apple und Google Entwickler nicht meckern ;) also hat IE schon 0,1 % für sich entschieden....
 
@Boonlike: Warum sollte man es nicht zur Verfügung stellen? Der Fehler war doch es als vollständigen HTML5 Test zu deklarieren.
 
@Boonlike: das behauptet jemand der in die entwicklung sowohl von test als auch standard quasi keine weitergehende einblicke hat. Seine aussage ist wohl eher sehr überspitzt...
 
Und trotzdem ist und bleibt es ein gutes ergebnis für den ie.
Da interessiert es zumindest mich weniger, ob vom ie keine final zum testen verwendet wurde.
Aber anstatt, dass sich Apple hinsetzt, und versucht es besser zu machen beschweren sie sich über die Tests. Ich hab nichts gegen Apple an sich, aber das ist der falsche Weg.
 
genau, wollen wohl nicht zugeben, dass der ie nun wieder im rennen ist :)
 
@cread: Wer als einziges Steckenpferd den Browser am Markt hat, könnte nun zurecht nervös geworden sein, ja.
 
Wieder mal typisch Apple, die als erstes meckern, kaum ist jemand besser als sie, kommen sie wieder raus und brüllen rum.
Die Statistik, da taucht Safari garnicht auf.
 
@Golum1289:
Apple ist nicht der Hauptkritiker, das stellt Winfuture nur so dar. Die hauptsächliche Kritik kommt nämlich vom WC3 Konsortium zu dem Apple auch gehört, aber eben auch Google, Mozilla und Opera. Es gibt auch gute Gründe warum kritisiert wird:
However, there's another reason why Microsoft has vaulted from dead last to first place in HTML5 benchmarks: the company has essentially written the W3C's test suite used to generate the scores.

Microsoft has openly contributed thousands of test cases to the W3C pertaining to elements of the HTML5 technology portfolio (which collectively includes CSS, JavaScript and a variety of other components in addition to HTML itself).

Additionally, the test also completely ignores HTML5 features critical to real world web applications, such support for drag and drop, Web Workers, the File API, local storage, and CSS3 transforms and other animations. Further, Microsoft only reports IE's performance against its own tests.

http://tinyurl.com/2ug4uzy
 
@GlennTemp: Klar und als Beweis Appelinsider! Doch ganz glaubwürdig......... ,-) Ist ja so, als würde man ein Dementi über MS von Gates selbst bekommen. Wäre auch ohne jeden Zweifel über jegliche Kritik für dich erhaben?
 
@Der Weise: Du stellst immer Beweise in Frage, bringst aber selbst nie welche, mach doch deinem Namen mal Ehre.
 
@Der Weise:
Du könntest die Quelle ja auch mal lesen, dann würdest du sehen, dass da Statements von verschiedenen Herrschaften zitiert werden, d.h. dass die Informationen valide sind. Weiterhin gibt es auch Links zu weiteren Quellen. Es ist zwar eine Apple-News Seite, d.h. aber nicht, dass die nur positiv über Apple berichten. Das sieht man bei Appleinsider vor allem daran, dass die Reviews zu Apple Produkten kritisch sind, d.h. das nicht blind alles Bestwertungen kriegt.
 
Die Testergebnisse waren weder offiziell, noch vollständig, noch bugfrei. Und trotzdem konnte MS den PR-Erfolg durch versehentliche Veröffentlichung der Testergebnisse durch ein Mitglied der W3C Mailingliste, welches nur mit einer Wegwerf-Mailadresse identifiziert ist, für sich verbuchen. Wie versehentlich es am Ende war kann jeder für sich selbst entscheiden.
 
@ouzo: Und schon wieder von dir irgendwelche Unterstellungen und unbestätigte Andeutungen ohne auch nur eine Hauch eines Beweises. Da wunderst du dich noch warum Leute dich hier in WF nicht mehr ernst nehmen wollen. So voreingenommen und unsachlich du bist? Wie oft muss man es dir noch vor Augen führen, dass es selbst du endlich einsiehst? Dafür bist du dir aber um keine Ausrede und Sachverdrehung zu schade, zumindest in dem hast du eine wahre Beständigkeit an Tag gelegt. Nachtrag: 0.1% kann von HTML 5 erst getestet werden und für dich ist es nach zahlreichen Kommentare von dir schon einsatzbereit. Würdest du auch in ein Flugzeug steigen, dass noch in der Entwicklung ist und erst zu 0.1% getestet ist und behaupten, dass es schon für den täglichen Gebrauch einsatzbereit ist? Mit Sicherheit nicht, egal um was es sonst geht, würde kein Mensch von einem Produkt so etwas sachlich gesehen behaupten. Aber du gehörst ja zu den Menschen, die nach einer Masse gehen. Denn wenn 10 oder Millionen etwas machen, muss nach deiner Meinung das Richtige sein. Selbst dann wenn es noch gar nicht klar ist was das Richtige ist. Lemminge haben auch ein solches Verhalten sagt man nach, nur schade wenn der Erste über eine Klippe springt..........
 
@Der Weise: 1. beziehst du dich hier scheinbar auf den falschen Kommentar und 2. sind meine Aussagen absolut nicht unbestätigt oder ohne Beweis. Von dir zu erwarten dich zu informieren und dir zum Beispiel mal die Inhalte und Aussagen der Mailingliste anzusehen ist wohl zuviel verlangt.
 
@ouzo: Nein schon der richtige Kommentar, sollte nur als Denkanstoss dienen und ein weiteren Beweis darstellen, aber wie erwartet um keine Ausrede verlegen. Du stehst ja mit deimem möchtegern Wissen über allen, selbst über W3C, aber was solls, du wirst in deinem Leben mit der Einstelleung schon noch deine Lektionen kriegen.
 
@Der Weise: Vielleicht solltest du erstmal versuchen deine Behauptungen, dass meine Aussagen falsch sind, mit Fakten zu untermauern.
 
@Der Weise: Die Testsuite (eine von vielen, aber mit vielen Tests von MS pers.) ist erst zu 0,1% fertig, das heißt nicht, dass man erst 0,1% von HTML5 Testen kann. Es gibt einige Seiten, die wesentlich mehr testen, wie diese hier z.B. http://www.caniuse.com Komm du doch endlich mal mit Beweisen rüber, die das gesagte hier widerlegen anstatt selbst Beweise zu fordern, die du dir längst selbst hättest beschaffen können.
 
@OttONormalUser: Ich habe gestern ouzo un Co schon klare Bweise geliefert und sie wurden ignoriert! Denkst du wirklich ich bin so beschränkt, dass ich den Fehler zweimal mache? Und wie du selbst erkannt hast, man kann sich dies auch selbst beschaffen, aber wer will das schon, von euch? Du offesnischtlich auch nicht, aber hier geht ja gegen MS, da wunderts mich nicht bei dir. Man kann mir nicht unterstellen, dass ich keine Beweise erbinge, aber ich lerne daraus, wenn es sinnlos ist. Wer in der Bweispflicht ist, ist der der hier ständig Unterstellungen macht, aber eben, das siehst du ja selbst nicht, wenn es um MS geht.
 
@Der Weise: Ich sehe bis jetzt nur Beweise auf der einen Seite und auf der anderen dein Gefasel, wie immer eigentlich!
 
Also nach meiner Meinung ist doch wohl nicht MS, Google, Firefox, Apple und Opera das Problem, auch nicht der Test als solches.
Das Problem ist doch wohl eher, dass die Ganze Angelegenheit mit dieser Testsuite irgendwie auf w3c selber zurückfällt. Jetzt da eine rote Box einzubauen, nach dem der Test fast eine Woche lang auf sämtlichen Newsseiten zu finden war, und irgendwo irgendwelche Erklärungen zu posten, da fragt man sich vielleicht dann doch was w3c überhaupt macht und wieviel die sich von Firmen reinreden lassen.
 
@Lastwebpage: Das Problem ist doch nicht, dass der aktuelle Test in egal welchem Umfang zur Verfügung steht, sondern dass irgendjemand behauptet hat, dass dies der offizielle HTML5-Test wäre. Die Medien haben sich dann, ohne das ganze zu prüfen, einfach auf diese Aussage verlassen und so eine Falschmeldung verbreitet.
 
@ouzo: "dass dies der offizielle HTML5-Test wäre."
Also zumindest die Ergebnisse stehen Offiziell auf der W3C Seite. Da im W3C Konsortium ja alle Browser vorhanden sind, hätte man diesen Test den Herstellern ja auch vorab, vor irgendwelchen Veröffentlichichung zukommen lassen.
 
@Lastwebpage: Wenn es eine geplante Aktion mit dem Test gewesen wäre, dann hätte man das sicher machen können.
 
E war von Anfang an klar, das wieder solche Kommentare gepostet werden, das hätte sogar der dümmste Mensch prophezeien können. Ihr verurteilt nun Apple, weil sie einen offensichtlichen in den Testergebnissen von W3C gefunden haben... Wenn ihr Apple wärt, dann hättet ihr genau so gehandelt ...
 
@Yannick1995: Ja da stimme ich dir zu! Aber bei Apple ist numal das Problem, dass ausgerechnet sie stets mit Verkaufszahlen und fragwürdigen Tests ihre Werbetrommeln anheizen und sich sehr gerne über jegliche Kritik stelllen. Sogar manchmal soweit gehen, das Offensichtliche zu leugnen, wie z.B. beim Iphone 4. Wenn es um die Kritik der Konkurrenz geht, sind sie ja bekanntlich auch nicht pingelig. Da muss man, damit meiner ich Apple selbst und deren Befürworter nicht wundern, dass die Leute auf solche Nachrichten nur warten um es Apple zurückzuzahlen. Apple ist alles andere als ein Unschuldslahm, schaue nur mal deren Werbung an. Apple hätte der Test mit Bestimmtheit ganz gross rausgebracht, wenn ihr Produkt dabei gut abgeschnitten hätte, das ohne jeden Zweifel.
 
@Der Weise: Na ja, dass kannst Du jetzt pauschal gar nicht wissen, und sowas hab ich auch noch nicht mitbekommen, dass Apple da extra viel Werbung für macht. Beim Acid3 Test war das nämlich auch nicht so... Und um das iPhone geht es hier momentan auch gar nicht. Aber um Deinen Kommentar mal nachzukommen: Du weißt erstens gar nicht, wie viele iPhones von diesem Antennen-Problem betroffen waren, denn so hoch waren die gar nicht, sondern wird wie immer durch News hochgepush und komischerweise wird die Zahl auch immer verallgemeinert... (Also: Wenn iPhone ein Problem hat, haben das automatisch alle...)
 
@Yannick1995: Apple hat aber beim Iphone 4 einen Designfehler zugestanden. Da sieht man wieder wie die Jünger alles schönreden wollen. Und komisch wie schnell sie es vergessen haben.........
 
@Der Weise: Ja, aber das ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass nur wenige iPhones davon betroffen waren. Und man sollte nicht vergessen, dass nicht jedes Unternehmen das zugeben würde.
 
Ich glaube ich habe auf der Safari Seite irgendwo gelesen... "schnellster Browser" ... ist bei mir definitiv nicht der Fall.... kann man nachmessen... und gerade die die seit Jahren rumposen mit dem schnellsten und besten (was auch nicht immer so ist) beschweren sich jetzt... genau DAS mag ich an Apple und Konsorten nicht. Ich bin dafür das W3C einfach aus dem Istore zu schmeissen, und Mozilla zu verklagen weil es in dem Logo runde Ecken gibt ... runde Ecken sind definitiv eine Erfindung von Apple... mir hat man in der Schule beigebracht, daß es keine runden Ecken gibt ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles