Xbox 360: Indie-Entwickler fühlen sich benachteiligt

Microsoft Konsolen Im Zuge der Auslieferung des neuen Dashboard-Updates für die Xbox 360 hat Microsoft für Aufregung unter den unabhängigen Spieleentwicklern gesorgt. Indie-Entwickler würden nun benachteiligt, heißt es vielfach. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie erinnert mich das an "Die Browserauswahl ist nicht zufällig genug". Meine Güte, wer nach Indie-Spielen sucht, der wird sie finden - egal ob nun ein Klick mehr notwendig ist. So ein Gezeter, obwohl sich eigentlich nichts geändert hat.
 
@web189: Vielleicht sucht man nicht speziell nach Indie-Games sondern stöbert einfach nur? Je tiefer die Kategorie dann versteckt ist, desto seltener wird dort jemand landen. Das hat auch nichts mit Browserwahl oder sonst was zu tun, Microsoft lässt damit einfach ein wichtiges Stück "Xbox Kultur" sterben. Es ist einfach schade drum.
 
@master_jazz: Inwiefern stirbt denn irgendetwas? Ich bin der letzte,der etwas gegen Indie-Games hat. Im Gegenteil - ich weiß diese wirklich zu schätzen. Ich halte es aber für überflüssig sich aufzuregen, weil man nun einen Menüpunkt weiter entfernt ist. Da schwingt immer ein wenig Misstrauen gegenüber der Intelligenz des Nutzers mit. Wer durch sein Angebot überzeugen kann, dem schadet auch dieser eine Klick mehr nicht. Zumal es der Übersicht halber irgendwann notwendig wird, einige Punkte in Untermenüs zu verschieben. Ich selbst habe keine Konsole und weiß daher nicht, wie angebracht es in diesem Fall war. Ich finde es nur lächerlich sich aufzuregen, weil man eine Menüebene tiefer gerutscht ist. Ist ja nicht so, als würden Indie-Games komplett entfernt werden (was ich wirklich betrauern würde).
 
@web189: Nach deiner Logik ist ein Laden in der Innenstadt also nicht im Vorteil gegenüber einem Laden irgendwo am Stadtrand? - Die Mieten implizieren da aber etwas anderes. Es macht durchaus einen Unterschied finde ich, natürlich könnte man auch einen Menüpunkt tiefer gehen, aber wenn man halt nicht gezielt danach sucht (durch die Innenstadt schlendern) findet man es auch nicht unbedingt. Willst man z.B. nur irgendein Spiel kaufen stöbert man etwas rum, und das erste was einem zusagt wird gekauft. Je tiefer deine Kategorie nun eingeordnet ist, desto geringer die Wahrscheinlichkeit das nicht vorher schon ein Spiel eines Publishers in einer höheren Kategorie die Aufmerksamkeit des Spielers auf sich gelenkt hat. Natürlich werden Leute die gezielt nach Indie-Games suchen immer noch fündig, aber Leute die einfach nur stöbern werden wohl nicht in so tiefe Kategorien vorstoßen.
 
Würde mich freuen, wenn der Indie Games Market mal in Österreich zugänglich wäre. Schade drum...
 
@King Prasch: Würde mich freuen wenn im Marktplatz die Inhalte für indizierte Spiele zugänglich wäre, oder ich wenigstens Onlinematches dafür finden würde. (Gears of War 2) :-(
Wie der Angry Videogame Nerd schon sagte: "It's one big Shitsandwich and we all got to take a bite!" ;-)
 
@fredinator: Gears Of War 2 Inhalte sind bei mir alle zugänglich. Habe das Spiel aber nicht und kann somit auch nichts über die Onlinematches sagen, aber über dem Marktplatz kann ich darauf zugreifen. Vielleicht ist hier ein Unterschied zwischen dem deutschen und österreichischen Markt?
 
@King Prasch: Ja den gibt es. Der Untschied heißt Index. Microsoft nimmt bei jedem indizierten Spiel alle Inhalte raus. Ich kann verstehen warum die das tun, aber wenn ich das Spiel importiere und Volljährig bin will ich auch die Inhalte bekommen und wenn es nur über den Ingame-Marktplatz-Browser ginge. Aber es gibt keinerlei Support für diese Spiele. Das ärgert mich sehr, da ich wirklich gerne GoW online spielen würde. Meine einzige Möglichkeit ist mich mit anderen Leidensgenossen irgendwie abzusprechen, dann kann ich aber auch nur mit denen zocken.
 
@fredinator: Danke für die Aufklärung. Habe nicht gewusst, dass es hier Unterschiede gibt. Ich war bis jetzt der Meinung, dass Österreich hier mit Deutschland gleich gestellt wird.
 
Dann sollen die das Netz benutzen und werbung machen. vielleicht ist die Aufmerksamkeit dann größer
 
Dann steigt halt aufn PC um. Auf Steam bekommen Indiespiele nicht gerade wenig Aufmerksamkeit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich