Electronic Arts schreibt weiterhin rote Zahlen

Wirtschaft & Firmen Der Publisher Electronic Arts hat seine Ergebnisse für das dritte Quartal 2010 bekannt gegeben. Erneut schreibt das Unternehmen rote Zahlen, jedoch konnte der Verlust im Vergleich zum Vorjahr verringert werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie hält sich mein Mitleid für den Saftladen in Grenzen...
 
@noneofthem: Dafür ist der schadenfreudsche Lacher umso lauter ;)
 
@noneofthem: Finde es viel bemerkenswerter das man mit einem erneuten Verlust von über 200 Mio EUR sogar begeistert sein kann.
Oder reißt das letzte Quartal immer alles raus? So das man letztendlich doch noch Gewinn gemacht hat?
 
Zu Recht, hab schon seid 2 Jahren kein Spiel mehr von denen gekauft.
Da kommt auch einfach nichts gescheides mehr.
Die Ständigen Fifa, NFS und CC neuauflagen sind auf dauer halt nicht der hit.
Und Qualitäts mäßig sind sie auch schlecht.
EA und Jowood können sich in ein Boot setzen!
 
@GibtEsNicht: Dead Space war aber ein sehr gutes Game. Aber ich habe mich schon daran gewöhnt, dass es immer irgendwelche Leute gibt, die über EA meckern, meckern und meckern. Auch in 10 Jahren wird man noch meckern und rumheulen.
 
@ephemunch: Ja, Dead Space macht mir unheimlich Spaß. Bad Company 2 finde ich auch noch gut. Nicht perfekt aber gut. Ändert aber nichts daran dass EA für mich immer noch einer der größten Drecksläden ist die auf diesem Planeten existieren. Die haben einfach überall ihre miesen Griffel drin.
 
@GibtEsNicht: Mirrors Edge, Bad Company 2, Mass Effect, Dragon Age... Jaaa, soviel zum Thema "nichts gescheides mehr"... Zum Teufel, denkt jemand eigentlich wirklich mal darüber nach, was er da überahupt schreibt?
Zuerst meckern und dann (nicht) denken ist hier die Divise??
 
@modercol: das haben sie auch nur weil sie bioware und andere firmen aufgekauft haben.
aber ich persöhnlich finde die spiele nicht gut.
für ea hab ich kein verständniss, die schlucken auch immer mehr entwickler studios und die qualität leidet darunter.
 
@GibtEsNicht: Ich bete darum dass sie Bioware nicht kaputt machen. Ich wurde bisher von keinem Bioware Spiel enttäuscht und das soll bitte auch so bleiben. DICE kann sich irgendwie noch halten aber man merkt deutlich den Einfluss von EA.
 
@modercol: Die Freude an DragonAge hielt sich bei mir in Grenzen, nachdem ich nicht sonderlich viel machen konnte, da mir so gut wie jeder Quest-NPC weismachen wollte, das ich eine DLC erwerben müsse ... und das bereits am ersten Tag... Shooter sind nich mein Ding, also spiele ich auch kein DeathSpace. Sims3 war auch nich so der Bringer wenn man vergleicht wieviel sich im 2er gegenüber dem 1er verbessert hat. CC4 war sowieso der oberste Müll ... hmm, jedenfalls, war ich heute beim MediaMarkt um mir einen Staubsauger zu kaufen, natürlich sah ich mich in der Spieleabteilung auch um... CC4 gibts bereits um 15€ und viele EA Spiele sind aufeinmal Classic und gibt es um 10€ ... Siehst aus, als ob se dringend Geld nötig hätten :D
 
@GibtEsNicht: Muss selber zugeben das Ich Mass Effect 1 und 2 gleich mehrfach durchgespielt habe. Aber ist ja von Bioware und wird nur von EA verkauft. Aber sonst gibts nix mehr gutes von EA (auser villeicht Sims).
 
Ich sag nur Multiplayer onlinepass. Großartige Idee. Und bei Medal of Honor singleplayer begrüßte mich schon im ersten Level ein Bug, durch den man in der Story nicht weiter kam und man neustarten musste.
 
@balini: na immerhin hast duen bug am anfang gehabt und nicht irgendwo mittendrin. Musst das ganze auch mal positiv sehen
 
@balini: das gehört zum Konzept, nämlich die Spielzeit zu verlängern, ohne mehr Level anfertigen zu müssen. Da musste erstma drauf kommen.
 
is doch gut, rote zahlen kann man besser lesen, die fallen eher auf... und nein, ich schäme mich nicht, kein einziges EA Spiel in den letzten 5 Jahren gekauft zu haben.Aber das ändert sich wohl mit dem neuen NfS...
 
@Rikibu: Die Erwartungen sind gr0ß! ^,^ höffentlich haben se aus den Fehlern der Vergangenen NfS teile gelernt und liefern ein 1A-Game ab, so wie es auch aus den Tollen Videos zu entnehmen ist!
 
@RAJ: Wenn es danach geht, dürfte erstmal kein NFS Teil kommen. Es hat hier schonmal eine News dazu gegeben wo EA eingeräumt hat, das sie immer wieder zu schnell auf den Markt zu bringen und es besser wäre, erstmal eine längere Pause einer Serie zu machen. Und schon ein paar Wochen später verkündete EA, das es einen neuen NFS Teil geben wird. Getreu dem Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern. Und auch dieser Teil wird wieder fail werden. Wir reden hier von EA. Sie geloben immer Besserung, nur passieren tut absolut garnichts.
 
@Akkon31/41: der unterschied zu den bisherigen nfs-teilen: Criterion übernimmt die Entwicklung. Und gerade denen traue ich zu, einen würdigen Nachfolger abzuliefern
 
@zwutz: Den Zeitplan setzt aber der Publisher, somit EA. Die neue NFS Geschichte wird sicher wieder nach hinten losgehen weil EA den Zeitplan zu eng gesetzt hat.
 
@Akkon31/41: Criterion hat viele Freiheiten, was das Spiel angeht und EA weiß, dass sie Criterion brauchen. Von daher denke ich, dass Criterion hier am längeren Hebel sitzen wird
 
Criterion hat bei mir einen persönlich einen Heimvorteil ^,^
Bissher konnte ich die Games welche von Criterion Entwirkelt wurden kostenlos online zöggeln ^,^ Was dann aber nur genervt hat waren die Kiddies, die man nicht abstellen konnte und einen ins Ohr gebrüllt haben, ein Grund warum ich z.B. Burnout:Paradise nicht alt zulange gespielt habe.
 
@RAJ: EA und 1-A Game? Darf man diese Wörter überhaubt in einem Satz zusammen verwenden ohne das man ins Gefängis kommt? Das ist so wie mit den Chinesen und dem R. Das geht einfach nicht^^
 
@Rikibu: Hast ne Menge guter Titel verpasst...
 
Mich wunderts das net mal wieder die Filesharer daran Schuld sind, das die Rote Zahlen schreiben, kommt bestimmt noch :D
 
@avril|L: Morgen kommt eine Pressekonzerenz in der EA mitteilt das sie zwar zugeben einige Fehler gemacht zu haben, müssen aber leider auch verkünden das die Raubkopierer dran schuld sind hauptsächlich. Den hätten wir Gute arbeit gemacht, dann müsste nicht jeder das Spiel runterladen ^,^
 
@RAJ: Egal wie man es dreht und wendet, EA ist selber schuld, nicht die bösen "Piraten". Für ein aufgewärmtes NFS-Spiel 60€ berappen? Na klar... um das Geld könnte man zB 6 Monate WoW spielen (Ich weiss WoW gefällt vielen nicht, es geht mir in diesen Beispiel aber um die ZEIT 2Tage VS 6Monate), 6 Spiele kaufen die bereits als Classic verkauft (zB CC-RA3) werden. 8x ins Kino gehen... Ja keine Ahnung, man kann viel damit machen... Die GameplayTrailer vom neuen NFS beeindrucken mich auch nicht sonderlich... Man rammt als Polizist einfach wem von hinten gegen eine Wand und der ist "gebustet", das macht man paar mal und man hat gewonnen ... GRANDIOS ... NOT
 
Ich hab alle Spiele von denen geladen, wozu den Schrott noch kaufen.
Fifa ist jedes Jahr das selbe, die Shooter machen auch keinen Spaß mehr.
Nur Need for Speed kauf ich aus Prinzip noch.
 
@Golum1289: Ich kauf mir auch nur Spiele aus Prinzip *Facepalm*
 
@Golum1289: Ähm. Die Spiele sind schrott und deshalb kaufst du sie nicht. Sind die Download Versionen Qualitativ besser als die auf den Rohlingen?
 
@Akkon31/41: Er meinte wohl, er lädt die sich illegal, also nix mit bezahlen und da können anscheinend Spiele besser sein
 
@gntwolff: Ich weiss schon wie er es meinte, daher ja auch meine Frage. Wo ist der Qualitative Unterschied zwischen einer gekauften Version und einer illegalen?
 
@Akkon31/41: Qualitativ gibts keinen, außer das man event. net online zocken kann. Und Spiele, die man online zocken kann und die auch noch qualitiv gut sind, die kauf ich mir.
Umsonst isses nur.
 
@Golum1289: ich hab mir 2 Spiele die ich im original besitze runterladen müssen, weil der Kopierschutz meinen PC lahm gelegt hat. Erst mit der iso ging es ohne Probleme zum installieren (mit meinem orig. Key). Eins meiner Spiele musste ich kurz nach dem release cracken weil der Hotfix (der so unendlich viele verbesserungen bringen sollte) irgendwie mit SecuRom herumgespielt hat und das Spiel danach nicht mehr ging. Crack drüber gebügelt und dann gings wieder ... Es gibt also durchaus Gründe warum man auch als ehrlicher Kunde manchmal zu illegalen Downloads greifen muss ... man will ja auch mal spielen ...
 
@Deathdrep: "SecuRom" ... "Es gibt also durchaus Gründe warum man auch als ehrlicher Kunde manchmal zu illegalen Downloads greifen muss" ... Leider ist das war ... musste auch schon eine RIP Version ziehen, weil die dank des Wunderbaren "SecuRom" die Orginale Spiele-DvD im Laufwerk nicht erkannt wurde. Hat mich damals tieriüch üffgericht, heüte zöggel ik dit spiel nimmer ^,^ BFCC2 wär´s
 
@Deathdrep: Hab dasselbe Problem mit Anno1701 unter Win7, der Kopierschutztreiber ist mit 7 nicht kompatibel ...Zuerst hab ich einfach gegoogelt und die neuste Version vom Treiber installiert (Ich glaub Tagés hies der), aber dann hat mich das Teil ingame vollgeheult ich möge die OriginalDVD einlegen, obwohl es die OriginalDVD war... Musste mir von GCW ein fixedimage ziehen. Da ist man ein ehrlicher Kunde, und wird einfach nur beschissen ...
 
Ich war früher Kunde für C&C, Fifa, BF, NFS, bei allen Spielen hat man mich als Kunde nicht nur verloren sondern vertrieben.
 
Man meint also den eigenen quantitätsansprüchen nicht gerecht zu werden... das könnte an den eigenen qualitätsansprüchen liegen, die sich so gar nicht mit der der zahlenden kundschaft deckt oder gar mit den eigenen marketingversprechen.... :-D
 
ich hoffe das geht weiter so. Wäre nicht Traurig wenn sie Pleite gehen würden
 
EA hat doch auch einfach ne gecrackte Version weis nicht mher welches Spiel für Steam freigegeben was dann peinlicher Weise aufgedeckt wurde weil die Group Ihr Wasserzeichen noch irgendwo hinterlassen hatte.... EA war nur zu Faul ihren Kopierschutz wieder selber zu entfernen.

EA kann von mir aus morgen vor die Hunde gehen.... und alle Mitarbeiter ebenfalls.

Danke
 
Ich würde mir als Anleger ja Sorgen machen wenn die Firma in die ich Geld investiere permanent nur Verluste einfährt. Aber wenn man neuerdings die Anleger damit beeindrucken kann das man ja nur noch 200 Millionen miese fährt, dann sollte ich vielleicht auch mal eine Firma eröffnen...denn diese in die roten Zahlen zu bringen sollte ja nicht das Ding sein.
Ganz ehrlich rote Zahlen bei EA wundert mich nun gerade nicht...ich wäre ja echt bereit gewesen richtig was hinzublättern für einen echten neuen Command and Conquer Teil...aber für den Schrott den die da abgeliefert haben, wandert mein Geld wohl doch eher zu Blizzard...die haben zwar eine ähnliche miese Geschäftspolitik dem Kunden gegenüber (auch wenn Sie das Gegenteil behhaupten), aber wenigstens stimmt in der Regel die Qualität derer Produkte.
 
Man muss sich mal überlegen wie groß dieser Konzern ist und was er alles geschluckt hat. Was er eigentlich für Ressourcen und Möglichkeiten zur Verfügung hat, aber dennoch wird da nie was richtig gut umgesetzt, und nur weil irgend so ein "Bewegungslegasteniker" , der noch nie ein Spiel gezockt hat sich auf seinem Ledersessel mit Heizung und Massagefunktion lauter dusslige Entscheidungen aus seinem Sakko schüttelt..

Bin kein Worlf Of Warcraft spieler, aber Blizzard fässt sich bestimmt ebenso an den Kopf und grinst minimal drüber.

Gruß

PS: "Bewegungslegasteniker" war in diesem Sinne nicht gegen behinderte und / oder körperlich eingeschränkte Menschen gerichtet!!!
 
Ich glaube Nina Hagen sang mal "Ja, isses denn ein Wunder...". Ich persönlich gönne das EA. Hat was von natürlicher Auslese.
 
Das liegt an Medal of Honor - der wohl schlechteste Shooter aller Zeiten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles