Experten finden neue Sicherheitslücke in Android

Sicherheitslücken Das US-Unternehmen Coverity, das auf die Sicherheits-Analyse von Programmcode spezialisiert ist, hat eine Lücke in Googles Smartphone-Betriebssystem Android entdeckt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das kann nicht nur verlangsamen, das ist so. Wenn man so liest, wie da immer gewartet wird oder wie manche noch jetzt auf Froyo warten...
 
@Narf!: selbst das se x8 bekommt erst 2.1 gegen ende des jahres "spendiert"... froyo hat noch zeit ;)
 
@Narf!:
Alternativ kann man mit Hilfe der XDA-Dev Community sein Gerät auf dem neusten Stand halten. Läuft aber manchmal nicht so stabil.
Die Erfahrung hab ich zumindest mit div. WinMobs 6.5 auf meinem HTC Touch Cruise gemacht. Kann sein, dass es bei Andriod besser läuft...
Oder, wenn man nicht fummeln will...Das Nexus One wird direkt von Google mit Updates versorgt

Ich hab mich fürs Nexus One und fummeln entschieden ;)
Und wenn ich mal keine Lust mehr hab mach ich wieder das Original ROM drauf un häng trotzdem nicht zig Monate hinterm aktuellen Softwarestand hinterher.

Aber ich frage mich, warum die Betreiber die Updates an den Kunden Verteilen...Ich meine bei PCs machts auch nicht der MediaMarkt...
 
Aua! Aber hier sieht man, das nicht nur Apple Probleme mit der Sicherheit im OS hat. Die Frage ist, wie schnell reagieren die Mitbewerber auf solche Lücken.
 
@2K-Darkness: Das war doch schon vorher klar. Es gibt einfach kein OS ohne Sicherheitslücken!
 
@I Luv Money: Da sind manche Linux-Verehrer aber anderer Meinung :D
 
@Bamby: Auf Desktop-PCs ist es für die Malwareentwickler ja auch ein Nischenmarkt. Mit dem jetzigen Smartphoneboom (vor allem auch mit Android) wird es ja doch schon recht attraktiv. Aber das wird ja auch oft nicht eingesehen, weil Linux ja ansich einfach das sicherste und beste OS ist.
 
@I Luv Money: wenigstens einer der es erkannt hat ..
 
@2K-Darkness: Es gibt und wird nie Software ohne Bugs/Sicherheitslücken geben. Zumindest nich ab einem gewissem Umfang. Frage ist nur ob ein Unternehmen dazu steht oder es verschleiert/verleugnet und wie schnell es sowas beseitigt.
 
Im letzten Absatz steht der Hauptproblem von Android beschrieben, man braucht praktisch ein Nexus One um dann direkt nach der Veröffentlichung des Updates (wird wahrscheinlich 2.2.2 sein) auf diese Version updaten zu können, alle anderen sind auf den Willen des Herstellers/Mobilfunkanbieter angewiesen. Aus diesem Grund werd ich mir auch, wenn ich mir mal ein Smartphone kaufe, das Nexus One/Two oder was auch grad von Google stammt kaufen, weil man dort eben diesen Nachteil nicht hat...
 
@XP SP4: Dafür ist man dann da wie beim iPhone auf die vorgeschriebene Hardware beschränkt. Wer ein spez. Handy sucht, z.B. mit Hardware-Tastatur bleibt auf der Strecke, oder muss mit andauernden Verzögerungen bei Updates leben.
Deshalb habe ich meine Hoffnungen in WP7 gesteckt, wo jedes Gerät alle Updates direkt von MS erhält und der Kunde sich trotzdem noch das für sich passende Gerät suchen kann.
 
@SnuScha: Wäre es denn nicht möglich, dass Google Android so entwickelt, dass der Hersteller nur noch die Oberfläche verändern kann? Wenn man das jetzt mit dem Desktop vergleicht. Der Hersteller kann Gnome, KDE ect. nehmen und das nach seinen Wünschen anpassen, aber sobald ein Update für den Kernel oder jeden anderen Bereich existiert kann dieses problemlos runtergeladen und installiert werden. Vllt. sollte Google echt mal schauen ob vllt. nicht sowas möglich ist, weil dann wäre die Artenvielfalt bei Android kein Nachteil mehr...
 
@XP SP4: Die Idee ist nicht neu und angeblich arbeitet Google auch an einer solchen Lösung. Allerdings ist Android ja frei von Lizenzgebühren und somit kostenlos für die Hersteller. Warum sollte Google also auch den (teuren) Support der Geräte übernehmen nur damit jeder up2date ist. Die gewinnbringende Werbung kommt auch so an jeden Nutzer.
MS hingegen verlangt Gebühren für ihr OS und bietet damit nicht nur eine Plattform wie Android, sondern zusätzlich übernehmen sie auch den Support aller Geräte. Deswegen ist bei WP7 Geräten auch die Hardware (noch) so beschränkt. Da MS nur für spez. diese die Treiber, Updates usw. liefern kann um garantieren zu können das jeder Nutzer immer alle Funktionen nutzen kann.
 
Ich behaupt mal dass iPhone, Windows Phone und Co. ungefähr genauso viele Sicherheitslücken haben. Da deren Quellcode allerdings nicht öffentlich ist werden diese Lücken nicht so einfach entdeckt. Allerdings ist das trügerische Sicherheit = Security by obfuscation
 
Das android in Zukunft so ziemlich auf jedem Handy/smartphone laufen wird ist klar. Nur die updateproblematik ist ein echt heftiges Problem, wenn da auch immer noch Carrier dazwischen liegen. Ich warte auf den Tag, wo mal so ein richtig heftiger Bug bekannt wird, groß wie ein Scheunentor. Ein Bug, der umgehend gefixt gehört. Dann haben se echt nen Problem. Google sollte sich lieber jetzt als später ernsthaft dieser Problematik annehmen.
 
@balini: Da hat man sich über die Jahre bei den PCs aufgebaut, dass die User ihr Gerät auf den neuesten Stand halten, und nun kommen Smartphone OS, wo dies überhaupt nicht möglich ist. Mal wieder wurde nichts aus der Geschichte gelernt!
 
@balini: genau das ist wirklich das größte problem mit Android. Wie schon in o3 re2 geschrieben wurde, wäre es besser, wenn man Kernel Updates ohne probleme installieren könnte. das würde so einige probleme aus der welt schaffen. aber sonst bin ich wirklich von android begeistert. habe mein iphone inzwischen immer zuhause liegen und mein htc hero kommt mit. ist mal was anderes und das android os ist auch wirklich sehr gelungen.
 
wird nicht die letzte sein, wenn die Nigeria-Connection da erst ihren Markt erkennt...
 
Schön das Winfuture die Meldung selbst interpretiert. Wer aber auf anderen Plattformen auch liest, sieht das Coverity nicht nur eine große Sicherheitslücke gefunden hat, sonder 88 schwere im Android-Kernel 2.6.32 und 400 nicht ganz so schwere im Restsystem. Es liegt also noch viel Arbeit vor den Entwicklern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!