IE9 in offiziellem HTML5-Test mit bestem Ergebnis

Browser Das W3C hat den ersten offiziellen HTML5-Test veröffentlicht, der zeigen soll, wie gut die Browser die neuen Features aus dem HTML5-Standard unterstützen. Microsofts Internet Explorer 9 schneidet derzeit am besten ab. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gratulation! Sie können, wenn sie wollen.
 
@MurdocX: Sehr gut @ MS. Freue mich schon, wenn ich mit gutem Grund vom FF auf IE umsteigen kann. :)
 
@smoky_: Ja MS macht mal endlich was... in den ganzen Jahren zuvor schien man einfach nur durch design und verbrauch an Arbeitsspeicher und leistungsfresserei punkten zu wollen
 
@smoky_: leider ist die HTML4-Engie immernoch fehlerbehaftet :-( hat sich zwar einiges getan aber naja... Denke mal HTML5 is ja was feines vorallem in Verbindung mit CSS3.... aber ich halte es für sinnvoll die HTML4-Engie zu verbessern als 10=% in HTML5 zu investieren... sind einfach noch zuviele Sites die teilweise sogar aus reinen ~schauder~ Tabellenlayouts bestehen.
 
@Stefan_der_held: ich glaube du verwechselst da einiges. html5 ist in vielen dingen was das box-model etc angeht genau gleich wie html4 d.h. der IE9 wird auch bei html4 weitaus standard konformer sein als jeder andere IE zuvor. das einige seiten immernoch mit tabellen gebaut sind liegt eher an diesen seiten als am IE.
 
Wundert mich nicht, denn der IE9 ist momentan ein richtig gut durchdachter Browser
 
@Slurp: Ich denke zwar nicht, das der 9ner schon in direkte Konkurrenz zu Chrome und FF für Power User gehen wird, aber es ist eine erfreuliche Entwicklung in die richtige Richtung und vielleicht wird die 10ner Version auch bei mir auf den Rechner.
 
@Slurp: Die IE-Entwickler machen mittlerweile gute Fortschritte. Aber ich denke, das Beta-Produkt HTML5 werden bei Zeiten noch alle Browser-Hersteller vernünftig integrieren. Wer aktuell die Nase vorn hat, ist nicht wirklich wichtig bzw. aussagekräftig. Ein ganz wichtiges Kriterium bei der Wahl des richtigen Browsers: Reaktionszeiten für Hotfixes. Denn Browser haben ausnahmslos *alle* in ihrer Lebensspanne ihre Bugs, 0day-Exploits etc. Und erst wenn MS da auch modern wird und gleichzieht mit der Konkurenz (oder sie sogar übertrifft - mir solls recht sein) sehe ich den IE als Alternative an.
 
@analogkaese: In Sachen zeitnahe Behebung "gefährlicher Bugs" übertrifft MS die meisten (oder alle?) Konkurenten. Kann ich nicht nachvollziehen.
 
Da steht aber Internet Explorer 6 in der Grafik/Tabelle :)
 
@zoeck: Nö. Lies noch mal richtig.
 
@zoeck: nein da steht internet explorer platform preview 6 -> der test basiert auf der platform preview 6 (der aktuellsten - technisch weiter als z.B. die beta + platform preview 5)
 
@0711: der Smilie hinter meiner Nachricht sollte eig. andeuten dass ich die Nachricht nicht so ganz ernst mein ;)
 
@zoeck: Platform Preview 6....
 
@zoeck: Ich muss zugeben ich hab am Anfgang auch gedacht, dass das ein Zahlendreher ist, grad beim IE6 wäre dies ja lustig gewesen... xD ^^
 
@zoeck: Diejenigen die die Tabelle erstellt haben, ist wohl ein kleiner Fehler unterlaufen. Richtigerweise hätte dort "Internet Explorer 9 Platform Preview 6" stehen müssen. Bei allen anderen Browser steht ja auch die Versionsnummer da.
 
Wie soll man es erklären, die Dinge welche MS macht (auch schon mit dem IE8) sind für mich deutliche Anzeichen dafür dass MS erkannt hat dass man nicht für immer alle Entwickler auf dem Desktop festnageln kann. Der Kampf gegen das Web haben sie aufgegeben und nun wollen sie so viel von der Wolke wie möglich. Finde ich die bessere Ausrichtung und sie sind mit Office WebApps, Office 365, Azure, Windows Live, IE, Exchange, Windows Server und Hyper-V wohl eines der am besten vorbereiteten Unternehmen (mal von Google abgesehen auch wenn diese eher Privatkunden ansprechen)...
 
Eine Frage zum Thema: Ist der neue WF Player ein HTML5 Player? Welchen Codec nutzt er?
 
@paul1508: Nein es ist ein Flashplayer!
 
@Menschenhasser: Na dann: Schämt euch WF! ;)
 
Also ich finde, dass der Firefox fast eher weniger Schwächen wie der Chrome zeigt. Naja, ist bestimmt ansichtssache, aber wenigstens fällt der Firefox bei keinem Test unter 75%, was sich alle anderen (ausser IE) aber leisten.
Naja, ich werd eh weiterhin nur Firefox und IE (diesen bisher eher zwangsmässig, aber IE9 scheint ja wirklich was zu werden) nutzen, steht für mich eigentlich schon fest.
 
@r0acH: Firefox Video = 71,43%
 
@r0acH: Dann gehörst Du bestimmt auch zu diesen Firefox-Fanatikern. Chrome stellt besser HTML dar als Firefox. Ich spreche aus eigener Erfahrung. ;-) Und Ansichtssache gibt's bei dem Tests nicht. Entweder stellt ein Browser es richtig dar oder eben nicht, wenn man Darstellung mal als Beispiel nimmt.
 
Glückwunsch, und wenn es irgendwann mal wieder einen IE OHNE Kompatibilitätsmodus gibt, werde ich ihn vll. auch mal wieder benutzen. Wie passt eigentlich diese News zu dieser "http://winfuture.de/news,55860.html"? Hat da nicht wer behauptet: "Die Engine ist nun vollständig HTML5- und CSS3-kompatibel, wie zahlreiche Tests beweisen. ... :D
 
@OttONormalUser: Noch witziger ist, dass als Downloadlink dort die Platform Preview 2 angeboten wird. Mittlerweile ists ja 6 und es ist noch immer nicht überall 100% zu lesen. Ich denke mal es war so gemeint, dass die Engine für alle Funktionen die HTML5 braucht vorbereitet ist, aber die Feinabstimmung noch fehlt. Möglicherweise sind einige dieser Funktionen auch noch gar nicht in den Previews "freigeschaltet"
 
@DennisMoore: Die Tests die dort durchgeführt wurden waren MS eigene, und anscheinend nur die, wo man 100% erreicht. Das ist auch nicht weiter schlimm, wenn man das dann auch so sagt, und nicht durch geschicktes veröffentlichen der Ergebnisse einen falschen Eindruck erweckt! ;) Mir viel das nur gleich wieder ein, weil es Leute gab, die geglaubt haben der IE9 sei bereits vollständig HTML5 Kompatibel.
 
@OttONormalUser: "Mir viel das nur gleich wieder ein, weil es Leute gab, die geglaubt haben der IE9 sei bereits vollständig HTML5 Kompatibel." ... Wer glaubt denn das, bitte? Zumal IE9 und HTML5 beide nicht mal fertig sind. unfertig + unfertig = fertig? neee, ich glaube nicht :D
 
@DennisMoore: Es sollte nicht vergessen werden, dass HTML5 noch immer nicht fertig ist und stetigen Veränderungen unterliegt. Die Tests hier in der News können also morgen schon wieder hinfällig sein.
 
@OttONormalUser: Dieser Kompatibilitätsmodus ist entweder a)Vom jeweilgen Webdesigner bewusst so gewollt b)Das Ergebnis falscher !Doctype Elemente. Das anderen Browser das nicht haben, naja, das liegt wohl eher an der Verbreitung, was kann ein Webdesigner z.b. bei einer speziell auf FX3.0 und auf FX4.0 nicht richtig funktionierender Seite machen? Nichts.
 
@Lastwebpage: Webdesigner sollten nach Standards gehen und nicht nach der Verbreitung. Es geht auch nicht um Sachen, die andere Browser (noch) nicht können, obwohl sie vll. Standard sind, sondern darum, dass der Kompatibilitätsmodus nicht standardkonforme Seiten, die für IE6/7/8 optimiert wurden trotzdem anzeigt. In dem Moment hält sich der IE9 eben nicht mehr an Standards, obwohl er es sollte. Zusätzlich verschafft er sich dadurch einen Vorteil und es animiert auch die Webdesigner nicht ihren Mist zu korrigieren.
 
@OttONormalUser: ist das nicht eher ein qualitätsmerkmal?
 
@medienfux: Als solches will MS es verkaufen ;)
 
@OttONormalUser: Man hat den Standardsmodus ja normal. Komaptibilitätsmodus nur wenn man es explizit für eine Domäne anklickt. Und nur für ältere Seiten. Wo ist dein Problem?
 
@Matti-Koopa: Steht in re:6
 
Wieso wird die letzte IE Version (dev channel wenn man will) mit der offiziellen Chrome verglichen? Ich finde man hätte auch hier zu der dev-channel version greifen sollen.

Statistiken... Traue keiner... blabla..
 
@Mehrsau: Das ist nicht die offizielle Version von Chrome, die das getestet wurde.
 
@Mehrsau: Finde ich ebenfalls eine Frechheit. Warum nutzt man nicht von allen Browsern die aktuellsten Vorab-Versionen? Ich persönlich würde mich endlich mal über Statistiken freuen, die sowohl die aktuellen Stables der Big5 als auch die aktuellsten Betas oder Previews etc. enthält. Da könnte man dann sehen, welcher Browser momentan am Besten ist, welcher in der Entwicklung am weitesten vorne liegt und welcher die größten Sprünge macht. Aber so weit denkt offenbar ja keiner.
 
@eN-t: Bei den anderen Browsern sind sehr wohl Alpha- und Beta-Versionen vertreten, also auch nicht die derzeit aktuellen Finals, sondern Vorabversionen (sh. Grafik). Demnach ist der Test dann wohl doch realistisch.
 
@departure: Gibt es nicht schon aktuellere Chrome-Vorabversionen? Entschuldige, wenn ich mich täusche.
 
@eN-t: Weiß ich leider nicht, sorry. Wäre aber sicherlich möglich.
 
@eN-t: Jo, gibt es schon. Eine Google Chrome 8 Beta steht sozusagen in den Startlöchern, es müssen angeblich nur noch 2 Bugs behoben werden, die anscheinend nicht klein sind. Jedoch gibt es von Chrome schon eine dev-Version der 8. Generation. (8.0.552.23 dev)
 
@Yannick1995: Um mal ein Update zu geben: Die Versionsnummer vom Google Chrome dev ist nun auf 9.0.750.0 abgestiegen. ;-)
 
Was mal wieder unter den Tisch fällt ist die Info, dass extrem viele Tests (afaik über 2000) von MS eingereicht wurden. Dass MS diese als erstes besteht -wenn das W3C sie ohne Änderung übernimmt- und die anderen Hersteller die Tests erst seit kurzem kennen, ist wohl nicht ganz ungewöhnlich... Also wie immer erst hinter die Kulissen schauen bevor man alles sofort glaubt.
 
@ouzo: Du vergisst dabei aber auch, dass ein nicht unerheblicher Teil von Fragen bezüglich der HTML5 Spezifikation und deren Auslegung nur von MS an w3c gestellt wurden. Was "die anderen" da manchmal so getestet haben ist mir schleierhaft, wenn es Unstimmigkeiten in der Spezifikation gibt.
 
@Lastwebpage: Dass MS mehr Fragen bzgl. der Auslegung von Spezifikationen gestellt hat würde ich persönlich nicht ohne Quellen glauben, aber selbst wenn es stimmt, dann ist das immernoch unerheblich für meine Aussage. Wenn ein bestimmter Hersteller sehr viel mehr Tests einreicht, dann wird er diese auch sehr viel eher bestehen als die Konkurrenz, die die Tests erst nach der Freigabe durch das W3C kennenlernen. Das wäre auch nicht anders, wenn Google oder Mozilla einen Großteil der Tests erstellen. Das hier wieder einige IE-Bashing nicht vom kritischen Auseinandersetzen mit Statistiken zu Werbezwecken unterscheiden können und Minus geben, war klar (damit bist nicht du mit deinem Kommentar gemeint).
 
@ouzo: Der fragliche Test steht ja nun mal eben auf w3c.org.
a)Warum hat Google, Mozilla und Co nicht ähnliche Tests eingereicht? Ich vermute mal, dass könnten doch alle tun die im Konsortium vertreten sind. b)Wenn es ein Test eines Herstellers ist der das eigene Prdukt bevorzugt, warum macht W3C dann nicht selber entsprechende Tests?
 
@Lastwebpage: Ich habe nie kritisiert, dass MS soviele Tests gemacht hat. Im Gegenteil, je mehr Tests es gibt umso eher fallen Ausnahmen oder Schwächen in der Spezifikation auf. Warum MS so viele und die anderen vielleicht nicht so viele Tests eingereicht haben bleibt Spekulation. Und dass die Tests die eigenen Hersteller bevorzugen habe ich nicht behauptet. Darauf wird auch ganz sicher geachtet. Es ist einfach nur eine logische Konsequenz, dass es sich dann anfangs so verschiebt. Dass damit geworben wird kann man auch nicht direkt vorwerfen, das würden die anderen Hersteller sicher auch machen. Man sollte diese Fakten jedoch einfach nur bei der Bewertung der Statistiken beachten. Und damit man das kann muss es von den berichtenden Medien erwähnt werden. Nichts weiter hab ich ausgesagt.
 
Echt schade, dass HTML5 derart zum Marketinginstrument wirkt. HTML5 ist doch noch lange nicht fertig. Das ganze wirkt, genauso wie die ganzen JS-Benchmarks, wie ein sinnloser Vergleich der Geschlechtsteile.
 
Zu HTML5 schonmal Gratulation. Mir wäre es aber momentan aus heutiger Sicht, da HTML5 noch ein paar jährchen benötigt lieber, eine 100% bei CSS2 und 3 zusehen.
 
Gutes Ergebnis für den IE9, er ist auch kein schlechter Browser und hat mich vom Firefox zurückgeholt. Ich bin mir sicher, dass der IE9 sich nicht hinter anderen Browsern verstecken muss.
 
@TheBNY: Der IE9 mag ein gutes Produkt geworden sein. Mich jedoch überzeugt es nicht mehr. Jede IE-Version wurde von MS als "toll, schnell und sicher" angepriesen, was sich später als Luftnummer erwiesen hat. Und nach Jahren der Nutzung des FF kenne ich den Fuchs sehr gut und kann mit Addons (Adblock und Co) sehr angenehm surfen. Warum sollte man wieder zurück wechseln, wenn man einen guten Browser nutzt?
 
@Kobold-HH: Gute Argumente, aber mir persönlich ist der Fuchs in Version 4 noch zu langsam. Vielleicht liegts am Firefox, vielleicht am Rechner, oder gar an den Addons. Ich empfinde den IE9 als wesentlich schneller wie der Firefox und überlege echt, ob ich zum IE wechsele. Wobei mir beim IE die ganzen Addons fehlen, was mich aber von Zeit zu Zeit immer weniger stört. Aber du hast Recht, wír sollten die Entwicklung abwarten und dann die Finalversionen miteinander vergleichen. IE7 und IE8 waren ja wirklich absolute Luftnummern. Naja, mal schauen, was kommt. PS: Bis Firefox 2 hab ich immer den IE genutzt, mit Version 3 hab ich dann angefangen, nur noch den Fuchs zu nutzen und war auch durchaus zufrieden.
 
Wenn ich auf der Seite http://www.html5test.com/ die html5 Unterstützung vergleiche sieht das ganze, ganz anders aus.

IE9 PP6: 106+5 Punkten
FF4 beta8pre: 217+9 Punkte
Chrome 8.0.552.23: 243+13 Punkte.
 
In der ersten Nachrichtenzeile ist ein Link zum ersten OFFIZIELLEN/W3C-HTML5-Test.
Der oben gezeigte Screenshot ist dennoch irreführend, weil nicht erwähnt wurde, dass bei jedem Browser mehrere unterschiedliche Test nicht durchgeführt wurden.
 
Naja es ist zwar schön, dass der neue IE gut mit dne neusten Standards umgehen kann, allerdings muss das noch lange nicht heißen, dass IE9 ein guter Browser wird. Für mich haben Sachen wie Bedienung, Komfort und Anpassungsfähigkeit auch einen hohen Stellenwert :o Trotzdem ist es schon ein großer Fortschritt, dass sich MS nun an die Standards hält :D
 
http://www.w3.org/QA/2010/09/how_do_we_test_a_web_browser_o.html Oder kurz: http://tinyurl.com/287x8en Hmm, getestet wurden also erst mal 97 von 400! Tests .... Wieso werden uns solche wichtigen Detailinformationen immer vorenthalten?
 
@OttONormalUser: Der Test hat scheinbar auch noch einige Bugs bei der Berechnung von Prozentwerten. Mehr auch hier: http://my.opera.com/haavard/blog/2010/11/02/html5
 
@ouzo: Sitzt nicht auch ein MS Mitarbeiter im W3C, und ist der nicht sogar in einer Führungsposition? Ein Schelm wer böses dabei denkt ;)
 
@OttONormalUser: Zumindest hat Paul Cotton von Microsoft in der HTML Working Group einen "Chair". Was genau das bedeutet weiß ich nicht. Generell hat jedes Mitglied Mitspracherecht afaik. Aber ich erwähne lieber nicht zu oft das Wort "Microsoft", sonst behaupten Leute wie Rumulus wieder ich trolle ^^
 
@ouzo: Rumulus .... kenn ich auch ... :-D
 
@OttONormalUser: Mehr Updates: http://my.opera.com/haavard/blog/2010/11/03/w3c-html5-test-suite Interessant auch der erste Kommentar und dessen Link. Eine Meldung von winfuture oder anderen Newspages mit diversen Richtigstellungen wird mal wohl nie zu sehen bekommen...
 
@ouzo: Andere News-Seiten machen es von Anfang an richtig: http://goo.gl/MUGW6
 
@OttONormalUser: Dann ist heise einer der wenigen Seiten wo das so steht. Aber gerade bei den internationalen Seiten stand es nirgends dazu und der IE9 wurde wieder als das Allheilmittel gepriesen :/
 
A propos gewöhnungtier: Ich bin mir nicht sicher, ob ich wieder zurück zum IE gehen kann. :/
 
Wenn die endlich mal mit der Sprache rausrücken, wie sich getElementsByClassName zu verhalten hat, dann werden die Browser auch korrekt arbeiten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles