Südkorea: Gigabit-Internet für Haushalte ab 2012

Breitband Südkorea ist schon länger führend, was die Ausstattung seiner Bürger mit Breitband-Zugängen zum Internet angeht. Der Vorsprung wird nun noch einmal deutlich ausgebaut. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll, evtl hab ich ja bis dahin dann endlich mal 1 MBit. Die Leitungen sind schon verlegt.
 
wow, schon krass wie die koreaner voran sind. so etwas wünscht man sich hier auch^^
 
@hausratte: nur mal so ne frage wie schnell bist du denn unterwegs. ich versuche meinen Vater seit einem halben Jahr dazu zu bringen den anbieter zu wechseln. wir haben DSL 6000 bekommen aber nur knapp ein drittel der leistung, Obwohl bei uns auch VDSL laufen sollte. und bei und ist es zu teuer
 
@henne_boy:
also ich bin bei congstar angemeldet, habe DSL 16000. Wenn ich etwas runterlade, habe ich im schnitt zwischen 1,4 und 1,5MB die sekunde, was in etwa DSL 14000 entspricht. ^^
 
hm vileicht sollen wir dahin auswandern :-)
 
@Sir @ndy: Sich an nen komplett anderen Kulturkreis gewöhnen, die Sprache lernen und dort nen Job finden müssen, nur weil dann das Internet schneller ist? Super Plan, ich komm mit!
 
@Mister-X: Immer diese Menschen die keien Ironie verstehen
 
@MarcelFa: ja, schlimm :)
 
@MarcelFa: wieso Ironie?? ob die leute hier in wohnung hocken und ihr hartz4 bekommen oder da, wemigsten kann man da mit 400euro wie Prinz leben:)
 
@DaywalkerX: Verwechsel da mal nicht Nord- und Südkorea...
 
@DaywalkerX: Naja, in Südkorea wären "unsere" 400 Euro kaufkrafttechnisch wie 600 Euro zu sehen. Also auch nicht wirklich soooo viel besser ...
 
@DaywalkerX: das erklär mal einem deutschem amt.
Nach Südkorea auswandern aber dennoch Hartz4 aus deutschen steuergeldern beziehen.. wohlmöglich sollen sie dir dort sogar die Bude bezahlen also noch einmal 300€ hinzu (keine ahnung was dort ne Wohnung kosten würde) .. ich glaub die zeigen dir nen Vogel und sind froh das du aus DE wech bist XD.
Ob Südkorea was ähnliches wie Hartz4 hat kann ich jetzt nicht sagen aber ein Sozialstaat ist das nicht :P also dann mal viel spass beim versuch dort mit Harz4 wie ein Prinz zu leben
 
@DaywalkerX: Das du in Südkorea mit 400 € wie ein Prinz lebst bezweifele ich doch mal stark. Nicht nur das Nebenkosten in Südkorea wohl vergleichbar mit hier sind, musst du dort einiges ausgeben um überhaupt dazuzugehören. Technik ist dort eben alles ;). Und das kostet einiges
 
@Mister-X: Komm nach Österreich, bekommste ne 100/100 (mbit) Leitung von Blizznet... Musst keine neue Sprache lernen, als Deutscher findest bei uns schnell nen Job (keine Ahnung wieso) vorallem im Supportbereich ... Kulturkreis, hmm, Also ich lad dich mal auf ne Eitrige und n Gzipftn ein, da können wa alles bereden ^^
 
@Ðeru: Hätt aus Bayern auch net wo weit^^
 
Die Telekom macht uns einfach Kaputt :/
 
@halfzero: jop
 
@halfzero: interessant ist die Tatsache, dass in Deutschland Gebiete, die nur mit DSL Lite (384er kbits) geführt werden als Gebiete mit 1mbit angezeigt werden.
Und dadurch die Zahlen noch beschönigt werden. Angeblich sind in meinem Kaff 2mbit verfügbar nur hat NIEMAND diese... kurios, kurios.
 
@my_R: Hier ist das GENAU so. Laut meiner FritzBox könnte meine Leitung mindestens 2 MBit fahren, Im DSL Ausgaub stehn wir mit 6 MBit, aber ich hab trotzdem nur 768 KBit (laut FB 864)
 
Ich bin ganz ehrlich. Wenn ich mir eine Wohnung suche wie vor 6 Monaten um hinzuziehen. Schaue ich mir an:

a) Wer zum Arbeitgeber
b) nachbarn
c)vermieter
d) Internetanschluss
...

die reihenfolge ist wurscht. ich mein nur das gehört heutzutage wirklich mit zu den kriterien.
 
Ja was bleibt da noch zu sagen? Deutschland! Koalition und Ziele! Schönmalerei! Telekom am Ar...! Ausbau und Wettbewerb am Ar... oder ganz einfach "Du bist Deutschland!" :(
 
@Hellbend: Wenn unsere Bahnhöfe in den Keller aufgestockt werden, ist da sowieso kein Platz mehr für Leitungen ;-)
 
@Hellbend: Übertreibe mal nicht. Wärst du in Südkorea, dann würdest du schon nach paar Tagen Deutschland vermissen. Rumheulen bringt hier auch keinem weiter.
 
@ephemunch: Was hast du gegen Südkorea? Das ist ein tolles, supermodernes Land. Nette Menschen, tolles Essen, freundliche Kultur.
 
@sTr: Ich habe nichts gegen Südkorea, aber was gegen nörgelnde Deutsche, die es nicht einsehen können, dass sie ein schönes Leben haben in diesem Land und so ein Leben in anderen Staaten kaum bekommen würden.
 
Die gute pro Kopf Versorgung hat in Südkoera einen bestimmten Grund, die hohe Bevölkerungsdichte von 489 Ew/km² (vgl. D 229 Ew/km²), knapp 50% der Bevölkerung leben alleine in der Metropolregion Sudogwon um Seoul.
Bei so einer Dichte ist der wirtschaftliche Ausbau auch ziemlich einfach zu realisieren.
 
@floerido: gegen deine Theorie spricht, das im Ruhrgebiet mit einer Bevölkerungsdichte von 1167 Ew/km², nicht eine ansatzweise so gute pro Kopf Versorgung existiert wie in Südkorea. Gegen deine Theorie spricht auch, dass in Schweden, Finnland und Norwegen, mit einer sehr geringeren Bevölkerungsdichte als Deutschland, sogar in den meisten kleinen Dörfern min. 100MBit Glasfaser Anbindungen existieren.
 
@sTr: na wo sollen die denn sein????Hier bei uns kann man froh sein wenn man eine Leistung auf dem Lande von 1mbit bekommt.
Hier baut niemand etwas aus. Des weiteren verweigert die T-Com den Mitbewerbern die Nutzung von den Glasfaserleitungen. Mit der Begründung, man will erst einmal sein Entertainment verkaufen. Wie würde es wohl aussehen wenn jeder Anbieter sein Kabel verbuddelt?? Baustellen ohne Ende.Aber wer will das schon.
 
das man sich in korea mit 1gbit vernetzen kann mag ich gar nicht bezweifeln, die frage ist nur, was bringt ein ferrari bei Tempolimit 80 ?
Schliesslich ist der rest der Welt nicht all zu schnell wie die...
 
Na gut die haben vieleicht schnelleres Internet, dafür zahlen wir mehr fürs Internet, das ist doch auch was wert.
 
ich verstehe einfach nicht, warum man hier immer nur ganz kleine schritte geht. könnte man in deutschland nicht einen rundumschlag machen und gleich mal so wie andere staaten auch auf ein 1 GB-Netz hochrüsten???
 
Bestimmte asiatische Länder werden uns bald kalt stellen, weil sie viel flexibler sind und schneller auf notwendige Erfordernisse reagieren als die lahme deutsche Regierung. Während bei uns die Parteien um nichtsbringende Machtpositionen kämpfen und sich in den Bundestagssitzungen gegenseitig beschimpfen und lächerlich machen, beschließen andere Länder von heute auf morgen erforderliche Dinge. In dieser Hinsicht sind uns bereits die Chinesen vom Zusammenhalt her voraus.
 
im endeffekt haben wir alles vor ort, denn glasfaser z.b. wurde im osten durch die Post 1993 flächendeckend verlegt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles