HTML5 statt Silverlight: Microsoft rudert zurück

Microsoft Microsofts Entwicklerkonferenz PDC, die in der letzten Woche stattfand, war für viele eine Überraschung. Wir berichteten darüber, dass sich das Unternehmen für HTML5 als Plattform-übergreifende Lösung für (Web-) Anwendungen ausgesprochen hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja ich denke mal sie sehen welche möglichkeiten sie mit html 5 haben
 
@urbanskater: wieso gibts für einsicht minus?, naja dieses system hier ist eh für die katz xD
 
@urbanskater: Ja, sie sehen das sie nicht genug Möglichkeiten haben und Silverlight weiterhin brauchen.
 
@DennisMoore: eigentlich erklaeren sie silverlight hier fuer gestorben und sehen ein dass ihr schwerpunkt auf html5 liegen sollte.. nur koennen sie ja schlecht sagen .. wir haben uns fuer silverlight eingesetzt und sehen ein dass es total fuer die katz is ..
 
@-adrian-: Schau dir Silverlight und HTML5 mal an und für welche Zwecke diese beiden Technologien gemacht wurden und dann überleg nochmal ob eins von beiden Überflüssig ist oder nicht.
 
@DennisMoore: lassen wir sie doch mal gegeneinander antreten
http://www.googlefight.com/index.php?lang=en_GB&word1=html5&word2=silverlight
 
@-adrian-: So bewertest du also Technologien? Na dann ist mir ja alles klar.
 
@urbanskater: sie haben gesehen, dass html5 nicht zu vernachlässigen ist, jedoch kann silverlight immer noch mehr als html5 und diese co-existenz wird weiter so bleiben!
 
Naja HTML5 hin oder her - Flash & Silverlight werden noch sehr lange eine Daseinsberechtigung haben. Zunächst einmal vergehen Jahrzehnte, bis alle Browser halbwegs kompatibel zum neuen Standard sind, zum anderen gibt es duzende Anwendungsgebiete die mit HTML 5 + JS nicht abgedeckt werden können. Silverlight bedeutet mehr als Videos.
 
@web189: Welche Anwendungen z.B. ? Ich gebe dir zwar recht das gerade Flash noch einige Jahre unumgänglich sein wird von Jahrzehnten würde ich bei der entwicklungsgeschwindigkeit aber nicht reden. Vorsichtig geschätzt würde ich sagen das in 5 Jahren ca 90% der Leute mit einem Browser surfen werden der HTML5 weitestgehend unterstützt und Flash nur noch als Fallback dient. (Meine Einschätzung)
 
@paris: HTML 5 hat beispielsweise keinen Zugriff auf Webcam und Mikrofon, wodurch einige Anwendungsmöglichkeiten von vornherein nicht möglich sind. Desweiteren sind gibt es einige erweiterte Funktionen zur Videowiedergabe, die mit html nicht umgesetzt werden können. Hierzu zählen beispielsweise Farbkorrektur und Overlays. Es gibt noch weitere, das sind nur ein paar Beispiele.
 
@web189: das sind gute Beispiele und da gebe ich dir recht! Das wäre für mich aber ein Anwedungsbereich. Es gibt sicherlich auch noch ein paar andere. Es gbit aber auch sehr viele Bereiche die durch HTML5 umgesetzt werden können wofür bisher Flash nötig war. Flash wird lange Zeit nicht verschwinden aber ich denke es wird eher weniger als mehr eingesetzt werden in Zukunft, was natürlich die Wachstumschancen für Silverlight noch mehr schmälert.
 
@web189: Jahrzehnte? Welchen Browser hast du denn vor 3 Jahrzehnten genutzt und welcher Standard war da gerade neu? ;-)
 
@noneofthem: das hab ich mich auhc gefragt.. wuesste jetzt gar nicht wo vor 10 jahren ueberall flash zu finden war
 
@-adrian-: www.joecartoon.com war eine coole Flash-Seite :-)
 
@web189: Jahrzehnte? Hast du dir vor dem Schreiben klargemacht, dass das mindestens 20 Jahre wären? Ich mein natürlich können Zeitpläne, die kein konkretes Endziel definiert haben, nur bedingt bestimmt, geschweige denn eingehalten werden, aber Jahrzehnte ist absolut unrealistisch. Was genau fehlt dir denn bei den zur Zeit feststehenden (ich meine nicht fertig-spezifizierten) Features? Und welche _dutzende_ Anwendungsgebiete sind nicht abgedeckt? Schwarzmalen ist immer leicht.
 
Wäre auch ein wenig unverständlich gewesen wenn sie nicht Parallel mit Silverlight und HTML5 weiterarbeiten würden.
 
Was sollen die 100000 Entwickler auch sonst nutzen, wenn man den Live Stream nur mit Silverlight anbietet? Was sagt das also aus? Ich hab nix gegen Silverlight, aber es soll bitte kein Quasi-Standard und somit eine hohe Verbreitung im Web werden. Man sollte gemeinsam darauf hinarbeiten, dass diese zig unsäglichen Browser-Plugins endlich verschwinden können. Was nutzt mir ein SL-Live Stream, wenn mein BS und Browser nicht unterstützt werden?
 
@OttONormalUser: Der SL-Live Stream nutzt dir in sofern dass du darauf hingewiesen wirst wie Rückständig dein BS oder Browser sind :P ^^
 
@DennisMoore: Wenn Firma X also entscheidet, dass es meinen Browser A nicht supportet, dann ist mein Browser rückständig? Komische Logik.
 
@ouzo: Das ist die Logik der "zufriedenen Sklaven" ;)
 
@ouzo: Ist Spass. Siehe -> ^^
 
@OttONormalUser: Bei Flash wird man an diese Zahl, schätze ich, noch mindestens 2 Nullen dran hängen können. Und?
 
@Lastwebpage: Selbst wenn du 10 Nullen dran hängst, ändert sich an meiner Frage nichts. Es wird hier so dargestellt, dass ein Interesse an SL besteht, weil 100K Entwicker einen SL Stream angeschaut haben, den hätten sie aber mit Flash auch angeschaut, oder meinst du nicht? Ich wollte nur wissen, was dieser Verweis aussagen sollte?
 
Wär ja auch Quatsch Silverlight wegen HTML5 abzusägen. Das eine ersetzt nicht das andere und umgekehrt. HTML ist immer noch eine Seitenbeschreibungssprache und keine Programmiersprache im klassischen Sinne. CSS3 mag mächtig sein, aber auch damit kann man sinnvoller Weise nur Designeinstellungen festlegen. Die paar Zusatzfeatures die HTML5 noch neben den eigentlichen Seitenbeschreibungselementen bietet reichen nicht an Silverlight ran.
 
HTLM 5 ist noch lange kein Standard und bis es standardisiert werden kann, vergehen noch Jahre, wenn nicht Jahrzehnte. Zurzeit ist HTLM 5 im jetzigen Zustand gar noch nicht marktreif und was man gerne als HTML 5 hinstellt, kann und ist morgen schon wieder falsch. Nicht die Entwickler, sondern die Medien schreiben zurzeit viel zu viel darüber, ohne dass sie den Hintergrund berücksichtigen. Viele denken in der Tat, dass HTML 5 jetzt schon zu 100% umgesetzt werden kann und noch so weit gehen, dass sie ernsthaft davonausgehen, dass ein Browser es zu 100% unterstützen kann. Sie, die User haben hier und auch auf anderen Seiten sogar schon Streitgespräche, wenn ein Browser dies nicht unterstützt bzw. unterstützen soll. Haben aber keinen Schimmer davon, dass es sich um ein halbfertiges Produkt handelt ohne klare Spezifikationen. HTLM 5 wird es in Zukunft geben, aber nach heutigem Stand, wird es mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht komplett Flash bzw. Silverlight ersetzen können, schon nur auchs technischer Sicht scheint dies unmöglich zur sein. Darum wird es nebst den anderen eine Daseinsberechtigung haben, aber nicht besser bzw. mehr wert sein als die anderen. Aber es ist doch immer amüsant zu lesen, dass einige sich gerne gegen etwas ausprechen, aber im Grunde keine Ahnung haben um was es geht.
 
@Rumulus: Und du glaubst, dass HTML5 zu 100% fertig sein muss, damit man es einsetzen kann? Dann lieber schnell alle Seiten vom Netz nehmen, welche CSS 2.1 einsetzen... Spezifikationen ändern sich auch nach deren "Fertigstellung", aber hauptsache behaupten, dass anderen keine Ahnung hätten.
 
@ouzo: Leute wie du sind mir immer herzlich willkommen, denn mit ihrem Kommentar bestätigen sie gleich meine Aussage. CSS 2.1 ist NICHT HTML 5 abhängig, dies wird schon seit IE7 voll unterstützt. Wenn du schon CSS im Zusammenhang von HTML 5 erwähne willst, obwohl es sachlich gesehen nur unterstützend ist, dann wohl eher CSS 3. Informiere dich doch bitte zuerst was HTML 5 überhaupt ist, bevor du hier einen Beitrag schreibst. Alle Autos haben und brauchen Räder, aber an Hand der Räder kann ich ein Auto nicht beurteilen.
 
@Rumulus: Wenn du schon einen Vergleich mit einer anderen Spezifikation nicht verstehst, dann solltest du nicht darüber urteilen, ob andere Ahnung haben. Achja, IE7 unterstützt CSS 2.1 vollständig. Na klar. Wie wärs, wenn du dich mal an deine eigenen Tipps halten würdest und dich informierst? Dann würdest du wissen, dass CSS 2.1 ebenfalls noch nicht fertiggestellt ist. Und das seit 1998. Auch wenn MS behauptet es unterstützt CSS 2.1 vollständig mit dem IE8 (nicht 7, wie du behauptest). Und dass CSS 2.1 abhängig von HTML5 ist hab ich nie behauptet. Vielleicht liegen das fehlende Verständnis und die nicht vorhandenen Informationen doch wiedermal auf deiner Seite?
 
@Rumulus: Du hast seienn Beitrag anscheinend nicht verstanden. Wenn du sagst, man kann nur auf Standards setzen die verabschiedet wurden, dann solte man alle Seiten die CSS 2.1 verwenden bitte sofort rausnehmen, da CSS 2.1 auch noch nicht verabschiedet wurde. Aber wie du selbst sagst, selbst der IE7 unterstützt CSS 2.1. Und deshlab wird kein Webentwickler auf die Idee kommen es nicht zu verwenden. Völlig egal ob offiziell verabschiedet oder nicht.
 
@Rodriguez: Ich wollte damit nur Aussagen und was dir jeder Webe- und Browserentwickler auch bestätigen werden und selbst hier in WF schon eine News darüber gab, dass HTML5 im heutigen Zustand noch gar nicht praktisch einsetzbar ist. Ob ein Browser HTML 5 unterstützt bzw. umsetzen kann ist völlig irrelevant, da selbst W3C davon ausgeht, dass die bereits bekannten Spezifikationen bis zur Fertigstellung sich noch gravierend verändern werden. Bei CSS 2.1 nicht der Fall ist. Darum ist der Vergleich von ouzo völlig absurd und am Thema vorbei. Deshalb ist für mich auch klar, dass er einer ist, der sich hier aufspielen will. Nicht zum ersten Mal……., nach meiner Beobachtung. Genau für solche Leute war mein erster Beitrag gedacht und ich kann ja auch nichts dafür, wenn er den Sinn nicht versteht und den Beweis für meine Aussage auf einem silbernen Tablett liefert. Du vergleichst eine RC auch nicht mit einer Alpha, obwohl beide noch in der Entwicklung sind, oder? Nun sollte es wohl klar sein, wenn nicht, lassen wir es besser sein, denn mein Entwickler hat schon genug gelacht über die Beiträge, der übrigens letzten Monat international ausgezeichnet wurde für seine Arbeiten.
 
@Rumulus: ouzo wird nur absurd, wenn es um MS geht! Da sind ihm alle Mittel recht!
 
@Rumulus: Das ist aber Humbug. HTML5 besteht aus vielen einzelnen Teilen, genau wie CSS3 (und 2.1). Es ist quatsch zu behaupten, man könne es nicht einsetzen, genau so wie es auch grundsätzlich nicht richtig ist wenn man sagt, das man es VOLL einsetzen kann. Nur ist das gar nicht gemeint. Es kommt immer auf die einzelnen Elemente ein. Und hier kann man eben ca. 80% der Funktionen/Elemente bereits einsetzen, wenn man auf die IE 6,7 und 8 User verzichten kann bzw. Fallbacks einbaut oder zumindest sichergeht, das die Inhalte dort richtig dargestellt werden. Aber sonst werden diese Teile von allen Browsern und somit Usern unterstüzt. Und da die Hersteller die Standards mitgestalten, wird sich daran auch nichts mehr ändern. Zumindest nichts, was irgendwie für den User interessant wäre. Im schlimmsten Fall müsste der Entwickler ein paar Sachen nochmal anpassen. Da man aber sowieso die Seiten mit jedem neuen Browser Release testen sollte, ist das überhaupt nicht der Rede Wert. Es ist EXAKT so wie mit CSS 2.1. Und das deine Behauptung unsinnig ist, sieht man an den vielen Seiten die bereits HTML5 Elemente einsetzen. Z.b. Video oder Canvas. Knapp 60% aller Videos im Web setzen bereits auf HTML5. Glaubst du da wird sich nochwas ändern am Videotag? WAS soll sich denn ändern? Zumindest nichts was für den Entwickler von Interesse sein könnte. Ausser natürlich in dem Fall die Codec Geschichte. Es gibt unzählige webapps (Apple listet alleine 5000 auf) die bereits seit Jahren auf HTML5 setzen. Der Vergleich von ouzo passt zu 100%, nur das CSS 2.1 schon älter ist, was wiederum aber zeigt, das es sich natürlich lohnt jetzt schon voll auf HTML5 zu setzen (also auf die Elemente die bereits unterstützt werden).
 
@Rodriguez: Lese nochmal was er geschrieben hat!Es ist doch klar, dass er aussagen will, dass ein Einsatz nicht wirtschaftlich ist, da sich die Spezifikatioen noch ändern werden. Klar er hat geschrieben, das es praktisch nicht einsetzbar ist, aber nachträglcih hat er es genau erklärt und damit hat er nunmal recht! Was auch hier in einer News zulesen war. Schon komisch Profis schreiben auf zahlreichen Seiten, dass HTML 5 noch nicht brauchbar ist und die Möchtergenrs wo wahrscheinlich noch nie eine Zeile gecodet haben denken, dass sie wissen um was es geht! nachtrag: Dass du als bekannt und brüchtigter Apple Fanatiker hier so für HTML 5 ausspirchst ist ja nicht anders zu erwarten und entsprich ja schön Steve Jobs Vorstellungen. http://www.golem.de/1010/78494.html
 
@Der Weise: Wenn HTML5 nicht brauchbar ist, dann erkläre mir dochmal folgendes: Warums unterstützen 5 der 5 großen Browser bereits 80-90% von HTML5? haben die alle keine Ahnung? Immerhin arbeiten die ja am Standard mit. Oder als Beispiel Video: 60% aller Videos im Web laufen bereits über HTML5. Darunter so Seiten wie Vimeo, YouTube, Engadget, Gizmodo, Spiegel, Bild, Golem, Facebook, Winfuture, usw. Haben die also alle keine Ahnung und noch nie eine Zeile gecodet oder wie soll man das verstehen? Auch der bekannteste Anbieter für Videolösungen (Brightcove) setzt bereits seit März voll auf HTML5 und hat jetzt sogar eine Streaminglösung auf HTML5 Basis für seine Kunden (darunter MTV oder SKY) vorgestellt. Haben die da auch keine Ahnung? ___ Das APple-Fanboy Thema kannst du dir sparen. Mittlerweile setzen ja ALLE Firmen auf HTML5, da gibt es gar keine Gegenpartei mehr. Sogar Adobe hat letzte Woche ihr neues HTML5 Tool vorgestellt UND den Export aus dem Programm Flash heraus als HTML5 Dokument. Sowohl Videos als auch die typischen Animationen. Haben die also bei Adobe auch keine Ahnung? Das sollte doch eigentlich DIE Gegenpartei sein, oder?
 
@Rumulus: Du machst dich absolut lächerlich. Nicht nur, weil du dich auf einen Artikel bei winfuture stützt um deine Aussage zu untermauern (am besten suchst du zusätzlich noch einen Leserbrief der ComputerBILD raus, das überzeugt mich dann absolut). Mein Vergleich (bei dem ich dir erst erklären musste, dass es ein Vergleich ist) ist also völlig absurd? Wieso kann man Spezifikationen von HTML5, an denen sich voraussichtlich nichts mehr ändert (genau wie du es von CSS 2.1 behauptest), nicht schon benutzen? Sieh doch wenigstens ein und gib zu, dass du es erst nicht verstanden hast und dann am Ende auch noch alles so hindrehen willst, dass wieder die anderen keine Ahnung haben. Dann brauchst du auch nicht behaupten ich würde dir Beweise liefern für angebliche Beobachtungen. Und wieso musst du nun plötzlich deinen ach so hochgelobten, ausgezeichneten und warscheinlich erfundenen Entwickler hervorkramen, wo du doch eigentlich selbst die Weisheit in Person bist? Ansonsten lies dir das was Rodriguez geschrieben hat nochmal durch, vielleicht können dir ja auch andere dabei helfen es zu verstehen, du hast ja sicher noch andere preisgekrönte Mitarbeiter.
 
@Rodriguez: Hier die Erklärung und wenn du nun behaupten willst, dass du mehr weisst als W3C, dann bestätigst du alles! Wen selbst W3C von Produktiven Einsatz abrät und dies ist kaum einen Monat her: http://xlurl.de/J41sr5 Für mich ist das Thema beendet! Denn ich bezweifle stark, dass dein Wissen grösser ist, als das von Philippe Le Hégaret, Leiter der Interaction Domain des W3C.
 
@Der Weise: Ich hätte gern ein paar Beispiele wo ich angeblich so absurd werde.
 
@ouzo:Es ist immer das Gleiche mit dir, wenn du keine sachlichen Argumente mehr hast, machst du persönliche Unterstellungen um eine Person zu unglaubwürdig hinzustellen. Da dein Vorgehen hier in WF leider schon längst bekannt ist, ist der einzige der sich hier lächerlich macht, bist nur du. Dieses Spielchen hast du mit mir auch schon getrieben, aber die Wahrheit kannst du damit trotzdem nicht zum Schweigen bringen! Da könnt ihr euch noch so viele Plus gegenseitig geben und mir Minus, denn was wahr ist bleibt wahr, egal was ihr bewertet. Zeigt aber deutlich was für Leute ihr seit. Lese mein Link von ZDNet und es sollte dir klar werden, warum deine Aussage so absurd war.
 
@Der Weise: Und jetzt fehlt nur noch die Erklärung warum die genannten Firmen und Entwickler alle nicht auf den Typ vom W3C hören!?
 
@Rodriguez:So viele sind es nicht wie du hier und weismachen willst und wer nicht auf diejenigen hören wollen die die Standards festlegen müssen mit den Problemen leben! Ich könnte dir noch so viele Gründe nennen, aber egal was ich dir schreiben werde, du wirst immer etwas Gegenteiliges behaupten. Es gibt keinen besseren Beweis als die Aussage von denen die den Standard definieren und wenn solche schon vom praktischen Einsatz abraten, dann ist alles notwendige schon gesagt. Jedes weitere Dementi ist nicht nur falsch, sondern auch eine gewaltige Selbstüberschätzung, oder wollt ihr wirklich von euch behaupten, dass ihr mehr Wissen habt, als W3C? Aber wenn du den Drang verspürst hier weiter zu Bashen, lass ihm freien Lauf, ich werde mich darüber nur bestens amüsieren, genauso wie der Entwickler von Rumulus........
 
@Der Weise: Es sind ALLE großen Browserhersteller. Nochmal: ALLE. Google, Apple, Opera, Mozilla und Microsoft! Dazu kommen die Smartphone Hersteller wie HP oder RIM, die voll auf HTML5 setzen. Selbst Adobe springt auf den Zug auf. Und die aufgezählten Dienste mit Größen wie YouTube, Vimeo, Brightcove oder Facebook. Aber die haben natürlich alle keine Ahnung. Glaub du mal dran. Unfassbar. ___ Während Smartphone und iPad User bereits täglich HTML5 Funktionen nutzen, glaubt der Expertenrat bei Winfuture daran das es nicht nutzbar wäre. Genial. Übrigens: Wenn man sich Webentwickler Blogs oder Magazine durchliest, dann ist selbst dort HTML5 Standard. Alles was dort an Beispielen gezeigt wird, ist bereits mit HTML5 umgesetzt. Und da geht es nicht um Experiemente, sondern um die normalen Alltagssachen. Plus Fallback für IE6, 7 und 8. Vermutlich haben aber die auch alle keine Ahnung :D
 
@Der Weise: Auf die Aussagen von re:15 geh ich einfach mal nicht ein, da es absoluter Schwachsinn ist. Zu re:17: "Es gibt keinen besseren Beweis als die Aussage von denen die den Standard definieren" Komisch, die Browserhersteller definieren den Standard ebenfalls mit und bauen trotzdem die Funktionen ein, obwohl es doch noch "mindestens 10 Jahre" dauern wird bis man es einsetzen können wird. Haben die auch keine Ahnung, so wie wir?
 
@Rodriguez: Ich rede von Webseiten. Die Browserhersteller setzen nur in einem sehr begrenzeten Umfang auf HTML5, aber wenn die Webseiten nicht angepasst werden, bringt auch die Unterstüztung nichts und da sind es nicht so viel wie du hier angibst! Im weiteren ist HTML 5 noch gar nicht so weit, dass es Platformübergreifend eingesetz werden kann. Schon nur das sagt schon alles. Darum setzen die Browserhersteller nur in einem sehr geringen Umfang auf HTML 5. Und bitte, einige Code und Möglichkeiten von HTML 5 zuverwenden, hat mit dem Gesammtpaket so viel zutun, als würde man behaupten man haben nun aus einen BMW einen Ferrari gemacht nur weil man die gleichen Kerzen einsetzt! HTML 5 ist gar nicht in der Lage Flash abzulösen, denn gewisse Dinge kann HTML 5 gar nicht. Darum ist ein solche Diskussion sinnlos und völlig absurd.
 
@ouzo: Dich kann ich schon lange nicht mher ernst nehmen! Du bist ein Troll, dass kann man hier immer wieder nachlesen. Darum egal was du denkst, oder schreibst! Da ich hier nicht der einzige bin, der es dir schon so deutlich gesagt, hat. solltest du ernsthaft darüber nachdenken.
 
@Der Weise: Deswegen habe ich ja auch gesagt, das HTML5 aus vielen Teilen besteht und 80-90% dieser Teile bereits von allen modernen Browsern (also 99% aller nicht IE6,7,8 User) unterstützt wird. Somit können die Entwickler ganz normal darauf setzen, oder kannst du einen einzigen grund nennen, warum Entwickler nicht auf ein Element setzen sollen das die Browser bereits alle unterstützen? Da gibt es keinen! Wenn sich etwas ändern sollte, dann sind es die Browserhersteller die etwas ändern müssen. Und da die wohl am besten informiert sind und eben auch im W3C sitzen, kann man sich an 3 Fingern abzählen, das sich an den 80-90% eben nichts mehr ändern wird. Sonsnt würden es ja nicht bereits alle unterstützen. Das ist doch eine ganz simple und einfache Logik. Und als Beispiel habe ich doch den Video Tag inkl. der Namen der Seiten gennant die darauf setzen. Oder ist eine davon falsch?
 
@Der Weise: Gut, wenn du denkst ich wäre ein Troll, dann antworte bitte auch nicht mehr wenn ich irgendwas schreibe. Aber wenn du etwas schreibst, dann sollte es auch mit Argumenten und Fakten unterlegt werden. Und Argumente und Fakten, dass ich ein Troll sein sollte, hast du bis jetzt nicht geliefert.
 
Schaut mal wie sich die Diskussion hier entwickelt hat! Lest bitte nochmals was ich in meinem ersten Beitrag zu dem Thema geschrieben habe und dann überlegt euch bitte sachlich, wie ihr euch nun verhaltet habt! Alles, aber wirklich alles ist einmal mehr genauso eingetroffen wie schon so oft hier. Obwohl meine erste Aussage absolut richtig war und es eigentlich keinen Grund zum Widerspruch gegeben hat, wenn man es sachlich betrachten würde. Gibt es hier immer einen der so etwas zum Anlass nimmt um zu streiten. Es ist immer das Gleiche hier in WF, es braucht ein Typ wie ouzo der unbedingt provozieren muss und ein Streitgespräch herbeiführt und schon artet alles aus. Darüber solltet ihr alle einmal nachdenken und vielleicht noch, ob es wirklich einen Sinn ergibt Leute die hier absichtlich provozieren überhaupt noch zu beachten!? Ich wünsche euch noch einen schönen Abend, egal was ihr mir wünscht!
 
@Rumulus: Deine Aussagen sind eben NICHT immer richtig! Keine Ahnung wo du diese Einstellung immer wieder herholst. Aber sobald man dir mit Argumenten und Fakten aufzeigt, dass du falsch liegst, behauptest du die anderen hätten keine Ahnung. Du hast noch nicht einmal etwas widerlegt, sondern bist immer wieder ausgewichen. Und wenn du es bereits als Provokation ansiehst, dass dir jemand aufzeigt, dass deine Aussagen falsch sind, dann musst du ja ständig und von allen provoziert werden. Immer die gleichen, die hier meinen alles was sie sagen wären korrekt und am Ende liefern sie keine Argumente.
 
@ouzo: Ich zeige dir an einem sehr guten Beispiel von heute nur einmal auf, Betonung auf einmal, welche Ziele Leute wie du wirklich verfolgen. Du hast heute hier in WF folgendes geschrieben, in einer News wo der IE 9 bezüglich HTML 5 gut dasteht und zwar hier: http://winfuture.de/news,59223.html --- Folgende Aussage von dir:“ Was mal wieder unter den Tisch fällt ist die Info, dass extrem viele Tests (afaik über 2000) von MS eingereicht wurden. Dass MS diese als erstes besteht -wenn das W3C sie ohne Änderung übernimmt- und die anderen Hersteller die Tests erst seit kurzem kennen, ist wohl nicht ganz ungewöhnlich... Also wie immer erst hinter die Kulissen schauen bevor man alles sofort glaubt.“ ------ Nicht weniger lässt auch du hier keine Möglichkeit aus, MS etwas zu unterstellen. Was sachlich betrachtet selbst in deiner Darstellung gar nichts Schlechtes ist. Selbst wenn MS tausende Test gemacht hätte, kann man darin sicherlich nichts Verwerfliches sehen. Sondern nur die Tatsache, dass sie sich wirklich Mühe geben den kommenden Standards nachzukommen. Aber du stellst es natürlich einmal mehr als etwas extrem negatives dar. Unterstellst auch, dass MS hier ein Vorzugsbehandlung bekommen hat, aber jegliche Bewies steht noch aus! Dass andere einfach sich nicht so viel Mühe gegeben haben, so etwas kommt dir selbstverständlich gar nicht in den Sinn. Denn so etwas darf nicht sein wenn es um MS geht! Hier hast du einmal mehr deine wahren Beweggründe gezeigt, warum du hier in WF Kommentare schreibst. In einem hast du recht: Immer zuerst hinter die Kulissen schauen, bevor man etwas glaubt. Dies möchte ich besonders bei Leuten wie dir abringen, die stetig hier Unterstellung, Denunzierungen und Beleidigungen von sich geben. Aber die grösste Frechheit von dir ist noch deine Arroganz und Ignoranz. Selbst wenn man dir einen Beweis erbringt, wie ich es nun getan habe, ignorierst du es nicht nur einfach, nein du gehst noch weiter und versucht alles so umzudrehen, dass nur du Recht hast. Nur gut, dass nicht alle hier so begrenzt sind und deine Machenschaften nicht durchschauen. Es geht dir nur um eines, deinen Frust und Missgunst über MS freien Lauf zulassen und ein jeder der sich dir dabei in den Weg stellt, versuchst du durch Unterstellungen, direkte Beleidigungen und unzählige Beiträge Mundtot zumachen. Das ist die ungeschminkte Wahrheit. Ich bin eine erwachsene Person von über 30 beinahe 40 Jahren. Habe Leute wie dich schon oft gesehen und mitangesehen wie sie nur durch ihren Begrenztheit und Unfähigkeit, ihrer eingegrenzter Sichtweise zu entweichen, sich selbst ins Abseits befördert haben. Eines hatten aber solche immer gleich, sie haben nie eingesehen, dass es nur an ihnen selbst gelegen hat.
 
@Rumulus: Wenn du alle Kommentare dazu gelesen hättest, dann würdest du meine Aussage vielleicht spätestens mit dem letzten Kommentar von mir verstehen. Mit Absicht alles falsch verstehen ist natürlich einfacher. Aber wenn du mit deinen fast 40 Jahren immernoch nicht gelernt hast, dass du damit nicht weiterkommst, wenn du nicht auf die Argumente anderer eingehst, um deine Aussage untermauern zu können, dann tust du mir leid. Übrigens brauchst du nicht wieder alles verdrehen. DU hast angefangen meinen von dir nicht widerlegten Vergleich als "völlig absurd und am Thema vorbei" zu bezeichnen. DU hast behauptet ich würde mich aufspielen und den Sinn nicht verstehen, obwohl ich dir meinen Vergleich erst noch erklären musste. Und was ist das bitte für einen Beweis, wenn du eine Aussage von mir nicht verstehst (und scheinbar auch nicht bis zum Ende liest) und darauf basierend Aussagen triffst? Und nun da du immernoch keine Argumente vorweisen kannst kommst du plötzlich über die "ich hab soviel Erfahrung, ich muss recht haben"-Schiene. Das täuscht jedoch leider nicht darüber hinweg, dass du deine klaren Falschaussagen nicht zugeben willst. Schade, ich wünsch dir trotzdem ein wenig Einsicht und Ehrlichkeit zu dir selbst. Vielleicht ja dann bis zum 50. Geburtstag.
 
@ouzo: Du bist so von dir selbst voreingenommen, dass es dir gar nicht auffällt, dass du mit deinem Verhalten genau das bestätigst was Rumulus über dich schreibt! Schon zum zweiten Mal heute. Hauptsache du glaubst an dich, selbst wenn dabei die Welt zugrunde geht. Lese nochmal re: 26 von Rumulus und deinen letzten Beitrag und du hast die Antwort darauf was ich in re: 21 gemeint habe. Aber ich bin mir sicher, selbst wenn es noch so offensichtlich ist, wirst auch du dies wie immer ignorieren.
 
@Der Weise: Du meinst ignorieren, so wie ihr Argumente? Und wieso hast du vorhin eigentlich über sooooviele Minus geheult und vergibst dann selbst welche?
 
@Rumulus: Nicht zu vergessen, dass Flash kontinuierlich weiterentwickelt wird, während HTML5 erstmal verabschiedet werden muss und es danach wieder ein 5-6 Jahre dauern wird, bis man sich mal ernsthafte Gedanken um eine potentielle Nachfolgerspezifikation machen wird. Unter Strich wird Flash somit immer einen gewissen Vorsprung haben, den die HTML-Spezifikationen nie aufholen können. HTML & Flash immer zu vergleichen finde ich sowieso sinnlos. HTML wird nie ein Flashkiller sein, und Flash nie ein HTMLkiller. Beide haben ihre Vor- und Nachteile für bestimmte Anwendungszwecke und somit auch ihre Daseinsberechtigung. Und was wissen wir jetzt schon, wie die Zukunft in 10-20 Jahren mal aussehen wird. Vielleicht gibt es bis dahin längst was völlig neues, was sowohl HTML als auch Flash verdrängt. Kann keiner wissen. ;)
 
@XChrome: Flash gibt es wenigstens für (fast) alle Browser und Systeme, da kann man durchaus von Plattformübergreifend sprechen. Wenn jetzt aber jeder, so wie MS mit Silverlight, daherkommt und eine Flashalternative erfindet, haben wir in ein paar Jahren 20 Plugins, wo jedes ein anderes System oder Browser unterstützt. Ich habe wie gesagt nichts gegen SL, aber die plattformübergreifende Umsetzung ist mangelhaft, völlig egal wessen Schuld das ist.
 
Schon interessant zu lesen, wie in den Kommentaren der News über die vermeintliche Abkehr von SL, plötzlich jeder schreibt, wie toll sie das finden, dass SL beerdigt wird (und dafür Plus bekommen) und wie hier plötzlich argumentiert wird, dass SL ja eh HTML5 überlegen ist (und plötzlich dafür Plus bekommen)... Naja, gestern war Feiertag und da gabs ja mal diesen bösen Vergleich zwischen Freizeitprogrammierern und Programmierern, die damit Geld verdienen... ;)
Schade jedenfalls, dass es durch diese etwas "ungeschickten" Aussagen von Herrn Muglia zu so heftigen (und verständlichen) Reaktionen kam. Dass man den IE9 mit seinen HTML5-Komformidität pushen will ist ja verständlich, nur ist dieser Versuch auf Kosten vieler mit SL sehr zufriedener Entwickler und Arbeitgeber gegangen.
 
@guano: Tja so etwas nennt man halt sich IN fühlen, egal ob richtig oder falsch!
 
Super! Lieber ein Internet mit HTML5, welches ich ohne irgendwelche anfälligen und fehlerbehafteten PlugIns nutzen kann! MS wird mir langsam sympathisch. :-)
 
@tk69: Microsoft MUSS wie alle anderen IT Grossfirmen "freundlicher werden" sonst ist der Zug schon abgefahren. Die heutige Jugend, welche mit der Technik aufwächst, möchte sich nicht binden und wiegt meist ab, was ist besser/was schlechter/gibt es Alternativen/andere Plattformen/.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles