Microsoft: Verbesserungen für mobiles Surfen

Forschung & Wissenschaft Forscher von Microsoft Research und der University of California in Los Angeles (UCLA) haben untersucht, wie Smartphone-Besitzer unterwegs im Internet surfen. Dabei haben sie potentielle Verbesserungsmöglichkeiten ausfindig gemacht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...könnte das Modem in den Schlafmodus wechseln, um Strom zu fahren" wtf? fahren beim sparen? sparen beim fahren?^^
 
Anstatt mal Windows ordentlich an Plug & Play Internet anzupassen Nein überhaupt nix. Linux Distros laufen mit UMTS Stick komischerweise immer viel besser.
 
@Zero-11: Ist mir noch nie aufgefallen, zumindest mit dem Huawei stick den ich verwende habe ich das Gleiche Verhalten unter Windows sowie unter Linux. Liegt wohl eher dann an schlechten Treibern unter Windows für bestimmte Geräte. Vielleicht ist unter Linux ja auch das Verhalten bei schlechtem Empfang besser, habe ich so aber noch nie getestet, denn überall wo ich ihn brauche habe ich bis jetzt immer einen recht guten Empfang gehabt.
 
@qa729: Also mein Huawei E169 ist direkt an der Empfangsquelle hat also immer Top Signalqualität. Unter XP war die stabilität besonders schlimm, jedenfalls brechen lange Downloads einfach ab oder brauchen ewig. Aber nur per GPRS.
 
100% Akkuleistung könnte man einsparen wenn man das Gerät AUSSCHALTET.
 
"Man fand heraus, dass die meisten Daten durch das Surfen und Abrufen von E-Mails entstehen."

Na dann...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!