Israel: Google Earth und iPhone vs. Geheimdienst

Datenschutz Der Chef des israelischen Inlands-Geheimdienstes Shin Bet, Yuval Diskin, sieht in vielen modernen, zivilen Internet-Anwendungen ein klares Sicherheitsrisiko. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und woher hat jemand das recht mir etwas vorzuenthalten?
 
@AcidRain: aber woher hast du das Recht alles zu wissen?
 
@tobstom: dann verlange ich auch, dass man mir die pläne zum bau einer atombombe gibt! her damit, ich hab ein recht darauf!
 
@dudethedude: du die baupläne sind frei verfügbar - nur die genauen details der anordnung der züngladungen sind geheim!
 
@bamesjasti: Die Schwierigkeit sollte eher darin bestehen, die entsprechenden Materialien zu beschaffen. Außerdem ist eine Atombombe auf äußerste Präzision angewiesen, Schweres Wasser bildet dabei die Grundlage.
 
@AcidRain: wer will dir denn hier etwas vorenthalten?
 
Äh, ist das jetzt einfach nur eine Feststellung, Information oder Aussage? Er ist nicht der der erste der so etwas sagt. Will er dagegen was unternehmen?
 
najaaaaaa, also mit der echtzeit/hochwertigkeit der daten sei bei google earth mal dahin gestellt... das haus meines ehemaligen nachbars gibt es immer noch nicht im kartenmaterial von google earth - der wohnt schon ca 4-5 jahre da und mittlerweile bin ich dort weggezogen - also aktuell ist was anderes - catch me if you can :P
 
ich finds lustig wie sich terroristen aufregen können
 
"Ende 2008 kam es im indischen Mumbai zu Angriffen, die unter anderem mit Hilfe von Google Earth koordiniert wurden." ... also ehrlich, das hätte mit einer Landkarte genauso geklappt
 
@Der_da: Ganz ehrlich? >>Agree<<
 
@Der_da: Eine Karte der Sicherheits- und Militärischenbereiche gibt es mir sicherheit nicht.
Im Google Maps werden wahrscheinlich Bereiche angezeigt wo man gar nicht fotografieren darf.
 
dieser general hat wohl angst um seinen job...durch möglichst große verbreitung von informationen wird es nämlich immer schwerer verbrechen und mordakte(wie zb durch den mossad oder us-drohnen im irak/afghanistan) zu verschleiern und kriege zu begründen...dies würde die welt friedlicher machen, was dann natürlich nicht im interesse von geheimdiensten weltweit sein kann...auch ist es für die israelische siedlungspolitik nicht sehr dienlich, wenn sich jedermann über die göße der geraubten ländereien so einfach informieren könnte...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!