Microsoft: Weniger Silverlight, mehr HTML5

Entwicklung Auf Microsofts Entwicklerkonferenz PDC, die in der letzten Woche abgehalten wurde, war Silverlight kein Thema mehr. Eigentlich seltsam, schließlich versprach Microsoft damit eine Alternative zu Adobes Flash, die in vielen Bereichen Verwendung finden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe Silverlight schon immer angezweifelt. Einem Produkt Konkurrenz machen, das selbst bald auf dem Abstellgleis stehen wird, kann nicht funktionieren.
 
@coolbobby: frag mich auch wo das benutzt wird, kommt jetzt nicht mit microsoft.com das ist unnütz dafür ein plugin zu brauchen^^
 
@coolbobby: Flash wird in naher Zukunft nicht ersetzt, auch nicht durch HTML 5! Erstens verbraucht HTML 5 mindestens genauso viele Ressourcen wie Flash, zweitens kann HTML 5 nicht alles, was Flash kann und drittens ist das Internet nicht das Haupteinsatzgebiet von Flash! Flash ist primär für Animationen entwickelt worden, also für das erstellen von Zeichentrickfilmen, und dort ist es Branchenprimus (auch durch Drittprogramme wie von Toon Boom). Jetzt bildet sich das neue Feld der Oberflächenentwicklung heraus, was ich nicht schlecht finde, da Programm- und Oberflächenentwicklung vollkommen getrennt voneinander stattfinden können. Flash wird neue Felder in der Öffentlichkeit einnehmen, wenn es mit der Zeit im Videobereich durch HTML 5 ersetzt werden mag, aber bis HTML 5 Flash vollständig ablösen kann vergehen noch Jahre. HTML 5 ist noch nicht einmal fertig! Und bis CSS 3 kommt vergeht auch nochmal eine Ewigkeit. Da Adobe jetzt aber endlich in die Puschen kommt Flash der Zeit angemessen Beachtung zu schenken, glaube ich nicht, daß wir früher als in 7 Jahren in der Lage sein werden, ohne Flash auszukommen. Und bezogen auf das Hauptfeld wird Flash wohl ewig bleiben, denn es gibt keine Alternative dazu, nicht einmal ansatzweise. Silverlight war schon tot geboren, weshalb ich es nichtmal installiert habe. Ich habe auch noch nie eine Silverlight-Awendung gesehen. Flash hat seine berechtigten Anwendungsgebiete, und wo es missbraucht wurde wird es vielleicht weniger, aber erstmal nicht so schnell verschwinden wie viele hoffen. Silverlight hatte nie eine Chance, nichtmal im Ansatz.
 
@bgmnt: Das zweifelt auch niemand an. Aber es ist FAKT, dass Flash im (öffentlich zugänglichen) Internet in einigen Jahren ausgedient haben wird. Flash wird primär für Videos bzw. allgemein für Multimedia im Internet eingesetzt. Das Flash ursprünglich für andere Einsatzzwecke entwickelt wurde und es teilweise dort auch zum Einsatz kommt, interessiert hier niemanden. Bei Kritiken an Flash richten sich ja auch nicht (nur) an die Ressourcen-Hungrigkeit, sondern auch an die sicherheitstechnische Ebene. _____ In Bezug auf den Ressourcenverbrauch macht die aktuelle Preview 2 von der kommenden Version 10.2, aber einen sehr guten Eindruck auf meinem Kubuntu 10.10 64bit und auf meinem Windows 7 64bit. Mein Eindruck ist, dass Flash 10.2 jetzt schon wesentlich stabiler ist und weniger Ressourcen verbraucht, als jede Flash-Version zuvor. Die Angst vor HTML5 scheint Adobe also wirklich ordentlich anzutreiben.
 
Endlich... einer weniger der aus der Reihe tanzt.
 
Das gibt sogar bei mir einen Sympathie-Punkt für MS :)
 
@OttONormalUser: M$ scheint gelernt zu haben, nachdem sie bei XML und ODF immer noch ihren eigenen Schei.. machen wollten.
 
@tiki.toshiba: Schon nur wegen dem M>$< kriegst von mir ein Minus
 
@Gärtner John Neko: Was ist so "böse" am Dollarzeichen? Bist Du Kommunist oder Amerikahasser?
 
@tiki.toshiba: Silverlight ist nicht eingestellt! - Es wird in Zukunft beides geben!
 
Es ist doch absolut logisch das Microsoft im Moment HTML5 als Thema hat. Man darf da nicht einpennen und es dann nur halbherzig unterstützen weil man evtl. Silverlight 5 fertigkriegen will. Im Moment ist das Thema deshalb völlig zurecht HTML5 und IE9. Aber es dürfte wohl jedem klar sein das HTML5 keine 1:1 Ersatzlösung für Silverlight sein kann und wird.
 
@DennisMoore: HTML5 ist noch lange kein Standard, es ist noch nicht so ausgereift, und es gibt vergleichsweise wenige Browser, die die bisherigen Vorschläge wirklich halbwegs richtig umsetzen, von denen fast alle noch im Betastatus sind.
Flash / Silverlight wird so schnell nicht aussterben können. Bis wirklich HTML5 (oder besser: HTML + CSS + Javascript) Flash und Silverlight ersetzen kann geht mind. so viel Zeit ins Land wie es von Beginn der ersten Webstandards und deren Umsetzung sowohl beim Nutzer als auch beim Programmierer / Designer bis heute gedauert hat.
 
@tienchen: HTML5 ist zwar noch kein Standard, aber die Konkurrenzsituation auf dem Browsermarkt verlangt schon die zumindest teilweise vorhandene Unterstützung von HTML5. Ob das nun sinnvoll ist oder nicht ist zweitrangig. Ich finde man sollte HTML5 erst dann unterstützen wenns fertig ist, aber es geht ja nicht nach mir.
 
@DennisMoore: Silverlight gehört aber meiner Meinung nach nicht ins Web, da es nicht wirklich plattformübergreifend funktioniert. Das Web sollte für jeden gleich benutzbar sein, egal womit er darauf zugreift.
 
@OttONormalUser: Soso. Also verbannen wir mal HTML5 und Flash aus dem Netz, weil es kann ja nicht jemand mit Windows NT Workstation wo der Admin installieren von Fremdsoftware und anderen Browsern als IE 6.0 verbietet (gibt noch Firmen-PCs, die das haben) diese Feature benutzen.
 
@OttONormalUser: Nach dieser Argumentation hätte Flash keine Daseinsberechtigung, wenn ich an gewisse Smartphones denke.
 
@davidsung: Völlig richtig, Flash fällt da auch drunter. Allerdings wird man in deinem Bsp. nicht ausgesperrt, weil die Phones kein Flash könnten, sondern weil der Hersteller es verbietet, das ist schon ein Unterschied.
 
@OttONormalUser: So ist es aber auch bei Silverlight. http://www.mono-project.com/Moonlight
 
@tienchen: Theoretisch ja, praktisch Nein. Moonlight hängt so weit hinterher, das es zu 70-80% unbrauchbar ist. Des weiteren gibt es Moonlight (und auch Silverlight) nicht als Plugin für alle Browser, also wieder nix mit plattformübergreifend. Plugins machen immer abhängig von einem Hersteller, und wenn der keine Lust hat sein Plugin für Browser oder Betriebssystem XY bereit zu stellen, werden bestimmte Nutzer ausgesperrt oder dazu gezwungen bestimmte Systeme zu nutzen, und das ist schlecht.
 
@OttONormalUser: Silverlight gehört ins Web weil es plattformübergreifend angelegt ist. Das die Leute vom Monoprojekt es nicht hinbekommen kann nur eine Ausrede sein, und zwar eine von der billigeren Sorte. Außerdem steht in keinem heiligen Gesetz geschrieben dass jeder im Web jeden Dienst konsumieren können muss. Ich muss als Anbieter auch berechtigt sein meine bereitgestellten Dienste nur bestimmten Userkreisen zur Verfügung stellen zu dürfen. So frei und offen sollte das Web schon sein.
 
@DennisMoore: Wo ist das Plugin für Opera, Konqueror (Reconq), etc.? Und das waren nur ein paar Browser.... Wenn man etwas als plattformübergreifend ausgibt, sollte es das auch sein. Tolle Strategie übrigens von MS, den Teil auszulagern, auf den man keinen Wert auf volle Funktion sondern mehr auf Prestige legt ;-) Aber völlig egal wie du das siehst, im Text oben sieht man das selbst MS erkannt hat, dass SL alles andere als "übergreifend" ist, Zitat:"..HTML die einzig wahre Cross-Platform-Lösung für alle Bereiche..." Deine Unterstellung, dass die Leute vom Monoprojekt es nicht hinbekommen, ist übrigens die genau gegenteilige billige Ausrede, von daher solls mir Latte sein ;) Edit: Zu deinem Edit: Schade dass du so denkst, nur leider denkst du wie immer nicht weit genug, denn durch deine geforderte Freiheit für einen Hersteller schränkst du die Freiheit anderer Hersteller und aller User ein. Wenn dir das aber lieber ist, deine Sache, entwickeln tut es sich allerdings in die richtige Richtung, und selbst MS hat das wohl erkannt.
 
@OttONormalUser: "Wo ist das Plugin für Opera, Konqueror (Reconq), etc.?" ... Frag doch die jeweiligen Browserentwickler. Woher soll ich das wissen? "denn durch deine geforderte Freiheit für einen Hersteller schränkst du die Freiheit anderer Hersteller und aller User ein" ... Tja, die Medaille hat meistens zwei Seiten, gell? Freiheit heißt eben nicht nur das jeder etwas verwenden kann, sondern auch das man es Usern verweigern kann. Übrigens: Solange in der HTML5-Spezifikation keine DRM-Technologie und kein Videoformat festgeschrieben sind, ist es komplett unattraktiv für kommerzielle Inhalteanbieter. Das sollte man nicht vergessen.
 
@DennisMoore: Um Silverlight zu portieren musste erstmal das .Net-Framework portiert werden, dann darauf aufbauen Silverlight. Diese undankbare Aufgabe hat MS an Novell übergeben, die sich also erstmal in beide Systeme einarbeiten mussten. Silverlight legte also keinen Wert darauf, auf anderen Plattformen als auf Windows lauffähig zu sein. Eher ist das Engagement von Novell zu begrüßen, die sich dieser Aufgabe trotz sehr beschränkter Ressourcen annahmen. Flash hingegen wird von Adobe für alle gängigen Plattformen entwickelt. Und wer im Internet Erfolg haben will, der muss auch problemlos erreichbar sein, bestimmte Leute auszusperren ist Dein gutes Recht, jedoch darf man sich dann nicht über die entsprechende Rückmeldung wundern.
 
@bgmnt: Das .NET Framework ist schon lange in einer ausreichend hohen Version portiert und es läuft auch recht gut. Außerdem mußte Microsoft sich auch erstmal ins Thema einarbeiten nachdem man sich entschieden hatte die Common Language Specification und -Runtime für Windows in Form des .NET Framworks zu realisieren. Es ist alles nur ne Frage wie ernst man das nimmt und als wie dringlich man es erarchtet.
 
@DennisMoore: Schön, und weiter? Plugins machen abhängig von einem Anbieter, braucht kein Mensch. Also muss ich MS fragen, wieso sie bestimmte Browser nicht unterstützen und nicht umgekehrt!!!! Wenn ich einen Browser entwickle, will ich selbst bestimmen was er wie gut kann, und nicht darauf hoffen, dass mich MS und andere Pluginhersteller überhaupt beachten. Genauso sehe ich das auch als User, ich will mir meine Software aussuchen können, ohne darauf achten zu müssen, dass ich nicht durch dämliche inkompatible Plugins ausgesperrt werde. HTML5 kann von mir aus auch DRM-Unterstützung bekommen, das muss ja nicht heißen, das man NUR den DRM Mist abspielen kann, und offene Formate gar nicht mehr. Ich kann mir dann aber aussuchen ob ich DRM geschützte Inhalte sehen will oder nicht, ich werde nicht vom freiem Angebot ausgegrenzt. So ist es im Moment doch auch, ich kaufe mir keine kopiergeschützten Datenträger, auch lade ich keine DRM verseuchte Musik aus dem Internet, denn NOCH kann ich meine ungeschützten Medien wiedergeben. Wenn das irgendwann nicht mehr geht, bist du wahrscheinlich auch einer von denen, die am lautesten schreien, obwohl du mit verantwortlich für diese Entwicklung bist.
 
@OttONormalUser: "Wenn ich einen Browser entwickle, will ich selbst bestimmen was er wie gut kann, und nicht darauf hoffen, dass mich MS und andere Pluginhersteller überhaupt beachten" ... Brauchst du doch bei Silverlight nicht. Kannst es als Browserentwickler implementieren. Bei Flash wahrscheinlich eher nicht. Außerdem heißt ja heute schon "DRM Unterstützung" dass diese optional ist und man trotzdem ungeschützte Medien abspielen kann. Was anderes ist glaub ich auch von keinem Softwarehersteller geplant. Und als User muß man sich meiner Meinung nach eh bald umgewöhnen und sein System nach der zu erledigenden Aufgabe aussuchen. EDIT: Oh, und wenn du schon einen Browser entwickelst, hoffe ich dass du wenigstens darauf achtest das er HTML, CSS, usw. gut unterstützt und dich nicht dagegen entscheidest ;)
 
@DennisMoore: Wie kann ich denn ein SL-Plugin implementieren? Das ist ja nicht mal im IE implementiert, sondern nur ein Plugin von MS. Wenn das geht, was ich bezweifle, wieso werde ich dann auf eine MS Seite geleitet, wo ich es installieren soll und gesagt bekomme, dass ich die falsche Software benutze? "http://www.microsoft.com/getsilverlight" Ich werde auch keinen Browser entwickeln, das war ein Bsp., außerdem gibt es bereits gute Browser auf dem Markt, nur werden leider einige von diversen Pluginherstellern ignoriert, und sie können nichts dagegen tun. Zu DRM, siehe Apple AppStore, dort kann man dank DRM keine Software nutzen, die unter GPL steht, alles natürlich nur zu Wohle der armen Hersteller, die wir täglich berauben indem wir Raubkopien herstellen ;-)
 
Der Weg is Richtig. Wobei ich anmerken möchte, dass Silverlight ein Hammer-Produkt ist. Nur wir sichs gegen Flash nicht durchsetzen können. Von den Möglichkeiten her bietet es noch etwas mehr als Flash.
 
Was man nicht vergessen sollte ist, das die Fertigstellung von HTML5 nicht vor 2020 geplant ist. Sprich man setzt auf ein Produkt, welches eigentlich noch absolut in der Entwicklungsphase ist und ob eine Fertigstellung jemals statt findet ist auch unklar. Es ist vollkommen offen wie das Internet in 10 Jahren aussieht, ob ein finales html5 überhaupt zum Einsatz kommt, ist ungewiss.
 
@gibbons: HTML5 ist eine Spezifikation die einen dynamischen Wandel hat und von Firmen wie eben Microsoft, Google, Apple und anderen großen mitgestaltet wird. Entwicklungsphase hin oder her, vieles ist bereits heute in Browsern implementiert und erfreut Nutzer wie Programmierer - was ist daran verkehrt? Browser und das Internet sind nicht aus Gußeisen geformt, man kann sie jederzeit neuen Entwicklungen anpassen, und dass HTML5 plötzlich verschwindet und dann alle ohne die Möglichkeit Animationen, Videos usw im Internet zu betrachten dasitzen wie in einer Wüste und denken "Ach! Hätten unsere Vorfahren doch nur nicht Flash und Silverlight aufgegeben" ist ein ziemlich unwahrscheinliches Szenario, meinst du nicht? ^^
 
@lutschboy: Das mit der Fertigstellung ist so nicht ganz richtig. Fertiggestellt werden soll der Standard HTML5 schon in zwei Jahren. Bis 2020 wird es aber vermutlich dauern, bis jeder Aspekt der Spezifikation von zwei voneinander unabhängigen Browserherstellern (also nicht Apple und Google, die die selbe engine verwenden) implementiert wurde. Das ist die Bedinug unter der der Entwurf zur Empfehlung (=Standard) erhoben werden kann. Der Entwurf selbst weist ja auch darauf hin, dass einige Teile bereits implementierungsreif ausgearbeitet oder eben bereits implementiert sind.
 
@lutschboy: Ich sage nciht das es verkehrt ist, ich finde nur den Hype etwas überflüssig.
 
@gibbons: Wieso ist es ein "Hype" wenn Firmen auf einen offenen Standard setzen? Ein Hype ist doch wenn Medien künstlichen Wirbel erzeugen, oder? Kann ich in Bezug zu HTML5 nun wirklich nicht erkennen.
 
@lutschboy: Ich finde den Wirbel um html5 ziemlich künstlich. Gerade im Bezug auf Flash/Silverlight ist das doch reinste Klatschpresse.
 
@gibbons: Klatschpresse ist es wenn über eMails die Steve Jobs geschrieben hat berichtet wird. Aber doch nicht wenn im Internet ein tiefgreifender Wandel stattfindet.
 
@lutschboy: Soll das nun ewig so weiter gehen? Du sagst dein Ding, ich meins. Für dich ist es kein Hype, für mich schon. Für dich ist es keine Klatschpresse, für mich schon. Ich denke, es wurde alles gesagt.
 
@gibbons: Naja gut mit der Ansicht ist aber jede Diskussion die man sich nur erdenken kann sinnlos :)
 
War das eine der Absprachen im Treffen zwischen MS und Adobe vor ein paar Tagen und lassen Flash und Silverlight langsam zugunsten von HTML5 sterben?
 
Schön, dass nur noch jeder bei jedem Abschreibt und KEINER mehr recherchiert: http://team.silverlight.net/announcement/the-future-of-silverlight/ - Hauptsache mal alle in Aufruhe gebracht; Und nebenbei hat jemand der Silverlight-basher es jemals genutzt? Jemals ausprobiert und selbst damit gearbeitet? Es ist einfach ein g-e-n-i-a-l-e-s Stück Software.
 
@Demiurg: du meintest wohl diesen Link: http://team.silverlight.net/announcement/pdc-and-silverlight/
Und ich gebe dir Recht: Silverlight ist genial, schade, dass (zumindest in der deutschsprachigen Presse) nun vom Ende von Silverlight gesprochen wird. SL hat absolut seine Daseinsberechtigung in einigen Bereichen des (öffentlichen) Internets.
 
Gute Meldung! Silverlight war der Hauptgrund warum ich viele Dienste von Micorosoft nicht benutzt habe.
 
so viel arbeit gemacht und jetzt einfach einstellen? das hört sich in dem offiziellen blog aber anders an! http://team.silverlight.net/announcement/the-future-of-silverlight/
 
"Zwar wird Silverlight weiterhin in vielen Browsern und auf vielen Betriebssystemen laufen, ..." was verstehen die unter "vielen Betriebssystemen"? Windows + MacOS? Unter Linux, *BSD etc gibts nur Moonlight, was leider nicht zu 100% gleich ist (es fehlen einige Features). Bei den Browsern wird Opera offiziell auch nicht unterstützt. Klar können die nicht alles unterstützen, aber die "großen" sollten schon drin sein, wenn man sagt "auf vielen".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles