Microsoft übernimmt 3D-Chipdesigner Canesta

Wirtschaft & Firmen Der Softwarekonzern Microsoft wird die 3D-Chipdesigner Canesta offiziell übernehmen, berichtet 'PCWorld'. Das Unternehmen hat sich in erster Linie auf Bewegungssteuerung von Geräten wie Fernseher spezialisiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ok...waere lustig bald Windows mit Gesten oder einer Art Fernbeding zu steuern...^^
 
@refilix: Kinect an Windows, und erledigt. Es geht hier um die Weiterentwicklung von Kinect, damit dieses in den nächsten Generationen genauer und schneller wird.
 
@qa729: Naja, natal war schneller und genauer... ^^
 
@refilix: Wäre dies dann produktiv und ergonomisch? Da wäre mir eine Art gedankliche Steuerung viel lieber :-)
 
@AlexKeller: das ist dann die nächste generation.^^ auf jedenfall ist touchscreen keine schöne lösung...da waere mir eine tastatur 2.0 oder mouse 2.0 wesentlich lieber.
 
Hmmh vll. wird das einer der riskannten Aspekte an Windows 8^^
 
Microsoft ist aktiv in der Forschung. Ich denke kaum dass die Technologien in erster Linie für Windows und Co verwendet werden. Natürlich fließen die Ergebnisse in MS Produkte ein, aber in erster Linie gilt es die Technologien weiter zu entwickeln. Multitouch war auch lange ein Forschungsprojekt von MS was sich dann mit Surface in einem Produkt wiedergefunden hat. Ich bin gespannt was daraus noch werden kann.
 
@mala fide: Multitouch hatte lange absolut nichts mit MS zutun. (die wussten wahrscheinlich nichteinmal das es sowas gibt). Begonnen hatte die MT-Entwicklung nämlich bereits anfang der 1980er, als man bei es bei Microsoft gerade mal geschafft hatte, ein billiges, in der Garage entwickeltes DOS System zu lizenzieren. Der Surface besteht aus mehreren Einzelteilen, mit deren Herstellung und entwicklung MS nichts zutun hat, die schrauben das in Redmond nur zusammen. Nur die Softwareseitige Komponenten stammen von MS, aber selbst da nicht alles. Auch Kinect stammt ursprünglich nicht von MS, sondern von einen brasilianischen Entwickler der es den Redmondern nur verscherbelt hat (nachdem Nindendo abgelehnt hatte... MS wahr also nicht einmal die erste Wahl dafür). Auch der Rest aus der "MS Forschung" stammt grossteils von Unternehmen, die man kurz zuvor aufgekauft hat...
 
@Wollknäuel Sockenbar: Ja, aber MS investiert dann in diese aufgekauften Unternehmen. Denkst Du Audi, Google und Apple machen das nicht so und erfinden das Rad immer neu?
 
die sollen sich lieber mal auf steuerung via gedanken konzentrieren
 
@BitteEinPlusSeinErbe: da gibt es doch so ein spielzeug, neulich in der werbung gesehen, bei welchem man sich so eine art stirnband umlegt und auf einem kleinen feld einen ball per gedanken in alle richtungen steuern kann.
 
Na ob es sowas wirklich geben wird, durch Gedanken Gegenstände zu

steuern?? Ich glaube es nicht wirklich, denn wenn sowas möglich wäre

könnte ja auch ein Dekoder die Gedanken jedes einzelnen durchforsten

und somit entschlüsseln. Naja ok bei der heutigen Technik weiß man nie!
 
@Googlewolf: gibt es doch schon. hat aber nicht mit "gedankenlesen" zu tun sondern ehr mit hirnströme messen. auf den letzten großen computer-/spielemessen konnte man es ausprobieren (shotter zocken zb)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr