DVB-T-Empfänger für Geräte mit iOS vorgestellt

Handys & Smartphones Das in München ansässige Unternehmen equinux hat mit dem Produkt namens 'tizi' einen DVB-T-Empfänger für iOS-Geräte vorgestellt. Der Empfang des Digital-TV erfolgt dabei über eine 15 Zentimeter lange Teleskop-Antenne. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was es nicht alles für Apple Geräte gibt einfach magic!
 
@Spaceboost: Was es nicht alles für PC Geräte gibt ist einfach noch magicer :)
 
Verstehe ich das richtig: Man nutzt das um zu hause im lokalen Netz DVB-T auf dem iPhone zu schauen? Wäre doch blöd, wenn man zu hause ist kann man doch besser den Fernseher nutzen?! Irgendwie überflüssig.
 
@I Luv Money: Das Ding ist anscheinend gleichzeitig ein HotSpot. Also kannst du es auch im Auto (oder sonstwo) irgendwo befestigen bzw. ausrichten und das iPad bzw. iPhone dann per Wlan mit dem Gerät verbinden und Fernsehen.
 
@Rodriguez: Denk auch, dafür spricht dass es ein Akku hat
 
@Rodriguez: Ach so, na dann ergibt es doch einen Sinn. Danke für die info.
 
@I Luv Money: Tröste dich. Im ersten Moment dachte ich auch so.
 
@I Luv Money: Mmmmhhh Fernseher?? Waren das nicht diese altmodischen Geräte die man einfach nur anschalten musste....ach Gott wie altmdisch :-)).
 
Da es also einfach nur WLAN für die Verbindung verwendet, ist es ja eigentlich nicht nur für iOS. Nur haben sie anscheinend bisher nur für das iOS eine App gemacht. Es ist also genauso möglich das Teil mit Android oder Windows Mobile / Phone zu verwenden, wenn die Entwickler oder andere Entwickler eine App dafür schreiben.
 
@sushilange: Genau genommen, könnte man dafür für alle Arten von Windows sowie Linux und auch für MacOSX ein Programm schreiben. Ich verstehe nicht, warum sich "equinux" mit "tizi" nur auf iOS konzentriert. Was macht das bitte für ein Sinn?
 
@seaman: 150€ für das Teil. Welche Zielgruppe, außer Apple User, würden das für den Preis kaufen ?
 
"Der Empfang des Digital-TV erfolgt dabei über eine 15 Zentimeter lange Teleskop-Antenne. " Dann klappt es auch mit dem Empfang beim iPhone4.
 
@lordfritte: Alt! Und mittlerweile nicht mehr lustig...
 
@I Luv Money: war aber leider niemals ein witz
 
@andryyy: In Deutschland mehr oder weniger schon
 
Hi, kurze frage wie bekomme ich raus ob man in chemnitz private per dvb-t sehen kann?
 
@d4rkside: Probieren?
 
@d4rkside: http://www.ueberallfernsehen.de/empfangsprognose.html (ohne Bindestrich, WF bekommt es mal wieder nicht gebacken...)
 
@schnitzeljaeger: merci :)
 
Eigentlich macht equinux gute Produkte, leider empfinde ich dieses neue Produkt recht sinnesfrei... die sollten sich lieber weiter auf grafische E-Mail Vorlagen konzentrieren, weil da sind Sie wirklich spitze ;)
 
@AlexKeller: the tube ist nach meiner Erfahrung wirklich kein Spitzenprodukt. Jedenfalls im Verhältnis zu dem TV-Reciverprogramm der anderen Münchener Firma. Ich nutze den Tube Sick selbst ab und zu unterwegs auf dem Macbook, am Mediacenter-Mini zu Hause nutze ich nur EyeTV. Bei der Überschrift dachte ich aber zuerst an "richtiges Fernsehen" auf dem neuen Apple-TV. Das wäre mal ein interessanter Ansatz, wenn die EyeTV-Funktionen mit hinzukommen würden.
 
@Janino: Ich würde mir von Eye-TV wünschen, dass man per Airplay TV vom iPad aus ans Apple-TV umleiten kann. Dann würde Apple-TV auch den Namen "TV" verdienen.
 
Das ist aber nicht der erste seiner Art. Im Januar wurde da auch schon was vorgestellt: http://www.engadget.com/2010/01/06/tivit-mobile-dtv-to-wifi-device-hands-on-it-works/
 
GEZ lässt Grüßen...
 
@buyer-sebastian: Die Schon-Gezahlt-Idioten wollen doch eh ne Flat mit Pflicht für jeden Haushalt einführen. Oder hab ich da was verwechselt?
 
@TamCore: sie wollen es nicht, es wurde bereits entschieden. viel spaß! ;)
 
Warum die das nicht auch für Laptops oder Netbooks vermarkten? Schade!
 
@SpeedFleX: weil es dafür längst lösungen in form von dvb-t sticks gibt.
 
@SpeedFleX: für Notebooks gibt es den Tube- USB-Stick bei Equinux und DVB-T-Sticks von vielen anderen Anbietern. Die iOS-Geräte haben keinen dafür vorgesehenen USB-Anschluss. Deshalb die Übertragung per WLAN.
 
@Janino: aber es wäre auch so Praktisch man stellt es einfach weiter weg und kann gemütlich sonst wo im Zelt TV schauen oder so. so ein Stick kann auch nerven, so h#tte man ein Gerät weniger für mehrere Geräten
 
Eine nette Idee. Aber 150€ finde ich deutlich zu teuer. Bei ca. 50€ würde ich zuschlagen.
 
@DerSchlange: du wirst sehen.. der Apple Fan kauft das,... ich nehme lieber für 60 EUR einen kleinen mobilen DVB-T Empfänger mit Display und 10h Akku-Laufzeit. Der kann dann auch zufällig noch DVD abspielen
 
"Laut dem Hersteller hält der Akku gut dreieinhalb Stunden. Anschließend kann dieser über ein USB-Kabel wieder aufgeladen werden." HAHA! Der war gut! Ich glaub kein iPhone und auch kein iPad haben nen USB-Anschluss. 3,5h is nich grade viel wenn es sich um einen Zusatz für *mobile* Geräte handelt.
 
@RocketChef: Oh man, sei nicht so penibel. Er meinte doch das Dock-Kabel, welches man durchaus an den USB-Port eines Rechners anschließen kann. Oder man nimmt gleich das Netzteil.
 
Fehlt im Artikel ne wichtige Info. Das WLAN,welches das Produkt aufmacht ist lediglich ein wep WLAN. Wpa und Co sind Fehlanzeige. Somit fällt es für mich von Haus aus flach.
 
@balini: Weil jemand unterwegs es knacken könnte und dann mit Fernsehen guckt!? Da ja eh immer nur einer drauf zugreifen kann, bräuchte man theoretisch gar keinen Schutz.
 
@Rodriguez: Wer im Jahr 2010 mir ernsthaft für 150 EUR ein wep gerät andrehen will, fällt automatisch durch. Frechheit das überhaupt noch Geräte mit wep rauskommen.
 
@balini: Generell gebe ich dir Recht, aber du hast schon die FUnktionsweise des Geräts verstanden, oder? Das ist ein mobiler HotSpot der einfach nur das Fernsehsignal sendet an Geräte die sich über Wlan mit diesem verbinden. Kein Zugriff auf irgendwelche Daten, kein Internet, nur das Fernsehsignal was WEP-Verschlüsselt versendet wird. Und da sich eben nur ein einziger damit verbinden kann, bräucht das Gerät theoretisch gar keine Verschlüsselung. Oder wozu brauchst du einen Schutz?
 
gut das ich in Berlin wohne, da kann man sogit wie alle Privaten empfangen über DVBT sogar während der Autofahrt:-) Finds aber echt schade,das das normale DVBT noch nicht überall angekommen ist und die jetzt schon mit was neuem kommen, schlimm
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles