Social Networking wird Rahmen der Web-Nutzung

Social Media Social Networking wird in einigen Jahren die Normalität im Web und ein Rahmen für dessen Nutzung darstellen. Davon gehen führende Vertreter von Facebook und Twitter aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll! Lasst mich raten - Currybudenbesitzer gehen davon aus, dass Currybuden der Rahmen der Ernährung werden.
 
@tienchen: Das mag der erste Gedanke sein - allerdings kann man schon die Tendenz erkennen, dass sich das Netz in die sozialen Netzwerke verlagert. Ich habe z.b. auch einen Facebook-Account, und habe dort z.B. nichtlustig.de abboniert, das teilt mir jetzt immer mit, wenn es einen neuen Cartoon gibt. Vorher hab ich da immer extra auf der Seite nachschauen müssen. Und das ist nicht die einzige Seite! Das soziale Netwerk bündelt mir also die für mich relevanten Informationen - das ist praktisch und wird sich daher sicher weiter durchsetzen.
 
@tienchen: Die machen die Rechnung doch sowieso immer ohne den Wirt und quälen die Kristallkugel ins Unermessliche. @jaja_klar es ist eine Tugend nicht von Selbst auf Andere zu schließen, die du und die Weihsager sich mal zu Eigen machen sollten. Spätestens, wenn Facebook und Konsorten einen so erheblichen Dämpfer bekommen (ein paar mal war es ja schon soweit), wirst du sehen, was am Prophetentum dran ist
 
@Hellbend: Du bist also anderer Meinung und schließt daraus, dass es sich nicht durchsetzen wird? Zusammenfassend: du kritisierst anderer Prophetentum durch eigenes Prophetentum und unterstellst deinen "Gegnern" gleichzeitig, sie seien tugendlos, weil sie das machen? Gratuliere.
 
@jaja_klar: Also in Gegensatz zu dir, interpretiere ich nichts in meine Aussage als abzuwarten. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
 
@Hellbend: "Spätestens, wenn Facebook und Konsorten einen so erheblichen Dämpfer bekommen [...]" - ist für mich eine eindeutige Aussage, ganz einfach deshalb, weil es da so steht. Mit deiner Behauptung, dass ich nicht lesen kann, kannst du vielleicht >versuchen<, darüber hinwegzutäuschen, dass mein vorheriger Kommentar genau ins Schwarze getroffen hat, aber ich bin zuversichtlich, dass es dir nicht gelingen wird. Es ist übrigens keine Tugend, durch Verunglimpfung des Diskussionspartners eine Diskussion zu gewinnen. Nur damit wir uns da richtig verstehen.
 
Ich habe alles was nicht von ECHTEN Menschen kommt, in meinem Facebook Stream, ausgeblendet...all diese Seiten die einem sagen wollen wer was toll findet usw. nerven einfach nur...glaube kaum dass Konzepte wie das der Times eine Chance haben...
 
Ich vertraue den Menschen, aber nicht Facebook :)
 
@Zaru: Suchst du mit Google? Brauchst du Android? :-)
 
@Zaru: Man bist du Oldschool ... :-)
 
@Zaru: Vertrau Niemanden, ausser Dir selber!
 
hoffe in einigen jahren wird man wieder miteinander SPRECHEN können!
 
@pope: Das kannst du auch jetzt schon. Lad dir einfach Skype runter oder nutze die integrierte Voice-Funktion anderer Messenger. ^^
 
@Narf!: prima, nochmal gelacht kurz vor feierabend :D
 
@pope: jep und sich dabei in die augen schauen ( ohne mic & cam )
 
Er hat Recht, ihr braucht nicht zu haten.
 
Es gibt da so komische Dinger, "Social Bookmarks" oder wie die heissen, die eigentlich mal als gute Ergänzung zu Suchmaschinen gedacht waren. a)Wer nutzt diese? b)Sind die, userbewerteten, Links wirklich brauchbar? Nein. Automatische Ergebnisse wei bei Google oder Bing sind zwar manchmal auch nicht so toll, von Menschen bewertete Links sind aber auch meistens nicht soviel besser.
 
"träum weiter" sag ich dem nur
 
Wie bitte kann man davon ausgehen, das ALLE Menschen SocialNetworks beutzen ?
Ich benutze sowas nicht und werde ik auch in den nächsten Jahrzehnten nicht nutzen.
 
Hoffentlich merken die User irgendwann mal, dass der virtuelle Sozial-Dreck nur kostbare Zeit raubt, die man entweder sinnvoller gestalten oder mit "echten" Menschen verbringen könnte.
 
@gueste: tja die hoffnung stirbt zu letzt ... und zu letzt starb sie bei dem ganzen computerspiel-dreck.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads