Microsoft mit Rekordumsatz dank Windows 7 & Co

Microsoft Microsoft hat heute nacht die Geschäftszahlen für das am 30. September beendete erste Quartal seines Geschäftsjahres 2011 veröffentlicht. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 25 Prozent auf nunmehr 16,2 Milliarden US-Dollar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich als Mac User bin aber auch von Windows 7 überzeugt, lief von Anfang an gut, rundes Paket meiner Meinung nach.
 
@imamac: ich nicht so ganz, aber warscheinlich liegt das an sony, bei mir läuft 7 nicht rund leider aber appel.... die news ist lustig in macnews steht gerate das Zitat:Apple erzielt mehr Umsatz als Microsoft
 
@Frecherleser2: Thx für die Info, hab mir die News mal angesehen. Bin mal gespannt wie die Umsatzzahlen der nächsten Quartale bei den beiden aussehen. Denke mal bei MS wird sich nicht sonderlich viel ändern bzw. es wird in etwa so ausschlagen wie zwischen Q4 2009 & Q1 2010, aber Apple wird da interessant!
 
@Frecherleser2: wegen der Hardware. Ohne die wären es vielleicht knapp 2-4 mrd.
 
@imamac: Ich finde aber das Vista starke PCs besser ausnutzt.
 
@Menschenhasser: Ich hab "leider" nur ein MacBook Pro, kann zu der Performance auf schnelleren Systemen leider nichts sagen. Primär nutze ich auch Mac OS, aber zum spielen oder CAD Anwendungen gerne W7.
 
@imamac: Gibt ja jetzt AutoCAD für Mac. ;-). Also Win7 nur noch zum daddeln... Nichtsdestotrotz finde ich Win7 seit langem auch mal wieder gelungen.
 
@tk69: Dem kann man sich nur anschließen. Bin mit Win7 auch völlig zufrieden, das einzige was ich zu bemekern habe is die teils umständliche Menüführung in der Systemsteuerung ^^ (Ich benutze schon die Klassische Ansicht)
 
Na, herzlichen Glueckwunsch -.-
 
na dann, MS kann ja die Sekt, nein eher die Schampus Korken knallen lassen^^
 
Ich denke, sie haben das Geld als zukünftige Reserve nötig, da sie im Mobile Bereich schwer zu kämpfen haben, wenn nicht schon fast verloren. Zudem muss jetzt ein neues OS her, dass mit triftigen Argumenten überzeugen muss, damit ein Win7 User nicht 10 Jahre sein OS behält wie bei XP. Ich hoffe jedoch auf gutes Gelingen...
 
@winjar: Die meisten WinXP-User sitzen in Firmen und so schnell steigt eine Firma nun einmal nicht auf ein neues Betriebssystem um. Viele werden jetzt auf Win7 umsteigen, aber in zwei Jahren nicht unbedingt wieder auf ein Neues, da es kosten mit sich bringt. Firmen sind nun einmal die Hauptkunden von Windows. Es bringt Microsoft also nichts so schnell wieder etwas Neues zu entwickeln.
 
@Tira: Eben genau darum geht es mir ja. Aber schau dir mal diese News http://windows8news.com/2010/10/24/microsoft-nl-accidentally-leaking-windows-8-release-date/ bis 2012 dauert es meiner Meinung nach nicht mehr soooo lange, falls die News keine Fake ist :)
 
@Tira: Ganz richtig. Firmen, die nun im Laufe der Zeit auf Windows 7 umsteigen, werden das BS solange es geht nutzen. Sollte in 2 bis 3 Jahren Windows 8 auf den Markt kommen, dann wird es so gut wie keinen Betrieb geben, der gleich auf Win 8 umsteigt. Auf das "Warum" brauche ich hier wohl nicht eingehen. Zu Hause sieht das schon anders aus. Viele User werden aus Interesse an Neuem schneller auf Win 8 umsteigen, obwohl man mit Win 7 noch lange Zeit gut zurechtkommen wird.
 
Hm, der Umsatz der Onlinesparte ist auf 527 Mio. gestiegen, während es einen Verlust von 560 Mio. gab?! Welche Auffassung haben die von den Begriffen Umsatz, Gewinn und Verlust?
 
@Bitfreezer: Wie meinst Du das? Bei der GuV-Rechnung ist ja weit mehr als nur der Umsatz entscheidend.
 
@Bitfreezer: Ich denk mal das wird an den Entwicklungskosten gelegen haben, und die Einbindung von Bing in Yahoo wird auch einiges an Resourcen gekostet haben. Aber langfristig zahlt sichs bestimmt aus.
 
"nur" 16,2 Milliarden Dollar Umsatz
und 5,41 Milliarden Dollar Reingewinn. Das nenne ich mal rentabel. Und dann wird noch behauptet, Apple wären die einzigen die ihre Kunden "abzocken".
 
@Lemi: sollte das OS 4 jahre laufen wären es an die 10% pro jahr, ohne zusätzlich lizensen, nicht schlecht
 
5.4 mil. Das entspricht dem Umsatz von AMD und Nvidia xD. Schon krass was man aus einem quasi Monopol rausholen kann.
 
... Microsoft wird in den nächsten Jahren garantiert Probleme im BS-Markt bekommen. Denn angesichts der Tatsache, dass Windows 7 bei den Kunden so beliebt ist, dürfte jeder Nachfolger massive Probleme bekommen. Und wenn man bedenkt, wie lange sich Firmen bei einem möglichen Umstieg Zeit lassen, hat Windows 8 jetzt schon schlechte Karten ...
 
na dann kann ich nur sagen, glückwunsch! haben sie auch verdient, mit den super produkten die sie in den letzten jahren herausgebracht haben! und irgendwie scheint steve ballmer microsoft gut zu bekommen, meine meinung über ihn muss ich also nochmal überdenken ;)
 
Gier und Geiz sind des Sensenmanns Reiz.
 
man kann sagen was man will, so zufrieden wie mit win7 war ich noch mit keinem betriebssystem von anfang an, selbst winxp war bis zum sp nicht so toll.
 
Ich benutze Win7 jetzt schon seit einiger Zeit und finde es immer noch schlecht, dass man nicht wie früher Ordner und Dateien per Hand sortieren kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr