Google: Android-Übernahme war unser bester Deal

Wirtschaft & Firmen Die Übernahme des von Andy Rubin gegründeten Start-ups Android war der beste Deal, den Google jemals abgeschlossen hat. Das findet zumindest David Lawee, der für die Geschäftsentwicklung des Konzerns zuständig ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Ich habe den Typen zwei Jahre lang mit seinem Hund herumlaufen sehen und gehofft, dass er überhaupt etwas tut"
haha^^
 
Ich bin auch so froh, ein Handy mit Android zu haben. Wer braucht schon iOs.
 
@BajK511: Dito. Android hat aber noch so unendlich viel Potential.
 
@shiversc: Alles Rassisten hier, die behaupten, das Leute die ein iOS oder Android oder sonst was nutzen schlechter, blöder oder sonst was sind, als die, die ein iOS, Andoroid oder sonst was für Betriebsystem nutzen! Jedem was es gefällt.
 
@BajK511: Nutzer die sich ein OS wünschen welches man einfach updaten kann ohne an den Hersteller gebunden zu sein der vielleicht noch sein eigenes Süppchen mit dem Appstore kocht.
 
@JacksBauer: Man ist sehr wohl an Apple gebunden bei dem Update ;)
 
@paul1508: Klar ist man das, aber die liefern ja auch regelmäßig updates in dem ich mein iPhone nur ins Dock stelle. Bei den meisten Android Geräten muss man bangen das nach ein paar Monaten kein update mehr verfügbar ist oder etwa selber basteln, was kein 08/15 User tun wird.
 
@BajK511: Man merkt es immer wieder. Toleranz ist und bleibt die Stärke von winfuture Lesern.
 
@balini: dafür sarkasmus nicht. Also pass auf, was du sagst ;)
 
@BajK511: ich werd mir mit sicherheit nie ein andorid kaufen. das google noch mehr über mich weiß, nein danke.
mir reich schon die suchmachschine mehr benutz ich von denen auch nicht.
da ist mir apple viel sympatischer.
 
@GibtEsNicht: wo haste denn das her aus der computer bild ausgabe 10000/09? oder hast du nen news jahresabo mit schnarrenberger und aigner?
 
@Odi waN: schnarrenberger?? ich hoffe das war ein grober rechtschreibfeher. denn diese frau ist eine der wenigenl, die die ganzen probleme sieht (nicht bezogen auf google, habe da persönlich keine bedenken. lieber ne firma macht noch ncihtmal halb so schlimmes wie die politik für werbung, als dass der staat methoden durchsetzen will, die mit denen von google überhaupt nicht zu vergleichen sind. genauso sind auch die absichten mit denen von google nicht zu vergleichen. für harmlose werbung wird die politik es nicht verwenden! wofür die es sonst verwenden, sollte mittlerweile jeder selbst erfahen haben. sollte sie aber auch google kritisiert haben, dann kann man sie da ja schon erwähnen, da GibtEsNichtmit mit google tatsächlich übertreibt. auf kritik über google konzentriere ich mich nämlich nicht so sehr und weiß deswegen nicht, was sie über google sagt, viel eher interessiert mich, wie die regierung viel schlimmere methoden für noch schlimmere absichten durchsetzen will (Zensur, totale Überwachung usw. und das alles unter beschönigenden vorwand! und setzt auch noch verschiedene einrichtungen dafür ein, das alles durchzusetzen, z.B. BKA ("BKA kritisiert "Löschen statt sperren"") etc.). und da leistet diese frau sehr gute arbeit, diesem negativ-trend etwas entgegen zu wirken. aber als einzelne person natürlich schwierig.
 
@GibtEsNicht[re:7]: @GibtEsNicht sollte sich nicht so wichtig nehmen, Google will mit Sicherheit nichts über ihn wissen. Er kann sich ggf. eher Sorgen machen, was so sein(e) Provider alles über ihn abspeichern und bei Bedarf von entsprechend Befugten abfragen können. MfG
 
@BajK511: Er bekommt Plus, wehe ein Apple-Fan äussert eine solche Aussage über das iOS, dann hagelts an Minussen. Wieder ein Beweis, wieviele notorische Apple-Hasser auf winfuture.de sind :-) P.S. Bin weder iOS noch Android Fan, wechsle jedoch bald vom ersteren zum letzteren
 
@Saiba: "...wieviele notorische Apple-Hasser auf winfuture.de sind :-)" unglaublich! und das auf einer apple.... ähh windows seite.
 
@BajK511: iOS, Phone7 und Android, jedes System hat seine Berechtigung, sei es einfach um den Mart zu bereichern, Innovationen hervorzubringen und natürlich den preis zu drücken. Alternativen sind nie verkehrt oder nutzlos
 
@BajK511: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Oracle-Teile-des-Android-Codes-sind-direkt-kopiert-1126625.html
 
@I Luv Money: was genau willst du damit sagen?!? wie schlecht Android doch ist und ios so toll?!? verstehe den zusammenhang nicht! wahrscheinlich aber auch nur, weils gar keinen zusammenhang gibt! aber selbst wenn, nehmen wir mal an Oracle hat recht mit dem (es steht nur eine aussage im raum, ohne geklärt worden zu sein. und du willst damit anderen schon beweisen wie schlecht oder sonstwas android doch ist?!? spricht echt voll für dich...) was die behaupten, so kann man google trotzdem nichts vorwerfen! denn erstens stammte Java von Sun. und Sun war sogar ausdrücklich dafür, dass man auch eigene entwicklungen mit dem Code anfertigen darf und sogar soll! Java war schließlich auch Open-Source. Also hat google, wenns denn auch so ist, völlig legitim gehandelt. Quelle ist selbst heise.de, genaue hab ich jetzt aber grade nicht. Zweitens, Oracle hat nun vor kurzem Sun übernommen, wie du vllt mitbekommen hast. und vllt hast du auch mitbekommen, das Oracle nun eine ganz andere strategie verfolgt als Sun. hoffe ich doch mal. und jetzt sind die so dreist, und verklagen Google. und behaupten auch noch "Oracle behauptet, dass der Android-Code in einigen Fällen direkt aus Oracles Java-Code kopiert worden sei.", was völliger schwachsinn ist. Java ist immer noch von Sun und Oracle hat da ganz sicher nicht in dieser kurzen Zeit so viel geändert, dass die soetwas behaupten dürfen! eher ist es Sun-Code, aber eben nur unter besitz von Oracle. also... nach dem ganzen jetzt, was verdammt nochmal willst du damit sagen?! Ein hoch auf den verfaulten apfel oder was?!?
 
Was hat Google gegen den Hund? Schliesslich haben die doch auch hin und wieder genug Schaafe auf deren Gelände xD
 
@k4rsten: Nichts - ganz im Gegenteil, Hunde sind in der Google-Zentrale sogar erwünscht. Siehe: http://www.time.com/time/photoessays/2006/inside_google/11.html . In der Firmen-"Leitkultur" werden ebenfalls Hunde erwähnt.
 
@zatarc: Hunde sind erlaubt. Aber dafuer Katzen verboten :(
 
@H4ndy: Wer denkt ernsthaft daran seine Katze mit ins Büro zu nehmen?
 
@zatarc: Keine Ahnung, geht ums Prinzip. Katzen sind toll :3
 
@H4ndy: Beide sind toll, aber (fremde) Katzen und Hunde zusammen kann nicht funktionieren, schon gar nicht in einer Zentrale mit mehreren tausend Mitarbeitern.
 
@H4ndy: Hunde sind eher Personen-gebundene Haustiere, während Katzen eher Revier-gebunden sind (man kennt die Geschichten von Katzen, die nach einem Umzug wieder zu ihrem alten Heim zurückgefunden haben). Ein Hund ist lieber beim Herrchen, egal wo. Einer Katze tust Du keinen gefallen damit, wenn Du sie aus ihrem angestammten Revier mit ins Büro nimmst; gilt besonders für ältere Katzen.
 
Interessant wäre hier zu wissen, wie viel unterm Strich tatsächlich für Google hängen bleibt, bevor man vom "größten Deal" redet.
 
Na wenn das mal nicht ein guter Deal war.
5% vom jetzigen Jahresumsatz damals :)
Das ist echt profitabel. Hut ab
 
@Braindead: ein (+) für gelernte Prozentrechnung in der Schule! Endlich kann das mal einer :)
 
@Webchen: oh, vielen Dank!
ein (+) zurück für diese Aufmerksamkeit :)
 
Also er blieb mit 50 Millionen Dollar bei dem Projekt und hat dann unter der google flagge weiterentwickelt ? ich würd die ganze zeit mit meinem hund rumlaufen und nix mehr machen xD.
P.s. Spioniert google etwa seine Mitarbeiter aus oder woher weiß der dass er gerne mit seinem Hund spazieren geht^^
 
@Suchiman: naja wahrscheinlich ist er auf dem Google-Campus mit dem Hund rumgelaufen und da können die sich ja auch mal gesehen haben ;)
 
"Ich habe den Typen zwei Jahre lang mit seinem Hund herumlaufen sehen und gehofft, dass er überhaupt etwas tut" --> Und was hat der Beobachter in dieser Zeit gemacht? Außer ihn beobachtet? Gewartet, bis es was zu beobachten gab? Mit solchen Aussagen wäre ich GANZ vorsichtig.
 
@ReBaStard: Mein Gott, noch nie etwas überspitzt formuliert ? Wahrscheinlich wohnen die in der selben Gegend und immer wenn man sich auf der Straße getroffen hat, hatte er eben seinen Hund dabei um spazieren zu gehen. Mein Gott, seid doch nicht alle so verbittert...
 
@sky-yoshi: oder er hat den Hund auf dem Google-Campus ausgeführt und der Manager hat ein Fenster mit Blick auf den Rasen
 
@zwutz: Die Möglichkeiten sind vielfältig. ;)
 
@ReBaStard: ...google dog view...
 
@JDP: löl *hecktisch um sich schau ob kameras auf hund gerichtet sind*
 
@Suchiman: Nein, Kameras werden auf Hunde montiert ;-)
 
@ReBaStard[o7]: 10cm unter Niveau.
 
ich hätte gedacht das der YouTube kauf der beste Deal für Google gewesen ist ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte