Apple stellte über 12.000 neue Mitarbeiter ein

Wirtschaft & Firmen Der jüngste Erfolg von Apple hat sich auch auf die Belegschaft des Unternehmens ausgewirkt. In einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht meldete der Mac-Hersteller tausende Neueinstellungen innerhalb des letzten Jahres. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich super. Konkurrenz belebt das Geschäft und wenn es sich auch so auf dem Arbeitsmarkt auswirkt -> Perfekt
 
@Phreak:Und es wäre noch perfekter wenn der Job ausreichend bezahlt wird, dass kein zweit oder dritter Job nötig ist. ;)
 
@Phreak: Wenn es danach geht, duerfte es keine Arbeitslosen geben. Und du weisst genauso dass Mitarbeiter genauso schnell entlassen werden wenn es bei einer Firma bergab geht. Ich erwarte irgendwann die Meldung, dass Apple 12000 Mitarbeiter abbaut. Dann moechte ich deine Erklaerung haben, wie es kommen kann, wenn Konkurrenz herrscht.
 
lasst doch mal die eure Antipathie Apple gegenüber sein... Es gibt wirklich Leute die alles schlecht reden müssen... Ich weiss euch hätts besser gefallen, wenn Apple 12.000 Leute weniger nach nem Jahr hätte -.-
 
und bei foxcon werden noch mal 30000 mehr eingestellt....
 
in unserer baufirma sind wir zu 3. .... das sind ganz grosse zahlen hier für mich
 
@derblauesauser: Kleinunternehmen haben auch ihre Vorteile :)
 
@derblauesauser: nach dem motto... einer kann lesen ,einer schreiben der andere rechnen?
 
@rotti1970: nee... nach dem motte, ein schönes zuhause ist wichtiger als ein telefon..
 
@derblauesauser: war ja auch nicht böse gemeint:-)aber ich glaube nicht das 3 leute in einer baufirma komplexe aufträge erledigen koennen bei z.b. nen hausbau ohne sich totzuarbeiten.
 
@rotti1970: naja, 3 leute können in dieser schnellen gesellschaft mehr reissen als man denkt... organisation
 
@rotti1970: Und du kannst schreiben und lesen gleichzeitig, oder wie?
 
"Für das kommende Finanzjahr plant Apple Investitionsausgaben in Höhe von vier Milliarden US-Dollar." Na das Lob ich mir :)
Den Gewinn anteilig wieder ins Unternehmen zu stecken ist ja scheinbar noch nicht bei jedem Arbeitgeber angekommen.
 
"nicht nur Apple-Produkte erwerben, sondern auch den Umgang damit erlernen kann." Wie jetzt erlernene? Ich dachte immer bei Apple ist alles so intuitiv und einfach und jeder, wirklich jeder kann damit auf anhieb umgehen ... ich bin verwirrt O.o ___ Meine Freundin darf derzeit an einem Mac arbeit und Filme scheiden sowie 3D Geraffel erstellen ... jedesmal wenn sie nach Hause kommt und über das Teil flucht und auch wie lange der für das Rendern von ein bissel SD Material braucht, dann klingen mir immer die Stimmen (bzw. Posts) der Apple Fanboys in den Ohren. :D
 
@fieserfisch: genau - und ein PC würde das Rendern natürlich doppelt so schnell machen. Was willst du uns denn hier für einen Bären aufbinden.
 
@darkblueHH: gerade im 3D Render Bereich (z.B. Maya) gibt es tatsächlich einen Geschwindigkeitsvorteil für Windows. Das liegt wohl in der jahrelangen Treiberoptimierung für Spiele begründet. Aber wer so etwas macht sollte einfach entsprechend potente Hardware nutzen. Und wenn die Rendergeschwindigkeit das einzige Kriterium für gutes Arbeiten ist, macht man wohl irgendetwas falsch, denn das Arbeiten sollte doch VOR dem Rendern stattfinden :-)
 
@fieserfisch: Die Leute müssen ja auch erstmal die jahrelang unlogische Bedienung von Windows aus dem Kopf bekommen.
 
@fieserfisch: Wer weiß... Vielleicht hast du auch einfach nur eine doofe Freundin ^^ ;-) Weil ich auf einem Mac problemlos auch mit 3D Software arbeiten kann und ich würde sagen von der Geschwindigkeit her ist es wie unter dem PC auch... vorrausgesetzt ähnliche Hardware @JacksBauer: xD Toller Kommentar ;-)
 
@FlowPX2: Tjatja, nur das ich aufm Mac von der Hardware halt begrenzt bin. Warum bekomme ich die Mac Pros eigentlich nicht mehr mit professionellen Grafikkarten und muss mir son Spaß wie ne ATI Radeon HD 5870 gefallen lassen? Der Mac Pro wär für mich der einzige ernstzunehmende Mac überhaupt bei dem Laden und was bekomme ich für ne Graka? Ich will mit dem Teil nicht zocken, sondern Arbeiten. Hmm Apple vergisst seine professionellen Anwender immer mehr :(
 
@ all: Danke, genau das hatte ich erwartet ... es ist unmöglich das ein Mac nicht intuitiv bedienbar ist, es ist wenn dann der User .. .vielen Dank! XD ___ @FlowPX2: Da mach ich mir mal keine Sorgen, die steckt dich locker in die Tasche. ;) ___ @ darkblueHH: Wer hat denn davon gesprochen, aber die Macs sind doch immer soooo viel performater als Windows-PCs ... vielleicht doch ein Mythos ..
 
@fieserfisch: Eins werde ich bei Macs nie verstehen. Wo ich gerade bei den Mac Pros war die ja eigentlich echt nur stinknormale PCs sind konnte ich nen schönen Hardwarevergleich mit "normalen" PCs und gleichen Komponenten machen. Erstaunlich. Son Mac Pro für 10000 Euro, so nen PC 6500 Euro wenn man noch etwas mit dem Geld rumfeuert. Gibt es eine logische Erklärung warum der Mac Pro hier so viel mehr kostet? Und bitte nicht mit irgendwelchen optischen Dingen ankommen, wenn ich will bekomme ich nen PC Gehäuse in vergoldet und zahle immer noch weniger. Ich verstehs nicht.
 
@Dragon_GT: Der abgebissene Apfel!
 
@Dragon_GT: 1. Darf man einen Mac Pro nie im Build To Order mit Speicher und Festplatten hochrüsten - da kommen Mondpreise bei raus. 2. Das aktuelle Modell ist bei uns in Europa besonders teuer, weil es zu einem Zeitpunkt erschienen ist, als der EURO gegenüber dem Dollar besonders schwach war. Am besten immer die Apple Modelle kaufen die zu einem guten EUR/Dollar Verhältnis erschienen sind! 3. Du nimmst zum Vergleich für Deinen selbst gebauten PC auch Server-Hardware, oder? 4. Auch wenn Du es nicht hören willst: Das Gehäuse und das Innenkonzept des Mac Pro sind einmalig gut. Als Netzteil war z.B. schon in meinem alten 2008er Modell ein 1000W Teil drin das gewiss keine schlechte Qualität hat.
 
@Givarus: Wenn das Netzteil gut ist, brauchts keine 1000W. Ich kenne Netzteile mit 500W und welche mit 250W und ich würde das 250W Netzteil dem 500W Netzteil vorziehen da es mehr Ampere auf der 12V Leitung hat als das 500W Netzteil ... Wattangaben auf Netzteilen sind wie die Leistungsangaben bei Billigkomplettrechnern, sie sollen den Kunden mit großen Zahlen beeidrucken, über Leistung und Qualität sagt das nicht viel aus.
 
@fieserfisch: Ihr seid witzig: Auf der einen Seite werden bei den Preisen immer nur die Leistungszahlen verglichen - da kommt es nicht auf Qualität an, aber beim Netzteil sinds wieder nur Zahlen die bedeutunglos sind und was man gar nicht braucht. Also das Mac pro Netzteil hat 980W und 87% Wirkungsgrad - habs gerade hier nachgeschaut. http://tinyurl.com/389oxht. Auf 12 V solls angeblich 109 Ampere liefern. Viel Watt bedeutet ja auch einfach nur, daß man extrem viele Stromverbrauchende Komponenten einbauen kann. Das Gerät ist eben für den Profi-Bereich gedacht!
 
@Givarus: Bis auf das Mainboard ist alles "normale" Hardware. Auch Apple setzt beim Mac Pro auf Xeon CPUs was ich auch bei meiner Berechnung gemacht habe.
Und besonders ist das Netzteil auch nicht. Genau so wenig wie das Gehäuse. Ich weiß das wird immer alles so gelobt weil man entweder keine Ahnung hat und/oder sich nicht damit beschäftigen will das es selbiges schon lange im PC Bereich gibt.
 
@Dragon_GT: Selbiges gibt es eben nicht schon lange im PC Bereich, sorry! Wenn doch, dann zeig es mir bitte - kauf ich sofort :-) Das Mainboard und damit das ganze Gehäuse und Konzept hat nix mit ATX zu tun! Zeig mit so ein schweres und extrem passgenau verarbeitetes Vollalu-Gehäuse mit Speicher-Raiser-Karten, Festplatten-Einschüben wo die Ports direkt aufs Board docken und wo im Gehäuse kein Kabel zu sehen ist! Ich bastel seit 20 Jahren PCs selbst zusammen und habe schon so einiges an Hardware gesehen. Den Aufbau den der Mac Pro hat, bekommst Du nicht als Standard-ATX-PC Komponenten gekauft, da es ja auch keiner Norm entspricht, sondern Apple den Aufbau geplant hat. Natürlich basiert der Mac Pro auf Intel x86 Komponenten und man kann sich einen Technisch/Leistungsmäßig vergleichbaren wahrscheinlich sogar identischen ATX-PC bauen und da sogar noch OSX draufspielen - aber dadurch hat man eben immer noch keinen Mac Pro. Der Preis beim kleinsten Mac Pro liegt meiner Meinung nach so um 200-300 EUR zu hoch und bei den größeren Modellen wird es schnell noch schlechter. Aber Apple kann das Geld verlangen, da es genau diese Hardware eben nur von denen gibt.
 
@Givarus: http://www.caseking.de/shop/catalog/Gehaeuse/Aluminium-Gehaeuse/Lian-Li-PC-X2000FB-TYR-Super-Case-Big-Tower-black::14629.html das Gehäuse kommt dem ganzen doch schon sehr nah ;) Nebenbei: Ich Sprach auch nicht von Standard ATX Komponenten ;)
 
@Dragon_GT: Da biste aber auch schnell recht teuer und hast eben ATX. Standard bedeutet aber beim Aufbau immer auch irgendwo Kompromisse, da man sich an den Standard halten muss. Mal Spaßeshalber eine Konfiguration die dem Mac Pro in etwas nahekommen müsste http://tinyurl.com/3yzs694 genau wie ich sagte der Mac Pro ist 200-300 EUR zu teuer :-)
 
@Givarus: Naja die großen Serverboards passen auch rein heißt kannst auch mehrere CPUs aufs Board packen. Wenn man echt nur auf Leistung baut ist man wesentlich günstiger. Wenns optisch dann noch passen soll biste trotzem weiterhin günstiger dabei. Am meisten stört bei den neuen Mac Pro aber die Grafikkarte. Nen Mac Pro ist meiner Meinung nach zum Arbeiten da und nicht für den Lifestylemist den es sonst so bei Apple gibt. Das finde ich bei Apple etwas schade. Die Zielgruppe der prof. Anwender verliert dort immer mehr seine Bedeutung.
 
@Dragon_GT: Da kenn ich mich nun wieder nicht so aus. Sind denn aktuelle FirePro Grafikkarten so viel besser als z.B. eine 5870? Und wenn ja in wie fern? Sind sie nur schneller oder kann man damit Dinge tun die mit den Mainstream Grafikkarten nicht gehen.
 
@Givarus: Gerade nochmal geschaut. Jap bei Sachen wie CAD,CAM, Animation, Photoshop usw bringen FirePro Karten wesentlich mehr als Radeon. Man hatte doch mal die Nvidia Quadro Karten verbaut, warum man dann auf normal Konsumentenkarten ala Radeon umgesprungen ist bleibt mir ein Rätsel, da wären FirePro angebrachter.
 
@Dragon_GT: Also sind sie wesentlich schneller? Nagut, dann verstehe ich auch nicht warum die nicht zumindest als Bulid-To-Order Option angeboten werden. Aber reinpassen sollten die bislang für den Mac Pro verfügbaren wie die hier http://tinyurl.com/37fx6br schon denke ich. aber der preis ist wahrscheinlich jenseits von Gut und Böse :-)
 
@Givarus: Bei Software aus den angesprochen Bereichen ganz klar ja. Bei normalen Mainstreamkram natürlich nicht.
Das meinte ich mit Apple interessiert sich für seine professionellen Anwender immer weniger.
 
@Dragon_GT: Das ist in der Tat etwas seltsam, vor allem in anbetracht der Tatsache das z.B. AutoCAD nach 18 Jahren gerade sein Comeback auf dem Mac feiert. Aber was spricht dagegen sich eine Profi-Karte separat zu kaufen? Grafikkarte tauschen ist ja nicht so schwer.
 
@Givarus: Naja nen Mac Pro bekomme ich ja nicht ohne Grafikkarte bei Apple. Und ne schon verbaute Grafikkarte hat ja auch Wertverlust. Aber wenn du auch die restliche Produktwelt von Apple betrachtest, geht es immer mehr Richtung Lifestyleprodukte und alles was für den Profibereich gedacht ist wird stark zurückgefahren.
 
@Givarus: Was dagegen spricht ist der Preis eines Mac pro ... dieser ist so schon recht überteuert ... das Pro dahinter sollte eigentlich bedeuten das er auch für Pros gedacht ist, wenn ich dann aber einen solchen Rechner kaufe, ihn aus der Packung nehme und dann als erstes mal die Graka tauschen muss, dann ist das bei einem Gerät was suggeriert es wäre Pro und noch dazu von einer Marke die ach so toll im Bereich Grafik und Video ist ein absolutes Armutszeugnis! Wenn man sich einen Golf kauft, dann baut man schon mal die Werksalus ab und schraubt vernünftige dran ... aber wenn ich einen Lambo kaufe, dann gehören da Felgen in vernünftiger Optik, Größe und Breite drauf!
 
@fieserfisch: Ja, die fehlende Build to order Option ist doof, aber die Gruppe die speziell diese Grafikkarten wirklich interessieren, dürfte relativ klein sein. Zur Not kann man vielleicht direkt bei Apple anrufen oder in einen Store gehen, da lässt sich bestimmt auch was regeln. Und die Firma die mit sochem Euipment professionell arbeitet wird nicht unbedingt auf jeden Euro Hardwarepreis gucken, denn in dem Bereich sind die Stundensätze so hoch, dass die Person die damit arbeitet in 1-2 Monaten deutlich teurer ist als die ganze Hardware!
 
@fieserfisch: Kann dir nur zustimmen. Nen PC in der gleichen Preisklasse hat das 200fache an Leistung, mindestens!
(lass die Eierköppe hier nur labern)
 
Muste bei der Überschrift irgendwie an Kinderarbeit denken xD
 
Die echten Apple Store's sind schon etwas spezieller und exklusiver als die "normalen" PC-Läden. Grosser Raum mit wenigen und dafür (vermeintlich) exklusiven Produkten.
 
@Saiba: Ich finde es ist auch eine andere Atmosphäre in einem Apple-Store, als bei Gravis oder ganz und gar Saturn. Schade ist auch, dass so viele an dem Thema vorbei schreiben. :) Ich freue mich für diese Arbeitskräfte, dass sie eine Firma unterstützen, die im Aufschwung ist. - Weiß jemand genaueres wegen des weißen iPhone 4?
 
@puffisworld: Was meinst Du bzgl. weißes iPhone 4? Offiziell ist es auf Frühjahr verschoben worden. Gleichzeitig wurden aus dem Online-Store von Apple die entsprechenden Hinweise auf ein weißes iPhone gänzlich entfernt. Wenn man es mit etwas Logik betrachtet, dann gibt es nur die Schlussfolgerung, dass es kein weißes iPhone 4 geben wird. Denn es wäre völliger Blödsinn, die Produktion für ein weißes Modell anzufahren, wenn man es 2-3 Monate später wieder vom Markt nimmt. Gebt das warten auf ein weißes iPhone 4 auf und holt euch ein schwarzes. Oder ein anderes Handy, wenn es unbedingt die Farbe weiß sein soll.
 
@Runaway-Fan: Klar gibt es eine gewisse Schlussfolgerung, aber die Frage, ob jemand etwas genaueres weiß zur Entfernung aus dem Apple-Store, ist nicht verboten.
 
Bald ist es soweit, Apple übernimmt die Weltherrschaft ;-) Militärs mit Apple Logo aufm Helm wären doch auch ganz schick.
 
@Teutophobie: iHelm, mit dem Apple Logo. Ich schieße denen dann voll in den Apfel...
 
@buyer-sebastian: wilhelm tell lässt grüßen.
 
@Teutophobie: Nein, da hätten andere Firmen etwas dagegen: Microsoft, Google, etc. ^^
 
@Teutophobie: würden dann eher am Südpol / Nordpol vorkommen, wegen der Tarnung. :D
 
Das wird den Aktionären aber nicht gefallen.
 
Ist das der Ausgleich für die Foxconn Mitarbeiter die für das weisse iphone in den Tod springen werden ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles