Microsoft: Windows 7 SP1 kommt Anfang 2011

Windows 7 Microsoft hat erstmals offiziell seine Angaben zum Zeitraum der Markteinführung des Windows 7 Service Pack 1 konkretisiert. Bisher sprach man stets nur von einer Veröffentlichung in der ersten Hälfte des Jahres 2011. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke auch, dass das SP ab Mitte Januar auf MSDN bereitstehen wird und dann etwas später Ende Februar bis Anfang März dann den "normalen" Usern.
 
@Mister-X[o1]: Interessante Gedanken.
 
@Mister-X: "normalen" User? Also die Blöden, oder?
 
@Sighol: private Anwender, die in den Laden gehn und sic das Teil aus dem Regal nehmen, in den Wagen werfen und danach an die Kasse gehn zum bezahlen!
 
Naja, wichtig ist nur, dass es dann komplett fertig ist und auch keine Probleme verursacht, lieber ein bisschen später veröffentlicht und dafür auch ohne große Probleme...
 
@XP SP4: Hatte bisher weder mit Beta noch mit dem RC (in den letzten 4 Stunden) Probleme. Aber weiß wie du das meinst.
 
@Mister-X: welchen Sinn machts für den Normaluser, der alle Updates hat, sich Beta oder RC zu installieren?
 
@elbosso: Wer sagt denn, dass ich Normaluser bin?
 
@elbosso: Und wer sagt, dass man das nicht auch einfach wieder vor Installation der Final deinstallieren kann? Lies mal bei Microsoft die entsprechenden Infos...
 
die beschreibung des heutigen patches wo mit bei steht das es nicht mehr zu deinstallieren ist, ist kein blacklist patch, ansonsten wird es wie bei vista erst mit sp1 aktiviert. aktuell läuft das system vom kumpel noch ganz rund :)
 
wenn das stimmt - schön das das sp1 für windows 7 bald fertig ist, auch wenn ich windows 7 auch so schon gern nutze.
 
@karl marx: dann freu dich nicht aufs SP1, denn es ist ein Updatepack
 
@Ludacris: Es sind bei jedem SP auch neue Funktionen dabei, seien sie auch noch so klein und "unsichtbar", jedenfalls nicht so sichtbar wie beim Sicherheitscenter und der Firewall in XP SP2. Beim Stöbern in der MS-Knowledgebase fällt oft auf, daß dort Problemlösungen beschrieben werden, die explizit auf ein SP verweisen, OHNE daß dazu jemals ein Einzelpatch erschienen ist. Service Packs sind also immer zumindest etwas mehr als ein reiner Updatepack. Somit also wichtig, finde ich. hinzu kommt, daß bei zukünftigen Einzelpatches irgendwann ein bestimmtes SP-Patchlevel vorausgesetzt wird. Service Packs sind also eigentlich unbedingt Pflicht. Allerdings erst die Final, vorher Betas und RC's zu installieren kann nur zu Testzwecken dienen (z.B. in Firmennetzwerken, vor dem Rollout der Final).
 
Ich sag da nur "ich bin ein Computer und Windows 7 war meine Idee"
Also mit Windows 7 hat Microsoft bei mir zumindest wieder einiges an Respekt gewonnen.
 
@Braindead: Ja Windows 7 hat einige Fehler der letzten Jahre wieder gut gemacht. Mich würde interessieren, wie sie Windows 8 noch besser machen wollen. Freue mich schon auf SP1 für Win7 und denke mal, dass da noch einige kleine Verbesserungen in Sachen Performance und Stabilität vorgenommen werden und wir vielleicht sogar ein paar kleine neue Features bekommen. Windows 7 ist toll.
 
Ich freue mich schon auf das SP1 für Win7. Mal schauen ob noch ein paar neue Funktionen dazukommen? Wie siehts eigentlich mit nem SP3 für Windows Vista aus, wird es das noch geben?
 
@Necabo: Hoffentlich. Und wenns auch nur ne reine Patchsammlung ist. Hab keine Lust bei einer eventuellen Neuinstallation ab SP2 wieder alle weiteren Patches neu runterzuladen.
 
@Necabo: Ich find das ja immer lustig zu lesen, das die Leute bei einem SP immer auf neue Funktionen hoffen. ^^ War bei Vista auch so. Da haben die Leute gehofft und gehofft. Nur weil das beim SP2 von XP der Fall war, muss das jetzt doch nicht immer der Fall sein oder? In den letzten Jahren war das doch immer so der Fall: Gab es was neues für Windows, konnte man das immer nachträglich von der Microsoftpage herunterladen und installieren. Dann kann man mit ein kleines bissl Arbeit ne eigene Install-CD erstellen (v-lite, n-lite) und die Programme integrieren. Was auch komisch ist, viele beschweren sich ständig über den Ballast von Windows, aber schreien mit dem neuen SP nach extra Features. Ist schon gut so, wie Microsoft das jetzt macht. ;)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Es sind bei jedem SP auch neue Funktionen dabei, seien sie auch noch so klein und "unsichtbar", jedenfalls nicht so sichtbar wie beim Sicherheitscenter und der Firewall in XP SP2. Beim Stöbern in der MS-Knowledgebase fällt oft auf, daß dort Problemlösungen beschrieben werden, die explizit auf ein SP verweisen, OHNE daß dazu jemals ein Einzelpatch erschienen ist. Service Packs sind also immer zumindest etwas mehr als eine reine Patchsammlung. Somit also wichtig, finde ich. hinzu kommt, daß bei zukünftigen Einzelpatches irgendwann ein bestimmtes SP-Patchlevel vorausgesetzt wird. Service Packs sind also eigentlich unbedingt Pflicht. Allerdings erst die Final, vorher Betas und RC's zu installieren kann nur zu Testzwecken dienen (z.B. in Firmennetzwerken, vor dem Rollout der Final).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen