Steve Jobs war wegen Microsofts Bungie-Kauf sauer

Wirtschaft & Firmen Als Microsoft im Jahr 2000 das Entwicklerstudio Bungie übernommen hat, war der Apple-Chef Steve Jobs darüber nicht sehr erfreut. Diese Anekdote hat jetzt ein ehemaliger Microsoft-Manager verraten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gute entscheidung activision blizzard ist top, aber nur wegen blizzard!
 
@GibtEsNicht: Sehe ich eher anders herum. Activision war (!) lange Zeit einer der Anbieter, mit den besten Titeln. Bis CoD4 kam....
 
@chris193: Naja, COD4 ging noch... erst dann ging's bergab... wobei das auch relativ zu sehen ist. Nicht alle fanden CoD5 und CoD:MW2 schlecht.
 
@GibtEsNicht @chris193: Jetzt habt ihr beide Recht. Activision waren echt gut, dann gings irgendwie bergab. Jetzt haben sie Glück sich Blizzard herangezogen zu haben. Somit schmücken sie sich zur Zeit dadurch.
 
@GibtEsNicht: Ok einigen wir uns darauf...EA war schon immer schlecht :P
 
@Darksilver: Keine Ahnung was ihr mit EA immer habt. Zum Beispiel war Dead Space ein geiles Spiel von EA als Entwickler und Publisher.
 
@ephemunch: eines von 50 Spielen die EA rausbring is gut. der rest ist schrott der innerhalb weniger monate zusammengepfuscht wird.
 
Warum sollte er sich auch darüber freuen?
 
@Cor: WIeso sollte MS Ihn beruhigen? Wenn mein Konkurrent einen Kunden bekomt, schicken die mit auch keine Pralinen oder iTunes Gutscheine. . Steve Jobs ist ein Spinner
 
@Healey: Hab ich nie behauptet, dass MS das machen sollte. Ich fand den Inhalt der News nur wenig überraschend. Steve Jobs ist ein Spinner, das stimmt. Er ist ausserdem ein arroganter Sack. Und trotzdem ist er ein Genie, der Erfolg beweist es.
 
@Cor: Eigentlich ist ja Bill Gates der bessere.
 
@Menschenhasser: Der bessere was? Der bessere Grinsebär? Was ist das denn für ein Vergleich?
 
@Cor: Er wäre nicht die erste Pflaume die das Glück hatte zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
 
@Cor: Du sprichst es richtig aus - grins :)
 
Kindergarten, wer zuletzt kommt, dem bestraft das Leben, hier trifft es auf Steve punktgenau zu, also soll er mal die Füße stillhalten.
 
Oni darf aber auch nicht vergessen werden :) das ist ein super Game.
 
"Bruhhuhuhuhu *heul* MAAAAAAAMI der Böse Bill hat sich einen Lolly gekauft der mir auch gefallen hat. Sooooooo gemein. Ich will seinen Lolly haben *heul* Bruhuhuhuhu ... " Was für ein Kind ... das ihn Ballmer damals überhaupt ernst genommen hat. Für solche Aktionen wird man doch bestenfalls ausgelacht ...
 
@Deathdrep: Na du wirst sicher mal ein toller firmenchef, wenn dir alles egal ist, wenn dir deine Konkurrenten wichtige Entwicklerstudios wegkaufen. ja ich sehe schon, um dich wird man sich richtig streiten :)
 
@oesi: Natürlich sollte einem nicht egal sein, wenn der größte Konkurrent einem die Entwickler wegschnappt, darüber kann ich mich auch aufregen, aber wieso heul ich mich da ausgerechnet beim Konkurrenten aus? Was ich mich aber frage ist, warum hatte MS ein interesse dran ihn zu beruhigen?
 
@fieserfisch: naja was heisst ausheulen. wird schon nicht so gewesen sein dass jobs bei ballmer angerufen hat und geweint hat. fakt ist doch, keiner hier weiss auch nur irgendwas über den gesprächsinhalt. dass hier rumgeheult wurde und die mami konsultiert wurde ist doch reine spekulation / gebashe von den winfuture kiddies. ich sehs so, steve jobs ist ein extrem erfolgreicher manager, egal ob man ihn persönlich mag oder nicht, da finde ich dass ein 12 jähriges winfuture kiddie (damit meine ich nicht dich) erst mal sowas zustande bringen soll bevor es mit solchen kommentaren um sich wirft und sich dann an den tisch setzt und das isst was die mami heute gekocht hat.
 
@oesi: Eben, wahrscheinlich entsteht durch solche News Beiträge und die meisten oberflächigen Meinungen wie von Deathdrep sowieso ein ganz falsches Bild. Bill und Steve kennen sich seit ihrer Jugend, beide halten große Aktienanteile der jeweils anderen Firma. Auch trotz konkurrierender Unternehmen und unterschiedlicher Ansichten muss es nicht heißen das die beiden nicht gut miteinander aus kommen.
 
@oesi: WENN mir mein Konkurrent wichtige Entwicklerstudios wegkauft, ruf ich doch nicht auch gleich bei dem an und beschwere mich (und das hat er offensichtlich getan), aber ich finde es schön das ich in meinem Alter noch als Kind abgestempelt werde, was wohl meine Kinder dazu sagen ...
@fieserfisch: genau das hab ich mich auch gefragt, zugegeben etwas Satirisch dargestellt ;)
@WeeZer: Da hast du natürlich recht, aber auch nicht meinen, zugegebenen seltsamen Drang, den Herrn Jobs mal ins lächerliche zu ziehen, erkannt. trotzdem danke für die vielen Minus, jetzt hab ich das auch endlich mal geschafft :D
 
Ja, dadurch hat Microsoft Halo zerstört. Aber was red ich, jetzt werd ich von den ganzen XBoxern geminust, weil diese nie die Ankündigungen von Halo unter Bungies Regie gesehen haben. Microsoft hat erstens die Veröffentlichung nochmal beträchtlich hinausgezögert, es zweitens dann natürlich exklusiv für die XBox rausgebracht und drittens, und schlimmstens, so vieles am Spiel verändert, daß es einfach nicht das Halo war, was Bungie daraus gemacht hätte. Ja, es war das erste Spiel, auf das ich mich richtig gefreut hatte, und was dabei rauskam, war dann recht nüchtern. Aus meiner Sicht hat Microsoft Halo kaputtgemacht, wenn viele das auch anders sehen mögen. Halo mag gut sein, aber gute Spiele gibt es viele. Es hätte bombastisch sein können, aber das Potenzial wurde verspielt. Nun fristet es ein Dasein als Geldproduktion und wird zu tode gemolken. Und ja, diesen Schachzug nehme ich MS bis heute übel, schließlich verdienen sie jede Menge damit, obwohl es das leider nicht verdient hätte, nicht in dieser Form.
 
@bgmnt: /sign Fand die ersten Ankündigungen damals klasse und hab mich riesig auf das Spiel für den PC gefreut. Dann kam Microsoft und die Xbox und aus die Maus. Hab es dann zwar auf der Xbox später nochmal gespielt, aber mehr als ein gutes Spiel blieb nicht mehr übrig.
Natürlich weiß man nicht, wie das Spiel gewesen wäre, wenn Bungie es für den PC weiterentwickelt hätte. Aber ich hätte es gerne erfahren. Vielleicht haben Sie bei Ihrem neuen Partner wieder Freiheit, ein neues Projekt dieser Art nach eigenen Vorstellungen umzusetzen.
 
@Runaway-Fan: FÜr viele ist Halo ein Kaufgrund der Xbox und so schlecht ist es wirklich nicht. Naja, mir sagt es nicht wirklich zu, aber ist halt Geschmackssache.
 
oh nein, steve jobs hat sich vor 10 jahren über irgendwas aufgeregt - das ist sicher newswürdig! manchmal frage ich mich echt ob es keine nachrichten von heute gibt wenn man sowas schon berichten muss!
 
Marathon und Myth ??? Hör ich heut zum ersten Mal.
 
Also laut einigen Gerüchten will Appel jetzt auch in der Spieleindustrie auf Einkaufstour gehen. Das Appel Sparschwein umfast ja auch gerade 51 Milliarden $. Es fielen so Namen wie EA und Sony.....
 
@Mandharb: Solange sie nicht Gearbox aufkaufen und Duke Nukem vermurksen, ist die Welt bei vielen in Ordnung... :-)
 
Toll, sie streiten um abgezocktes Geld;)
 
Ich weiß ja nicht, aber irgendwie kommt die News etwas spät? Apple, Microsoft, Bungie oder doch Activision Werbung? Ich persönlich bin nicht wirklich davon begeistert, weil Activision Blizzard in letztem Jahr EA und Ubisoft stark aufgeholt/überholt hat. Ich meine das Unternehmen geht immer weiter Richtung Vereinfachung und Abzocke. Auch Blizzard Spiele leiden drunter. Hoffen wir mal, dass Bungie eigenständig bleibt und Activision Blizzard nur als Publisher nutzt, wobei Microsoft bessere Wahl gewesen wäre.
 
Helo könnte einer der besten Spiele für PC sein wenn nicht MS Bungie gekauft hätte und Helo mehr an Xbox anpasst wird als an den PC, das immer noch ein grund für mich kein Xbox zukaufen.
 
Find ich irgendwie lustig, die Zeile mit dem Anruf.... =) Aber ich sag mal, Pech gehabt. Im Grunde genommen ists gut für Bungie, da die Halo-Reihe für ein System erschienen ist, was wahrscheinlich mittlerweile weiter verbreitet ist als Macs (Xbox, Xbox360). Vielleicht wäre Bungie sonst ohne die damalige Übernahme seitens MS nicht so weit gekommen. Aber das ist für mich reine Spekulation. Ich finde übrigens auch, dass Bungie eigenständig bleiben sollte, wobei es durchaus interessant wäre, was dabei herauskommt, wenn sie mit Activision Blizzard zusammenarbeiten.
 
@TheBNY: "...Im Grunde genommen ists gut für Bungie, da die Halo-Reihe für ein System erschienen ist, was wahrscheinlich mittlerweile weiter verbreitet ist als Macs (Xbox, Xbox360)...." Ich kenne irgendwie mehr Leute, die einen PC haben und diesen auch ausgiebig zum Zocken nutzen. Der größte Fehler von MS/Bungie war damals, den eigentlich für PC entwickelten ersten Teil von Halo, für eine behindertengerechte Platttform wie XBox weiterzuentwickeln. Auf PC hätte das Teil bei gleichbleidenden Gamplay um Welten besser augesehen und mit Sicherheit neue Maßstäbe im Außmaß eines Crysis setzen können. Aber nein, man musste ja unbedingt auf Lowlevel setzen.
 
@tommy1977: Ja stimmt, auch du hast Recht, es hätte wahrscheinlich bei weitem mehr aus Halo gemacht werden können, wenn Halo "PC-exklusiv" geworden wäre. Aber naja, Halo st auch so schon nicht schlecht, auch wenn ich es persönlich gar nicht gern zocke.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter