Windows 7 Service Pack 1: RC ab sofort verfügbar

Windows 7 Nachdem am Montag der Release Candidate des Windows 7 Service Pack 1 im Internet aufgetaucht ist, hat Microsoft den Download jetzt offiziell verfügbar gemacht. Alle Interessierten können sich die Vorabversion herunterladen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es irgendwo eine Aufstellung, welche Neuerungen (sofern vorhanden), Ergänzungen, etc. in dem SP enthalten sein sollen? Oder hat MS noch nichts diesbezüglich rausgerückt.
 
@pandabaer: genau, soll man es testen oder nicht?
 
@pandabaer: Die einzig wirklich bedeutende neuerung ist wenn ich mich nicht täusche ne verbesserung am Remote Desktop. Irgendwas mit bessere Medien unterstützung.
 
@pandabaer: Soweit ich gehört habe sind es "fast" nur Sicherheits / Stabilitäts und Kompatibilitätsupdates. Neue Funktionen soll es glaube ich nicht geben.
 
@pandabaer: Mh, diese Information fehlt mir auch irgendwie, auch schon in den letzten News zum SP1. Und wenn keine weiteren Infos bekannt sind, kann man das ja auch schreiben.
 
@pandabaer: Für Windows 7 ist es eine Updatesammlung. Ganz anders sieht es beim Server 2008 R2 aus, für den der Servicepack auch ist (gleicher Kernel). Hier wird der Remote Desktop Server um 3D Fähigkeiten erweitert und er erkennt beispielsweise das du im Remote Desktop ein Video schaust und sendet dann nicht das entpackte Video über die Leitung sondern den komprimierten Stream und erst der Client entpackt das Video und zeigt es an (vorausgesetzt beide Seiten haben alle nötigen Codecs) Dadurch kannst du auch über Remote Desktop mit normaler DSL Leitung ein FullHD Video, Fullscreen ruckelfrei ansehen. Außerdem gibt es im Bereich HyperV deutliche Verbesserungen. Eine flotte 3D Karte kann nun auch für die Virtuellen Maschinen genutzt werden und es ist überhaupt möglich einen Server mit AMD oder NVIDIA Treiber zu betreiben und dabei HyperV zu aktivieren ohne das die Kiste beim Booten abschmiert. Letzteres ist überaus Praktisch wenn man beispielsweise auf einem Notebook den Server nutzt um in Virtuellen Maschinen etwas präsentieren zu können, das Gerät aber sonst eher als Workstation verwendet (http://www.win2008r2workstation.com/)
 
@pandabaer: Die Aufstellung gibt's, nämlich im Windowsteamblog oder hier auf Winfuture, die Berichte sind jeweils Monate alt. Das SP enthält die ganzen Hotfixes plus ein paar Änderungen für Remotedesktop, was aber nur auf Windows Server zutrifft.
 
wäre auf die finale Version, nach RC1 Installation, updatebar?
 
@gibbons: Sie werden ab 30. August 2011 daran erinnert, dass die RC-Version am 30. November 2011 abläuft. Dann müssen Sie ein Upgrade auf einen neueren Build ausführen oder die RC-Version deinstallieren und zum RTM-Build zurückkehren. Generell würde ich eine neu Installation empfehlen.
 
@Sydney: "Sie" ^^ Oh, das lese ich dieses Jahr zum ersten Mal in einem/r Forum/Diskussion :-)
 
@Onno: Copy Paste :)
 
@Sydney: Ach so. Alles klar :-) Mir fehlen dann die Gänsebeinchen "" :-D
 
@gibbons: Warscheinlich nicht. War bei MS bisher nie der Fall.
 
Der RC eines Servicepacks ist doch irgendwie sinnlos, oder?
 
@Rico206: Für Tester oder Interessierte mags schön und interessant sein. Ich persönlich würde mir nix so tief ins System eingreifende installieren. Es sei denn, man mag die Windows-neuinstallation. Die geht ja bei Win 7 schneller als die Install von Nero 10 Multi Suite... :-)
 
@Onno: Wieso in der VM ist das alles kein ding.Sowas sollte man eh nicht produktiv einsetzen
 
@RedBaron: Aber ein SP dient doch großteils der Verbesserung der Sicherheit eines OS, quasi eine Sammlung aller bisherigen Updates. Warum als davon eine "nicht fertige" Version installieren?
Bei Win7 RC war das was anderes, da hatte man ne Zeit lang ein OS für umme ;)
 
@RedBaron: So sehe ich das auch. Wozu sollte ich mir auf ein Produktivsystem ein RC draufspielen und danach wieder alles neu aufsetzen? Nein, Danke! Dafür gibt es andere -kostenlose- alternativen wie "Virtual PC von Microsoft" oder "VirtualBox". Und die Geschwindigkeit ist auch vollkommen ok für diejenigen die heute halbwegs aktuelle Hardware haben.
 
@Onno: ja nero ist echt das schlimmste, mit abgewählten sachen oder nicht, es dauert hundert jahre. angemerkt der aufwand für ne funktion die man zu usb stick zeiten garnicht wirklich braucht^^
 
@Rico206: Bei mir kommt in ca 2 Wochen eh ne neue Grafikkarte in den PC, das nehme ich zum Anlass Windows komplett neu zu installieren, warum sollte ich in den 2 Wochen das System dann nicht gescheit zu klump schlagen und auch noch den SP1 RC aufspielen. Habe nichts zu verliehen ;)
 
@CreechNB: Aha wegen einer neuen grafikarte also win neu aufsetzen auch nicht schlecht."Husten wir haben ein pc problem-lösung-format c:".Die fraktion stirbt wohl nie aus.
 
@Carp: Mit ist vollkommen klar, dass das format c: nicht sein muss, aber ich bevorzuge von Zeit zu Zeit die Holzhammermethode, und neue Hardware ist ein guter Grund dafür. Einfach mal nen Abend den Fernseher aus lassen und dafür Windows und ein paar Programme installieren. Man könnte es fast als Hobby bezeichnen.
 
@Rico206: Was ist mit Systemadmins, die über 1000 PCs verwalten müssen und sich natürlich dafür interessieren, ob nach dem ersten Service Pack für Windows 7 ihr Softwaregedöns weiterhin funktioniert?
 
Wird man das SP1 eigentlich in den Win7-Datenträger integrieren können? Ich würde in meinem konkreten Fall eine komplette Neuinstallation von Win7+SP1 einem Update des bestehenden Win7-Systems auf SP1 vorziehen und würde mir aus diversen Gründen gerne die Neuinstallation von Win7 und ein anschließendes Update auf SP1 ersparen.
 
@X.Perry_Mental: Gibt sicher bald etwas vergleichbares wie nLite/vLite für Win7, damit geht das dann.

Edit: Hab hier http://tinyurl.com/mamugf was gefunden, mit dem es funktionieren könnte.
 
@X.Perry_Mental: Eventuell kommt ja selbst von Mircosoft ein neuer Datenträger raus auf dem das SP intigriert ist. So wie bei Windows XP inkl. SP2. Diese gab es ja auch offizell.
 
@X.Perry_Mental: Man wird auf digitalriver sicherlich ein fertiges ISO downloaden können...
 
@JanKrohn: ich denke auch, dass ich zu meiner Downloadversion mal einen physischen Datenträger anfordern werde :) Ansonsten bleibt mir wohl auch nur eine neue ISO
 
@JanKrohn: Wie erhält man denn Zugang zu den digitalriver-Downloads? Muss man einfach seinen Key angeben, oder ein nettes Mail schreiben, dass man gerne Zugang hätte? Auf der Seite, die ich gefunden habe, waren die Downloads nicht wirklich frei zugänglich.. Danke!
 
@X.Perry_Mental: Wird wie bei Vista sein. Du wirst zum gegebenen Zeitpunkt sicher eine Downloadquelle fürs Original-Image von Microsoft finden. Die selbstgestrickte Integration funktioniert bereits seit Vista vollkommen anders als unter XP (wo sie noch vorgesehen war), ich zumindest werde davon die Finger lassen und o. g. MS-Image abwarten, da weiß man, was man hat ^^
 
Dieses Service Pack enthält alle bisherigen Updates, welche somit nach einer Neuinstallation nicht erst bei Windows Update heruntergeladen werden müssen - in dieser Zeit wäre der PC ja offen wie ein Scheunentor. Man kann dieses Service Pack dann bereits installieren, bevor man den PC ans Internet anschließt bzw. an Kunden ausliefert.
Neuerungen für bereits laufende und dem aktuellen Updatestand entsprechende Systeme dürfte es keine geben.
 
@Bitfreezer:@Bitfreezer: Kenn du denn nicht die Winfuture Updatepacks?! http://winfuture.de/UpdatePack
 
@Bitfreezer: Das stimmt so nicht. Servicepacks sind nicht nur Updatepacks. Es gibt auch Neuerungen die Remotesitzungen zwischen Win7 und Win7 Server betreffen. Außerdem sollte man das RC1 auf keinen Fall für Kunden installieren.
 
Das Beta Tests sinnvoll sind ist keine Frage. Aber wenn das ganze doch hauptsächlich einfach nur ein Updatepack ist (die ja dann auch wohl schon reichlich getestet wurden im einzelnen), wieso dauert es dann vom RC bis zur Final noch so lange? Das einzige was wohl neu sein soll ist doch eh nur remote Desktop..... Das könnte man doch auch einfach mal als optionales Update raushaun..... das soll keine Ungeduld sein, ich bin auch mit einzelupdates zufrieden, ich versteh es nur einfach nicht....
 
Wie halt bei jeder neuen Variante immer nur der Installer gezeigt wird (der sich ja eh - abgesehen vom Versionsname in den Lizenzbedingungen - nicht ändert) und keine sichtbaren Neuerungen
 
SP1 RC werde ich mal auf meiner 2. Platte (Klon) testen. Wer nur eine "Original-Platte" und kein System-Backup besitzt, der sollte auf das Testen lieber verzichten.
 
@eolomea: wieso? immer diese aussagen weil irgendwo "rc" davor steht...
 
@Mezo: Viel Spaß beim Testen auf einem Produktivsystem. Nach der Installation von SP1 RC läuft Windows 7 wie geschmiert oder wie abgeschmiert. Wer weiß das schon im Voraus. Ist auch egal. Einer Neuinstallation mit allem Drum und Dran steht ja schließlich nichts im Weg. Also nichts wie ran und SP1 RC bedenkenlos und ohne Sicherung auf die "Original-Platte" installieren. - So kann man deine Bemerkung auffassen.
 
@eolomea: Naja wenn ich die beta schon erfolgreich laufen hab, sollte dann die RC schlimmer sein?
 
Also bei mir haute es nich hin. Etwa ne halbe Stunde dauerte die Installtion, danach Neustart. Konfiguration des Service Packs bis 99 %, dann Abbruch und Versuch, die Konfiguration rückgängig zu machen. Klappte nich. Windows startete nicht mehr. Habe mit dem Windows Reparatur-Programm den Windows Start wieder hergestellt und dann das System-Backup, dass ich vorher erstellt hatte, wieder hergestellt. Ich rate DRINGENDS dazu, vorher ein System-Backup zu erstellen, falls die Installation auch bei einigen von euch fehl schlagen sollte. Gruß Mirko
 
@Octo-Makta: Jetzt tue ich mal so deppert wie einige Windows 7 interessierte die unbedingt auf das SP1 warten wollten, bevor sie es sich kaufen.

"Also ich warte jetzt das SP2 ab. :-p"
 
@Octo-Makta:
das installieren ging bei mir ohne Probleme , nach 25 Minuten war alles vergessen und das System hat sauber neugestartet
 
wer nicht wegen Probleme unbedingt mus sollte lieber noch warten um neue Schwierigkeiten zu vermeiden...wer nicht glaubt mal Google nutzen...den ersten Aufguß installieren ist nicht immer klug....Waidmannsheil denne...
 
@LaBeliby: Ich denke jeder muss das selbst wissen und jeder sollte sich vorweg das Wissen aneignen, was es heißt eine RC, Beta oder sogar eine Alpha zu installieren, wobei das immer schwammiger geworden ist. Ich selbst benutze seit einem Jahr Mac, aber versorge bei mir in der Familie mehrere Computer, welche alle mit Windows 7 laufen. Dort spiele ich das Service Pack 1 noch nicht auf, weil es dabei um die best mögliche Stabilität geht. Jedoch auf meiner Bootcamp Partition ist es schon drauf, weil ich zu neugierig bin. Probleme habe ich keine, aber Vorteile habe ich noch nicht erkannt.
 
Ich nehm an das Win7 sich die Fenstergrößen immer noch nicht merken kann. Und das öffnen einer Datai in Listenansicht beim vollem Fenster in der rechten hälfte ist nicht möglich weil die Datei nach dem 1. Mausklick nach links gescrollt wird und der 2. Mausklick zwangsläufig die hintere markiert. Logisch ist auch wenn man den Dienst Stromversorgung deaktiviert das man keinen Sound mehr hat. ist doch klar oder ?
 
@Montag: mein XP konnte sich schon die Fenstergrößen merken, das Vista danach auch und Windows 7 erst Recht, sogar wo das Fenster auf dem Bildschirm zuletzt war. In der Listenansicht wird nach 1. anklicken gar nichts gescrollt. Und wenn ich den Dienst Stromversorgung deaktiviere geht mein Sound trotzdem. Kann es sein dass Du eine Herausforderung mit Deinem PC / Deinen PCs hast oder Dein Wissen über gewisse Grundeinstellungen eines Windows-Betriebssystems mangelhaft sind ? ;-)
 
@StrunzDumm: Es freut mich zu hören das du die gleichen bugs hast wie ich ohne das du es gemerkt hast. ^^
Wenn du den Dienst Stromversorung deaktivierts starte mal den PC neu wenn du grad den Sound abspielst. In der Listenansicht muß du ganz nach rechts scrollen und versuch mal mit 2 Mausklicken eine Datai im rechten Fenster zu öffnen.
Wie du sagtes kann Win7 nur das "letzte" Fenster merken aber nicht z.B. von CD-Rom eine bestimme Fentergröße das immer rechts oben geoffnet wird und die Festplatte ein größeres Fenster das links geöffnet wird. Die eingestellten individuellen Fenstergrößen kann sich Win7 sich nicht merken nur immer die letzte Fenstergröße für alle Ordner. In der Tat XP konnte sich alle Fenster merken !
 
Habs drauf, mit meiner SSD hats ca 8 min gedauert... läuft top. sprich nix gegen eine installation...
 
@Pug206XS: Doch. Es ist ein RC, also nichts fertiges. Auf zuverlässigen Produktivsystemen hat das nichts zu suchen.
 
@Necabo: wenn es doch läuft wie bei mir lass ich es drauf
 
Das die so Lange für ein Update pack brauchen ist merkwürdig. Da ist Winfuture mit ihrem Update Pack Schneller drann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles